ForumGolf 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 3
  7. Hinterachsbuchsen

Hinterachsbuchsen

Themenstarteram 13. Dezember 2005 um 16:00

Hallo,

welche funktion haben denn die hinterachsbuchsen? bei mir hat ein freier händler festgestllt, dass diese ausgetauscht werden sollten. der wagen hat aber erst 55tkm runter (ist ein joker, 1.4 von 97)

ist das schlimm, wenn man es nicht machen lässt? der vw händler z.b. hat nix festgestellt...

Ähnliche Themen
190 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Micki_23

er meint die Schrauben durchs LAger, die sollen erst angezogen werden, wenn der Wagen auf der Erde steht, dann hält man die nötige Vorspannung recht gut ein.

ob das so richtig ist?

Normalerweise wird der Lagebock auf 12° eingestellt und die durgehende Schraube mit 80 Nm angezogen.

Unter dem Vorspannen der Lager (es geht ja um die Achslager) versteht man doch eher das seitliche Vorspannen der Gummi-Metall-Lager und hat mit dem Fahrzeug, ob es angehoben oder nicht, nichts zu tun.

Wenn ich mich irre, korregiert mich. ;)

Grüße ':)'

Zitat:

Original geschrieben von Eddi_Controleti

ob das so richtig ist?

Normalerweise wird der Lagebock auf 12° eingestellt und die durgehende Schraube mit 80 Nm angezogen.

Unter dem Vorspannen der Lager (es geht ja um die Achslager) versteht man doch eher das seitliche Vorspannen der Gummi-Metall-Lager und hat mit dem Fahrzeug, ob es angehoben oder nicht, nichts zu tun.

Wenn ich mich irre, korregiert mich. ;)

Grüße ':)'

du irrst dich

die Schrauben sollen angezogen werden, wenn der Wagen auf Räder steht, dann steht die Achse in einem Winkel von 12° spannungsfrei. Wenn sie hängen beim Festziehen, verspannen sie sich schon, wenn der Wagen einfedert in die normale Position und die Spannung wird noch grösser, wenn er beim Fahren einfedert. Das machen die Gummis nicht lange mit und sie reissen sich vom Metall los.

eigentlich müsste man auch nach einer Tieferlegung die LAger neu spannen, aber da die sowieso immer festgerostet sind...

Zitat:

Original geschrieben von Multi-Fanfare

du irrst dich

dann irrt VW sich auch. Steht so im Rep-Faden.

Grüße ':)'

http://www.motor-talk.de/beitrag145f5642043s.php

hängen ist ja relativ. Wenn die 12° eingehalten werden, können die Lagerböcke auch dann angeschraubt werden, wenn die Achse an den Federbeine "hängen". Kurzfristig versteht sich. Wäre dem nicht so, dann würden sich die Gummi-Metall-Lager dann sofort "verspannen", wenn das Fahrzeug angehoben wird.

So können auch die Gummi-Metall-Lager sauber vorgespannt werden, was hier bisher noch nicht angesprochen wurde.

Grüße ':)'

aber die 12 Grad sind doch für den Fuß, wenn das FW nicht serie ist. 12 Grad hängend und stehend sind ja auch sicherlich nicht das gleiche. Eine Vorspannung würde man i.d.T. nur dann erzielen, wenn der Wagen aufgebockt ist. hmm hast vielleicht doch recht Eddi.

Vielleicht ist der Begriff Vorspannung nicht ganz geklärt:

Vorgespannt wird nicht Radial, sondern Axial in den Lagern.

Grüße ':)'

http://www.motor-talk.de/showthread.php?...

Hier steht was anderes zur Vorspannung.

Also Achse hängen lassen und dann Schrauben festziehen.

Sonst hätten die Lager auch gar keine Vorspannung.

Dämpfer dagegen festziehen wenn der Wagen auf dem Boden steht.

Habe bei mir die Schrauben auch festgezogen als die Achse hing. Bis jetzt hält es, wird ja auch nur im elastischen Bereich gedehnt. Wer mal versucht hat, die Lager zu drehen bei ausgebauter Achse, der sieht wie weit man das machen kann, ohne das man sie beschädigt, alles im elastischen Bereich...

Habe aber schon beides gesehen, Schrauben anziehen wenn die Achse hängt oder wenn der Wagen auf dem Boden steht. Einziger Unterschied ist, das der Golf etwas mehr mit dem Heck kommt, wenn sie nicht angezogen werden wenn sie hängt.

Seitliche Vorspannung brauchen die Lager auch noch, dies kann man aber glaub ich umgehen, wenn man die Lagerböcke am Auto llässt und diese nicht löst, denn da sind ja die Langlöcher.

PS Was ich oben geschrieben hatte zum Variant war falsch, er hat doch vier Lager, bitte um Entschuldigung.

Eddi das konnt ich mir noch nie merken :D

Zitat:

Original geschrieben von Micki_23

Eddi das konnt ich mir noch nie merken :D

echt? :D

gut hätten wir das ja geklärt. Werd am WE hoffentlich den Tausch der LAger mal in Angriff nehmen.

so ihr lieben, Achse ist draußen, ein Lager ebenfalls. Die Schrauben vom Regler sind fest, werd dann die Schraube mit dem Dremel aufschneiden und dann von der anderen Seite wieder festmachen, war so bei meiner Trommelachse auch und ich bin 2x damit übern Tüv gekommen, also solltes wohl kein Problem dort geben. Den Regler von der Trommelachse hab ich abbekommen, aber die eine Schraube war innen mit weißem "Mehl" überzogen, hat wohl gut mit dem Alu reagiert das Ding.

Das Gummizeugs in dem Lager war schnell mit ein paar Hammerschlägen draußen, es hatte vorher aber schon verdammt viel Spiel, wenn man einen SChraubenzieher durchsteckte und wackelte, also das war höchste ZEit!

Es geht übrigens auch hervorragend alleine, hatte nur beim Ausbau der Achse kurz einen Helfer. Derzeit dröhnt mir aber der Schädel vom Hämmern, mal schauen ob ich die eine Seite heute noch schaffe.

Die neuen Lager hab ich übrgens bei ATp Autoteile bestellt, 18,50,- für den Satz mit Schrauben von Mapco.

Gruß Micki

Um die Schraube an der Seite vom Regler durchflexen zu können, schraubt man die Feder an der Achse ab, dann hat man genug Freiraum um die große Flex anzusetzen, ich wollte es erst mit dem Dremel machen, doch es war kein rankommen mit dem kleinen Ding, zudem hätte es ziemlich lange gedauert bei einer so harten Schraube.

Die 2. Seite war auch ein Akt, und ohne das Ansägen der Muffe geht es einfach nicht. Bin gespannt, wie das Einziehen morgen wird. Werde das Loch in der Achse etwas anschleifen mit Schleifpapier und gut einfetten, dann sollte sich das schon machen lassen. Nun schreit die Dusche - Feierabend für heute. Entrostet wird die Achse dann morgen auch noch, zudem hab ich 2 Roststellen an dem Durchgang der ABS Sensoren unter der Rückbank und eine am Radkasten hinten gefunden, die behoben werden sollten.

denk dran die Lager im richtigen Winkel wieder ein zu pressen. Sonst schlagen sie dir an den Lagerbock.

Deine Antwort
Ähnliche Themen