ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Hilfe, Kofferraum geht nicht auf

Hilfe, Kofferraum geht nicht auf

Themenstarteram 2. November 2007 um 18:18

Hey Leute

Brauche mal auf die Schnelle nen Tip wie ich meinen Kofferraum aufbekomme.

Folgendes Problem, war Einkaufen und der Deckel ging wie es sich gehört schön automatisch rauf und runter. Jetzt steh ich zuhause und das Ding blinkt nur noch

egal auf welchen der Knöpfe ich auch drücke, also Schlüssel aus der Tasche gekamt

und Notöffnung versucht aber nach 10cm blockiert der Deckel durch den Spalt sieht man auch nichts was blockieren könnte.

Hab den Kofferraum natürlich auch voll mit auftauender Ware wäre über einen schnellen Tip echt dankbar.

 

 

Gruss Andreas

 

 

 

 

 

 

V6  3,2   4Sitzer      LPG

Ähnliche Themen
48 Antworten

Das Problem hatte ich vor 3 Wochen auch.

Du musst gegen den Widerstand weiterdrücken.

Die Klappe geht ohne die Hydraulik, eigentlich eher gegen die Hydraulik, weil die Dämpfer noch arbeiten, sehr schwer auf.

Ich habe am Anfang auch Hemmungen gehabt, weil ich nichts kaputt machen wollte.

Ach so, bei mir wurde auf Garantie das Steuergerät und der Kabelbaum getauscht.

Themenstarteram 2. November 2007 um 20:00

Danke für den Tipp hab es so gemacht geht richtig schwer auf und zu hoffendlich hab ich nicht noch mehr kaputt gemacht aber er ist ja erst vor 4 Monaten gekauft.

Danke nochmal.

Sag mal bist Du jetzt mit den Reparaturen an deinem Wagen durch?

 

Gruss Andreas

 

 

 

 

 

V6  3,2   4Sitzer    LPG

Zitat:

Original geschrieben von kreftilein

Das Problem hatte ich vor 3 Wochen auch.

Du musst gegen den Widerstand weiterdrücken.

Die Klappe geht ohne die Hydraulik, eigentlich eher gegen die Hydraulik, weil die Dämpfer noch arbeiten, sehr schwer auf.

Ich habe am Anfang auch Hemmungen gehabt, weil ich nichts kaputt machen wollte.

Ach so, bei mir wurde auf Garantie das Steuergerät und der Kabelbaum getauscht.

Schlechter kann ein Tip eigendlich nicht sein. Warum nicht gleich Axt oder Flex ?

Zum Thema:

Die Heckklappe ist aus Alu und kann sich bei Gewaltmassnahmen verziehen. Das Problem hier hatten schon einige Wenige , und es ist eventuell eine der ganz wenigen Kinderkrankheiten des Phaetons. Ein defekter Kabelbaumstrang kann die Ursache sein.

Oder aber es ist eine Schlaufe einer Plastiktüte oder Handtasche im Federmechanismus verfangen , was auch ruckzuck passieren kann und das System zum Erliegen bringt. In allen Fällen gilt: Ab zum Freundlichen.

Hier im Forum war vor Urzeiten sogar schon einmal ein Chirurg , der sich die Finger an der Phaetonheckklappe eingeklemmt hat....Wie das geht , weis ich bis heute nicht....

Lass mal die Suchfunktion rattern , da gibts lustige Geschichten.

grüße

dsu

Themenstarteram 2. November 2007 um 20:04

Du hast ja recht DSU aber die Tatsache das da auch ein gefrorener Lachs vom Fischhändler drin war hat mich doch handeln lassen.

Zitat:

Original geschrieben von dickschiffuser

Zitat:

Original geschrieben von kreftilein

Das Problem hatte ich vor 3 Wochen auch.

Du musst gegen den Widerstand weiterdrücken.

Die Klappe geht ohne die Hydraulik, eigentlich eher gegen die Hydraulik, weil die Dämpfer noch arbeiten, sehr schwer auf.

Ich habe am Anfang auch Hemmungen gehabt, weil ich nichts kaputt machen wollte.

Ach so, bei mir wurde auf Garantie das Steuergerät und der Kabelbaum getauscht.

Schlechter kann ein Tip eigendlich nicht sein. Warum nicht gleich Axt oder Flex ?

Zum Thema:

Die Heckklappe ist aus Alu und kann sich bei Gewaltmassnahmen verziehen. Das Problem hier hatten schon einige Wenige , und es ist eventuell eine der ganz wenigen Kinderkrankheiten des Phaetons. Ein defekter Kabelbaumstrang kann die Ursache sein.

Oder aber es ist eine Schlaufe einer Plastiktüte oder Handtasche im Federmechanismus verfangen , was auch ruckzuck passieren kann und das System zum Erliegen bringt. In allen Fällen gilt: Ab zum Freundlichen.

Hier im Forum war vor Urzeiten sogar schon einmal ein Chirurg , der sich die Finger an der Phaetonheckklappe eingeklemmt hat....Wie das geht , weis ich bis heute nicht....

Lass mal die Suchfunktion rattern , da gibts lustige Geschichten.

grüße

dsu

1. Ich habe den Kofferraum auch schon unsanft geöffnet. Da schadet nichts. Und das mit dem Alu? Wo ist das Problem? Keiner verbiegt den Kofferraumdeckel.

2. Ich kenne ebenfalls Phaetonfahrer, die in den Schließmechanismus des kofferraumschlosses gegriffen haben, als der in Bewegung war. Ergebnis wie beim erwähnten "Chirurgen", der Finger war verletzt, ja musste geklammert werden.

Zitat: "Wie das geht , weis ich bis heute nicht...."

Geht also doch. :(

Der Schließmechanismus ist in meinen Augen "saugefährlich" und ich werde meine Kinder davor warnen und fernhalten.

Momo

Lieber dsu,

Pastoors hatte eindeutig geschrieben, dass nichts blockiert und auch nichts zu erkennen war. Das bedeutet, dass er nur gegen die Hydraulikdämpfer arbeiten mußte. Dabei kann man die Haube nicht verbiegen, es sei denn, man stellt sich wirklich sehr ungeschickt an.

Und ich denke, dass wir alle da bei unserem Liebling sehr vorsichtig sind.

Das er damit zum Freundlichen muss ist klar, aber das hilft ihm in dieser Situation herzlich wenig.

Bei mir war es auch am Freitag Abend und ich habe lange überlegt, ob ich es riskieren soll.

Und so habe ich langsam, Zentimeter für Zentimeter, die Haube angehoben, um meinen Wochenendeinkauf zu retten.

Und eine "Gewaltmaßnahme" war es sicher auch nicht.

Aber unangenehm, schwer, weil man sehr schlecht greifen kann und ausgerechnet da, wo man umgreifen muss, ist der Widerstand am größten.

Und wenn wirklich etwas klemmen sollte, wird man das ja wohl bei etwas Vorsicht merken.

Also, lieber dsu, etwas mehr Sachlichkeit und auch genaueres Lesen der Beiträge schadet nichts!

Viele Grüße und allen ein schönes Wochenende

Martin

Also erstens ist es so gut wie unmöglich , Schlaufen und Bänder , die sich im Meschanismus eingefangenhaben , durch den kleinen Spalt zu sehen. So war es bei mir zum Beispiel der Fall.

Zweitens kann man die Klappe sehr leicht verbiegen , in der Kulanzregelung "defekter Kabelbaum" wird der Freundliche ganz klar zur Überprüfung der Fugenmasse und der Passgenauigkeit der der Heckdeckelaluhaube aufgefordert. Verzogene Heckdeckel werden nicht auf Kulanz ersetzt.

Drittens bin ich noch immer der gleichen Ansicht wie die einheitliche damalige Meinung des alten Threads , das derjenige sich nicht wundern darf , wer in motorisch oder drehend angetriebenen "Techniken" rumfingert und sich dabei eine Schramme holt. Selber schuld. Wenn du deine Finger zwischen die Fahrertür und B-Säule legst und dann die Türe zuhaust ,schreist du auch vor Schmerzen. Genauso wie beim Benz und beim BMW.Wahrscheinlich muss man für Euch dann auch so ein Schild in die Kofferraumklappe machen , mit so einem Warnhinweis: Finger beim Schliessen nicht einklemmen!" :D

dsu

schon wieder doppelpost, sorry

Themenstarteram 3. November 2007 um 10:03

Einen schönen guten Morgen

Nein es war nichts eingeklemmt oder verkantet anscheinend hat nur der Motor seinen dienst eingestellt. Die Rückfrage beim Freundlichen heutmorgen hat ergeben

das wir auch diesen Fehler mit den anderen Mängeln beheben wenn sie einen Leihwagen überig haben (Wartedauer bisher 3 Wochen). Ansonsten könnte man den Kofferraum auch manuell öffnen dafür wäre die Notöffnung ja auch da.

Also harren wir der Dinge die noch kommen werden.

Allerdings habt Ihr recht mit dem Einklemmen, konnte letztlich nur im allerletzten Moment den Arm meines Patenkindes rausziehen das noch unbedingt seinen Bagger

aus dem Kofferraum nehmen wollte

 

 

Gruss Andreas

 

 

 

 

 

V6  3,2   4Sitzer     LPG

Mal langsam lieber dsu.

Ich kenne konkret auch einen Fall, da kann der Geschädigte absolut nichts dafür, dass er eine mittelschwere Verletzung seines Fingers hatte.

Er wollte den Kofferraum öffnen und war sich nicht bewußt, dass der ja automatisch öffnet. Er hat dann, in der Annahme, dass er ihn manuell hochziehen muss, mit der Hand unter die Kante der Kofferraumklappe gegriffen und dabei wurde sein Finger vom Schließ- bzw. Öffnungsmechanismus erfasst.

Schau´Dir mal die die Schließeinheit von der manuellen und der automatischen Version an. Bei der mauellen Version gibt es eine Plastikschutzkappe. Und Du wirst sehen, dass diese Schutzkappe bei der Automatikversion nicht vorhanden ist, weil da der "gefährliche" Haken motorisch aus der Kofferraumverkleidung herausfährt. Und wenn man nach dem Drücken auf das VW-Logo unwissend unter die Kofferraumklappe greift, dann wird da ruckzuck der Finger vom Schließmechanismus erfasst.

Wenn Du es mir/uns nicht glauben willst, dann komm´vorbei. Ich zeige Dir den mauellen Kofferraum und wie man den öffnet und dann machst Du das gleiche bei Deinem Phaeton mit automatischer Kofferraumklappe. Vorsorglich werde ich einen Verbandskasten bereitstellen.

Kein Witz was ich da geschrieben habe. Das ist Realität.

Momo

Zitat:

Original geschrieben von Momo7

Wenn Du es mir/uns nicht glauben willst, dann komm´vorbei. Kein Witz was ich da geschrieben habe. Das ist Realität.

Momo

Lieber momo,

Ich glaubs dir doch momo. Nimm aber zur Kenntnis , das es Leute gegeben haben soll , die sich schon auf dem Örtchen den Hals gebrochen haben....:D

sei dir verschert , das ich allergrößten Wert darauf lege , ob ein Fahrzeug kindergerecht ist oder nicht. (siehe dazu auch eine Vielzahl anderer Threads mitsamt Verbesserungsvorschlägen von mir )

Trotzdem bleib ich dabei:

Wer in motorisch betriebene Mechanismen eingreift und irgendeinen Ablauf mit seinen Fingern oder Gliedmassen stoppen oder umkehren möchte , MUSS damit rechnen , das er sich dabei verletzt.

Deine Bekannten hätten sich am BMW oder Penz die gleiche Verletzung zugezogen.

Schon im Kindergarten wird Dreijährigen erklärt , nicht in rotierende Räder oder zuklappende Raumtüren zu fassen , dem Schlosserlehrling wird beigebracht: "Das was fällt muss zuende fallen!" und dem Mann beim Riesenrad- TÜV ist auch klar , das er die dicke Königsmutter nicht während des Fahrbetriebes prüfen soll.

Lasst uns konkret werden: Ich fordere für den Phaeton II ein gelbes Rundumlicht mit 107db Warnton auf dem Kofferraumdeckel. ****LOL***** Spass beiseite, eventuell könnte man ja irgendwie eine Blinkfunktion beim Runterlassen der Klappe programmieren und nach 1/2 Wegstrecke der Klappe eine Antriebspause von 2 sek. Wär das was ?

Grüße

dsu

Schaue Dir mal den Öffnungsvorgang genau an.

Du drückst auf das VW-Logo.

Motoren am Schloß surren. Der Haken, der den Kofferraum verschlossen hat schwenkt nach rechts weg und die Klappe hebt an.

Während der Kofferraum öffnet wird dieser Haken gleich wieder zurückbewegt nach links, um in der Verkleidung zu verschwinden. Dann ist kein Haken mehr sichtbar.

Wenn wie gesagt ein Unwissender auf das Logo drückt um händisch den Kofferraumdeckel aufzuziehen, dann ist er ruckzuck mit einem seiner Finger in der Schließbewegung des Hakens gefangen.

Da kann kein Bediener etwas dazu. Das ist wirklich gemeingefährlich.

Trau´ Dich doch einfach mal ran und simuliere, dass Du keine motorische Öffnung hast. Du must nur auf das Logo drücken und dann Deine Hand unter der Kofferraumklappe verschwinden lassen, so wie es alle Phaetonfahrer machen, die keine motorische Öffnung der Kofferraumklappe geordert haben.

Ich sag´ Dir noch etwas. Es war bei einem Händler, der Phaeton mit und ohne automatischer Kofferraumklappe auf dem Hof hatte. Bei einer Kundenbesichtigung mehrer Fahrzeuge wurden P. "mit" und "ohne" begutachtet. Und der vorletzte war manuell. Als der Verkäufer den letzten P. zeigen wollte und ebenfalls wieder den Kofferraum geöffnet hat war sein Finger im Haken eingeklemmt. Die Verletzung musste geklammert werden.

So und sag´ ich nichts mehr dazu. Wünsche Dir aber alles Gute und dass nie, aber auch wirklich nie jemand Unwissender an Deinem Phaeton den Kofferraum öffnet. Eventuell macht Du auch ein Warnschild unter das Logo.

Akzeptiere doch mal auch andere Sichtweisen und mach´ die Leute und Produkte (A8 Rüttelplatte) nicht immer so runter. :mad:

Momo

Gan vergessen: es ist eine richtige Fehlfunktion die da abläuft. Der Haken darf nicht offen sichtbar sein, wenn er wieder in der Verkleidung verschwindet. Da muss eine, nennen wir es mal Sichtschutzblende um den Haken sein, dass wenn er sich bewegt kein Finger dran kommt.

Oder man lässt den Haken sichtbar stehen und gut ist. Denn wenn er nicht wieder in diese Parkposition in der Verkleidung fährt, dann kann auch nichts passieren.

Momo

Zitat:

Original geschrieben von dickschiffuser

Spass beiseite, eventuell könnte man ja irgendwie eine Blinkfunktion beim Runterlassen der Klappe programmieren und nach 1/2 Wegstrecke der Klappe eine Antriebspause von 2 sek. Wär das was ?

Grüße

dsu

Solltest mal lesen.:) Solltest mal beim Thema bleiben.:eek: Solltest mal runterkommen.:eek: Das schont die Nerven . ;)

oder Tip:

Lass dir in Amiland die Finger klemmen , dann kannste ne Menge Schadensansprüche stellen , denn die haben ja auch Warnhinweise neben Kleiderhaken im Restaurant , das man sich an dem Kleider-Haken selbst nicht aufhängen soll , sondern nur das Kleidungsstück.;)

dsu

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Hilfe, Kofferraum geht nicht auf