ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf VII Facelift 2016

Golf VII Facelift 2016

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 28. August 2015 um 18:37

Gerade in der Autozeitung und Autobild gelesen:

VW Golf VII Facelift kommt 2016 mit folgendem:

- neues Design der Front / Scheinwerfer

- LED Scheinwerfer

- Active Info Display aus dem Passat

- Integrierte Trapezblenden im Heck

- Neue 3- Zylinder 1.0 TSI mit 90 und 110 PS ersetzen 1.2 TSI

- Autonom fahren bis 60 kmh im Stau

Beste Antwort im Thema

So, wie versprochen nun mein Erfahrungsbericht zum Golf 7 GTD Facelift 7-Gang DSG :)

Wo fang ich an, eigentlich passt so gut wie alles. Was hatte das Auto?

184PS 7-Gang DSG, DCC, Fahrassistenzpaket, Business Premium Paket inkl. Discover Pro und weitere Kleinigkeiten.

Motor:

Der Motor sollte ja bekannt sein, hier hat sich nicht viel geändert außer dass der Außenaktuator entfällt. Von draußen klingt er nun wie jeder normale 2.0 TDI. Innen bleibt der Aktuator und sobald man in der FPA auf Sport, oder unter Induviduam den Motor-Sound auf Sport stellt, wird es etwas kerniger und klingt sportlich. Gefühlt etwas dezenter als vFL. Der Motor scheint jedoch besser vom Innenraum entkoppelt zu sein, oder es wurde etwas mehr gedämmt. Das Auto war innen jedenfalls hörbar leiser als mein vFL GTD, auch im Normalen Modus.

Hier noch ein Vergleich zum Motorsound auf Sport. Erst außen, dann innen: (folgt...)

DSG:

7 Gänge zählt man nun auf dem AID, zumindest sobald man über 100 km/h kommt. Denn darunter tut sich die Automatik schwer in den 7. zu schalten. Kein Wunder, hier liegen nur gute 1500 U/min an und ein Beschleunigen fällt sehr zäh aus, weshalb bei 100 km/h auch regelmäßig wieder in den 6. geschaltet wird. Fährt man 100-130 km/h mit Tempomat und es ist etwas hügelig, wird auch hier regelmäßig hoch und unter geschaltet.

Gang 1 ist nun extrem kurz übersetzt. Eigentlich würde es reichen im 2. Gang anzufahren. Dafür merkt man das schalten vom 1. in den 2. eigentlich gar nicht. Selbst die Drehzahl bleibt fast gleich. Siehe dazu folgendes Video:

https://www.youtube.com/watch?v=MZjoZZGIP8Q

Ansonsten schaltet das 7-Gang DSG wie jedes 6-Gang DSG auch. Wer viel Autobahn fährt, dürfte mit dem 7. Gang der sehr lange übersetzt ist Freude haben, wer ihn nicht hat wird ihn meiner Meinung nach jedoch auch nicht vermissen.

DCC:

Ich hatte nie privat DCC und es auch nie wirklich vermisst. Ich mag es gern komfortabel und hab daher in meinem vFL GTD auch hinten Bilstein B8 Komfort Dämpfer verbaut. Ich bin jedoch schon mehrfach vFL GTI's, GTD's und normale TDI gefahren mit DCC und fand es immer als Nice to have, aber braucht man nicht.

Entweder wurde hier auch etwas verfeinert, oder ich war all die Jahre Gefühlsblind, jedenfalls merkt man das DCC erstklassige Arbeit leisten. Comfort schluckt wirklich alles weg, aber selbst auf der Autobahn bleibt das Auto stabil da DCC nachregelt wenn es sein muss. Sport ist knackig und m.M.n. wirklich hart. DCC hat mich das erste Mal wirklich überzeugt und ich habe es in meine vorläufige Bestellung eingepflegt.

AID:

Ich war sehr skeptisch und fand schon immer analoge Rundinstrumente sehr schön und wichtig. Das AID hat mich eines Besseren belehrt. Wenn es aus ist sieht es in der Tat gewöhnungsbedürftig aus, irgendwie ungewohnt eben. Sobald es an ist und mit Farbe und top Bildqualität glänzt, ist man eigentlich schon überzeugt. Meine Sorge war, dass es bei Nacht blendet bzw. man bei Sonne nicht richtig ablesen kann. Weit gefehlt, Nachts liest man es perfekt ab, aber sind die Augen auf der Straße kann man nicht ausmachen dass hier ein Volldisplay verbaut ist. Die Blendwirkung ist mit den analogen Instrumenten absolut gleichzusetzen. Lediglich der Schwarzwert dürfte etwas besser sein, hier hätte man sich ein OLED Display wünschen können. Aber das ist meckern auf sehr hohem Niveau.

Weiterhin finde ich es ungewohnt dass im GTD/GTI die km/h Sprünge größer ausfallen. So gibt es statt 100,120,140,160,180,200 usw. nur noch 100,140,180,220 usw. obwohl dazwischen Platz für kleinere Zwischenziffern wäre. Das sehe nicht nur besser aus, sondern würde auch mehr das alt Bekannte widerspiegeln. Nach einigen Stunden klappt jedoch auch so das Ablesen der Analoganzeigen. Zur Not wird jederzeit die Geschwindigkeit digital eingeblendet.

Die Kartennavigation im AID und zeitgleich auf dem Discover Pro ist erstklassig. Im AID hat man einen sehr nahen Zoomradius und sieht alles in der Nähe, auf der Discover Pro hat man etwas mehr Weitsicht. Beides liest man erstklassig ab. Einziger Kritikpunkt wie bei jedem VW Navi: es fehlt eine Kilometeranzeige wann die nächste Aktion statt findet. Ich fahre gerne ohne Navistimme und bin es von Garmin gewohnt, dass man sieht wann man abfahren möchte. Also z.B. erst in 100km. Dann weiß man schon, dass man sich erst mal rein auf die Straße konzentrieren kann. Bei VW fehlt diese Info und man muss entweder regelmäßig auf's Navi schauen, oder eben die Stimme aktivieren. Beides für mich ein verschmerzbarer Kompromiss, aber Platz wäre auch hierfür mehr als ausreichend da.

Mein Tip: AID bestellen, es lohnt sich.

Discover Pro:

Was muss man hier groß sagen? Groß ist das richtige Wort. Das Display ist erstklassig und stellt jedes Benz oder BMW Display in der Mittelklasse in den Schatten. Die Auflösung ist gestochen scharf, die Helligkeit sehr gut und die Blickwinkelstabilität ebenfalls erster Güte. Ein Lautstärkeknopf fehlte mir überraschenderweise kein einziges Mal. Dennoch gibt es hier Kritik: die Wischfunktion funktionierte bei mir einwandfrei, doch damit werben sollte man nicht. Es gibt einfach zu wenig Vorteile dafür. Würde man wenigstens so lauter und leiser machen können, würde ich sagen ja. Aber so kann man es auch deaktivieren falls es stört. Weiterhin ist das Ausschalten des Radios nervig, da man den Ein/Aus Knopf mehrere Sekunden (3-5) gedrückt halten muss. Ich schalte mein Radio immer aus wenn ich das Auto verlasse, da ich es morgens gerne Still und dunkel habe. Hier werde ich noch eine Lösung für mich finden müssen. Als nächstes (was klar war) Fingerabdrücke: trotz sehr gründlich gewaschener Hände ist das Display sehr schnell voll mit Fingerabdrücken. Bei normalem Licht fallen sie nicht sehr auf, doch wehe die Sonne steht schlecht, oder es ist generell etwas heller im Auto und der Blickwinkel ist schräg. Hier ist ein Displaytuch in der Sitzschublade Pflicht, bzw. sollte von VW zur Serie gemacht werden. Denn auch die Klavierlackblenden sind keine Freunde von häufiger Berührung.

Ansonsten ist das Discover Pro sehr schnell und hat nicht ein mal gehangen oder länger gebraucht als man es erwarten würde. Die Animationen sind alle sehr flüssig und direkt.

ALS:

"Ausgezeichnetes Licht Scheinwerfer" - so könnte man ALS abkürzen. Dabei ist es leider Aufpreis pflichtig und heißt Active Lightning System. Das Wort Active stimmt hier absolut. Denn nicht nur das Lichtspiel beim Motorstart lässt viel erwarten, auch während der Fahrt brennen die Scheinwerfer ein Feuerwerk ab sobald man die automatische Fernlichtschaltung aktiviert. Doch zuerst zum Abblendlicht. Dieses setzt sich zusammen aus zwei Vorfeldbeleuchtungs Scheinwerfern die im inneren der Leuchteinheit sitzen. Diese sind starr und leuchten den Bereich links und rechts der Fahrbahn, sowie bis zu 10m vor dem Fahrzeug sehr homogen und hell aus. Dazu gesellen sich zwei Fahrlicht/Fernlicht und Kurvenlicht Linsenscheinwerfer (die im Übrigen Glasklar waren ;)) die für die Dynamik im Licht zuständig sind. Hier schwenken die Linsen wie man es kennt hoch und runter, bzw. links und rechts. Weiterhin besitzen sie Shutter für Fernlicht und zum Maskieren von anderen Verkehrsteilnehmern. Zusammen hat man nun und nur bei ALS also 4 Scheinwerfer.

Aktiviert man nun das automatische Fernlicht, fahren die Shutter langsam hoch. Es zeigt sich ein Halbkreis nach oben hin und es wird Tag hell. Sobald sich nun Verkehr vor einem befindet, wird dieser ausgeblendet und die Scheinwerfer fahren etwas nach außen Richtung Fahrbahnrand. Befindet sich viel Verkehr vor einem und Gegenverkehr, wird nur der rechte Scheinwerfer hoch gefahren, nach rechts gedreht und maskiert. So hat man auch bei hohem Verkehrsaufkommen einen top ausgeleuchteten Fahrbahnrand und sieht Schilder in weiter Entfernung. Durch die Vorfeldbeleuchtung geht auch hier kein Licht auf der Straße verloren.

Generell ist das Licht das Beste was man derzeit wählen kann. Es ist Eis-weiß und hat keinerlei Farbstich egal in welche Richtung. Interessant ist dass auch bei Nässe kaum Lichtverlust stattfindet. Ich habe inzwischen überlegt, ob bei aktiviertem Wischer die Scheinwerfer eventuell mehr Licht auf die Straße bringen, ihre Leistung also erhöhen. Für mich wäre das eine logische Erklärung, denn bei kühlem Xenonlicht geht mehr an Sicht verloren. Die Ausleuchtung ist zudem sehr gleichmäßig und weißt keine Flecken auf. Man freut sich auf jede Nachtfahrt und kann es kaum dunkel genug haben um das Licht zu genießen.

Mein Tip: ALS mit bestellen! Ich könnte mir vorstellen, dass durch das Fehlen der Vorfeldbeleuchtung nicht die gleiche Helligkeit erzielt werden kann. Weiterhin sind die dynamischen Lichtfunktionen wirklich klasse gelöst.

Gesamteindruck:

Mir fällt sicher noch nach und nach was ein. Generell gab es aber für mich sehr viel Neues und tolles zu testen, sodass die zwei Tage gar nicht gereicht hätten. Die Wertigkeit ist gewohnt hoch, die neuen Rückleuchten sind ein Schmaus für die Augen. Dabei meine ich noch nicht mal wenn die Blinker wunderschön animiert ihre Bahnen ziehen. Selbst wenn sie aus sind, wirken sie einfach nur toll. AID, ALS und DP bilden Pakete die man nicht missen möchte. Beim Radio kann man sicher auch zum Discover Media greifen, das konnte ich bisher noch nicht testen.

Ich habe nun ein handfestes Angebot für einen GTI vor mir liegen und denke dass ich zuschlage. VW hat mit dem Facelift vieles verbessert und Neuerungen gebracht die ihre berechtigten Preise im Konfigurator haben. Lediglich beim AID hätte man m.M.n. entweder ein OLED Display verbauen, oder 200 Euro weniger Aufpreis aufrufen können.

Anbei nun noch zwei POV Videos. Einmal bei Tag und einmal bei Nacht. Ich habe keinen besseren Befestigungspunkt als das Panoramadach gefunden, daher ist der Blickwinkel etwas hoch, aber ich denke besser als am Kopf montiert. Falls es noch Fragen gibt, versuche ich alles so gut es geht zu beantworten.

POV Tag: https://www.youtube.com/watch?v=9JOobstEPjA

POV Nacht: https://www.youtube.com/watch?v=8znWgvfuK0k

+1
13610 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13610 Antworten

Liegt möglicherweise auch an den neuen EU-Lärmbestimmungen.

Der GTD fällt ja aufgrund seiner Leistung/kg in keine begünstigte "Sportwagenklasse".

am 14. Februar 2017 um 9:45

Gab ja mittlerweile erste Testfahrten auf Mallorca und davon gibt es schon einiges Videos und Bilder usw. was ich ein bisschen vermisse ist der GTD besonders der Variant. Weiß jemand ob das dazu auch etwas mehr gibt? vom GTI und "normalen" Golf finde ich genug aber der GTD macht sich rar. :(

Also zusammengefasst... Nach außen der normale Diesel Sound und innen kann man nun serienmäßig den Akuator über die Profilauswahl anwählen?

Zitat:

@newty schrieb am 13. Februar 2017 um 19:25:59 Uhr:

Zitat:

@understatement_now schrieb am 13. Februar 2017 um 18:08:29 Uhr:

Danke, soweit so klar. Und CarPlay verbindet sich dann über USB>iPhone>Wlan>SIMModul>Aussenantenne ?

Ich würde anders pfeilen, da der zentrale Punkt das iphone ist, und die beiden anderen Teilsysteme nur Daten liefern oder bekommen.

Display<USB<iPhone>Wlan>SIM>Außenantenne

Ok, akzeptiert.

Dennoch müsste doch nach dem LTE-Modul eine Art Wlan-Router verbaut sein, der IPs vergibt ? Wenn der auch noch mit der USB Schnittstelle verbunden wäre, könnte man wie in einem LAN mit USB>Lightning Adapter ans Internet (für die, die kein Wlan im Auto haben wollen).

am 14. Februar 2017 um 12:52

Spiegelgehäuse in schwarz sind jetzt für den Golf R im Konfigurator wählbar. :)

Zitat:

@cycroft schrieb am 28. August 2015 um 18:37:29 Uhr:

Gerade in der Autozeitung und Autobild gelesen:

VW Golf VII Facelift kommt 2016 mit folgendem:

- neues Design der Front / Scheinwerfer

- LED Scheinwerfer

- Active Info Display aus dem Passat

- Integrierte Trapezblenden im Heck

- Neue 3- Zylinder 1.0 TSI mit 90 und 110 PS ersetzen 1.2 TSI

- Autonom fahren bis 60 kmh im Stau

Bei welchem Golf sind die Trapezblenden denn Serie und kann man sie auch bei einem Trendleine gegen Aufpreis bestellen?

R-Line oder Highline. Ansonsten wirst du leer ausgehen.

Video zum GTD: https://www.youtube.com/watch?v=1a5pHTwc4UA

Leider wurde weiter entfeinert, so ist der GTD nun gleich zum Highline bzgl. schwarzer Klavierlack Dekor und gleiches AID sowie Radio Design (blaue Leisten und Umrandungen).

Zitat:

@Der D. schrieb am 14. Februar 2017 um 13:41:00 Uhr:

R-Line oder Highline. Ansonsten wirst du leer ausgehen.

Also im Konfi sieht es so aus das es auch beim Comfortline Trapez gibt, dort allerdings nicht voll Chrom-umrandet. Richtig ?

Gruss maat

bin grad im ah...der golf ist jetzt zugehangen, wo ich sa noch drin saß. deswegen kann ich keine fotos machen. da war ich sa wahrscheinlich zu einem günstigen zeitpunkt hier...

Zitat:

@understatement_now schrieb am 14. Februar 2017 um 10:52:09 Uhr:

 

Wenn der auch noch mit der USB Schnittstelle verbunden wäre, könnte man wie in einem LAN mit USB>Lightning Adapter ans Internet (für die, die kein Wlan im Auto haben wollen).

Warum sollte man kein WLan im Auto haben wollen?

Über den USB wird es kein Ethernet geben. Das Ganze ist als Festeinbau mit Lebensdauer von über 3 Jahren Frickelkram. Das Telefon muss USB-Host können, um da einen Ethernet-Adapter zu erkennen und dann noch den richtigen Treiber mitbringen. Mal ganz davon abgesehen, dass sich diese Implementierung mit Carplay beißen wird.

 

Zitat:

@maatik schrieb am 14. Februar 2017 um 16:17:05 Uhr:

Zitat:

@Der D. schrieb am 14. Februar 2017 um 13:41:00 Uhr:

R-Line oder Highline. Ansonsten wirst du leer ausgehen.

Also im Konfi sieht es so aus das es auch beim Comfortline Trapez gibt, dort allerdings nicht voll Chrom-umrandet. Richtig ?

Gruss maat

Wurde hier schon korrekt angegeben:

Zitat:

@Carenthusiast2.0 schrieb am 8. Februar 2017 um 22:04:46 Uhr:

Zitat:

@maltebassler123 schrieb am 8. Februar 2017 um 22:02:55 Uhr:

Haben nur die Highliner die Chrom Umrandung ?

Trendline hat kein Crom

Comfortline die obere Leiste

Highline die ober leiste und unter (wie auf dem bild)

Zitat:

@garfield126 schrieb am 14. Februar 2017 um 16:28:03 Uhr:

bin grad im ah...der golf ist jetzt zugehangen, wo ich sa noch drin saß. deswegen kann ich keine fotos machen. da war ich sa wahrscheinlich zu einem günstigen zeitpunkt hier...

Interessant. Und wann wird er gezeigt?

Zitat:

@MichaZ85 schrieb am 14. Februar 2017 um 16:36:39 Uhr:

Zitat:

@maatik schrieb am 14. Februar 2017 um 16:17:05 Uhr:

 

Also im Konfi sieht es so aus das es auch beim Comfortline Trapez gibt, dort allerdings nicht voll Chrom-umrandet. Richtig ?

Gruss maat

Wurde hier schon korrekt angegeben:

Zitat:

@MichaZ85 schrieb am 14. Februar 2017 um 16:36:39 Uhr:

Zitat:

@Carenthusiast2.0 schrieb am 8. Februar 2017 um 22:04:46 Uhr:

 

Trendline hat kein Crom

Comfortline die obere Leiste

Highline die ober leiste und unter (wie auf dem bild)

Es ging um Trapez vorhanden oder nicht. Trendline hat keins.

Ich meine der Comfortline im Konfi sieht so aus als ob er es hätte, allerdings mit weniger Chrome. Kann mich auch irren, deswegen die Frage.

Zitat:

@rv112xy schrieb am 14. Februar 2017 um 16:40:23 Uhr:

Zitat:

@garfield126 schrieb am 14. Februar 2017 um 16:28:03 Uhr:

bin grad im ah...der golf ist jetzt zugehangen, wo ich sa noch drin saß. deswegen kann ich keine fotos machen. da war ich sa wahrscheinlich zu einem günstigen zeitpunkt hier...

Interessant. Und wann wird er gezeigt?

viele schreiben am 25.2. rum...kostenpunkt für den ausgestellten 37 scheine...mit einer 0,99% finanzierung...

Deine Antwort
Ähnliche Themen