ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Heckschloss macht Probleme

Heckschloss macht Probleme

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 13. Januar 2020 um 22:48

Hallo,

es hat sich mal wieder eine Baustelle aufgetan....

Bei meinem Vormopf Coupe will sich die Heckklappe nicht mehr öffnen.

Ich habe hier schon einiges gelesen aber irgendwie sehe ich keine Lösung.

Zur Sache:

Plötzlich und unerwartet bekam ich per Funkschlüssel die Klappe nicht mehr auf. Ebenso

funktionierte das Öffnen der Klappe mit dem Hebel/Schalter im Innenraum auch nicht mehr.

Vor ca. zwei Jahren hatte ich das Schloß gegen ein anderes gebrauchtes getauscht, weil sich der Schlüssel im Schloß nicht mehr drehen ließ.

Das "neue Schloß" hatte keinen Schlüssel, so dass ich den Deckel mit der Fernbedienung

und Innenraumschalter bis vor drei Tagen geöffnet habe. Hat auch so funktioniert.

Was mir vorher aufgefallen ist, dass die Kofferraumbeleuchtung mal funktionierte und mal nicht, obwohl

das Leuchtmittel ok. war.

Einige hier meinen, dass die Kofferraumbeleuchtung Einfluß auf auf das Öffnen der Haube hat und einige behaupten das Gegenteil.

Meine Fragen an Euch, woran könnte es liegen, dass ich mit der Fernbedienung und des Innenraumschalters den Kofferraumdeckel nicht mehr öffnen kann? Und hat die Deckelbeleuchtung

wirklich Einfluß auf das Öffnen des Kofferraumes?

Ich habe vor, mir eine Notentriegelung zu installieren... In den Kofferraum kann ich durch die herunter geklappten Rücksitzlehnen gelangen. Weitere Frage, wie kann ich das Schloß von Innen ausbauen?

Für die Beantwortung meiner Frage möchte ich mich schon jetzt bedanken.

Gruß rued

Beste Antwort im Thema

Die Lampe wird über Masse geschaltet (d.h. plus 12 Volt liegt permanent an) der Taster für die Kofferraumbeleuchtung im Kofferraumdeckel schaltet Masse durch bei offenem Kofferraum, gleichzeitig geht das Signal an das Steuergerät im Kofferraum , damit weis es ob der Deckel offen oder Geschlossen ist.

Wenn du die Masse an der Beleuchtung brückst , geht die Lampe nicht mehr aus.

Benutz mal die Suchfunktion "Kabelbruch Heckklappe" da findest du meistens den Verursacher für Fehler des Heckklappenschlosses/Kofferraumlicht/Kennzeichenbeleuchtung.

Grüße

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

hallo Rued,

habe das gleiche Problem am Cabrio, allerdings kann ich noch den Schlüssel benutzen.

Bei mir fing es an dass im KI beim Lichteischalten die Meldung Lampe defekt kommt. Alle geprüft, alle funktionieren.

Bitte halte mich auf dem laufenden wenn du was neues hast.

Danke im voraus

Hi

Das hängt garantiert an dem Schalter für die Kofferraumbeleuchtung.

Habe das gleiche Problem.

Wenn der Kofferraumdeckel offen ist einfach an dem Schalter den Stift rausziehen.

Dann sollte das wieder funktionieren.

Allerdings geht dann die Beleuchtung nicht mehr.

Oder den Stift am Schalter verlängern.

Meinst du den Sift ganz rausziehen?

Oder kann ich ihn auch deaktivieren indem ich hinten ein Kabel abziehe ?

Hallo

Zum prüfen kann man den STift rausziehen, ca 1cm, damit schaltet man die Kofferraumbeleuchtung aus, z.B., wenn die Beladung lange dauert.

ABer wenn ich mich nicht irre, wird dieser Stift wieder in seine Normalstellung gedrückt, sobald man den Kofferraum schließt.

Was ich vermute ist, das du ein Loch in der hinteren Kofferraumabdeckung hast, dort, wo normal der Stift aufliegt. Dann steht der raus, wird nicht gedrückt und signalisiert, der Kofferraum ist offen.

DA mit der ZV der Kofferraum sicher aufgeht, würde ich mal probieren, ob es funktioniert , wenn du links am Deckel unten den kleinen Stift ca 1cm rausziehst. dann das Kofferraumschloß "zudrücken" (also mit nem schraubenzieher so drücken, als würde er unten einrasten) und prüfen, ob dann die elektrische Fernentriegelung geht.

LM

Wurde auch schon am Schalter für Heckklappenentriegelung in der Mittelkonsole betätigt?

Das Ziehen am Lichtschalter in der Heckklappe wird nur das Licht bei offener Klappe deaktiviert. Ist eine super Funktion finde ich. Lasse in der Garage die Klappe offen wegen Belüftung.

Was ich mir vorstellen kann ist: Es gab die SA (verstärktes Heckklappenschloss) beim 208er. D.h. die Klappe hat rechts und links vom eigentlichen Schloss zusätzliche Fanghacken. An einem Hacken ist bei meiner Klappe der Bolzen draußen, ich konnte aber die Klappe noch öffnen.

Evtl. habt ihr das gleiche Problem aber der Hacken bei euch bleibt geschlossen.

Die Klappe versuchen weiter zu zudrücken oder durch leichtes Klopfen im Bereich des Schloßes die Klappe öffnen.

Themenstarteram 14. Januar 2020 um 12:46

Nochmals zur Ergänzung bzw. Kklarstellung.

Das Schloß läßt sich per Fernbedienung (Schlüssel) noch mit dem Innenraumschalter öffnen.

Der Schlüssel für die meschanische Öffnung fehlt bei mir.

Das Schloß ist druckmäßig mit den beiden Kopfstützem geschaltet (Grafik). Diese funktionieren.

DieKofferraumbeleuchtung ging zeitweise auch nicht an, aber bis dato ließ sich das Schloß aber trotzdem öffnen.

Grafik
Themenstarteram 14. Januar 2020 um 12:48

Fehhler von mir.

Richtig ist, dass sich das Schloß nicht per Fernbedienung (Schlüsse)l und auch nicht duch den Schalter im Innenraum öffnen läßt.

Das Schloß und die Stützen sind aber getrennt zu betätigen. DA wird wohl noch ein eelektrisches Ventil schalten. Sie sind halt per Unterdruck gesteuert.

Und nochmal. Wenn der kleine Schalter für die Kofferraumbeleuchtung eine Macke hat, signalisiert, das der Kofferraum offen ist, dann geht nichts, dann geht der Kofferdeckel weder mit Schlüssel noch mit Schalter in der Mittelkonsole auf.

Was mir da gerade einfällt: Brennt die kleine rote LED im Schalter (Mittelkonsole) für den Kofferraum? Wenn ja, dann ist der Kontakt für das Kofferraumlicht defekt und der elektrische iMpuls wird nicht gegeben zum öffnen.

Ist hingegen die rote LED aus (und damit der Kofferraum für das System geschlossen), dann denke ich, könnte die Unterdruckleitung zum Öffnen einen Schaden haben, irgendwo im Bereich des Scharniers gebrochen sein. DAnn geht da auch nichts mehr.

Viel mehr Möglichkeiten gibt es zwar, aber das sind die beiden wahrscheinlichsten. Und da deine Kofferraumbeleuchtung eh schon gesponnen hat, könnte da am Schalter/Kabelbaum dazu ein Defekt vorliegen.

LM

Themenstarteram 14. Januar 2020 um 21:14

Hallo,

ich habe nun den Kofferraum mittels Druckluft geöffnet. Den weißen Schlauch unter der Öffnung Sanitätskasten durchtrennt, einen 4 mm Baumarktschlauch aufgeschoben und mit der Luftpumpe Druck gegeben, so dass sich die

Haube sofort öffnete. Nach Durchmessen der Kofferraumlampe mußte ich feststellen, dass ein Massefehler vorlag.

Ich habe dann ein neues Massekabel verlegt und die Lampe brannte wieder. Nur sie ging nach geschlossener Haube nicht wieder aus. Durch Entfernen der Sicherung Nr. 5 im Kofferraum erlöschte dann die Lampe. Trotzdem ging die Haube per Fernbedienung (Schlüssel) und Schalter im Innenraum wieder tadellos auf.

Nur bleibt die Frage nicht beantwortet, warum die Lampe durchgehend brennt?

Das erste Foto zeigt den Schlauch zur Druckleitung Schloß/Kopfstützen.

Das zweite Foto den Plusstecker (mit den beiden rot/weißen Kabeln).

Vielleicht weiß Jemand, wohin genau diese beiden Kabel führen.

LG rued

Schlauch
Stecker

Die Lampe wird über Masse geschaltet (d.h. plus 12 Volt liegt permanent an) der Taster für die Kofferraumbeleuchtung im Kofferraumdeckel schaltet Masse durch bei offenem Kofferraum, gleichzeitig geht das Signal an das Steuergerät im Kofferraum , damit weis es ob der Deckel offen oder Geschlossen ist.

Wenn du die Masse an der Beleuchtung brückst , geht die Lampe nicht mehr aus.

Benutz mal die Suchfunktion "Kabelbruch Heckklappe" da findest du meistens den Verursacher für Fehler des Heckklappenschlosses/Kofferraumlicht/Kennzeichenbeleuchtung.

Grüße

Ich wundere mich eigentlich jedesmal wenn ich so einen Thread sehe, über die Blauäugigkeit der CLK Besitzer. Ganz besonders, wenn es sich auch noch um ein Cabrio handelt. Es braucht nur aus irgendeinem Grund einmal die Batterie zu versagen und man kommt nicht mehr in den Kofferraum. Das ist hinlänglich bekannt. Wieso nimmt man dann dieses Risiko auf sich ? Als ich mein Cabrio gekauft hatte, war das ziemlich die erste Reparatur. Ich hatte Glück und konnte mein defektes Schloss noch retten. Seitdem wird es regelmäßig (1-2x im Monat) benutzt und bekommt auch ab und zu etwas Säurefreies Öl. Hätte ich keinen mech. Schlüssel oder ein irreparables Schloss, würde ich mir RECHTZEITIG eine Notöffnung mit einer nach innen verlegten Druckleitung bauen. Alles andere ist meiner Meinung nach wie das Pfeifen im Walde bei Nacht: Hoffen, dass nix passiert !

Genau Das habe ich als erstes an meinem CLK gemacht, und auch anderen Haltern immer empfohlen.

Unbedingt eine "Notöffnung" montieren...

An einen noch so gepflegten 208 wird auch wenn auf lange Sicht hin das Heckschloss versagen. Weil sich nunmal Niemand drum kümmert.

In den seltensten Fällen geht nämlich Jemand her und wartet sein ungenutzes nur über ZV bedientes Schloss. ;)

 

Grüße...

Hi Hajott,

sehe ich auch so.... obwohl Sommerauto habe ich die "Notöffnung" in mein Cabrio

installiert.

Jeder hat so seine Lösung... hier eine weitere Möglichkeit.

-T-Stück von Mercedes Teilenummer siehe Foto

- Fahrradventil

- 0,50 m Schlauch

Der Einbau erfolgte unter der Griffleiste des Kofferraumdeckels, da ist Platz dafür vorhanden.

Werkzeug für Notöffnung des Verdeck unter Fahrersitz.

Da ist auch ein Kreuzschraubenzieher dabei, um die 3 Schrauben des Griffes zu lösen.

Und dann braucht man noch eine kleine Luftpumpe. Das war es.

Der erforderliche Überdruck liegt weit unter 1 bar... ca. 700mBar.

Grüße waltgey

Clk208447-notoeffnung1
Clk208447-notoeffnung2

Hi Waltgey,

hast Du keine Bedenken, dass Dir aufgrund Deines Kennzeichens jemand den Kofferraum "aufpumpt" :-(

V.G.Flakko

Man kann ja auch zur Not im Motorraum 12 V anlegen, sollte die fehlende Batteriespannung das Problem sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen