ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Hast Du Probleme mit Deinem 6 oder 7 Gang DSG?

Hast Du Probleme mit Deinem 6 oder 7 Gang DSG?

VW
Themenstarteram 22. März 2013 um 15:52

Hallo liebe MOTOR-TALKer,

 

Volkswagen hat in China derzeit Probleme mit dem 7-Gang-DSG-Getriebe (DQ200). Ein Softwareupdate (Serviceaktion „37G7“) sollte eine Fehlfunktionen der Ventile in der Mechatronik korrigieren. Trotzdem berichten DSG-Fahrer weiterhin von Problemen, in China schaltete sich sogar die Behörde für Qualitätssicherung ein. Daraufhin startete VW in den letzten Tagen den größten Rückruf in der chinesischen Firmengeschichte: Bei über 384.000 Fahrzeugen müssen Teile der Mechanik getauscht werden.

 

Betroffene DSG-Fahrer berichten von komischen Geräuschen und Vibrationen. Nach VW-Angaben ist dafür allein das chinesische Klima verantwortlich. Die Original-Aussage des VW-Sprechers dazu könnt ihr in unserer News vom 20.03.2013 nachlesen.

 

Wir wollen nun von Dir wissen, ob sich die DSG-Probleme wirklich nur auf China und klimatisch vergleichbare Länder beschränken oder ob auch Getriebe in Deutschland betroffen sind. Deine Abstimmung bei dieser Umfrage hilft uns sehr! Wir freuen uns natürlich auch über jeden hilfreichen Kommentar zu diesem Thema.

 

Mit besten Grüßen aus der Werkstatt

Dein MOTOR-TALK Team

Ähnliche Themen
1764 Antworten

Man kann auch Probleme sehen wo keine sind :o

 

Hinsichtlich der Füllmengen gibt es kein doch keine Geheimnisse. Sind überall zu finden.

In der Mechatronik befindet sich ein Liter. Diese Menge dürfte so unkritisch sein daß ein paar ccm mher oder weniger keine Rolle spielt.

Genau so wie das bei den 1, 7 Litern des Getriebes sind. Hier könnte Schuß mehr auch nicht schädlich sein - denn ich meine die Getriebeölmenge wird in Hinblick auf möglichst geringsten Schleppverlust eh minimiert bis zum Möglichen sein. Etwas mehr Öl bedeutet bessere Durchölung der oberen Getriebewelle und Lager die höher liegen.

Ich habe etwa 1,8 Liter drin. No problems.

Getriebe wurde sehr leise und dieses " Pffft-Geräusch " beim Schalten vom 1. in den 2. Gang welches ich früher manchmal hatte ist seitdem weg.

Das hier sollte man lesen :

http://...tomatik-getriebe-berlin.de/.../oelkDSG0AM.pdf

Habe extra telefonisch angefragt ob ich es verlinken darf :p

Ich habe mir auch alle Grundlagen zusammengesucht oder bei Fachleuten erfragt. Als Techniker macht man sich vorher schlau bevor man etwas unternimmt. Das ist eine Grundregel für das Gelingen eines Unternehmens.

Bei mir ist es voll gelungen.

Bin gerade vorher wieder gefahren und dabei voll happy gewesen.

Motor läuft wie eine Eins und das Getriebe schaltet gut.

Was will ich mehr ?

... und VW kann es auch recht sein wenn die Kunden zufrieden sind ... ;)

I have several questions regarding 1.6 tdi dsg:

1. How do i find out what is my software number for my DSG? Which one is lastest?

2. My car shifts at 68kmh to 7th, but i've read somewhere that new software extends that to 76km/h? Can you write when does your shift to 6th and 7th gear?

Die Frage nach dem Stand der Software habe ich mir auch schon gestellt. Ich habe bis jetzt nirgends eine Auflistung der Versionen mit Datum gefunden.

Mich würde das vor allem wegen dem hier [url=http://www.golf7freunde.de/.../?...] beschriebenen Problem interessieren. Mein Golf 7 von 05/2014 ist davon auch betroffen. Gab es seither eine neue Version für das DQ200?

500kilohertz

es gibt auch keine Liste irgendwo mit irgendwelchen Softwareständen. Das DSG ist ja kein Smartphone / Fernseher oder ähnlich der mal eben gepachted wird.

Für die X Verschiedenen DSG Varianten und Mechatronik Revisionen gibt es für spezifische Probleme spezifische Softwareupdates.

Ich habe es aufgegeben genau dies immer wieder zu erklären!

Die User glauben, ihr Auto hat Windows als Betriebssystem, demnach ist es Pflicht oder Empfehlenswert immer das aktuellste Update zu haben.

Das es "das neuste/aktuellste" Update nicht gibt verstehen die wenigsten.

@500kilohertz

Fahr zu deinen :) und beschreib dein Problem so genau wie möglich und er schaut ob es für deine Beschreibung eine Lösung im System gibt. Gibt es ein SW-Update für genau dein beschriebenes Problem wirst du genau dieses bekommen. Sollte jedoch keine Lösung im System hinterlegt sein, bekommst du nicht irgendein anderes/neues SW - Update.

Ich habe einen SEAT ALTEA 1,8 mit dem 7 Gang DSG.

Schon mit 15000 km gings los ruckeln beim schalten in 2.gang Bis ichs der Werkstatt mal so vorführen konnte dass es merkbar war wurden es immerhin 45000 km. Dann auf Kulanz neue Kupplungspakete bekommen.

Kein rucklen mehr.

ABER gerade in den 2/4 Gang immer wieder stark fühlbare Schaltrucke, gerade auch beim runterschalten.

Der Fehler

Wenn man das Getriebe resetet, hält es so 3 Tage bis die Schaltvorgänge wieder schlechter werden.

Der Werkstatt fällt da nichts zu ein.

Jetzt hab ich mal nachgefragt wegen Mechatronikölwechsel, gibt's keine Arbeitsanweisung, folglich geht das nicht??

Da hier nirgends ein Getriebespezialist im Umkreis gibt ist mir die Idee gekommen es abzusaugen und zu ersetzen. Um an die Mechatronik zu kommen muss man wohl die Batterie ausbauen, wenn man das Öl ablassen wollte wie würde man das am besten auffangen? Einfach Wanne drunter ?? Und hoffen man trifft?

Gibt's da auch so Adabter wie fürs Getriebeöl.

Oder kennt jemand eine Firma die das kann im Umkreis 100 KM Offenburg/Kehl.

Im voraus Danke für die Bemühung zu Antworten.

am 3. Juli 2015 um 17:03

Du brauchst gar nichts außer dem Öl, einen halben Meter Schlauch und einen neuen Entlüfterpilz.

Lies mal das durch. Da steht alles :

http://www.a3quattro.de/index.php?page=Thread&threadID=6013&pageNo=193

Zum Ölablassen ( das Auto kann auf dem Boden stehen - nur vorher die vordere Blende wegmachen weil man sonst wegen dieser nicht an die Ablaßschraube kommt - einfach eine genügend große Auffangschale stellen.

Eigentlich ist alles wie bei einem Ölwechsel auch.

Eines ist allerdings wichtig: Peinlich sauber arbeiten ! Also z.B. den durchsichtigen Plastikschlauch beim Ablängen mit einem scharfen Teppichmesser in einem Schnitt abschneiden.

Mit der Schere gibt es manchmal Fussel an der Schnittstelle. Es darf keine Verunreinigung reinkommen.

Aber das sollte man bei jedem anderen Automatikgetriebe ebenfalls.

Guckst Du hier weißt Du alles :

http://...tomatik-getriebe-berlin.de/.../oelkDSG0AM.pdf

Die Befüllöffnung brauchst Du nicht suchen - ich habe keine gefunden. Du ziehst den alten Entlüfter ab und stülpst den Schlauch stramm über den kurzen Stutzen drüber. Man muß lediglich ab und zu mal die Flasche vom Schlauch abziehen damit der Lüftausgleich erfolgt.

Beim Getriebeteil füllen die Freundlichen das Öl auch über den Entlüfter ein.

Mache also die richtigen Schrauben auf und pumpe in die richtigen Löcher rein !

Beim DQ 200 ist alles doppelt .

Wenn es also Getriebeinstandsetzer machen wird das wohl kein heiliges Tabu sein. Ich habe es auch gebrochen wenn es eines gewesen sein sollte :D

Ist allerdings noch nicht bei allen Getriebeleuten angekommen daß man das machen kann.

Den welchen ich kenne habe ich es auch verraten .

Staunmodus - Dankmodus :D

VW-Fahrer machen sich immer zu schnell in die Hosen weil sie sich vor der Technik und dem Freundlichen fürchten ... :D

Ist doch im Grunde alles nichts Besonders .

Warum eigentlich ?

Falls Du es machen solltest fülle das alte Öl in eine Glasflasche oder einen durchsichtigen Behälter.

Berichte uns ( mir) dann wie das alte Öl aussah ?

Würde mich sehr interessieren.

 

... und immer wieder :

Wenn Du selbst was machst geht das auf Deine eigene Verantwortung und eigenes Risiko !!

Zwei linke Hände sollte man nicht haben.

ich hatte gehofft dass Du antwortest, Vielen herzlichen Dank dafür!

Noch ne Frage, spülen, könnte man ja, aber mit was? Ich bin schon auf die Idee gekommen, einfach das Procedere 2 mal mit G00400 zu machen, kostet ja nicht die Welt.

Bzw. Weist Du mit was die Profis spülen, gibt ja da so eine Methode nach Tim ECkert aber nicht für 7 Gang DSG

am 11. Juli 2015 um 20:54

Zitat:

@schaefersklaus schrieb am 7. Oktober 2014 um 07:53:08 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von vw tsi

Was ist passiert ? verschrottet ?

Hallo tsi,

nein, ganz so schlimm nicht ;)

Wollte den Wagen nach Ablauf der Garantieverlängerung nur nicht weiter fahren. Hatte ja mittlerweile die vierte(!) Doppelkupplung, zweite Mechatronik und etliche Software-Anpassungen nach 3,5 Jahren. Daher habe ich den jetzt verkauft und mir einen anderen geholt - aber bewusst jetzt mit 6-Gang-DSG.

Die letzte Kupplung funktioniert aber einwandfrei - keine Probleme mehr in den letzten 10 Tkm :D

Gruß Klaus.

...hmmmm 6-Gang DSG (DQ250), dann schon vorsichtshalber für eine neue Mechatronik ansparen, die kann durchaus nur 60-80TKM halten (meine hat 70TKM geschafft, hatte aber ab ca. 60TKM die Schadenssymptome, die dann zum Austausch führten - die Mechatronik im Auto eines Freundes hat immerhin bis 82TKM durchgehalten). Übrigens, ab 180TKM versagen gern auch die Lager der Eingangswellen (bei mir leider schon bei ca. 80TKM). Das nächste Auto im Haushalt hatte dann auch wieder eine Wandlerautomatik (Aisin 8-Gang - prima!).

Gute Fahrt!

Zitat:

@ShoppingCartDriver schrieb am 11. Juli 2015 um 20:54:57 Uhr:

Zitat:

@schaefersklaus schrieb am 7. Oktober 2014 um 07:53:08 Uhr:

 

Hallo tsi,

nein, ganz so schlimm nicht ;)

Wollte den Wagen nach Ablauf der Garantieverlängerung nur nicht weiter fahren. Hatte ja mittlerweile die vierte(!) Doppelkupplung, zweite Mechatronik und etliche Software-Anpassungen nach 3,5 Jahren. Daher habe ich den jetzt verkauft und mir einen anderen geholt - aber bewusst jetzt mit 6-Gang-DSG.

Die letzte Kupplung funktioniert aber einwandfrei - keine Probleme mehr in den letzten 10 Tkm :D

Gruß Klaus.

...hmmmm 6-Gang DSG (DQ250), dann schon vorsichtshalber für eine neue Mechatronik ansparen, die kann durchaus nur 60-80TKM halten (meine hat 70TKM geschafft, hatte aber ab ca. 60TKM die Schadenssymptome, die dann zum Austausch führten - die Mechatronik im Auto eines Freundes hat immerhin bis 82TKM durchgehalten). Übrigens, ab 180TKM versagen gern auch die Lager der Eingangswellen (bei mir leider schon bei ca. 80TKM). Das nächste Auto im Haushalt hatte dann auch wieder eine Wandlerautomatik (Aisin 8-Gang - prima!).

Gute Fahrt!

Danke und danke für die Infos.

Zum Glück habe ich mich bei meinem 7er Golf für die 5-Jahres-Garantie entschieden - man weiß ja nie.

Das sollte dann bis ca. 100Tkm reichen bei meiner Fahrweise :D

Gruß Klaus.

Zitat:

Noch ne Frage, spülen, könnte man ja, aber mit was?

Gut daß Du frägst !

Ich habe kürzlich nach ca. 1500 km nochmals das Servoöl gewechselt. Weil es keine großen Kosten sind bzw. sehr schnell geht.

Ich wollte einfach wissen wie das Öl aussieht.

Also - ich bin der Meinung daß sich eine Spülung kaum lohnt. Natürlich war das neue Öl auch etwas trübe . Kam mir so vor.

Leider habe ich in beiden Fällen nicht wissenschaftlich genau beim Vergleich gearbeitet.

Man hätte das Öl beides Mal mittels eines Partikelzählers prüfen müssen bzw. die Leitfähigkeit testen sollen um den Grad der Verschmutzung festzustellen . So kenne ich es von den Flugzeugtriebwerken her.

Aber das setzt eben Gerätschaften voraus die ich privat nicht habe.

Ich würde also gefühlsmäßig sagen daß sich das Spülen kaum lohnt. Es kommt ziemlich genau der Liter raus der wieder reingefüllt wird. Da bleibt also nicht viel hängen. Zumal die Verschmutzung wegen des Verschleißes wieder neu beginnt.

Ich habe für mich als nächsten Termin den nächsten Wechsel nach etwa drei Jahren festgelegt. Oder

nach ca. 30 000 km.

Kommt auch drauf an ob bis dahin die Mechatronik einigermaßen zufriedenstellend arbeitet.

So oft werde ich sowieso nicht mehr wechseln.

Entweder ist die Mechatronik aus einem anderen Grund doch fällig oder ich habe den Wagen dann nicht mehr. Das weiß man eben nicht.

Auf jeden Fall werde ich aber einen Mechatronikwechsel möglichst vermeiden.

Ach ja - das Getriebeöl. Habe doch auf 75W-90 umgesattelt.

Kürzlich hatte es 38 Grad Lufttemperatur und ich war wieder im Stau. Von Lagergeräuschen habe ich nichts gehört. Scheint also doch was genützt zu haben .

Ich habe so viele Probleme mit meinem 6 Gang DSG. Alles nachzulesen in meinem letzten Thread.

http://www.motor-talk.de/.../...-zwecks-dsg-zum-autohaus-t5357084.html

Ein Techniker aus Wolfsburg war auch schon da, leider konnte genau an dem Tag das Problem nicht reproduziert werden, weil es brütend heiß war und deshalb wurde gar nichts gemacht. Er schaltet zwar schnell, aber nicht komfortabel und ich merke fast jeden Gang mit Zugkraftunterbrechung. Ich habe bei kalten Temperaturen ruckiges Schalten in den ersten drei Gängen und ein hin und her springen der Gänge 2 und 3 beim ersten Schaltvorgang . Ich weiß einfach nicht mehr weiter und habe nur noch bis Dezember die Garantieverlängerung.

Lass dir von VW einen Datenlogger einbauen, dann kannst du in aller Ruhe dein Problem dokumentieren.

Hello guys, i have some news.

Car unfortunately started to judder in D2 when going 10km/h and pressing throttle pedal harder (if i press easy it won't judder).

I went to my local VW service and they have told me that clutch has worn off (damaged). They also told me VW

will pay 100% for parts (670€) and 50% for labour (hands) (150€).

They will install new part of clutch with this number:

0AM 198 140 K

MY2012 1.6 tdi 130000km

I just wanna say im really pleased with VW Customer Policy and my next car will be VW again. (I also had G3 and G4)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Hast Du Probleme mit Deinem 6 oder 7 Gang DSG?