ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Heiße Bremsen hinten, obwohl alles gängig ist.

Heiße Bremsen hinten, obwohl alles gängig ist.

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 5. Dezember 2018 um 19:10

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich habe jetzt schon 2mal die Bremsen hinten machen lassen. Bei 2 unterschiedlichen Meisterwerkstätten. Die haben auch alles kontrolliert, also läuft alles leichtgängig von der Mechanik her, die elektrische Feststellbremse ist auch bei angelernt worden. Räder laufen auch leichtgängig. Aber nach ca. 35 km wird hinten beide Bremsscheiben richtig heiß, so das die Stahlfelgen schon warm wird, beide Seiten gleichmäßig, und wenn man weiter fährt fangen die Bremsen an zu quietschen. Kann das von der Elektronik irgendwo her kommen? Oder hat einer von euch eine Idee? Im Fehlerspeicher ist auch nix hinterlegt. Danke euch schonmal. Es handelt sich hier um einen Vw Passat Variant Bj 2013 der 140000 km gelaufen hat. 2.0 Diesel Automatik

Ähnliche Themen
16 Antworten

Falsche Bremsbeläge.

Themenstarteram 5. Dezember 2018 um 19:55

Zitat:

@JETTA TUNER schrieb am 5. Dezember 2018 um 19:15:24 Uhr:

Falsche Bremsbeläge.

Wie ich sie das erstemal neu machen hab lassen, sind Scheiben und Beläge von Ate drauf gekommen, die hab ich nach langen hin und her runterschmeßen lassen nach knapp 15000 km. Und jetzt hab ich Beläge und Scheiben von febi bilstein drauf und hab das selbe fehlerbild.

So pauschal würde ich das nicht sagen, habe meine beim Service mitmachen lassen - das gleiche Thema, bisher ohne Lösung... alles leichtgängig...?

Ich denke wenigstens der :) verbaut das richtige Material!

 

Von "heiß" würde ich bei mir nicht reden, eher lauwarm nach 100km Autobahn (vorn die sind dann aber nicht so warm).

Habe seit dem wechsel ca. 30tkm weg - würde nicht sagen das es jetzt höheren Verschleiß / Staubbildung gibt wie bei dem Originalen Satz von der Erstausrüstung.

Die 60tkm werde ich wohl wieder schaffen. Als Vergleich, vorn wird wohl bei 100 - 120tkm fällig sein...

Themenstarteram 5. Dezember 2018 um 20:03

Zitat:

@frahoo schrieb am 5. Dezember 2018 um 19:55:45 Uhr:

So pauschal würde ich das nicht sagen, habe meine beim Service mitmachen lassen - das gleiche Thema, bisher ohne Lösung... alles leichtgängig...?

Ich denke wenigstens der :) verbaut das richtige Material!

 

Von "heiß" würde ich bei mir nicht reden, eher lauwarm nach 100km Autobahn (vorn die sind dann aber nicht so warm).

Habe seit dem wechsel ca. 30tkm weg - würde nicht sagen das es jetzt höheren Verschleiß / Staubbildung gibt wie bei dem Originalen Satz von der Erstausrüstung.

Die 60tkm werde ich wohl wieder schaffen. Als Vergleich, vorn wird wohl bei 100 - 120tkm fällig sein...

Also meine hinteren Bremsen sind deutlich wärmere als die vorderen. Wenn die hinten warm sind ist vorne noch alles kalt. Das so nach 35 km Fahrstrecke. Laut beiden Meisterwerkstätten ist alles gängig, die Motoren von der elektrischen feststellbremse fahren auch. Und es ist auch mehr bremsstaub vorhanden, der bei den Ate Bremsen richtig rötlich war.

Hallo zusammen,

ich hatte das gleiche Problem. Bei rund 125.000 km wurden hinten von mir die Scheiben und Beläge gewechselt. Ich hatte danach auch stärkere Wärmeentwicklung an den Hinterrädern und einen erhöhten Bremsstaubbelag auf den Felgen. Der war stärker als vorne. Die Beläge und Scheiben waren von ATE. Ich hatte versucht, mit anderen Belägen hinten von TRW hier Abhilfe zu schaffen, aber das war keine Lösung, da sich keine Veränderung abzeichnete. Letztendlich habe ich neue Bremssättel von TRW genommen (beim Onlineteilehändler für insgesamt rd. 300 Euro) und habe diese eingebaut. Danach war Ruhe. Seit dem bleiben hinten die Räder kühl und kein erhöhter Bremsstaubbelag mehr.

Man konnte vor dem Wechsel den Grund für diesen Fehler an den Bremssätteln nicht festmachen, da hier alles leichtgängig war. Dennoch hat es daran und an nichts anderem gelegen.

Themenstarteram 6. Dezember 2018 um 7:14

Zitat:

@netart1 schrieb am 5. Dezember 2018 um 21:32:10 Uhr:

Hallo zusammen,

ich hatte das gleiche Problem. Bei rund 125.000 km wurden hinten von mir die Scheiben und Beläge gewechselt. Ich hatte danach auch stärkere Wärmeentwicklung an den Hinterrädern und einen erhöhten Bremsstaubbelag auf den Felgen. Der war stärker als vorne. Die Beläge und Scheiben waren von ATE. Ich hatte versucht, mit anderen Belägen hinten von TRW hier Abhilfe zu schaffen, aber das war keine Lösung, da sich keine Veränderung abzeichnete. Letztendlich habe ich neue Bremssättel von TRW genommen (beim Onlineteilehändler für insgesamt rd. 300 Euro) und habe diese eingebaut. Danach war Ruhe. Seit dem bleiben hinten die Räder kühl und kein erhöhter Bremsstaubbelag mehr.

Man konnte vor dem Wechsel den Grund für diesen Fehler an den Bremssätteln nicht festmachen, da hier alles leichtgängig war. Dennoch hat es daran und an nichts anderem gelegen.

Waren denn beide Räder hinten gleichmäßig warm? Bei mir ist das nämlich so. Mein Mechaniker wollte nicht einfach auf Verdacht die Bremssättel tauschen, da es ja auf beiden Seiten warm wird und das eigentlich kein Zeichen dafür sei das die Bremssättel nicht mehr richtig arbeiten, können ja nicht beide gleichzeitig kaputt gehen sagte er. Bei mir sind die Scheiben jeiß und die Räder warm. War es bei dir denn auch am quietschen? Und nachher hat es auch geschliffen wenn die Bremsen warm waren.

Zitat:

@AndreNeuhoff schrieb am 6. Dezember 2018 um 07:14:07 Uhr:

Zitat:

@netart1 schrieb am 5. Dezember 2018 um 21:32:10 Uhr:

Hallo zusammen,

ich hatte das gleiche Problem. Bei rund 125.000 km wurden hinten von mir die Scheiben und Beläge gewechselt. Ich hatte danach auch stärkere Wärmeentwicklung an den Hinterrädern und einen erhöhten Bremsstaubbelag auf den Felgen. Der war stärker als vorne. Die Beläge und Scheiben waren von ATE. Ich hatte versucht, mit anderen Belägen hinten von TRW hier Abhilfe zu schaffen, aber das war keine Lösung, da sich keine Veränderung abzeichnete. Letztendlich habe ich neue Bremssättel von TRW genommen (beim Onlineteilehändler für insgesamt rd. 300 Euro) und habe diese eingebaut. Danach war Ruhe. Seit dem bleiben hinten die Räder kühl und kein erhöhter Bremsstaubbelag mehr.

Man konnte vor dem Wechsel den Grund für diesen Fehler an den Bremssätteln nicht festmachen, da hier alles leichtgängig war. Dennoch hat es daran und an nichts anderem gelegen.

Waren denn beide Räder hinten gleichmäßig warm? Bei mir ist das nämlich so. Mein Mechaniker wollte nicht einfach auf Verdacht die Bremssättel tauschen, da es ja auf beiden Seiten warm wird und das eigentlich kein Zeichen dafür sei das die Bremssättel nicht mehr richtig arbeiten, können ja nicht beide gleichzeitig kaputt gehen sagte er. Bei mir sind die Scheiben jeiß und die Räder warm. War es bei dir denn auch am quietschen? Und nachher hat es auch geschliffen wenn die Bremsen warm waren.

Ich kann das von Dir beschriebene Bild nur bestätigen. Es war bei mir auf beiden Seiten und ja, es hat auch beim Bremsen gequietscht. Eigentlich dachte ich auch, dass kann doch nicht sein, dass das gleiche Problem schlagartig auf beiden Seiten auftritt. Aber es war so. Da half auch nichts, alles auf Leichtgängigkeit zu prüfen und alles gut sauber zu machen. Ich hatte auch die elektronische Feststellbremse ordnungsgemäß mit VCDS zurückgefahren und nach dem Einbau eine Grundstellung durchgeführt, so dass mir hier auch kein Fehler passiert sein konnte.

Wie gesagt, ich habe zwei neue TRW Bremssättel im Netz für 300 Euro gekauft und dann selbst eingebaut. Ein Bekannter hat mir dann noch die Bremsen entlüftet und alles funktionierte wieder einwandfrei. Die Originalbremssättel waren auch von TRW, deshalb habe hier auch wieder zu TRW gegriffen.

Das klingt ja schon fast so,als müssten jedesmal,wenn die Scheiben und Beläge an der Hinterachse getauscht werden auch jedes mal die Bremssättel getauscht werden müssen ?? Das is ja utopisch,ist das von VW so vorgesehn oder sind die Werkstätten alle unfähig ?

Ich kann nur meine Erfahrung mitgeben. Alternativ wäre vielleicht eine Lösung gewesen, die Bremssättel zu zerlegen, komplett zu reinigen, und dann noch zu prüfen, ob es an der elektronischen Feststellbremse liegt. Das war mir aber zu viel Arbeit.

Themenstarteram 6. Dezember 2018 um 10:40

Wenn die elektronische Feststellbremse doch aufmacht müssen die Motoren doch in Ordnung sein.

Themenstarteram 6. Dezember 2018 um 10:57

Kann man die bremssättel nicht einfach „neu packen“? Also die Dichtungen tauschen, hab ich dann nicht den gleichen Effekt, anstatt den kompletten Sattel neu zu kaufen?

Natürlich kann man das auch machen. Mir war es aber zu viel Arbeit und Zeit und das Geld für die neuen Bremssättel (im Austausch) waren es mir wert.

Beim B7 würd ich drauf tippen die Kolben und Dichtungsatz zu ersetzen und es geht wieder. Hat ich auch das hinten die Bremse wärmer wurde als vorn allerdings nur hinten und nur nach dem Bremse bei normaler Fahrt ohne Bremsen bleibt vorn und hinten alles kalt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Heiße Bremsen hinten, obwohl alles gängig ist.