ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Hinterachse nach 16 Jahren R171

Hinterachse nach 16 Jahren R171

Mercedes SLK R171
Themenstarteram 11. März 2023 um 7:37

Hallo

Glaube der Hinterachsträger hält noch eine zeitlang.

Ciao olderich

Hinterachsträger r171 nach 16 Jahren
Ähnliche Themen
14 Antworten

Da war irgendwas mit Rost und Kulanz. Mußt Du Mal hier suchen. Grüße

Themenstarteram 11. März 2023 um 7:48

Hallo

ja, Rost reicht aber nicht, muß schon heftig durchgerostet sein.

Hoffe ja, dass der HAT noch lange hält. Ist ja nur ein bisschen Rost.

ciao olderich

Toi Toi Toi

Themenstarteram 11. März 2023 um 8:25

Hallo

Hatte schon überlegt, den HAT professionell aufbereiten zu lassen im eingebauten Zustand.

Wenn der Rost nur aussen ist geht das vermutlich.

Nehme aber an, dass auch innen Rost ist und von innen Durchrostung kommen kann.

Also warte ich bis der TÜV meckert bzw. Schaue immer mal danach.

Vielleicht gibt es ja in 5 Jahren auch noch Kulanz.

Ciao olderich

Zitat:

@olderich schrieb am 11. März 2023 um 09:25:22 Uhr:

Hallo

im eingebauten Zustand.

Richtig machen heisst dass der Hinterachsträger runter muß, dann Pulvern lassen am besten

Bei dem ganzen Aufwand mit ausbauen und pulvern kann man gleich einen neuen kaufen. :rolleyes: Zumal man beim Alten ja gar nicht an den innenliegenden Rost kommt.

Am besten ist ein Loch drin .War bei meinem so bekam ohne Probleme eine neue eingebaut null Kosten.

Ging alles über einen Kulanzantrag und wurde sehr schnell genehmigt und gewechselt. Nun ist eine neue drin die ich direkt mit Konservierungsmittel Wachs innen und außen eingesprüht habe.

Zitat:

@raggamuffin schrieb am 11. März 2023 um 13:56:35 Uhr:

gleich einen neuen kaufen.

Kost nur 600-700€ neu und dann kommen noch 4 neue Tonnenlager dazu :D

Mercedes wechselt ihn nur wenn er durch ist auf Kulanz, falls es noch Kulanz für so alte Kisten gibt...

Habe so eine alte Kiste Baujahr 2007 ist anstandslos genehmigt und gewechselt worden

Zitat:

@4998 schrieb am 11. März 2023 um 15:32:46 Uhr:

Zitat:

@raggamuffin schrieb am 11. März 2023 um 13:56:35 Uhr:

gleich einen neuen kaufen.

Kost nur 600-700€ neu und dann kommen noch 4 neue Tonnenlager dazu :D

Mercedes wechselt ihn nur wenn er durch ist auf Kulanz, falls es noch Kulanz für so alte Kisten gibt...

Selbst wenn er 1.000 Euro kosten würde. Dein Vorschlag macht keinen Sinn. Wer betreibt denn einen derartigen Arbeitsaufwand mit Ausbau des gesamten Hinterachsträgers, nur um dann das Altteil von außen(!) einmal hübsch zu duschen? Und dann willst auch noch die alten ausgenudelten Lager drin lassen obwohl der Träger eh ausgebaut ist? Wow. :rolleyes:

Es gibt 2 Möglichkeiten:

Entweder man betreibt Rostvorsorge als Budgetvariante in eingebautem Zustand oder man tauscht den Träger komplett aus (natürlich mit allen Lagern - die sind übrigens schneller platt als man denkt). Den alten Träger ausbauen, äußerlich aufhübschen und mit alten Lagern wieder einbauen ist einfach kompletter Quatsch.

Zitat:

@raggamuffin schrieb am 11. März 2023 um 13:56:35 Uhr:

Bei dem ganzen Aufwand mit ausbauen und pulvern kann man gleich einen neuen kaufen. :rolleyes: Zumal man beim Alten ja gar nicht an den innenliegenden Rost kommt.

Genau, der innenliegende verdeckte Rost ist das eigentliche Problem!

Die rosten von innen nach außen durch.

Beim nächster Gelegenheit, wenn ein Hinterrad runter ist, in das Rohr vom Hinterachsträger schauen das dann seitlich vor der eigentlichen Hinterachse sichtbar wird.

In ca. 10cm tiefe sitz die Aufnahme des vorderen Tonnenlagers "Quer" im Rohr und DAHINTER sammelt sich wunderbar der Dreck = bleibt schön feucht und nass = super Voraussetzungen für Rost.

Alten Hinterachsträger "Konservieren" ist völlig sinnfrei, hoffen das ein neuer fällig wird, mit neuen Tonnenlager PLUS Spureinstellung und den dann innen "Konservieren", das macht sinn!

Alles andere ist Geld und Zeitverschwendung!

MfG Günter

Zitat:

Am besten ist ein Loch drin .War bei meinem so bekam ohne Probleme eine neue eingebaut null Kosten.

Ging alles über einen Kulanzantrag und wurde sehr schnell genehmigt und gewechselt. Nun ist eine neue drin die ich direkt mit Konservierungsmittel Wachs innen und außen eingesprüht habe.

Hallo mein SLK ist von 2004 und hat komplett rost am hat der Tüv Prüfer konnte mittels Schraubenzieher einmal reinstechen. Von wann ist ihr SLK und wie haben sie den Kulanz-Antrag gestellt. Habe mit dem Auto privat gekauft noch nie eine MB Werkstatt von innen gesehen, da alles in eigen Regie erfolgte stellt das ein Problem dar?

Hallo mein SLK ist von 2004 und hat komplett rost am hat der Tüv Prüfer konnte mittels Schraubenzieher einmal reinstechen. Von wann ist ihr SLK und wie haben sie den Kulanz-Antrag gestellt. Habe mit dem Auto privat gekauft noch nie eine MB Werkstatt von innen gesehen, da alles in eigen Regie erfolgte stellt das ein Problem dar?

Nein, eigen Regie stellt kein Problem dar, da die Kulanz unabhängig vom Scheckheft gewährt wird...beim Alter soll es bis zu 15 Jahre sein, gibt aber etliche Fälle, wo die Fahrzeuge deutlich älter waren und trotzdem Kulanz bekommen haben...fahr einfach zu Mercedes...schildere dein TÜV-Problem wegen korrodierter Hinterachse und dann stellen die einen Kulanzantrag...mehr als ablehnen können die nicht.

Feedback nicht vergessen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Hinterachse nach 16 Jahren R171