ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. HUK Autoservice statt BMW?

HUK Autoservice statt BMW?

BMW 3er F30
Themenstarteram 11. Febuar 2018 um 12:55

Hallo zusammen,

die HUK (HUK Autoservice) bietet für ihre Kunden seit einiger Zeit über ihre Partnerwerstätten Inspektionen zu sehr günstigen Preisen an. So kostet die fällige Inspektion nach vier Jahren bei einem F30 330d 299 Euro für folgende Arbeiten: Luftfiltereinsatz wechseln, Ölservice mit Filterwechsel, Mikrofilterwechsel Klimaanlage, Kraftstofffilter erneuern, diverse Prüfungen nach Herstellervorgabe. Nach Angaben der Werkstatt werden Markenöle und -ersatzteile verwendet und die Inspektion nach Herstellervorgabe durchgeführt.

Beim Freundlichen werden für dieselbe Inspektion 720 Euro aufgerufen. Mit der Partnerwerkstatt habe ich bei zwei Kaskofällen bereits sehr gute Erfahrungen gemacht. Was sagt ihr? Schon Erfahrungen mit diesem Partnerprogramm?

Danke für alle Hinweise!

Ähnliche Themen
16 Antworten

Ws ist das für eine "Partnerwerkstatt"?

Würde mich auch interessieren was das für eine Partnerwerkstatt sein? Also die Partner von der huk zb carglass kann ich nicht empfehlen zumindest hier bei uns in der Nähe nicht

Themenstarteram 11. Febuar 2018 um 13:13

Das ist eine freie Werkstatt in Bonn, aber keine der bekannten wie ATU oder PitStop. Macht auch Karosseriearbeiten und wird von der HUK empfohlen, wenn man dort einen Tarif ohne freie Werkstattwahl abschließt. Wie gesagt, habe mit den Kasko-Reparaturen gute Erfahrungen gemacht.

Ihr könnt auf dieser Seite schauen, welche Werkstätten das sind, auch in eurer Nähe.

Naja, kann man glaub ich kaum Pauschal sagen. Kulanz etc. ist dann bei BMW natürlich Flöten, allerdings is der Service Preisgünstiger. Man kann ich so ein Auto nie reingucken wie man besser fährt. Vllt hast du Glück und brauchst nie Kulanz von Bmw. Vllt hast du Pech und verbaust dir damit 1000++ Euro. Ich würde sagen das ist Glück und eventuell abschätzung was anfällt.

Verkauf ich das Auto, fahr ich es bis es auseinander fällt wie alt ist es etc. etc. sind eben alles Fragen, die jeder für sich beantworten muss.

Für mich wärs nix

Kommt auf die Laufleistung/Alter an. Ab ca. 150tkm, wo Kulanz zunehmend unwahrscheinlicher wird, würde ich diese Option evtl. in Erwägung ziehen. Davor aber nicht. 720 EUR würde ich aber auch nicht zahlen, sondern Teile anliefern. Dann kostet alles ca. 450 EUR. Da der Unterschied dann nicht mehr so gross ist, erledigt sich die Geschichte.

Themenstarteram 11. Febuar 2018 um 17:32

Zitat:

@lightyear36 schrieb am 11. Februar 2018 um 15:25:21 Uhr:

720 EUR würde ich aber auch nicht zahlen, sondern Teile anliefern. Dann kostet alles ca. 450 EUR. Da der Unterschied dann nicht mehr so gross ist, erledigt sich die Geschichte.

Mit den Teilen, da meinst du in erster Linie das Öl, richtig?

Zitat:

@McBonn schrieb am 11. Februar 2018 um 17:32:46 Uhr:

Zitat:

@lightyear36 schrieb am 11. Februar 2018 um 15:25:21 Uhr:

720 EUR würde ich aber auch nicht zahlen, sondern Teile anliefern. Dann kostet alles ca. 450 EUR. Da der Unterschied dann nicht mehr so gross ist, erledigt sich die Geschichte.

Mit den Teilen, da meinst du in erster Linie das Öl, richtig?

Das Öl macht das Grossteil aus, ja.

Würde ich erst dann machen, wenn die Kulanzregelung kein Thema mehr ist. Hatte bei meinen HUK-Partnerwerkstätten nie Probleme gehabt und würde dort mein Wagen ohne Bedenken abgeben. (Kommt natürlich auf die Werkstatt an).

Den Bremsenservice (Belege+Backen) werde ich dort auch machen lassen...

Wie bist du auf die Aktion aufmerksam (gemacht) worden?

Themenstarteram 11. Febuar 2018 um 22:21

Zitat:

@.John.Smith. schrieb am 11. Februar 2018 um 18:45:40 Uhr:

Würde ich erst dann machen, wenn die Kulanzregelung kein Thema mehr ist.

Wie bist du auf die Aktion aufmerksam (gemacht) worden?

Mögliche Kulanz ist ja wirklich ein wichtiges Thema bei der Abwägung. Aber ab wann ist denn Kulanz kein Thema mehr? Meiner ist jetzt vier Jahre alt und hat rund 44.000 auf der Uhr. Hatte ich bislang nicht so in Betracht gezogen. Aufmerksam wurde ich durch ein Anschreiben der Versicherung vor einigen Wochen.

Ich hab nach über 5 Jahren und knapp 120 tkm noch eine Rostausbesserung auf Kulanz bekommen.

Auf die Steuerkette des N47-Dieselmotors gibt BMW laut Wikipedia wohl bis 200 tkm/8 Jahre Kulanz.

Ist halt immer ne Abwägungssache, ob man durch den Service in der freien Werkstatt mehr sparen kann als dass ich evtl. Reparaturen beim blau-weißen Händler noch auf Kulanz bekomme.

Bei mir liefen das gerissene Flexrohr und die Rostausbesserung auf Kulanz.

Grober Richtwert ist ein Alter von ca. 5 Jahre, wobei einige auch mit einigen Jahren mehr Kulanz bekommen haben. Ich persönlich würde mit 7 Jahren die Inspektion nicht mehr bei BMW machen...

zum Thema kulanz gibt es aber hier einige Threads

Zitat:

@.John.Smith. schrieb am 11. Februar 2018 um 18:45:40 Uhr:

Würde ich erst dann machen, wenn die Kulanzregelung kein Thema mehr ist. Hatte bei meinen HUK-Partnerwerkstätten nie Probleme gehabt und würde dort mein Wagen ohne Bedenken abgeben. (Kommt natürlich auf die Werkstatt an).

Den Bremsenservice (Belege+Backen) werde ich dort auch machen lassen...

Wie bist du auf die Aktion aufmerksam (gemacht) worden?

Was meinst du mit Backen? Was lässt du da machen?

Zitat:

@McBonn schrieb am 11. Februar 2018 um 13:13:03 Uhr:

Das ist eine freie Werkstatt in Bonn, aber keine der bekannten wie ATU oder PitStop. Macht auch Karosseriearbeiten und wird von der HUK empfohlen, wenn man dort einen Tarif ohne freie Werkstattwahl abschließt. Wie gesagt, habe mit den Kasko-Reparaturen gute Erfahrungen gemacht.

Ihr könnt auf dieser Seite schauen, welche Werkstätten das sind, auch in eurer Nähe.

Endlich gibt es mal eine Möglichkeit die Partnerwerkstätten zu checken. Ich stand bei

Versicherungsabschluss auch vor der Wahl ob ich bei der Kasko einer Werkstatbindung zustimme.

Habe mich dagegen entschieden da die HUK damals keine Liste mit diesen Werkstätten zur Verfügung stellen wollte. Allerdings ist die Auswahl welche ich gerade geprüft habe für meinen Postleitzahlen Bereich mehr als dürftig. Danach müßte ich mind. 60km bis zu einer der Werkstätten fahren!

Zitat:

@.John.Smith. schrieb am 12. Februar 2018 um 09:08:54 Uhr:

Grober Richtwert ist ein Alter von ca. 5 Jahre, wobei einige auch mit einigen Jahren mehr Kulanz bekommen haben. Ich persönlich würde mit 7 Jahren die Inspektion nicht mehr bei BMW machen...

5 Jahre ist eine gute Zahl, u.a. auch deshalb, weil BMW nicht wie alle anderen Feld-Wald-und-Wiesen-Hersteller dann die Mobilitätsgarantie gibt. Ab 5 Jahren ist es für die Mobiliätsgarantie "egal" ob der Service bei BMW gemacht wird oder nicht: es gibt einfach keine mehr... :(

Welche Schlüsse zum Vertrauen des Herstellers in seine Produkte kann ich daraus ziehen? :confused:

Deine Antwort
Ähnliche Themen