ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf VI Kupplung nach 20.000 Km defekt

Golf VI Kupplung nach 20.000 Km defekt

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 28. März 2019 um 9:11

Hallo liebe Golf-Gemeinde,

04-2016 habe ich einen der letzten Golf VI Cabriolet 1.2 TSI BlueMotion als Zweitwagen gekauft. Entsprechend wenig wird er gefahren. Jetzt nach 2 Jahren und 11 Monaten steht der Tacho auf 20.000 Km. Auf der Autobahn merkte ich, dass die Kupplung durchdreht und bin zur VW-Werkstatt. Der erste Meister sagte nach der Probefahrt, dass alles in Ordnung sei. Ich gab nicht nach und der zweite Meister fuhr ebenfalls mit mir. Dieser bestätigte sofort, dass die Kupplung durch sei.

Dies ist mein zehntes Auto aus dem VW-Konzern und üblicherweise verkaufen wir die Fahrzeuge nach 100.000 bis 150.000 Km Laufleistung. Noch nie gab es Probleme mit der Kupplung. Also kann es nicht an unserem "schlechten Fahrstil" im Umgang mit der Kupplung liegen. Ich vermute einen Produktionsfehler.

Ich habe einen Kulanzantrag bei VW gestellt, bin jedoch durch die Medienberichterstattung, Milliardenstrafzahlungen und der Exzellenz im Abwehren von Kundenansprüchen nicht sehr optimistisch bei VW. Ich habe 5 Jahre Garantie gekauft, aber der Händler verwies schon jetzt darauf, dass eine Kupplung davon ausgeschlossen sei, weil es ein Verschleißteil, wie eine Bremse ist.

Ganz im Ernst, ich kaufe immer Neufahrzeuge, weil ich mit so einem Brassel nichts zu tun haben will und jetzt sowas!

Meine Fragen:

  • Gibt es ähnliche Fälle, die Euch bekannt sind?
  • Wie kann ich meinen Anspruch VW gegenüber durchsetzen?
  • Worauf muss ich achten?

Der Meister des VW-Händlers, der den Schaden aufgenommen hat, genießt mein Vertrauen.

Golf VI Cabrio
Ähnliche Themen
19 Antworten

Rechte hast Du leider Keine. Ich würde aber zumindest versuchen es bei der km Leistung über Kulanz zu regeln. Bei negativer Aussage würde ich dann direkt an VW schreiben.

Themenstarteram 28. März 2019 um 9:39

Was ich vergessen habe: Der Händler hat mir direkt bei der Auftragsannahme die Kontaktdaten der VW Schadenabteilung mitgeteilt. Dort habe ich den Schaden auch sofort deklariert und warte auf Antwort. Dennoch stehen die Fragen im Raum.

Geht es hier um die Kupplung eines Schaltgetriebes,oder DSG?

Bei einer Schaltgetriebekupplung würde ich anstatt auf Verscheiß auf eine verölte Kupplung tippen.

Die Kupplung selbst ist ein Verschleissteil, aber wenn dies durch einen anderen Schaden entsteht (wie zB oben genannt verölt, es gibt aber auch andere Ursachen), ist es gedeckt durch die Anschlussgarantie. Ggf.einen eigenen Sachverständigen hinzuziehen, wenn sich VW querstellt und eine Fehlbedienung ausgeschlossen werden kann. Ich denke, sollte der die Schadensursache finden, und die Kupplung ist dadurch defekt, muss VW den SV auch bezahlen, wenn Sie vorher eine Regulierung über Garantie abgelehnt haben.

Themenstarteram 29. März 2019 um 21:57

Zitat:

@Arnimon schrieb am 28. März 2019 um 10:02:11 Uhr:

Geht es hier um die Kupplung eines Schaltgetriebes,oder DSG?

Schaltgetriebe. Kosten: 1.322,00 Euro

 

1300€ für ne neue Kupplung?!! Vertue ich mich grade oder klingt das auch für andere hier viel zu teuer?

Och. Ich glaub, das geht schon in Ordnung. Im Internet kostet so ein Kupplungssatz ja immerhin auch schon knappe 100 Euros. :D

https://www.daparto.de/.../3000950019?kbaTypeId=25236

Glaube dass meiste geht für Arbeits Lohn drauf. Und bei VW bist mindestens 400 Euro für Kupplung los. Meine hat 500 gekostet mit ausrücklager

Zitat:

@BuddyA5 schrieb am 28. März 2019 um 09:11:18 Uhr:

[.....] Ich vermute einen Produktionsfehler. [.....]

....den DU leider nachweisen musst.

Schau doch mal hier, was andere Werkstätten in deiner Nähe für einen Kupplungswechsel nehmen. Ich schätze mal, dass diese Reparatur auch für die Hälfte fachmännisch erledigt wird.

@unwissender1982

Absolut. Bei mir wurde letzte Woche - auf Sachgewährleistung des Gebrauchtwagenhändlers - Druckplatte und Ausrücklager bei VW erneuert (obwohl die Kupplung bei VW vor 21 TKm erneuert wurde). Der Serviceberater rief mich an und meinte, jetzt, wo alles draußen wäre, sollte man die Reibscheibe mit machen. Das müsste ich aber dann bezahlen. Kosten: €270. Für eine Reibscheibe. :D Kostet im Netz (von Sachs) ´n knappen Fuffi.

Nachdem ich mir vor Ort meine "alte" Reibscheibe angeschaut habe, die noch sehr gut aussah und selbst der Mechaniker meinte, die würde noch für 100 TKm taugen, habe ich darauf dann dankend verzichtet.

Ich verstehe ja, dass die nicht mit den Preisen im Netz mithalten können und bin auch bereit, etwas mehr zu zahlen. Aber mehr als 500%?

Eine Kupplung bekommt man, wenn man einen guten Schrauber an der Hand hat, sicher für € 500 bis 600 gemacht.

Das Problem an den heutigen Karren ist das erst das halbe Auto zerlegt werden muss um überhaupt erst ab das Getriebe Ran zu kommen. Da geht Zeit ohne Ende verloren. Und das kostet bei den ihren Stunden Sätzen. Ich musste zum Glück nur Material bezahlen weil es ein Garantie Fall war.

Ich hatte den ganzen Spaß auch letztes Jahr im August. Luftfilterkasten raus, Schaltgabel demontieren, Motor rechts anheben, Rad links + Antriebswellen raus etc. pp.

Arbeitszeit kannst du sicherlich so 6-7 Stunden rechnen wenn nicht großartig was dazwischen kommt, bis wieder alles zusammen gesetzt ist. Ich habe in einer freien Werksatt für den Tausch knapp 550€ gezahlt + 350€ Kupplungssatz + ZMS. Bei mir musste noch ein Austauschgetriebe verbaut werden. Da bei dir aber das Schwungrad sicherlich noch in Ordnung ist und noch keine Anzeichen auf einen Defekt haben sollte (ausgeschlagen), kannst du für die Teile so mit 150-180€ rechnen. Ausrücklager definitiv auch tauschen lassen, die geben gern mal den Geist auf nach einigen Zehntausenden Kilometern.

Sollte das Ganze also mit der Kulanz bzw. Anschlussgarantie nichts werden, hör dich in den freien Werkstätten in der näheren Umgebung um und hol dir Kostenvoranschläge ein. Teile würde ich sowieso selber besorgen, das kommt dir günstiger.

Zitat:

@DarkMayo schrieb am 31. März 2019 um 00:14:35 Uhr:

[.....] Teile würde ich sowieso selber besorgen, das kommt dir günstiger.

Nicht jede Werkstatt baut mitgebrachte Teile ein, oder sie schließt von vornherein Gewährleistungsansprüche für die gemachten Arbeiten aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf VI Kupplung nach 20.000 Km defekt