ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Hilfe! Muss andauernd die Birnen wechseln!

Hilfe! Muss andauernd die Birnen wechseln!

Themenstarteram 16. Juni 2007 um 23:47

Hab' ein total nerviges Problem bei meinem Astra:

Jedesmal muss ich Birnen wechseln, weil sie durchknallen. Mal sind's die für das Abblendlicht, mal Standlicht, mal Bremslicht, mal Rückscheinwerfer und auch andauernd die Beleuchtung für die Bedienelemente im Innenbereich (also Heizung und Co.). Das mit der Heizungsbeleuchtung nervt am meisten, weil man da nicht ganz so einfach rankommt... find ich zumindest.

Kaum hab ich mal irgendwas von den o.g. gewechselt, dauert's nicht lange und irgendeine andere ist wieder durch?

WAS KANN DAS SEIN? Und könnte die Behebung dieses Problem teuer oder eher günstig sein?

Danke im Voraus.

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 17. Juni 2007 um 1:21

mess bei laufendem motor mal deine bordspannung. sollte maximal 14,4v sein .

Könnte der Laderegler (lichtmaschine sein)

das mit der überspannung würde ich unbedingt mal checken...nicht das noch richtig teure bauteile (steuergeräte und co. ) kaputtgehen

gruß heiko

Themenstarteram 17. Juni 2007 um 10:15

Ok, ich werde mal die nächsten Tage zur Werkstatt und das überprüfen lassen.

Werkstatt?

Ist das dein ernst?

Multimeter auf die beiden Batteriepole bei laufendem Motor halten und Spannungswert ablesen. :rolleyes:

vorausgesetzt man hat eins und kann damit umgehen ;)

Spannungsspitzen könnteste aber mit nem Multimeter nicht messen.

Bei meinem alten Astra waren auch ständig die Leuchtmittel kaputt. Boardspannung war eigentlich sauber (wobei man ja nicht 24 Stunden am Tag messen kann).

Die Bordelektronik hält Spannungen bis über 35 Volt aus, also müsste die Regelspannung schon über 15 Volt sein, damit die Spannungsspitzen so hoch kommen. Deswegen kann man das Ganze doch in gewisser Weise mit nem einfachen Multimeter messen. Eine permanente Überwachung während der Fahrt wäre auch möglich, ich hab mir mal nen einfachen Stecker für den Zigarrettenanzünder besorgt, Kabel dran gelötet und ans andere Ende 2 Stecker von meinem alten Multimeter. Also einfach Stecker in den Anzünder und Multimeter auf den Beifahrersitz, schon die die Spannungsüberwachung einsatzbereit...

Themenstarteram 17. Juni 2007 um 18:15

Zitat:

Original geschrieben von Habichnet

Werkstatt?

Ist das dein ernst?

Multimeter auf die beiden Batteriepole bei laufendem Motor halten und Spannungswert ablesen. :rolleyes:

Genau, ich hab alles mögliche zuhause und griffbereit^^

Also mal im Ernst, ein Multimeter ist doch Grundvoraussetzung für Reperaturen und Basteleinen am Auto und sollte in keiner Werkzeugkiste fehlen. Und wenns eins für 10 Euro vom Conrad ist...

spannungsspitzen kann man am besten mit einem analogen multimeter erkennen. also eins mit zeiger. wenn der zeiger nach oben zuckt ist das ein gutes zeichen für ne spannungsspitze. digitale messinstrumente sind dafür zu träge. ein günstiges womit man spannung ein wenig strom und den elektrischen widerstand messen kann ist gut für 10€ zu haben und wie mein vorredner schon sagt im auto unerlässlich wenn man selbst hand anlegt

Mit nem analogen siehste das nicht, viel zu Träge!

Häng ne Diode in Reihe vors Multineter und nen Kondensator paralell zum Multimeter. Durch die Diode läd sich der Kondensator auf, aber kann sich nur über den sehr hohen Innenwiderstand des Multis entladen-> das dauert! Also lassen sich Spannungsspitzen sehr gut und genau ablesen.

CU

Zitat:

Original geschrieben von cabriomat

Mit nem analogen siehste das nicht, viel zu Träge!

CU

da widerspreche jetzt mal. wenn du kein oszi zu hause hast und dich auf digitale oder analoge multimeter beschränken musst wirst du es wenn nur mit einem analogen hinbekommen aber das würde jetzt wohl zu sehr in die grundlagen der meßtechnik eintauchen

Zitat:

Original geschrieben von Bootvirus

da widerspreche jetzt mal. wenn du kein oszi zu hause hast und dich auf digitale oder analoge multimeter beschränken musst wirst du es wenn nur mit einem analogen hinbekommen aber das würde jetzt wohl zu sehr in die grundlagen der meßtechnik eintauchen

Da du dich ja in den Grundlagen der Messtechnik auskennst, sollte dir die von mir beschriebene Schaltung zur Spannungsspitzenmessung (Peak) eigentlich vertraut sein. Ein Oszi bringt dir in dem Fall eh nix, wenn dann ein Speicheroszilloskop.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Hilfe! Muss andauernd die Birnen wechseln!