ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Ich will Felgen kaufen und brauche Rat bezüglich der Auswahl.

Ich will Felgen kaufen und brauche Rat bezüglich der Auswahl.

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 13. Februar 2021 um 18:28

Servus zusammen...

Wie die Überschrift schon sagt habe ich mir diese Felgen ausgesucht.

Die DM08 8,5 5x112 ET30 mit Reifen 225/40 R19 93Y.

Hier ist Link zu Felgen mit ABE.

https://www.felgenshop.de/.../

So wie ich das ABE verstehe , sollte die Felgen/Reifen Kombination passen .

Laut meinem FZG-Schein müssten die Passen. Die zulässige Belastung der Achsen ist VA 1095 HA 1070.

Ich möchte mir nur sicher sein dass es alles passt und ich nichts übersehen habe. Deswegen bitte um 2. Meinung.

Danke.

1613237009292
Ähnliche Themen
17 Antworten

Wenn du jetzt 205/60/16 Eingetragen hast und dann auf 225/40/19 gehen willst zeigt Dein Tacho bei Tempo 100 dann 2km/h zu wenig an . Das sollte Eigentlich keinen TÜV bekommen.

Themenstarteram 13. Februar 2021 um 18:44

Jetzt zeigt mein Tacho 3km zu viel .

Und Ja , die Reifen würde ich natürlich eintragen müssen damit es STVO-konform ist.

+1.5% bzw -2,5% Abrollumfang sind voll im Toleranzbereich.

Also ich lese da auch nichts mit ABE, da gibt es Gutachten für und 225er würde ich eher nicht verbauen. Es gibt ja keinen Sinn für, eingetragen werden muss es so oder so.

"A01- Nach Durchführung der Technischen Änderung ist das Fahrzeug unter Vorlage der

vorliegenden ABE unverzüglich einem amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfer für den

Kraftfahrzeugverkehr oder einem Prüfingenieur einer Überwachungsorganisation nach Nummer 4 der

Anlage VIIIb zur StVZO zur Durchführung und Bestätigung der in der ABE vorgeschriebenen

Änderungsabnahme vorzuführen."

Ich kenne es von diversen TÜV Terminen nur so das der Tacho zuviel aber nicht zu wenig anzeigen darf .

 

Was ja auch im eigenen Interesse ist .Soll auch nur als Erfahrungsaustausch im Sinne eines Forums sein.

Asset.HEIC.jpg

Die haben ja Gutachten ;)

Ist ja nicht so dass man sich irgendwas draufschrauben tut.

Die Tachos zeigen eher immer zu viel an. Wegstreckenzähler ist da interessanter.

Aber man kann ja Abrollumfang auch anpassen, so ist ja auch nicht. Ist aber gemäß Gutachten unnötig.

Themenstarteram 13. Februar 2021 um 18:59

Ach so , scheiße , ich dachte dass das ist eigentlich das ABE... Für die gibt es dann nur Gutachten.. aha.. Also TÜV sowieso ..

Und Steel234, welche Reifen würdest du verbauen ?

Und warum macht es kein Sinn mit 225? Das verstehe ich nicht ganz. Sind die zu schmal oder wie ?

Ja, weil der Fahrkomfort leidet und die Felge ratzfatz angefahren ist. Auf dem Astra bin ich 225/35R19 und so gefahren, also schön ist anders, aber dem kleinen Astra hat's noch optisch gepasst. Beim A4 sehen 225er komisch aus, finde ich.

Themenstarteram 13. Februar 2021 um 19:05

Was die Geschwindigkeit betrifft habe ich folgendes rausbekommen. Ich wäre schneller mit der gleichen Geschwindigkeit. Und es muss doch so sein dass auch 20 Zoll Räder verbaubar sind... Das wäre doch Unsinn denke ich wenn nicht.

1613238562668
Themenstarteram 13. Februar 2021 um 19:10

Ja aber nun...würde es funktionieren ?

Die DM08 8,5 ET30 R19 mit 225/40 R19 93Y mit Felgenkatenschutz... Ist teuerer Reifen aber größer gefällt mir nicht.

Und auch Wegs größere Chancen für Aquaplaning...

Ja, würde schon funktionieren. Ist halt sinnfrei, der Reifen hat wenig Reserven, muss mehr aufgepumpt werden, ist anfälliger und das mit Aquaplaning ist eigentlich bei modernen Reifen so eine Geschichte... Ist wie mit "schmale Winterreifen sind im Winter besser".

Aber kannst schon nehmen.

Ich fahre im Winter die Damina DM08 8,5 x 19" ET30 mit den Reifen Conti TS830P 245/35 R19 R01.

Was soll ich sagen, einen schmalleren Reifen würde ich dir auf keinen Fall empfehlen. Obwohl die R01 Ausführung eigentlich einen guten Felgenschutz bieten sollte, schließt Gummi mit dem Felgenhorn bündig ab. DM08 hat einen relativ stark herausragenden Horn. Gefühlt fällt die Felge auch breiter aus als die üblichen 8,5", die ich zuvor hatte. Schon der 245 breite Reifen ist etwas "gestretcht".

Bitte denke dran, dass die Felge ziemlich schwer ist, ca. 14,2 kg. Ich persönlich merke wie das negativ auf die Performance auswirkt. Dafür ist die Felge aber sehr günstig.

PXL_20201212_094618539.jpg
PXL_20201212_094636609.jpg
Themenstarteram 14. Februar 2021 um 8:19

Zitat:

Ich fahre im Winter die Damina DM08 8,5 x 19" ET30 mit den Reifen Conti TS830P 245/35 R19 R01.

Ich muss mich entschuldigen. Ich weiß nicht was ist schiefgelaufen , aber ich habe es anscheinend schlecht kontrolliert.

Die DM8,5 mit ET30 passen laut ABE nicht zu meinem A4 ohne dass ich Radhäuser modifiziere.

 

Wenn man an das Gutachten klickt dann öffnet sich nur Auszug für die Felgen , wenn man dann an die Reifengröße klickt kommt noch weiteres dazu . Und das eigentliche ABE ist oben links unter der Aufschrift "Gutachten - Diese Auflagen sind zu beachten "

 

Also die Felgen haben ABE. Somit Eintragungsfrei... und nur Reifen müssen Eingetragen werden, und Radhäuser müssen modifiziert werden. .. das ist schlecht..

 

Und Jetzt schaue ich dass eigentlich sorgenfreie Felgen wären die mit Breite 8.0 und nicht 8,5 ... die sind anscheinend zu breit und ich muss fast bei jede 8,5 Felge Radhäuser an eine Achse modifizieren .. und das ist nicht gut .

 

Hronos , hast du etwas am Radhaus modifizieren müssen ? Ich glaube nicht , oder doch ?

Du hast RS4 aber mit normalem A4 sollte da kein Unterschied in der Karosse sein... denke ich ..

 

Auf jeden Fall habe ich nochmal gründlich gesucht und folgendes gefunden.. :

https://www.felgenshop.de/.../

 

Felge : 8,0x19 5x112 ET28

Reifen : 225x40 r19

 

Leider ist es so dass ich breiteren Reifen nicht auswählen kann, weil dan muss ich laut dem Auszug Radhaus modifizieren...

Es muss nichts gemacht werden, die Auflagen mit Radhäusern stehen immer drin, es ist reine Absicherung vom Hersteller. Die standen selbst bei den 16" Felgen für meinen Astra drin, wo 19" drauf passen. Es ist eine gängige Praxis. Nicht beachten.

Es wird sogenannte Rad/Reifen Kombination eingetragen. Mit den zugelassenen Reifen für den A4 ist halt Änderungsabnahme nach 19.3 fällig, ist völlig egal.warum, ob wegen Reifen, Rad, oder beidem, es gibt ja TGA und fertig. Einfach hinfahren, kostet deswegen nicht mehr oder weniger, versteift dich nicht so drauf.

Mit 8J ET28 und 225er sieht das mit unter aber auch schon grenzwertig aus, also breite Spur mit schmalen Reifen.

Ich hab das mal im Reifenrechner eingegeben, schau mal drauf.

Die Räder stehen 6mm weiter raus als 8,5x19et40 mit 245ern.

Von daher:

Und original A4 19Zoll Felgen, wo du einfach gute Reifen zu kaufst?

Dann hast du nix einzutragen, wenn in den COC Papieren die Rad-/Reifenkombi drin steht.

Für gute Wintereifen zahlste dann zwischen 600 und 800Euro in der 245er Größe oder im Sommer sogar nur 400 bis 600Euro und fertig.

Screenshot-20210214-104754-samsung-internet
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Ich will Felgen kaufen und brauche Rat bezüglich der Auswahl.