ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Hilfe bei der Fehlersuche Golf 4 1.6 FSI Verbrennungsaussetzer, Motor klackern

Hilfe bei der Fehlersuche Golf 4 1.6 FSI Verbrennungsaussetzer, Motor klackern

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 18. Juli 2017 um 21:05

Hallo liebe Motortalk Community,

ich bin neu hier und hoffe erstmal dass der Beitrag hier an der richtigen Stelle ist.

Meine Fahrzeugdaten:

VW Golf 4 1.6 FSI

MKB: BAD

BJ: 2005

Tachostand: 101.000

Ich habe folgende Probleme mit meinem Golf:

1. Auto beschleunigt sehr langsam, fühlt sich nicht wie 110PS an.

2. klackerndes Motorgeräusch bei einer Drehzahl von 1500-2500. (Soundfile im Beitrag)

3. Wenn ich an der Ampel stehe und die Drehzahl beobachte, kommt es vor dass die Drehzahl leicht schwankt und man merkt dann im Innenraum schwache Vibrationen.

Einträge im Fehlerspeicher:

17412.P1004 Momentendifferenz Zylinder 1 Grenzwert überschritten

16684.P0300 Verbrennungsaussetzer erkannt

16687.P0303 Zylinder 3 Verbrennungsaussetzer erkannt

16711.P0327 Klopfsensor 1-G61 Signal zu klein

 

Ich habe folgendes überprüft/gewechselt:

Benzinfilter, Luftfilter, Ölfilter neu

Ölwechsel - Mobil 1 New Life 0W-40

neue Zündkerzen

neuer Benzindruckregler

KAT defekt - neuer eingebaut

Drosselklappe, AGR-Stutzen ausgebaut und gereinigt

Unterdruckdose geprüft - kein Bruch

So das war erstmal die Beschreibung, sollten noch mehr Angaben benötigt werden einfach schreiben.

Ich möchte gerne noch wissen ob es beim Kaltstart normal ist, dass der Motor kurzzeitig auf schätzungsweise 1200 Umdrehungen läuft, es kommt aber nicht immer vor.

Vielen Dank schon mal!

Zur Info: Ich habe ein Autodia Auslesegerät, kenne mich damit aber nicht so gut aus.

Motorgeräusch

Ähnliche Themen
14 Antworten

Temp geber prüfen tauschen,

am 19. Juli 2017 um 9:42

Das Phänomen mit der kaltstartdrehzahl habe ich auch , bis jetzt allerdings hätte ich damit kein Problem .

Ein paar Meter rollen und die Drehzahl ist wieder normal .

Nach dem Soundfile hätte ich gesagt der Temperaturfühler ist es nicht... klingt leider eher nach einem Problem in Richtung Ventil, Nockenwelle, Stößel oder eine defekte Einspritzdüse (Zyl.1) könnte auch dafür verantwortlich sein.

Ich würde in einer Werkstatt mal eine Komressionsprüfung machen lassen.

Der Fehler des Klopfsensors ist seltsam, hab ich noch nie so gesehen bei meinem. Der sitzt allerdings gut versteckt auf der Rückseite des Motor, ca. zwischen Zyl. 3 &4 am Block.

Den Klopfsensor kann man auslesen und bekommt die Werte pro Zylinder. Daran sieht man dann welcher Zylinder zicken macht bzw. um der Sensor generell spinnt.

Ebenso lassen sich die Zündaussetzer pro Zylinder auslesen. Allerdings wirst du mit deinem Autodia da nicht weiterkommen. Dazu brauchst du z.B. VCDS, WBHdiag oder CarPort.

Das "Ruckeln" ist beim FSI schon fast normal...irgendwann fangen die Einspritzdüsen zu verkoken und der Leerlauf wird unruhig. Meiner hatte auch schon einen Totalausfall einer Düse.

Zu den Verbrennungsaussetzern Zyl. 3:

Der FSI hat vier Stab-Zündspulen. Evtl. ist diese defekt.

Quertauschen, um zu sehen, ob der Fehler mitwandert.

Themenstarteram 19. Juli 2017 um 22:00

Hallo,

vielen Dank für eure schnelle Hilfe, echt super.

Ich werde euch informieren sobald es Neuigkeiten gibt.

Themenstarteram 10. Oktober 2017 um 21:24

Hallo liebe Community,

ich möchte euch nun über die Neuigkeiten berichten.

Inzwischen wurden alle 4 Einspritzdüsen & Benzinfilter getauscht, die Zündaussetzer waren bis zum heutigen Tag nicht mehr aufgetreten.

Aufgrund meines Motorgeräuschs wurden alle Hydrostössel ersetzt und in diesem Zuge der Zahnriemen inkl. WaPu gleich mit erneuert. Die beiden Nockenwellen waren nicht eingelaufen. Der Fehlercode "Momentendifferenz Zyl. 1 Grenzwert überschritten" war bisher nicht mehr abgelegt.

Kompressionsmessung des Motors:

Zylinder-1: 16bar

Zylinder-2: 12bar

Zylinder-3: 12bar

Zylinder-4: 12bar

 

Heute der Super-Gau,

auf der Autobahn mit 160km/h blinkte die Abgaswarnleuchte, der Motor nahm kein Gas mehr an.

Die Abgaswarnleuchte blieb dauerhaft an, Motor im Notlauf.

Fehlerspeicher 5x:

17439.P1031 Ventil für Saugrohrklappe. Luftstromsteuerung-N316 Sollwert nicht erreicht.

16711.P0327 Klopfsensor 1-G61 Signal zu klein

16684.P0300 Verbrennungsaussetzer erkannt

16687.P0303 Zylinder 3 Verbrennungsaussetzer erkannt

16395.P0011 Bank1. Nockenwellenspätverstellung Soll nicht erreicht

Außerdem hatte ich bei Steigungen sogenannte Klingelgeräusche, diese waren mir eig. nur mit Super 95 bekannt, ich fahre den Wagen mit Super 98.

Während ich die Abfahrt nahm, ging der Motor komplett aus.

Zur Info: Mein Tank war ziemlich leer gefahren, die Tankanzeige ging kurz vor der Abfahrt an.

Wenn ich den Motor jetzt starte läuft der ziemlich unruhig, und geht dann gleich wieder aus.

Ich habe ein Verdacht auf die Benzinpumpe, was denkt ihr?

VIELEN DANK!

Benzindruck ausgelesen? Wasseranteile im Tank?

Themenstarteram 17. Oktober 2017 um 15:26

Hallo,

wie kann ich den Benzindruck auslesen (via Software)? Welcher MWB ist das?

Ich habe den ganzen Tank entleert und ca. 20L Super+ eingefüllt.

Nach dem Motorstart höre ich die Benzinpumpe laufen, der Motor läuft aber nicht rund.

Dieser ruckelt sehr stark, läuft wohl nur auf 3 Zylindern.

Diese Fehler werden direkt abgelegt:

16486.P0102 Luftmassenmesser-G70 Signal zu klein

16684.P0300 Verbrennungsaussetzer erkannt

16687.P0303 Zylinder 3 Verbrennungsaussetzer erkannt

16688.P0304 Zylinder 4 Verbrennungsaussetzer erkannt

Ich habe von Zylinder 1&2, die ZK&ZS auf Zylinder 3&4 gebaut - Fehler bleibt auf 3&4.

Als ich die ZK von Zylinder 3 draußen hatte ist mir aufgefallen das diese Benzin feucht war.

Daraufhin habe ich den Zündfunken auf Zylinder 3 geprüft (ZS&ZK draußen und Motor an, Zündfunken ok)

PS: Die Einspritzventile habe ich vor ca. 3000km getauscht (Neuteile).

Ich weiss nicht mehr weiter, da ich kein Experte bin wäre es super wenn ihr mir die Tipps detailiert beschreibt.

Danke euch :-)

sind die Ventilfedern i. O. ? nicht das der die Ventile vom Rückstau aus dem Auspuff aufdrückt.

Ich vermute auch langsam das mit den Ventilen (nicht die Einspritzventile) was nicht passt..

Themenstarteram 18. Oktober 2017 um 20:05

Hi,

@Bitboy: als die Hydros erneuert wurden, konnte man an den Federn kein Bruch feststellen.

Ich gebe Bescheid, wenn ich was zu den Ventilen sagen kann oder auch nicht..

Danke

Gegendruck vom Kat könnte das Aufdrücken begünstigen.?

Themenstarteram 19. Oktober 2017 um 13:47

@Bitboy: Im Sommer 2016 war der Kat defekt, die Kapsel war locker und hat gescheppert. Es wurde ein neuer Eberspächer Kat eingebaut, allerdings konnte ich beim defekten Kat keine Abplatzungen von der Wabe feststellen.

Der Vorkat ist noch original, kann es auch daran liegen?

Wie sollte ich Vorgehen um das mit dem Gegendruck ausschließen zu können?

Gruß

Am Krümmer mal lösen und dort rausblasen lassen aber nur Kurz wegen der Hitze, wäre vielleicht ne Idee.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Hilfe bei der Fehlersuche Golf 4 1.6 FSI Verbrennungsaussetzer, Motor klackern