ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf IV Verschimmelt?

Golf IV Verschimmelt?

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 20. August 2020 um 10:27

Hallo Zusammen,

ich habe vor kurzem ein Haus geerbt, auf dessen Grundstück noch ein alter Golf 4 herum steht. Der Wagen war abgeschlossen und bis vor einem Monat mit einer Plane abgedeckt. Im Anschluss stand er dort einen Monat ohne Plane. Er befand sich zuvor etwa 3 Jahre so auf dem Hof.

Als ich den Wagen geöffnet habe, war dort ein merkwürdiger Belag auf den Polstern und vor allem auf dem Lenkrad. Ich wollte mal fragen, ob so etwas schon einmal gesehen hat und weiß was das sein könnte.

Ich dachte erst es sei einfach Schimmel aber mich wundert die gebliche Farbe. Das sieht eher aus wie Blütenstaub. Ich dachte eigentlich den Wagen noch meinem Cousin zu verschenken, da er noch fahrtüchtig ist, doch wenn es schimmel ist würde ich ihn direkt mit den anderen Autos verschrotten lassen.

Golf IV Innenraum Lenkrad
Golf IV Innenraum
Golf IV Innenraum 2
Beste Antwort im Thema

Ein Golf schimmelt nicht.....er reift höchstens ;)

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Igitt. Blütenstaub macht keine gleichmäßigen 'Rosen'. Schimmel riecht man direkt, beißt es in der Nase?

Mach mal das Handschuhfach auf, vielleicht liegt dort noch ein Wurstbrötchen drin oder so.

Ausgehend von dem gleichmäßigen wuchs würde ich leider von Schimmel ausgehen :(

Hi,

mit Essigwasser abwaschen.

Themenstarteram 20. August 2020 um 10:52

"komisch" oder "feucht" hat es nicht gerochen. Allerdings ist das Risiko natürlich zu groß und ich möchte auch nicht, dass jemand gesundheitliche Schäden davon trägt. Deshalb werde ich den Wagen wahrscheinlich fachmännisch entsorgen lassen. Dennoch danke für die Einschätzung

Das ist Schimmel! Wenn das Auto technisch noch in Ordnung ist eigentlich zu schade zum verschrotten. Eine professionelle Aufbereitung ist da möglich. Wie cerberus2003 schon richtig bemerkte ... mit Essigwasser abwaschen - Teppichschaum und ein guter Industriesauger ... und wenn es die Witterung zulässt in der prallen Sonne offen stehen lassen.

Wenn der Wagen sich noch lohnt.......mit Atemmaske ins Auto gehen und dort reinigen.

Was mich verwundert .....das der Bereich der Hupe/Airbag frei vom Belag ist und das Lenkrad rundherum total benetzt ist. Krass.

Zitat:

@Golf3ABS schrieb am 20. August 2020 um 11:33:28 Uhr:

 

Was mich verwundert .....das der Bereich der Hupe/Airbag frei vom Belag ist und das Lenkrad rundherum total benetzt ist. Krass.

Auf dem Lenkradkranz befinden sich Rückstände von Hautpartikeln und Fetten. Das findet der Schimmel natürlich lecker. Die Hupe wird ja deutlich seltener betätigt.

Generell würde ich bezweifeln, ob sich das lohnt. Dürfte eine Menge Aufwand sein das rauszubekommen. Mit ein bisschen Abwaschen ist es da nicht getan, das Zeug sitzt überall in den Polstern und Fasern. Der Wagen scheint jetzt auch eher wenig Ausstattung zu haben.

Als Schrottplatzbesucher weiß ich: das ist noch nicht schlimm und lässt sich reinigen, wenn es sich denn lohnt.

Hi Maren,

was hat der Wagen denn gelaufen und wo steht er?

Ich könnte ihn evtl. kostenfrei abholen ; ))

Also einen Cousin würde ich in dem Wagen definitiv nicht mehr fahren lassen :D

Mhm, also ich würde trotzdem irgendwie versuchen noch ein paar € dafür zu bekommen. Wenn der dann später in Arfrika noch 10 Jahre fährt, dann liegt das nicht mehr in meiner Verantwortung. Oder nur die Technik verkaufen, sofern es sich lohnt. Dann muss man auch nicht ein schlechtes Gewissen haben, dass jemand noch mit den Polstern fahren muss, der es am Ende gar nicht weiß das die Karre ein Schimmel Problem hat. Ist denn ein Schiebedach vorhanden, dann wäre der Schimmel auch relativ einfach zu erklären;)

Also gerade jetzt würde ich ihn reinigen.

Oberflächendesinfektionsmittel bekommt man doch schon bei Aldi im 5L-Kanister hinterher geworfen. Das hat man früher für das dreifache in der Apotheke gekauft.

Aber auch das Wetter spielt in die Karten. Etwas lüften, Trocknungsmittel in den Wagen legen und dann kommen jetzt noch ein paar warme Tage. Da heizt sich der Innenraum doch auf +50 Grad in der Sonne auf.

Dann ist der Wagen flugs wieder trocken.

Ich bezweifel, dass man damit die letzten Schimmelsporen rausbekommt, aber verkaufen lässt er sich dannach bestimmt besser. Man weiß ja beim Gebrauchtswagen nie so recht, wie das Auto vor einer Aufbereitung ausgesehen hat, bzw was da drinn so veranstaltet wurde:D

Was für Autos stehen da noch rum?

Nicht immer voreilig alles verschrotten lassen.

Man kann so gut wie jedes Auto verkaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen