ForumPuma & Ecosport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Puma & Ecosport
  6. Hat jemand schon Erfahrung mit Ford Puma ST-Line Hybrid?

Hat jemand schon Erfahrung mit Ford Puma ST-Line Hybrid?

Ford Puma
Themenstarteram 28. April 2020 um 21:23

Hallo Leute!

Ich bin total neugierig und möchte gern wissen, wie gut fährt der Ford Puma ST-Line? Ist er gleich wie Ford Focus ST-Line? Und ist der Hybrid gut? Ist er für Vielfahrer geeignet? Da ich täglich zur Schule fahren muss. Wie schaut die Steuer und Versicherung aus? Ist er unterhaltsfreundlich?

Das sind viele Fragen, die mir aus dem Kopf nicht weggeht :D

Dankeschön und bleib gesund! :))

Ähnliche Themen
55 Antworten

Zitat:

@Chaosweib79 schrieb am 28. April 2020 um 21:23:12 Uhr:

Und ist der Hybrid gut? Ist er für Vielfahrer geeignet?

Es ist ein Mild-Hybrid und kein Voll-Hybrid.

Was dies bedeutet kannst du hier nachlesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hybridelektrokraftfahrzeug#Mildhybrid

Zitat:

@Chaosweib79 schrieb am 28. April 2020 um 21:23:12 Uhr:

Wie schaut die Steuer und Versicherung aus?

Laut Konfigurator liegt die Steuer bei 84€ im Jahr (mit 127g CO2). Die Versicherung ist ein sehr individueller Betrag. Da kann man wenig allgemeine Aussagen treffen. Einfach mal von deiner Versicherung ausrechnen lassen.

Zitat:

@Chaosweib79 schrieb am 28. April 2020 um 21:23:12 Uhr:

Ist er unterhaltsfreundlich?

Kommt drauf an. Der Normverbrauch laut WLTP liegt bei 5,6 l/100km. Allerdings muss man beim 1.0 EB 114kW Super Plus tanken. Das sorgt natürlich für höhere Kraftstoffkosten.

Hatten wir hier auch schon mal: https://www.motor-talk.de/.../...14kw-mit-super-plus-t6781160.html#

Nein, man MUSS nicht SuperPlus tanken.

Laut Beschreibung in der Preisliste ist der Motor auf SuperPlus/98 Oktan AUSGELEGT. Ein Betrieb mit 95-Oktan-Super ist bei geringer Leistungsminderung möglich.

Zitat:

@Chaosweib79 schrieb am 28. April 2020 um 21:23:12 Uhr:

Hallo Leute!

Ich bin total neugierig und möchte gern wissen, wie gut fährt der Ford Puma ST-Line? Ist er gleich wie Ford Focus ST-Line? Und ist der Hybrid gut? Ist er für Vielfahrer geeignet? Da ich täglich zur Schule fahren muss. Wie schaut die Steuer und Versicherung aus? Ist er unterhaltsfreundlich?

Das sind viele Fragen, die mir aus dem Kopf nicht weggeht :D

Dankeschön und bleib gesund! :))

Wir haben den 125 PS Mild Hybrid Puma ST LINE X

Vom Motor sind wir begeistert. Läuft erstaunlich gut für seine 125 PS. Der Hybrid schiebt an, wenn man man aufs Gas geht.

Verbrauch auch top. Wir fahren recht zügig und brauchen keine 5,5 L . Wenn man Eco nutzt und piano fährt, schaft man unter 5 L.

CO2 = 124 = 78 Euro Steuer im Jahr.

KFZ Versicherung ein Witz. Typklasse 15 bei der Haftpflicht, 19 bei der Vollkasko.

Davon abgesehen, ist er natürlich ein Hingucker mit seiner Porsche Front :-)

habe dem 155PSler, geile Karre, der schiebt ohne Ende. Wegen Corona bisher nur Kurzstrecke gefahren, bis 15km. Ein Verbrauch von 6,2 Liter bei halbwegs zügigem Fahren.

Komplette Ausstattung mit 19 Zoll Steuer bei 130 Euro, VK 200 Euro KH + VK im Jahr bei 15TKM. Wenn du im Schuldienst bist hast du noch den B...rabatt, da sollte die Versicherung noch günstiger, musst nur die richtige wählen.

Das Thema Super Plus geht mir so am Allerwertesten vorbei, ...

Wenn man das teure Zeug tankt soll er 155 Pferde unterhalten, nimmst du das billigere werden es vielleicht 148,5 sein. Kann mir einer bestätigen, dass er seine 155 oder was er sonst so hat mal 100% ausgenutzt hat? bei 90 PS kann ich mir das schon eher vorstellen.

Ganz einfach Probefahren und selber testen, ich kann ihn auf jeden Fall empfehlen.

Themenstarteram 4. Mai 2020 um 12:04

Wir sind jetzt auf der Suche nach der günstigen Versicherung :/. Wenn ich diesen Wagen auf meinen Freund anmelden würde, da er vielen Jahren seinen Führerschein besitzt, hat er einen Vorteil, da er weniger für die Versicherung bezahlt.

Trotzdem er ist unsicher, welche Versicherung er nehmen soll?

Ich glaube, Verti soll günstig sein!?!?

Für sowas gibt es Versicherungsmakler, auch Online

Oder die HUK24

oder Cosmos, oder, oder.

das muss man in jedem Einzalfall rechnen.

Zitat:

@Chaosweib79 schrieb am 4. Mai 2020 um 12:04:21 Uhr:

Wir sind jetzt auf der Suche nach der günstigen Versicherung :/. Wenn ich diesen Wagen auf meinen Freund anmelden würde, da er vielen Jahren seinen Führerschein besitzt, hat er einen Vorteil, da er weniger für die Versicherung bezahlt.

Trotzdem er ist unsicher, welche Versicherung er nehmen soll?

Ich glaube, Verti soll günstig sein!?!?

Sehr empfehlen kann ich die DA Direkt! Auch im Schadensfall (mehrfach erlebt) wird ruck zuck abgewickelt und der Preis stimmt!

Jeder legt Wert auf andere Punkte.

Wenn meine Versicherung schnell zahlt, frage ich mich, hat sie auch die Kosten richtig geprüft?

Interessiert mich eigentlich nicht ob mein Gegenspieler schnell Entschädigt wird oder nicht.

Kaskoschäden, also Teil und Vollkaskozahlungen an mich sollten schnell gehen, aber da habe ich keine Erfahrungen da noch nie in Anspruchgenommen habe nehmen müssen.

Ich stiimme @LJ1. zu, die Versicherung muss jeder für sich selber prüfen. Habe ich alle Verträge bei Versicherung A, dann werde ich mit dem Versicherer auch sicherlich über mein neues Auto reden. Habe ich viele verschiedene Versicherer, habe ich andere Interessen und werde wohl die für mich günstigste suchen.

Aber das ist sicherlich eine Philisophy für sich wie man da vorgeht.

Themenstarteram 5. Mai 2020 um 4:18

Versicherung schon abgeschlossen. Er hat sich für HUK24 entschieden, weil er seinen Freund gut kennt. Im Jahr zahlt er 406 €. Der Preis ist ok.

Sodele, gestern gabs die Probefahrt in diesem Puma

www.ford.de/s/k5ym

Da wir auf der Suche nach einem Fahrzeug sind das den aktuellen Wagen ab März2021 ersetzen soll fand die Dame des Hauses den Puma optisch ganz nett (wir haben bisher 0,0 Ford Erfahrung wenn man von Opas 17M absieht)

Also wir den Wagen für 2,5h geordert und eine Probefahrt auf den heimischen Landstrassen im Odenwald unternommen.

Erster Eindruck:

Sitze sind wirklich okay, die Beinfreiheit ausreichend und auch das Raumgefühl alles andere wie Kleinwagenfeeling.

Also erstmal Top.

Die Innenraumverarbeitung lässt deutlich Luft nach oben (aber bei dem Preis okay) die Türgriffe fassen sich nicht sonderlich wertig an....hier wäre Luft nach oben.

Nett sind die "Carbonlook" Geschichten.

Der aufgesetzte Bildschirm....schrecklich..aber Mercedes Niveau:D

Dieser riesige Platz auf dem Amaturenbrett, bei einem Wagen der nur einen kleinen 3Zylindermotor vorne drin hat irgendwie verschwendet.

Das Kunstleder ist soweit okay und auch ordentlich verarbeitet.

Die Probefahrt war erfrischend, was aber auffiel die doch etwas schwache Leistung der Klimaanlage im Automatikmodus.....vielleicht noch eine Einstellungssache.

Bemerkenswert war die elektrische Heckklappe bei der der Verkäufer bei der Vorführung mit dem Fusskick glänzen wollte.....Pustekuchen, das Ding hat nicht reagiert, egal was er machte und musst mit Tastendruck geschlossen werden.:confused:

Der Abstandstempomat funktionierte hervorragend, sanftes beschleunigen, sanftes abbremsen und guter Abstand zum Vordermann. Daume hoch.

Das Fahrverhalten war insgesamt ordentlich, das Geräuschniveau des Motors nicht. Sobald man beschleunigt brummt und müht es sich von Vorne. Nee gute Dämmung geht anders. Von einem sportlichen Soung möchte ich nicht reden.

Insgesamt fanden wird auch das Schaltgetriebe etwas ungehobelt, besonders 1. und 2.ter beim Anfahren...nicht besonders Leicht und Rund....gibt sich das nach der Einfahrphase??

Motor nee, gefällt uns nichtwirklich. Fahrwerk geht noch, könnte etwas runder und softer abgestimmt werden, wobei hier auch die 18er nicht zum Komfort beitragen.

Was extrem doof und billig war ist diese ständig klappernde Kofferraumabbdeckung die an der Hecklappe montiert war.

Habe dem Verkäufer nett mitgeteilt, dass es ein Riesen Vorteil wäre dies vor Probefahten zu entfernen um mögliche Käufer nicht abzuschrecken. (wirklich ein NoGo dieses geklapper)

 

Wie gesagt, wir interessierten uns für den Puma (und werden auch den Puma Automaik nochmals Probefahren)

Den Üuma mit dem Schaltgetriebe wirds nicht geben.

Ach übrigens, der Verbrauch lag nach Anzeige des BC (wurde genullt) nach der Probefahrt bei netten 6,9l

Was vermutlich noch gegen den Puma spricht werden die Leasingkonditionen sein. Lt. Verkäufer wird ein Leasingfaktor von 0,8-0,9 nicht drin sein.

 

Themenstarteram 6. Mai 2020 um 9:59

Ja, die elektrische Heckklappe hatte ich mich auch gewundert. Bei mir hatte auch Fußkick nicht geklappt. Nur mit der Schlüssel geht ja, aber Fußkick nein. Der Verkäufer meinte, dass man im Auto einstellen kann. Naja...ich bin mir sehr skeptisch. Auch Daumen runter!

Klappernde Heckklappe habe ich nicht mitbekommen. Ich hör fast nix. Ich trag ja Hörgeräte...hihi.

Die Sitze sind superbequem und sanftes Bremsen bin ich sehr begeistert - das ist erste Schlagsahne.

Heute besuche ich nochmal zum Autohaus und ich frage nochmal nach, was mit der elektrische Heckklappe ist.

Vielen Dank für dein langer Bericht. Unglaublich. Ich kann keinen langen Roman schreiben *grins*.

Das mit der Fußtritt Geschichte bei der Heckklappe betrifft nicht nur den Puma. Das gleiche Glücksspiel beim neuen Focus. Wir lassen es mittlerweile einfach. Kommen wir auf das Auto zu, Doppelklick mit dem Schlüssel. Wenn wir nach dem Aussteigen an den Kofferraum wollen, drücken wir den Knopf links beim Lichtschalter.

Ansonsten Verarbeitung alles top. Nichts klappert oder wackelt. 125 PS HYBRID Motor läuft super.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Puma & Ecosport
  6. Hat jemand schon Erfahrung mit Ford Puma ST-Line Hybrid?