ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Probleme nach Fahrwerkeinbau - Hilfe

Probleme nach Fahrwerkeinbau - Hilfe

Themenstarteram 12. August 2008 um 13:42

Hallo zusammen,

ich habe Probleme nach dem Einbau eines HR-Cup-Kit Fahrwerkes (Teilenummer 31007-1) mit einer Tieferlegung von 60 / 40. Das Fahrwerk habe ich vor genau einer Woche einbauen lassen (inkl. TÜV-Abnahme).

Nun zu meinem Problem: Die versprochene Tieferlegung wird in keinerlei Weise erreicht. Meine Messung ergab einen Unterschied von gerade einmal 28mm an der VA!!! An der Hinterachse wurden nach meiner Messung die versprochenen 40mm jedoch leicht übertroffen. Vorher war das serienmäßige Fahrwerk (CLK200-Ausführung Elegance) verbaut.

Da ich für den Einbau ingesamt 220 € (incl. Vermessung) bezahlt habe wollte ich zuerst euch um Rat fragen, bevor ich nochmal in eine bzw. diese Werkstatt laufe...

Meine Vermutung ist, daß beim Einbau die Federn für die VA und HA vertauscht wurden.

Ist dies technisch überhaupt möglich? Falls ja, wie kann ich ohne Hebebühne prüfen welche Federn verbaut wurden?

Ich habe auch schon versucht HR direkt zu kontaktieren, aber die sind nicht zu erreichen (Telefon) oder antworten nicht auf eMails.

Vielen Dank für eure Hilfe vorab!!!!!

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 12. August 2008 um 15:33

Nach einer Woche kann man da noch nicht viel sagen. Die Federn haben sich da noch nicht gesetzt.

Gruß

Sven

Themenstarteram 12. August 2008 um 17:02

Dass sich die Federn noch setzen kann ich ja nachvollziehen. Aber ich gehe mal nicht davon aus, daß diese noch um über 3 cm runterkommen....

Kann mir denn einer sagen, ob ich die verbauten Federn an der VA überprüfen kann ohne diese auszubauen bzw. auf ne Hebebühne zu fahren?

Gruß

am 12. August 2008 um 17:20

federn kann man nicht vertauschen, die vorderen haben einen grösseren durchmesser als die hinteren. höchstens die stossdämpfer, aber das merkt man beim fahren, davon kann ich ein liedchen singen. was für gummis hast du eingebaut? bei mir sind die H&R federn auch nicht besonders tief gekommen, vorallem sind sie vorne und hinten nicht gleichmässig tiefer gekommen. habe vorne von 5er auf 1er gummis gewechselt, und hinten sind 3er geblieben, und er steht nicht keil!

am 12. August 2008 um 19:22

Beim Einbau kann -wie schon erwähnt- bestenfalls etwas bei den Gummitellern falsch gemacht worden sein.

Ich würde nachfragen, ob andere Gummis verbaut wurden. Wenn ja, sind diese relativ leicht auszutauschen. Bei mir passten nach dem Einbau des Fahrwerks nur noch die 16 Zoll Winterräder, meine 18 Zoll Sommerräder setzten im Radausschnitt auf, da ich Einsergummis verbaut hatte.

Reklamieren kann man die Fahrzeughöhe ansonsten vermutlich eher nicht, denn die Angaben lauten meistens: "Tieferlegung bis zu x mm".

oh glaubt mir man kann die federn vertauschen. Als ich mein KW fahrwerk eingebaut habe habe ich auch ausversehen eine von vorne nach hinten gemacht und umgekehrt. au den federn ist eine nummer drauf die auch im tüvgutachten steht. Die kannst du vergleichen. meistens steht da V-12345 H-12345 irgendwie so.

 

Allerdings da der tüv dir das schon abgenommen hat gehe ich nicht davon aus das die vertauscht wurden. Vieleicht hast du fürn anderen motortyp bekommen.um so größer der moor um so härter die federn damit er vorne nicht zu sehr einsackt.

Themenstarteram 13. August 2008 um 8:27

Danke schonmal für eure Antworten.

Zu den Federgummis: Ich hatte vorher 5er drin (eingentlich unglaublich bei nem CLK200) und habe gleichzeitig mit dem Fahrwerk 4er Gummis ("Beilagen") verbauen lassen. Laut meiner Messung sollte der Reifen dann ungefähr mit dem Radkasten abschließen...wie geschrieben leider Fehlanzeige. Noch gut und gerne 3,5 - 4cm Platz.

Gemäß der Rechnung für das Fahrwerk habe ich die korrekten Federn bekommen. Kann ich die Teilenummer auf der Feder lesen, wenn ich den CLK mit dem Wagenheber aufbocke und anschließend das Rad abnehme oder muß dafür die Feder ausgebaut werden?

Was haltet ihr von Sven_CLKs Vorschlag einfach zu warten bis die Federn sich setzen....bei HR denke ich, daß man sich im Milimeter-Bereich bewegt. Sind ja keine KAW ;)

@ Nadare: Wenn die richtige Federn verbaut wurden, würde ich vorne nachträglich die 1er Gummis einbauen lassen. Kannst du mir was zu den Kosten sagen?

@Easy_F: Hast du auch das 60 / 40 er Cup-Kit drin? Wie hat sich das beim Fahren bemerkbar gemacht, daß die Dämpfer vertauscht wurden. Kann vom Fahrgefühl bisher nichts problematisches berichten.

Danke vorab & Gruß

am 13. August 2008 um 11:22

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie die Federn vertauscht werden können. Aufgrund der unterschiedlichen Durchmesser erscheint mir das unmöglich!

Die Gummiteller liegen unter 10 EUR/Paar. Aber lies bitte vorher, welche Gummis Du zu dem Fahrwerk einbauen darfst. Bei der nächsten HU könntest Du Probleme bekommen, denn die Höhe ist im eingebauten Zustand erkennbar.

Zum "setzen" der Federn: das dürfte sich nach meiner Erfahrung spätestens nach wenigen Tage erledigt haben.

am 13. August 2008 um 13:42

Sind evtl Federn vom Cabrio verbaut worden? Wär nicht das erste Mal, dass sowas passiert.

Am besten mal unters Auto hüpfen und die Nummern auf den Federn kontrollieren ;) Schau in diesem Zug noch welche Federtellergummis drin sind.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass sich H&R langsam setzen.

Gruß

Sven

Themenstarteram 13. August 2008 um 17:18

Laut Aussage von HR gibt es keinen Unterschied zwischen Cabrio und Coupe. "Welche Federn geliefert werden, hängt ausschließlich mit der Motorisierung zusammen." Empfehlung HR => 1er Gummis verbauen.

Werde ich wohl auch machen lassen. Leider sind damit dann wieder 120€ weg....10€ für die Gummis und 110€ für den Einbau. :((((

Aber zuerst will ich überprüfen, ob nicht doch vielleicht die Federn vorne / hinten vertauscht wurden. Habe was im Forum gestöbert und es gibt ja anscheinend nichts was es nicht gibt.

Kann ich das prüfen ohne auf einen Hebebühne zu fahren? Habe leider keine zur Verfügung.

Gruß

andy

Ich habe auch H&R Federn drin und in meinem Gutachten sind sehr wohl andere Federn fürs Cabrio vermerkt.

am 13. August 2008 um 19:57

Laut H&R ist 31007-1 ist das Fahrwerk für Coupe und Cabrio... daran kanns schonmal nicht liegen.

Die Nummer solltest du so sehen. Zur Not etwas mit dem Wagenheber anheben.

@Tamo

Du hast wahrscheinlich die 40er verbaut? Wenn man die vertauscht hat man nachher einen CLK SUV :D

Gruß

Sven

Genau diese. Allerdings richtig verbaut ;)

Und da steht eben im Gutachten dass die Cabrio Federn ne Rote Markierung haben oder so.

Macht ja auch Sinn, da das Cabrio mehr auf die Waage bringt :)

am 13. August 2008 um 21:46

nein ich habe 40/40 H&R mit bilstein B8 dämpfern. laut den federn müsste er gleichmässig runterkommen, ist er aber nicht, hinten ist er viel tiefer gekommen als vorne. um es auszugleichen musste ich vorne von 5er auf 1er gummies wechseln, hinten hab ich die gummis gelassen, waren und sind 3er, er könnte sogar 4er vertragen hinten ohne dass es nach keil aussieht. und nein ich habe keine cabrio federn oder sonstwas verbaut, stimmt alles.

die vertauschten dämpfer haben sich dadurch bemerkbar gemacht, dass er hinten nicht tief genug gekommen ist, und vorallem war er bretthart auf der hinterachse, kaum (garkein) federweg, und er hat nachgewippt auf stärkeren bodenwellen oder bordsteinen. auf der vorderachse war alles ok mit vertauschten dämpfern.

am 14. August 2008 um 9:39

Zitat:

Original geschrieben von CLK-andy

 

Werde ich wohl auch machen lassen. Leider sind damit dann wieder 120€ weg....10€ für die Gummis und 110€ für den Einbau. :((((

110 EUR für das Austauschen der Gummis ist deutlich zuviel!!! Für den Preis sollte ein komplettes Fahrwerk eingebaut werden können!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Probleme nach Fahrwerkeinbau - Hilfe