ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf VI schlechter als Golf V obwohl ähnliche Basis?

Golf VI schlechter als Golf V obwohl ähnliche Basis?

Themenstarteram 11. Mai 2009 um 19:24

Mittlerweile häufen sich ja hier die Beiträge über die Qualität des Golf VI.

Es gibt doch scheinbar einige Probleme bei der Verarbeitung, der Einpassung von Hauben etc. (findet man alles in aktuellen Threads in diesem Forum).

Wie kann VW sowas hinkriegen? Der Golf V, auf dem der Golf VI ja in vielen Teilen basiert, war doch ein gutes Auto. Wir haben in der Familie drei 5er und die sind allesamt völlig fehlerfrei (zwei davon haben schon über 100.000 km).

Wo kommen dann plötzlich die ganzen Probleme her, die es so bei den Golf V kaum gab. Haben die wirklich so extrem in den nicht sichtbaren Bereichen gespart? Eigentlich dürfte es doch beim Golf VI keine "Kinderkrankheiten" geben.

Nach den Fotos, die im Thread weiter unten zu finden sind (Titel glaube ich: Wertigkeit neu erleben, das Ergebnis), freue ich mich auf jeden Fall nicht mehr so sehr auf unseren bestellten 1.4 TSI Highline. Dabei dachte ich, VW hat mit dem Golf V endlich mal was gelernt...

Beste Antwort im Thema
am 13. Mai 2009 um 7:28

Zitat:

Original geschrieben von Rostiger Ritter

Ich wünsche dir, dass dein Auto mit km-Stand 5000 zum Montagsauto mutiert. Auf die Reaktion wäre ich gespannt.

Rostiger Ritter, ich fasse es nicht, solltest du derart unzufrieden und verbittert mit deinem Golf sein, dass du anderen Schlechtes, bzw. Schäden an ihren Fahrzeugen wünschst, dann wäre es besser du würdest dich ganz aus diesem Forum entfernen.

 

Sorry, aber ich finde Wünsche in dieser Form anderen Usern gegenüber exorbitant asozial und entzieht sich jeglicher Umgangsart in einem KfZ-Technik Forum.

 

MfG CrossOpa

 

68 weitere Antworten
Ähnliche Themen
68 Antworten

Ich weiß noch, als der Golf V damals rauskam. "Golf V schlechter als Golf IV?" Nur weil manche am Anfang mit unter erhebliche Mängel haben, heißt das noch lange nicht dass das Auto schlechter ist. Ich hatte 3 Jahre den Golf V und finde meinen jetzigen VI um einiges besser in Sachen Qualität und Verarbeitung.

Und wer sagt dass der VI'er nicht ein paar hunderttausend KM zusammenbekommt? Kann ja noch garniemand sagen.

Du hast dein Auto noch nichtmal, also freu dich drauf. Ich hatte ja auch bedenken, aber all meine Bedenken waren ganz schnell verschwunden, als ich ein einwandfreies Auto dastehen sah. Warts einfach ab und bedenke dass in so einem Forum hier meistens Leute sind mit Problemen, die Hilfe suchen. Die wenigsten melden sich an nur um zu sagen wie toll ihr Auto doch ist.

am 11. Mai 2009 um 19:37

Zitat:

Original geschrieben von polohighlinetdi

Dabei dachte ich, VW hat mit dem Golf V endlich mal was gelernt...

Gerlernt haben diese mit sicherheit...schau dir mal die spaltmasse bei einem VW käfer an :D

du aber mal im ernst ich denk das liegt momentan einfach nur an der menge der auto...viele köche verderben den brei... entweder leigt es wirklich daran das VW anfängt schlampig zuarbeiten da die gefoprderte menge einfach zuviel ist...oder dadurch das die menge an Golf VI so gross ist dann auch die menge der Mängel höher ist und dies einfach mehr im Ohr der bevölkerung landet :confused::rolleyes:

Ich denk schon das der neue Golf Qualitativ hochwertig ist und vorallem dem Golf V locker das wasser reichen kann ;)

am 11. Mai 2009 um 19:39

Moin!

ich sehe das genau umgekehrt:

Den Golf V fand ich vom Innenraum her fürchterlich, ein klarer Rückschritt gegenüber dem IVer, viel Hartplastik, gerade in der Trendline-Variante konnte man von "bissfest" sprechen.

Bis dato habe ich mich immer gegen einen Firmenwagen gewehrt.

Erst durch den Sprung in der Qualität der im Innenraum verwendeten Materialien beim Golf VI (und dem Einsatz der Common-Rail-Diesel statt der Trecker-Diesel vorher) habe ich mich dazu entschlossen, doch einen Firmenwagen zu nehmen.

Natürlich kann es gerade beim Serienanlauf im ersten Jahr immer mal zu Problemen kommen, die für den einzelnen ohne jede Frage ärgerlich sind, die man aber nicht verallgemeinern sollte. Bei meinem gibt es jedenfalls diesbezüglich bisher keine Probleme.

Wer dieses Risiko nicht eingehen möchte, sollte dann darauf verzichten, ein Auto aus dem ersten Modelljahr zu kaufen (was im übrigen für alle Hersteller gilt, auch Mercedes oder BMW haben da gerne mal so ihre Problemchen, das bleibt halt bei einem neuen Auto nicht aus).

Und wenn Materialien von der Optik her hochwertiger sind, führt das halt auch leider oft dazu, daß diese empfindlicher sind (das gilt nicht nur für Autos), die meisten Dinge sind halt leider empfindlicher als billiges Hartplastik, davon wird dieses aber nicht schöner.

Dazu kommt dann sicher auch, daß die Klientel, die sich in einem Autoforum aufhält, auch sicher anspruchsvoller ist als der Durchschnittskäufer (was man schon an der überproportional großen Highline-Dichte hier sieht), so das auch schneller mal Dinge kritisch gesehen werden, die andere Käufer vielleicht gar nicht wahrnehmen.

Gruß

Stefan

Ich freue mich zumindest auf meinen ersten Golf, ist sicher ein super Auto:) Kann das warten kaum noch ertragen:D

am 11. Mai 2009 um 22:17

Zitat:

Original geschrieben von polohighlinetdi

Eigentlich dürfte es doch beim Golf VI keine "Kinderkrankheiten" geben.

Bei ausnahmslos jedem neuen Modell gibt es "Kinderkrankheiten". Weil es bei allen Automobilfirmen seit Jahren schon gang und gäbe ist, die Käufer als Tester zu mißbrauchen, um dann im Rahmen der sporadischen Modellpflege die Bolzen auszumerzen. Doch nur jene, die in Medien und Foren entsprechend viel kritisiert wurden.

Dies praktiziert auch VW so, wobei die Reaktionen auf zB die auch von berufsmäßigen Testern vielfach bemängelten Kaltstartschwierigkeiten noch auf sich warten lassen.

Dass Spaltmaße mal differieren oder An/Einbauteile klackern, gehört da noch zu den (behebbaren) Kleinigkeiten. Richtig ärgerlich hingegen wird es, wenn für einen defekten Turbo oder DSG ein Heidengeld hingeblättert werden muss.

 

Ich persönlich bin mit dem Umstieg vom Golf V auf en Golf VI auch völlig zufrieden.

Dass hier so "viel" über Mängel geschrieben wird ist klar.

Ich hab hier erst einen Thread gesehen "Ich bin voll zufrieden".

In einem Forum wird meistens Rat gesucht und da kommen die Problemthemen halt eher auf den Tisch als z.B.

"Mein Dynaudio ist echt der Hammer"

"Ich liebe die Comfortstellung beim DCC"

"Meine Spaltmaße sind super korrekt"

Von daher, freu dich auf dein Wägelchen.

am 12. Mai 2009 um 8:04

Kinderkrankheiten.:rolleyes: Im Golf 5.5 .... :rolleyes:

Es wird schlampig gefertigt, das ist alles. Hinterher müssen alle Neuwagenmängel mühsam gerichtet werden und das ist mit Sicherheit teurer, als es gleich bei der Montage richtig zu machen.

am 12. Mai 2009 um 8:05

Rostiger Ritter, was hat dich so verbittert gemacht im Leben?

am 12. Mai 2009 um 8:06

So isses!

Ein (das) Forum ist nicht repräsentativ:

1: Meist wird erst bei Problemen gepostet.

2: Posten viele Golf 6-Besitzer erst gar nicht (es soll Leute geben, die auch ohne MT gut leben. ;) ).

am 12. Mai 2009 um 8:36

Zitat:

 

"Mein Dynaudio ist echt der Hammer"

"Ich liebe die Comfortstellung beim DCC"

"Meine Spaltmaße sind super korrekt"

Wunderbarer Post ! Ich könnte alle 3 Thesen unterschreiben, wobei die 3. These aus dem Munde eines Mannes schon recht grenzwertig ist.

am 12. Mai 2009 um 8:40

Zitat:

Original geschrieben von Schlumpfbert

Rostiger Ritter, was hat dich so verbittert gemacht im Leben?

Mein ach so wertiger G6 war das.

Da sind so viele Fehler dran. Nix weltbewegendes, aber lauter Kleinigkeiten und das Ärgerliche ist, lauter Kleinigkeiten, die ganz leicht vermeidbar wären, mich jetzt aber ne Menge Zeit, Geld und vorallem Nerven kosten.

Da wären offensichtliche Montagemängel wie schiefe Motorhaube und Kofferraumdeckel und schlecht sitzende Plastikblenden. Also bitte, sowas dürfte nie und nimmer durch die Kontrollen nach der Montage kommen, gerade wenn man so ein Trara um Spaltmaße macht, wie VW seinerzeit.

Dann wären da Fehler, die seit Wochen und Monaten in den Golfs auftreten. Sitzfalten, Dreck im Motorraum, unruhiger Leerlauf. Diese Mängel sind bekannt und könnten schon längst abgestellt worden sein.

Aber nein, man verkauft mir ein Produkt mit Mängeln und ich habe die Arbeit damit, das Teil jetzt richten zu lassen.

Das Auto könnte so schön sein. Optisch annehmbar, leise, sparsam, tolles Fahrwerk, sehr gute Lenkung, bequeme Sitze und viel Platz...

Stattdessen macht mir der Wagen statt Freude im Moment nur Stress.

Da frage ich mich, wieso einen Neuwagen kaufen? Mit keinem Gebrauchten hatte ich bisher derartige Probleme.

Daher kann ich im Moment den Fortschritt zum G5 noch nicht wirklich nachvollziehen, denn alle G5-Besitzer, die mir bekannt sind, fahren ihr Auto und stellen es nicht den halben Tag in die Werkstatt, so wie ich mein Fahrzeug mit der neuen Wertigkeit.

also zu erst einmal, vieles was hier geschrieben wurde stimmt schon mal:

-neues auto, mehr probleme

-forum nicht repräsentativ

-user posten nur bei problemen

usw.

ich würde noch 2 sache hinzufügen:

1.so viel ich weiß, wurde der 6er mit den vorgabe im vergleich zum 5er kosten einzusparen geplant. gleichzeitig wollte man die anmutung verbessern. das ist zwar gelungen aber dadurch wurde der kostendruck ja noch höher, vielleicht werden deswegen autos ausgeliefert wie bei Rostiger Ritter, nach dem motto, "vielleicht ist es ja ein rentner und dem fallen die spaltmase nicht auf" :)

2. der agressive werbesloagen "wertigkeit neu erleben"

damit hat sich VW selbst auf eine hohe stufe gehoben und dadurch achten viele eben noch genauer auf die qualität

am 12. Mai 2009 um 9:52

VW hat sich die Käufer ja selbst dahin erzogen das sie "Kleinigkeiten" als "ach so Weltbewegendes Unheil von Gottes Seite" betrachten. Wer gute Qualität vorlegt der muß sich nicht wundern das die Leute Erpsenzählerisch werden. Ich meine man kann ja mal in einen Opel, Nissan oder Toyota steigen ... dann wird man relativ schnell sehen wie verwöhnt man eigentlich ist.

oder auch nicht, bin mal gespannt, wann VW wieder nen Auto baut ohne empfindlichen Softlack... so viele Kratzer über die Zeit habe ich noch bei keiner anderen Marke gesehen!

Es ist zwar toll, dass der Innenraum bei nem VW Neuwagen sehr schön daherkommt, aber nach ein paar Jahren sehen die meisten Innenräume andere Marken besser aus! Und vom Design rede ich jetzt garnicht, weil das eh Geschmackssache ist!

Und wenn VW nicht endlich das klappern beim Polo meiner Freundin abstellt, dann kauf ich als nächstes keinen VW mehr, obwohl der Golf VI eigentlich in der engeren Auswahl steht!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf VI schlechter als Golf V obwohl ähnliche Basis?