ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Goodyear Made in China

Goodyear Made in China

Themenstarteram 17. Juli 2008 um 18:59

Perfekte Globalisierung.

Die neuen Goddyear Dura Grip Sommerreifen sind zumindest in der Größe in der ich sie gekauft habe (175/65/14) "Made in China".

Irgendwie fühle ich mich betrogen, wollte mir extra einen "Premiumreifen" Made in Europa kaufen (Bisher wurde ja immer von den "Chinareifen" gewarnt).

Fakt Premiumpreis, hergestellt eben in China wo ebenfalls die Linglong,Wanli...

Reifen für 39,50€ hergestellt werden.

Wenn ich die gewollt hätte hätte ich die Hälfte gezahlt.

Mit dem Argument das ja der "Goodyear Maßstab" erfüllt wird braucht mir niemand zu kommen, es geht um mehr!

Habe die größten Bedenken wo diese Reise noch hingeht, Unterhaltungselektronik, Batterien, Steiff Plüschtiere alles Made in China.

Was gibt es noch in 20 Jahren? Linglongreifen für 98€?

Steiff verlagert ja wieder zurück (Lieferprobleme, ich lach mich tod...).

PS. Nicht falsch verstehen habe nichts gegen Produkte aus China, möchte eben nur selbst entscheiden was ich kaufe.

Grüße

Karl

Ähnliche Themen
51 Antworten

Generell ging es hier um Goodyearreifen aus China. Thema haben wir ja jetzt ausführlich behandelt.

Sonstige chinesische Reifen (ohne Markenhintergrund) sind z.T. sehr schlecht. Aktuell wieder nachzulesen in der Auto Straßenverkehr, wo manche nicht mal den Schnelllauftest bestanden haben und bis zu 25 (!) Meter längere Bremswege haben.

Über solche Reifen muss man hier nicht diskutieren, oder?

Zitat:

Original geschrieben von uwbiker

 

1.

 

Was mich in diesem Zusammenhang eigentlich an erster Stelle interessieren würde:

Haben die Chinagummis irgend welche Mängel?

 

2.

 

Stimmt, Mazda ist hier nicht das Thema, aber wenn man mich so blöd anmacht.....

 

3. 

 

Im Übrigen ist immer noch nicht klar warum "The Bruce" die Reifen ablehnt. Er gibt an, ihm sei kein wirklich hochwertiger Reifen aus China bekannt, (vermutlich ist ihm auch kein MX5 Bj 89 bekannt) antwortet aber nicht auf die Frage was an seinen in China produzierten Reifen schlecht ist. Wie viele Produkte aus China kennt er? Das ist keine Diskussion sondern emotionales Gelaber ohne sachlichen Grund und ohne Substanz - einmal bewusst freundlich ausgedrückt.

.

 

Hallo,

 

Du solltest mal genauer lesen was ich geschrieben hatte.

Wenn Du meinst, ich hätte Dich "blöd angemacht" hast Du da was falsch verstanden.

Es gingt mir darum zu verdeutlich, daß wir ganz offensichtlich völlig unterschiedliche

Ansprüche haben. Ich respektiere Deine und ich bitte darum meine zu respektieren.

Nicht mehr und nicht weniger.

 

Vielleicht habe ich ja auch etwas falsch verstanden.

Deine Frage unter 1. empfinde ich als grob zynisch, ich unterstelle, Du

willst die Antwort gar nicht wissen.

 

Solltest Du mir weiterhin "emotionales Gelaber" unterstellen unterstelle ich,

daß Du in diesem Forum falsch bist.

Dieser Umgangston paßt hier einfach nicht hin.

 

 

Weiterhin:

 

Wer zynische Fragen stellt braucht sich nicht zu wundern wenn er

einer sachlichen Diskussion SELBST im Weg steht.

Dann haben andere, die den TE nachfühlen können, wenig Lust

Fakten zusammenzutragen, die Dich gar nicht wirklich interessieren.

 

Zuviel zu der von Dir unterstellten Ignoranz.

 

Fakten wurden in diesem Unterforum schon eimerweise und oft genug

zum Besten gegeben.

 

Ich persönlich beschäftige mich beruflich und privat mit den Themen

Automobiltechnik und Reifen seit Jahren.

Du kannst nicht nur davon ausgehen, daß ich alle Generationen des

MX5 kenne und gefahren bin (und den ersten besonders mag).

 

Also, sollten Dich die FAKTEN wirklich interessieren bemühe einfach

mal die SUCHE oder kauf Dir ein paar Automagazine.

 

Tests von China-Krachern wie Nangkang, Champiro & Co. sind dermaßen

ernüchternd, daß es völlig natürlich ist wenn jemand seine GoodYear,

Dunlop usw. nicht ebenfalls in diesem Land hergestellt wissen möchte.

 

Ich verstehe das.  ;)

 

 

.

 

Zitat:

Original geschrieben von The Bruce

Zitat:

Original geschrieben von uwbiker

 

1.

Was mich in diesem Zusammenhang eigentlich an erster Stelle interessieren würde:

Haben die Chinagummis irgend welche Mängel?

2.

Stimmt, Mazda ist hier nicht das Thema, aber wenn man mich so blöd anmacht.....

3. 

Im Übrigen ist immer noch nicht klar warum "The Bruce" die Reifen ablehnt. Er gibt an, ihm sei kein wirklich hochwertiger Reifen aus China bekannt, (vermutlich ist ihm auch kein MX5 Bj 89 bekannt) antwortet aber nicht auf die Frage was an seinen in China produzierten Reifen schlecht ist. Wie viele Produkte aus China kennt er? Das ist keine Diskussion sondern emotionales Gelaber ohne sachlichen Grund und ohne Substanz - einmal bewusst freundlich ausgedrückt.

.

Hallo,

Du solltest mal genauer lesen was ich geschrieben hatte.

Wenn Du meinst, ich hätte Dich "blöd angemacht" hast Du da was falsch verstanden.

Es gingt mir darum zu verdeutlich, daß wir ganz offensichtlich völlig unterschiedliche

Ansprüche haben. Ich respektiere Deine und ich bitte darum meine zu respektieren.

Nicht mehr und nicht weniger.

Vielleicht habe ich ja auch etwas falsch verstanden.

Deine Frage unter 1. empfinde ich als grob zynisch, ich unterstelle, Du

willst die Antwort gar nicht wissen.

Solltest Du mir weiterhin "emotionales Gelaber" unterstellen unterstelle ich,

daß Du in diesem Forum falsch bist.

Dieser Umgangston paßt hier einfach nicht hin.

 

Weiterhin:

Wer zynische Fragen stellt braucht sich nicht zu wundern wenn er

einer sachlichen Diskussion SELBST im Weg steht.

Dann haben andere, die den TE nachfühlen können, wenig Lust

Fakten zusammenzutragen, die Dich gar nicht wirklich interessieren.

Zuviel zu der von Dir unterstellten Ignoranz.

Fakten wurden in diesem Unterforum schon eimerweise und oft genug

zum Besten gegeben.

Ich persönlich beschäftige mich beruflich und privat mit den Themen

Automobiltechnik und Reifen seit Jahren.

Du kannst nicht nur davon ausgehen, daß ich alle Generationen des

MX5 kenne und gefahren bin (und den ersten besonders mag).

Also, sollten Dich die FAKTEN wirklich interessieren bemühe einfach

mal die SUCHE oder kauf Dir ein paar Automagazine.

Tests von China-Krachern wie Nangkang, Champiro & Co. sind dermaßen

ernüchternd, daß es völlig natürlich ist wenn jemand seine GoodYear,

Dunlop usw. nicht ebenfalls in diesem Land hergestellt wissen möchte.

Ich verstehe das.  ;)

 

.

Also ich muss Dir recht geben... Ich persönlich lege auch viel Wert auf Deutsche Erzeugnisse alternativ welche aus EU und wenn es sich vermeiden lässt zeug aus China...

Ich mag das "Regime" aus China absolut nicht... da gibt es viele Gründe...

Vorallem wurde unser Unternehmen mehr mals von Chinesen auditert, dass heißt da sind 3 gekommen und wollten alles sehen, von alles Foto´s machen und alles kopieren... Mein Chef sagte, wenn Sie eine solche Frage nochmals stellen, werde ich das Ganze abbrechen und er wolle Ihre Firmenleitung in China informieren und das Ganze irgendeiner Zertifizierungstelle melden (keine Ahnung, kenne mich damit nicht so aus)...

Die Drei wurden Vorsichtig und das Audit wurde abgehalt... Nur sind wir leider von unseren Kunden gezwungen, die mit China geschäfte machen, dies durchzuführen... der Ch. Gesetzgeber verlangt dies von unserem Kunden...

und wenn ich die drei Auditoren gesehen habe... alles Markenklamotten an (ob die nicht gefälscht sind?)

Am meisten Ärgere ich mich bei Spielzeug... da gibt es leider nicht mehr viel, welches in EU hergestellt wird... sondern nur irgendwelchen China mist... und die Puppe meiner Tochter (welche Sie geschenkt bekommen hat) hat Monatelang gestunken... (Habdiese Monate lang ausdünsten gelassen)

aber zurück zum Reifen...

Ich würde wenn ich Gy kaufe verlangen, dass diese auch min. aus EU kommen, sollte der Händler welche aus China vorlegen, dann soll GY auch den Mist behalten... nur wenn der Verbraucher so reagiert, wird er als Kunde ernst genommen, auch wenn diese etwas China GY billiger sind...

Im Übrigen schau ich mir die Reifen vor dem Aufziehen immer an

1) Ob es die richtige Größe ist, bzw. dies auch den Angaben vom KFZ Schein übereinstimmen

2) Ob irgendwo sichtbare Mängel sind

3) Auf das Herstelldatum

4) Auf ein Kürzel mit 2 Buchstaben ( zb Dunlop DM = Dunlop Hanau, DN = Dunlop Wittlich usw. für jede Fabrik gibt es einen Code (guckst Du hier http://www.gglotus.org/ggtech/tire-DOTnotes/tirerat.htm ))

Denn die Gummimischung kann schon zu Produktionswerk etwas unterschiedlich sein, da nicht alle Werke vom gleichen Lieferanten beliefert werden...

und bitte ihr zwei, schlagt euch nicht die Köpfe hier ein... ist einfahc nicht Wert so zu Streiten...

 

2)

 

 

 

Von Streit kann keine Rede sein. Aber wo ist´denn nun die Krux.

Ihr wollt deutsche Reifen OK Goodyear klingt ja schon sehr deutsch.

Ihr wollt EU-Produkte - kann ich verstehen und akzeptieren

Wenn aber nun mal der Goodyear aus China kommt, dann wäre es doch wirklich interessant zu wissen ob die Qualität eines Markenreifens, von dem jeder (na ja fast jeder) erwartet, dass er aus europäischer Produktion ist, auch dann europäischen Ansprüchen genügt wenn er in China hergestellt wurde.

Ich finde dass genau diese Info für viele Kunden von großer Bedeutung sein kann.

Was bitte war also an meiner Frage falsch?

Dieser Thread hat ja inzwischen das Niveau einer großen deutschen Boulevard-"Zeitung" erreicht, oder?

Wieso glauben eigentlich einige hier, wir Doitschen seien die einzigen, die Geld haben und aufgrund unserer harten Arbeit das alleinige Recht auf Original-Ware und -Qualität zu haben? Weiterhin viel Spaß in der Traumwelt.... :rolleyes:

Wieso sollte Markenkleidung am Körper eines Chinesen gleich gefälscht sein? Sollte es sich nicht mittlerweile rumgesprochen haben, dass die meisten "Markenhersteller" in Ländern wie China ihre Kleidung produzieren und dafür hier Westeuropa-Preise verlangen?

 

Ohne China und seine Produkte würde heute nix laufen. 95% aller Autos haben Elektronbik-Komponenten, deren Einzelteile in diesen Billiglohnländern produziert werden. Der Computer, vor dem du grade hockst.... China. Deine Nike-Sportschuhe .... exakt.

Zum China-Reifen....

Ja, noch kopieren die Chinesen. Und diese Kopien sind noch deutlich schlechter als die Originale. Aber in 2-3 Reifengenerationen rechne ich fest damit, dass hochwertige Billig-Reifen aus Asien den europäischen Markt überschwemmen. Und diese Reifen werden in Tests auch mal vor Pirelli oder Conti liegen. Hersteller wie Kumho, Toyo oder Hankook machen es ja derzeit vor. Vom ehemaligen Asien-Böller zum gestandenen Mittelklasse-Reifen.

Zitat:

Original geschrieben von dc-viper

Dieser Thread hat ja inzwischen das Niveau einer großen deutschen Boulevard-"Zeitung" erreicht, oder?

 

Zum China-Reifen....

Ja, noch kopieren die Chinesen. Und diese Kopien sind noch deutlich schlechter als die Originale. Aber in 2-3 Reifengenerationen rechne ich fest damit, dass hochwertige Billig-Reifen aus Asien den europäischen Markt überschwemmen. Und diese Reifen werden in Tests auch mal vor Pirelli oder Conti liegen. Hersteller wie Kumho, Toyo oder Hankook machen es ja derzeit vor. Vom ehemaligen Asien-Böller zum gestandenen Mittelklasse-Reifen.

Deswegen meine noch immer unbeantwortete Frage: Hat der China-Goodyear Mängel?

Sollte das der Fall sein würde ich villeicht in Zukunft auch darauf achen woher meine Reifen kommen. Derzeit vertraue ich immer noch meinem Reifenhändler ohne weitere Kontrolle. Schließlich bin ich immer gut beraten und bedient worden, kann allerdings nicht sagen woher meie Reifen bisher gekommen sind.

Ein Originaler GoodYear-Reifen aus China wird nicht mehr Mängel haben als ein GoodYear aus Polen oder Deutschland. Auf das Wissen kommt es an (Rezeptur, Produktionsabläufe, Maschinen). Wenn GoodYear dieses Wissen in China statt in Tschechien anwendet.... ich wüsste nicht, wo das Problem liegt. Oder macht es dir etwas aus, wenn der Reifenbäcker nicht deine Sprache spricht? :D

Zitat:

Original geschrieben von dc-viper

Ein Originaler GoodYear-Reifen aus China wird nicht mehr Mängel haben als ein GoodYear aus Polen oder Deutschland. Auf das Wissen kommt es an (Rezeptur, Produktionsabläufe, Maschinen). Wenn GoodYear dieses Wissen in China statt in Tschechien anwendet.... ich wüsste nicht, wo das Problem liegt. Oder macht es dir etwas aus, wenn der Reifenbäcker nicht deine Sprache spricht? :D

Danke für dieses Statement - dann dürfte also der TE völlig grundlos seine Befürchtungen, Vorurteile und Vorwürfe hier losgeworden sein---oder?

Falls nicht, dann wäre es spannend zu wissen wo der Reifen seine Schwächen hat.

Themenstarteram 28. Juli 2008 um 11:49

Thema sollte geschlossen werden bevor es noch eskaliert ;-)

Wollte doch nur auf das "Made in China" bei Goodyear Reifen aufmerksam machen.

Ob sie besser oder schlechter als ihre "Vorgänger" sind werde ich in 12 Monaten berichten...

Fakt:

es hängen z.T. Auswuchtgewichte von 90 Gramm an der Felge,

unkritisch aber zumindest ungewöhnlich (gleiche Felgen vorher max.40 Gramm).

Gruß

Karl

hast du nur die felge vor der neureifen drauf kam mal gewuchtet;) um eindeutig belegen zu können das es am reifen liegt ?

Zitat:

Original geschrieben von dc-viper

.....

Ja, noch kopieren die Chinesen. Und diese Kopien sind noch deutlich schlechter als die Originale. Aber in 2-3 Reifengenerationen rechne ich fest damit, dass hochwertige Billig-Reifen aus Asien den europäischen Markt überschwemmen. Und diese Reifen werden in Tests auch mal vor Pirelli oder Conti liegen. Hersteller wie Kumho, Toyo oder Hankook machen es ja derzeit vor. Vom ehemaligen Asien-Böller zum gestandenen Mittelklasse-Reifen.

Die guten Reifen von Kuhmo, Toyo und Hankook haben aber auch das Preisniveau von GoodYear, Dunlop und Co erreicht. Wobei die Toyo´s nicht ganz so klasse sind. Und dann suche ich mir den Reifen auch nach dem Produktionsstandort aus.

In China wird mittlerweile auch schon recht teuer produziert. Es gibt langsam die ersten Umweltauflagen, nachdem jahrzehntelang ohne Rücksicht dioe Natur versaut wurde, die Löhne steigen dort im Durchschnitt auch.

Mal sehen, wohin die Karawane als nächstes zieht. Reifen aus Vietnam?

Es gibt schon teilweise spürbare Unterschiede zwischen den Reifen eines Herstellers wenn sie aus verschiedenen Werken kommen,aber ob sie nun aus China,Portugal,Tunesien oder Brasilien kommen dürfte letztlich nicht relevant sein.Wichtiger ist das alle aus dem selben Werk kommen und idealerweise aus derselben Produktionscharge.

Zitat:

Original geschrieben von Sir Donald

Es gibt schon teilweise spürbare Unterschiede zwischen den Reifen eines Herstellers wenn sie aus verschiedenen Werken kommen,aber ob sie nun aus China,Portugal,Tunesien oder Brasilien kommen dürfte letztlich nicht relevant sein.Wichtiger ist das alle aus dem selben Werk kommen und idealerweise aus derselben Produktionscharge.

Normalerweise funktionieren Reifen unterschiedlicher Chargen auch ohne Probleme untereinander. Das kann man feststellen wenn mal ein Reifen ersetzt werden muss. Wichtig ist natürlich, dass die gewissen Qualtätsstandards entsprechen und dass sie mängelfrei sind. Aber von chinesischen Reifen wissen wir das vorher ja nicht - ach ja von deutschen auch nicht.

In einem anderen Forum hatte kürzlich einer das Problem das nach einem Reifenneukauf das Auto immer nach einer Seite zog.Nachdem festgestellt wurde das jeweils ein Paar aus verschiedenen Ländern waren und die bunt gemischt waren wurden die jeweils aus dem gleichen Land stammenden auf eine Achse gepackt und das Fahrverhalten besserte sich spürbar.Möglicherweise werden Modellpflegemaßnahmen wie zb geänderte Gummimischungen nicht immer zeitgleich in allen Werken durchgeführt so das man verschiedene Versionen des selben Reifenmodells bekommen kann.

Wie der Themenstarter schreibt, es hängen z.T. wahnsinnige Wuchtgewichte an den Reifen.

90 Gramm Gewichte?

Bei neuen Reifen?

Das habe ich bei alten Felgen/Auto mit Michelin an allen 4 Reifen insgesamt nicht.

Ganz ehrlich, mit 90 Gramm hätte ich die Reifen nicht montieren lassen, hätte sie zurückgegeben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen