ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Haltbarkeit Fiat Punto 1.3 Jtd?

Haltbarkeit Fiat Punto 1.3 Jtd?

Themenstarteram 26. April 2010 um 23:35

Hallo zusammen,

bin im Moment auf der Suche nach einem günstigeren Auto und hätte sehr gerne einen Diesel. Hatte bis jetzt einen Polo 1.4 Tdi im Auge den ich für etwa 4-5000€ bekommen würde. Heute bin ich aber durch Zufall einen Punto 1.3 Jtd mit 75PS gefahren und fand den Durchzug und das Fahrverhalten echt Hammer gut. Da ich mich bei Fiat leider nicht so gut auskennen und man oft hört von wegen Italodreck, rostet eh und Motorschaden, wollte ich mich jetzt hier einfach mal schlau machen.

Wie sieht das mit der Haltbarkeit des Motors und der Technik aus. Ist sie mit dem eines Polos zu verlgeichen? Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Gruß Flex

Ähnliche Themen
20 Antworten

Der Motor ist mit erscheinen Motor des Jahres geworden. Und ist der kleine TDI überhaubt schon eine Commonrail Motor???

Ich denke bei den Dieselagregaten kann sich VW eher noch eine Scheibe bei FIAT abschneiden als umgekehrt.

Das bei dem User die Kette gerissen ist leider ein der wenigen bedauerlichen Ausnahmefälle, wie sie auch bei anderen Herstellern vorkommen können.

Der Panda mag vielleicht etwas preiswerter Augestattet sein als wie ein Polo, der spielt aber auch preislich in einer anderen Liga.

Im Gegensatz zu VW wird der Toyota produktionstechnisch nach den hohen Produktionsstandarts, die bei Toyota entwickelt wurden.

italo

Zitat:

Original geschrieben von raymanleu

Wie sieht das mit der Haltbarkeit des Motors und der Technik aus. Ist sie mit dem eines Polos zu verlgeichen?

Hoffentlich nicht! VW hatte doch bisher in diversen Dauertests ein Abo auf die hinteren Plätze. ;)

Ich erinnere da an den Polo Dauertest von 2005 ("Keine große Leuchte") oder die des aktuellen Passat 2.0 TDI ("Der ewige Patient") und Touran ("Heimat Hebebühne"). Lustigerweise sind die letzten beiden Online-Artikel Autobl*d kürzlich abhanden gekommen. Über deren Suchfunktion findet man die Seiten, der Inhalt ist aber mysteriöserweise leer. Hat VW's PR-Abteilung wohl einiges an Überzeugungsarbeit gekostet. :D

Zu deiner eigentlichen Frage: Im Dauertest hat der 1.3 Multijet-Motor im GP sehr gut abgeschnitten: "Sensationell: Motor nach 100.000 km im Neuzustand [...] Nahezu alle Bauteile von Motor und Getriebe liegen innerhalb der Einbautoleranz [...] Fiat-Motoren machen kaum noch Probleme. Die Haltbarkeit ist Spitze. Ausnahmen sind mittlerweile selten [...] Fazit unseres DEKRA-Sachverständigen: Einer der besten Motoren, die ich je unter der Messuhr gehabt habe".

Unten im Test siehst du das Abschneiden der VW Modelle in der Zuverlässigkeits-Rangliste. Der 1.4 TDI schneidet da im Lupo mittelmäßig ab.

Unter 5000 € findet man auch schon Grande Puntos mit 1.3 Diesel. Der bietet mehr Platz, Sicherheit und Komfort und die Qualität ist gegenüber dem Vorgänger Punto 188 erheblich besser. Um Baujahr 2004-2005 herum haben wichtige Qualitätsmaßnahmen bei Fiat gegriffen, so dass man beim alten Punto eher zum optisch verunglückten Faceliftmodell 188b greifen sollte (das mit den großen Scheinwerfern).

Ich habe meinen 2003er Punto mit dem 1,3er Multijet vor wenigen Wochen mit 148000km abgegeben.

Der Motor war für das Baujahr sicherlich mit das beste was man damals kriegen konnte in dieser Klasse.

Mein Punto machte zwar genug Probleme, der Motor lief jedoch immer problemlos...leider fing er zum Ende hin an Wasser zu saufen und der Turbo pfiff immer lauter, sodass der es wohl auch bald hinter sich hatte.

hallo, bin der User dem die Steuerkette nach 2 1/2 Jahren und 150.000Km gerissen ist.

Wichtig ist nur das du eine Garantie auf den Motor hast und das alle Wartungen durchgeführt wurden.

Ansonsten war das Auto echt zuverlässig, der verbrauch war günstig ( 4,5 im Durchschnitt) Die Wartungskosten waren überschaubar.

Trotz allem ärger mit der Steuerkette werde ich mir den neuen EVO mit Diesel Motor holen, aber diesmal mit einer 4.jährigen Garantie, und hoffe das er diesmal länger hält.....

Ps.:Höre dir den Motor genau an. Rasselt die Steuerkette zu sehr oder pfeift der Turbolader, dann vielleicht noch mal überprüfen lassen.

Themenstarteram 28. April 2010 um 13:26

das klingt ja schonmal sehr gut. glaubt ihr dass der 1.9 jtd im punto 188 schlechter oder vergleichbar gut läuft. weil irgendwie finde ich den 1.3 fast garnicht. und wie sieht es mit der verarbeitung und haltbarkeit des restlichen autos aus?

ist ja ein ganz anderes Auto mit einem anderen Motor. Einen 1,3 mit einem 1,9 zu vergleichen ist ein Vergleich mit Äpfel und Birnen.

Der 1,9 wird wesentlich mehr Drehmoment haben. Die Unterhaltungskosten sind steuerlich auch höher.

Wer einen Kleinwagen sucht und im Verbrauch sparen will sollte sich einen Wagen mit dem 1,3 oder 1,6 Motor suchen. Frage ist aber auch vieviele km fährst du im Jahr was ist dein Fahrprofil Autobahn, Land oder eher Stadt.

italo

Themenstarteram 28. April 2010 um 19:57

also fahr im jahr etwa 15000km hauptsächlich langstrecken auf der autobahn und wenig stadt. hätte ja auch viel lieber den 1.3er motor. aber es ist kaum ein punto 188 zu finden der diesen motor hat. deswegen dachte ich jetzt an den 1.9er der steuerlich natürlich teuerer ist. aber ist er schlechter?

ich denke mal das ein Diesel für dich gar nicht richtig lohnt. Bei dem 1,9 Diesel musst du alle 5 Jahre oder 120 tkm den riemen tauschen. Du bekommst ja gar nicht in 5 Jahren 120 tkm voll, du bist bei etwa 75 tkm. Wenn würde sich da eher der 1,3 rechnen, weil der eine Kette hat.

italo

Themenstarteram 28. April 2010 um 20:22

den bekommt man halt leider nirgends.

hmmmm niergends.....

klick

klick

richtig gesucht????

 

italo

Themenstarteram 28. April 2010 um 23:57

oh sorry meinte den alten punto 188 weil hatte mir 4000€ als grenze gesetzt.

Nun der Grande Punto kostet auch nicht viel mehr für unter 5000 bekommt man auch schon was.

Immerhin sind dort die Unterhaltungskosten geringer. Lieber mehr jetzt ausgeben als und dafür in den Jahre sparen. Und ein Panda liegt noch dichter an deinem Buget.

italo

Punto 188b mit dem 1,3er gibts schon bis 4000€...am besten suchst du bis 5000€, das sind ja alles keine Festpreise... ;)

Man muss halt unter Umständen mal bereit sein einige KM auf sich zu nehmen...ist halt doch kein Golf, der an jeder Ecke steht.

Dass die so schwer zu bekommen sind liegt vermutlich auch daran, dass die meisten mit dem Wagen sehr zufrieden sind und den nicht so schnell verkaufen. Kleinwagen mit Dieselmotor sind ja meist Pendlerwagen die viel gefahren werden. Sparsamer kann man kaum zur Arbeit kommen.

Bei 15.000km lohnt ein Diesel tatsächlich kaum. Wenn du viel Landstrassen fährst oder ein ruhiger Autobahnfahrer bist, dann ist der 1.3MJ die beste Wahl, der kleine Motor ist vor allem bei niedrigen Drehzahlen sehr sparsam (4l sind dann kein Problem im Alltag). Wenn du eher schneller fahren willst, dann nimm lieber den 1.9er JTD, da der ab 120-130 entspannter und sparsamer zu fahren ist.

Am besten eine ausgereiften Punto 188b ab 2004, der ist ausgereift und macht kaum probleme. Die Grande Punto, die teils für wenig Geld angeboten werden sind dann wohl aus den ersten Baujahren und haben evtl. mit Kinderkrankheiten zu kämpfen.

Falls du einen 1.3MJ probefährst, achte auf lautes Turbopfeifen (verabschiedet sich dann evtl. bald). Beim 1.9JTD vor allem auf die Kupplung achten beim Punto, die gilt als unterdimensioniert und verschleißt bei dem Drehmoment schnell.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Haltbarkeit Fiat Punto 1.3 Jtd?