ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. iDrive Navigation CIC Professional defekt - Was tun?

iDrive Navigation CIC Professional defekt - Was tun?

BMW X3 F25
Themenstarteram 29. Mai 2016 um 21:22

Guten Abend,

meine Navigationseinheit CIC Professional ist defekt und ich frage mich, was ich nun tun kann.

Zum Wagen:

X3 F25 30d

Bj 2012

Vor 8 Wochen beim Händler samt Gewährleistung und 1 Jahr Garantie gekauft. Jedoch 500km entfernt!

Beim Kauf hat der Händler zugesichert, dass alle Störfälle über den lokalen BMW-Händler abgewickelt werden können. Gesagt getan. Das Autohaus angerufen und informiert, dass die zentrale Navi-Einheit nicht mehr funktioniert. Diese hat gesagt, ich solle zu BMW, den Fehler analysieren lassen, der Kostenvoranschlag geht direkt ans Autohaus, die segnen das ab und BMW bekommt die Freigabe zur Reparatur.

Den Wagen die Tage also verheißungsvoll abgegeben, die Kontaktdaten von einem Händler da gelassen. Alles sollte nach Plan gehen. Zwischendurch kam noch ein Anruf: Die Batterie ist defekt. Nach 3,5 Jahren? Nagut, laut BMW können sie mich nicht mit der alten vom Hof fahren lassen.

Nach 3 Tagen dann der Anruf: Die komplette Einheit muss getauscht werden. Leider möchte die Garantie das nicht übernehmen... Mist. Also erstmal zu BMW und den Wagen abholen. Dann der Schlag. 700€ werden verlangt für den Tausche der Batterie und einen fehlgeschlagenen Versuch die Software neu aufzuspielen. Auch mit Handeln war nichts zu machen. Zähneknirschend wurde gezahlt und der Wagen praktisch im Status Quo wieder mitgenommen. Navi immer noch defekt.

Die Symptome:

-Der Bildschirm bleibt bis auf das BMW Logo schwarz

-Alle 1-2min startet das Navi durch

-Radioton kommt

-Surroundview geht

1. Ist der Händler in der Pflicht das Navi zu reparieren oder reparieren zu lassen? Abgesehen von der Garantie, welche solche Fälle nicht übernimmt, hat der Wagen doch eine Gewährleistung und der Händler muss alle Defekte in den ersten 6 Monaten übernehmen. Wie seht ihr das?

2. Welche Möglichkeiten bestehen, dass ich den Wagen anderweitig repariere kann? Gibt wohl diverse Elektronikgeschäfte, die sowas machen, aber keine ansatzweise in meiner Nähe.

3. Kann ich mir bei eBay eine CIC Einheit besorgen und selber tauschen? Muss dann wohl noch codiert werden?

4. Startet der Wagen auch, wenn ich die CIC Einheit ausgebaut habe? (Um sie zB zur Reparatur einzuschicken.)

 

Danke für alle Tipps!

Stumpen

Beste Antwort im Thema

Stumpen88, die geschilderte Vorgehensweise kann ich auch nicht ganz nachvollziehen und ich befürchte, zumindest auf den bereits gezahlten 700 Euro wirst du sitzen bleiben. Weiterhin vermute ich, du wirst kaum um eine weitere 500km Anreise herumkommen (mit Übernachtung, oder mehrmaliger Fahrten).

Nach einem Gebrauchtwagenkauf 500km entfernt hatte ich eine ähnliche Situation mit einem Defekt, der mittels Gewährleistung und/oder Garantie beseitigt werden sollte, aber ich hatte großes Glück im Unglück. Nach Fehleranalyse daheim wurde Kostenübernahme durch die EuroPlus-Versicherungsgesellschaft (Allianz) vom lokalen Service-Mitarbeiter angefragt, aber abgelehnt. Als nächstes wurde Kostenvoranschlag an den Verkäufer geschickt und dort Kostenübernahme akzeptiert. Zwei Vorteile hatte ich: Der elektronische Defekt wurde sofort bei Fahrzeugübergabe erkannt und protokolliert. Sowohl lokaler Service als auch Verkäufer waren BMW-Niederlassungen, also nicht noch ein "Vertragshändler" im Spiel. Die Abrechnung konnte dann zwischen den NL "intern" erfolgen, Kosten bei mir: Zeit & ein Straßenbahnticket.

Wenn dein verkaufender BMW-Händler dir empfiehlt, dass auch der lokale Händler alles abwickeln kann, bezieht es sich vermutlich auf die Abrechnung über die EuroPlus-Garantie mit einem Jahr Laufzeit? Und beide beteiligten Autohäuser sind voneinander unabhängige Händler, keine BMW Niederlassungen? Schlechte Ausgangslage.

Dem BMW-Service ist es im ersten Augenblick natürlich lieb, wenn jegliche Defekte über die Versicherung abgerechnet werden. Aber Achtung, die Bedingungen schließen auch vieles aus, einfach mal das Kleingedruckte lesen. Und gerade in den ersten 6 Monaten nach Kauf, also im Zeitraum der Händlergewährleistung, werden sie vieles sowieso ablehnen, dann müsste der (verkaufende) Händler im Zweifel die Kosten übernehmen... Und das wiederum ist bei Elektronik vermutlich eher schwierig.

Eine Beauftragung zur Reparatur solltest du in jedem Falle erst dann machen, wenn klar ist, wer welche Kosten übernimmt.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Das würde ich nicht so akzeptieren wollen. Du hast ihn bei BMW gekauft und hast 1 Jahr Gebrauchtwagen Garantie.

Warum wollen die den nicht zahlen?! Rufe doch deinen Händler an und schilder ihm das.

Zu Not beis in den sauren Apfel und fahr zu deinem Händler hin wo du ihn gekauft hast wenn der bei dir nicht spurt.

Also wenn du den X3 erst vor 8 Wochen beim Händler gekauft hast, dann würde ich das Auto wieder zum Händler bringen und es erst wieder im reparierten Zustand abholen. Wie er das macht ist alleine sein Problem.

Ich versteh schon, dass es mühsam ist wenn der Händler 500km weit entfernt ist, aber ich würde da nicht selbst herumbasteln oder jemand anderen damit beauftragen.

Du kannst ja nochmals anrufen und fragen wie sein Lösungsvorschlag nun aussieht.

Hallo,

warum lässt Dich BMW nicht mit der alten Batterie vom Hof fahren? Schon komisch!

Trotz allem, Verkäufer anrufen, er ist in der Pflicht! Wenn von dort nichts kommt, ab zum Anwalt.

Welcher BMW-Händler war am X3 dran und wer hat den Wagen verkauft?

mfg

Du hast Gewährleistung und der Hänlder hat gesagt, Du sollst zu BMW, also schick ihm die Rechnung.

Dumm war, dass Du BMW überhaupt beauftragt hast, Du hättest garnichts beauftragen, nur Analyse machen lassen sollen.

Hast Du die Sicherungen überprüft?

Themenstarteram 30. Mai 2016 um 18:09

Ich habe BMW nicht mit der Reparatur beauftragt. Nur mit einem Kostenvoranschlag, welcher an das Autohaus (freier Händler) geschickt werden sollte. Dort wurde schon angedeutet, dass auch der Kostenvoranschlag Geld kosten würde, welches ich wohl erstmal vorstrecken müsste.

Telefonisch wurde dann mitgeteilt, dass die Batterie hinüber ist. Die muss getauscht werden. Auch dort wurde schon angedeutet, dass die Batterie als Verschleißteil wohl nicht vom Händler übernommen wird.

Hätte ich noch ein weiteres Fahrzeug würde ich den Wagen einfach hinbringen. Aber ich habe nur den einen und den brauche ich in den nächsten Wochen. Es geht leider nicht anders.

Gerade nochmal mit dem Händler gesprochen. Die Garantie deckt das nicht ab. Habe ihn dann darauf angesprochen, dass ich auch lieber von der Gewährleistung anstatt von der Garantie gebrauch machen würde. Das hat ihn nicht weiter gestört. Es sind wohl nur Antriebsdefekte abgedeckt. Er kann da nix machen. :(

Bin grad ein wenig ratlos, was ich noch machen kann.

Stumpen88, die geschilderte Vorgehensweise kann ich auch nicht ganz nachvollziehen und ich befürchte, zumindest auf den bereits gezahlten 700 Euro wirst du sitzen bleiben. Weiterhin vermute ich, du wirst kaum um eine weitere 500km Anreise herumkommen (mit Übernachtung, oder mehrmaliger Fahrten).

Nach einem Gebrauchtwagenkauf 500km entfernt hatte ich eine ähnliche Situation mit einem Defekt, der mittels Gewährleistung und/oder Garantie beseitigt werden sollte, aber ich hatte großes Glück im Unglück. Nach Fehleranalyse daheim wurde Kostenübernahme durch die EuroPlus-Versicherungsgesellschaft (Allianz) vom lokalen Service-Mitarbeiter angefragt, aber abgelehnt. Als nächstes wurde Kostenvoranschlag an den Verkäufer geschickt und dort Kostenübernahme akzeptiert. Zwei Vorteile hatte ich: Der elektronische Defekt wurde sofort bei Fahrzeugübergabe erkannt und protokolliert. Sowohl lokaler Service als auch Verkäufer waren BMW-Niederlassungen, also nicht noch ein "Vertragshändler" im Spiel. Die Abrechnung konnte dann zwischen den NL "intern" erfolgen, Kosten bei mir: Zeit & ein Straßenbahnticket.

Wenn dein verkaufender BMW-Händler dir empfiehlt, dass auch der lokale Händler alles abwickeln kann, bezieht es sich vermutlich auf die Abrechnung über die EuroPlus-Garantie mit einem Jahr Laufzeit? Und beide beteiligten Autohäuser sind voneinander unabhängige Händler, keine BMW Niederlassungen? Schlechte Ausgangslage.

Dem BMW-Service ist es im ersten Augenblick natürlich lieb, wenn jegliche Defekte über die Versicherung abgerechnet werden. Aber Achtung, die Bedingungen schließen auch vieles aus, einfach mal das Kleingedruckte lesen. Und gerade in den ersten 6 Monaten nach Kauf, also im Zeitraum der Händlergewährleistung, werden sie vieles sowieso ablehnen, dann müsste der (verkaufende) Händler im Zweifel die Kosten übernehmen... Und das wiederum ist bei Elektronik vermutlich eher schwierig.

Eine Beauftragung zur Reparatur solltest du in jedem Falle erst dann machen, wenn klar ist, wer welche Kosten übernimmt.

@Stumpen88 Deine letzte Antwort überschnitt sich mit meiner ersten, und du klärst schon ein paar Dinge auf.

Versuchen könntest du noch folgendes: Bitte den lokalen Händler darum, beim verkaufenden Händler die Arbeitsstunden verrechnen zu können. Bei meiner BMW NL ging das problemlos, bei zwei von einander unabhängigen Händlern ist es vermutlich eine Frage der Kulanz (Kalkulation, Verhandlung, Prinzipien, ...).

Über die Gewährleistung müssten 100% der Kosten übernommen werden.

Hallo,

ein Teil der 700,- wären bei einer anwaltlichen Beratung besser aufgehoben.

Leider kommt Batteriewechsel beim Händler langsam an den "Verdienst" wie Ölwechsel heran.

Batterie online bestellen, einbauen---fertig. Markenbatterie unter 100,-, aber nun leider zu spät

Themenstarteram 31. Mai 2016 um 8:45

Moin, und danke schonmal für die bisherigen Tipps! :)

Wenn ich nur den Rat bekommen hätte, ich solle in nächster Zeit die Batterie wechseln, hätte ich mich in Ruhe informieren können. In dem Fall kam telefonisch die Aussage, die Batterie muss dringend gewechselt werden. Man könnte mich damit gar nicht mehr vom Hof fahren lassen. Welche Wahl bleibt dem kleinen Mann von der Straße da noch?

Mir war auch im Hinterkopf, dass man bei BMW nicht einfach so die Batterie wechseln kann, sondern dass das BMW diese danach noch freischalten muss. Daher war ich dem Moment ein wenig überrumpelt und dachte, ich habe eh keine Alternative. Klar. Hinterher ist man schlauer. :(

Wie gesagt. Gekauft wurde der Wagen bei einem freien Händler. Repariert werden sollte er bei BMW direkt.

BMW sollte zunächst nur einen Kostenvoranschlag erstellen. Aber schon bei der Abgabe des Wagens wurde mir mitgeteilt, dass schon eine Voranalyse+Kostenvoranschlag Arbeitszeit und damit Geld kosten, dass ich definitiv erstmal vorstrecken sollte. Auch da: Mir blieb nicht wirklich eine Alternative.

Interessant wäre für mich zu wissen, ob das fest installierte Navi bzw. die zentrale iDrive-HeadUnit von der Gewährleistung mitinbegriffen ist. Der Händler hat das gleich verneint. Angeblich umfasst die Gewährleistung nur Antrieb+Karosserie.

Das kann ich aber einfach nicht glauben. Vor ein paar Jahren hatte ich einen Golf vom Händler gekauft. Nach kurzer Zeit war der CD-Schacht und die Leitungen von der Klimaanlage defekt. Keins der beiden hat etwas mit Antrieb+Karosserie zu tun und ist nach dem Kauf aufgetreten. Trotzdem war der Händler sofort zur Reparatur bereit. Er meinte, das liegt im Rahmen der Gewährleistung und wird ohne groß nachzufragen erledigt. Und genauso hätte ich das in diesem Fall auch eingeschätzt.

Die gesetzliche Gewährleistung umfasst alles, auch die Batterie.

Themenstarteram 31. Mai 2016 um 10:36

Zitat:

@X6fahrer schrieb am 31. Mai 2016 um 09:38:57 Uhr:

Die gesetzliche Gewährleistung umfasst alles, auch die Batterie.

Danke! Kann man dies auch irgendwie belegen? Gibt es dazu irgendwelches Material/Fälle/Paragraphen etc.? Damit ich dem Autohaus oder dem Chef etwas um die Ohren werfen kann. Viell geben sie dann bei, ohne dass ich gleich mit dem Anwalt kommen muss.

BMW meinte, dass die Batterie zu einem früheren Zeitpunkt tiefenentladen war. Ich gucke mal, dass ich dazu das Prüfprotokoll ranbekomme.

Anwalt wäre auch dumm, kostet viel Geld.

Du kannst das auch der IHK melden.

Dort gibt es ein Schiedsgericht, das ist kostenlos.

Und wenn Du mit dem Auto und funktionierender Batterie hingefahren bist, ist die Werkstatt an der Tiefentladung schuld.

Gut wäre es natürlich, wenn Du nicht allein dorthin gefahren wärst, also einen Zeugen hättest.

Ich kenne das mit den Deppen in den Werkstätten, trotzdem ich ihnen sage, sie sollen den Schlüssel nicht im Auto lassen, lassen sie ihn drin.

Mein Auto hat keyless go und jedesmal entläd sich die Batterie, wenn er in einer Werkstatt ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%A4hrleistung

Zitat:

@X6fahrer schrieb am 31. Mai 2016 um 10:56:09 Uhr:

Ich kenne das mit den Deppen in den Werkstätten, trotzdem ich ihnen sage, sie sollen den Schlüssel nicht im Auto lassen, lassen sie ihn drin.

Mein Auto hat keyless go und jedesmal entläd sich die Batterie, wenn er in einer Werkstatt ist.

Das habe ich in 6 Jahren bei noch keiner BMW NL gesehen. Das Fahrzeug steht in der Halle oder auf dem Hof, und der Schlüssel liegt in einer Mappe. Stunden- oder gar tagelanges Parken des (offenen) Fahrzeugs auf dem Betriebsgelände gibt es bei den BMW NL hier nicht.

Stumpen88, bei der Frage ob Gewährleistung ja oder nein: Grundsätzlich gilt diese für das komplette Fahrzeug. Problematisch ist aber der Zeitpunkt des Effekts - bei Elektronik kann dieser theoretisch jederzeit auftreten und ist dann sofort da; Ausnahme sind (ungelöschte) Fehlerprotokolle, die auf eine bestimmte Fehlerursache schließen lassen. Siehe beispielsweise auch hier (erste zwei Absätze): http://www.frag-einen-anwalt.de/...fektem-Boardcomputer---f184672.html

Themenstarteram 1. Juni 2016 um 14:28

plonk, den Artikel hatte ich die Tage schon gefunden. Leider lässt er Raum für Interpration (der Anwalt wäre auch doof, wenn nicht). Muss der Fehlerzeitpunkt vor Kauf des Wagens protokolliert worden sein? Was ist generell mit Fehlern, die erst nach Kauf auftreten aber innerhalb der Gewährleistungsfrist sind, sogar noch vor der Beweislastumkehr?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. iDrive Navigation CIC Professional defekt - Was tun?