ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf IV 1.4 -Frostproblem (Kondeswasser blockiert Ölkreislauf). 100% Kulanz in sicht!

Golf IV 1.4 -Frostproblem (Kondeswasser blockiert Ölkreislauf). 100% Kulanz in sicht!

Themenstarteram 19. Januar 2003 um 13:21

Golf IV 1.4 -Frostproblem (Kondenswasser blockiert Ölkreislauf). 100% Kulanz sicher!

 

So, hier ein interessanter Beitrag für alle Leute, bei deren Auto bei

-8 Grad der Ölkreislauf blockiert:

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,231339,00.html

 

Zitat aus dem Beitrag:

"

Immerhin sollen bald alle Halter der betroffenen Fahrzeuge angeschrieben werden. Sie können die verbesserte Entlüftung auf Wunsch kostenlos nachrüsten lassen. Die Teile dafür stehen derzeit jedoch noch nicht zur Verfügung."

Gruß

Carsten

Ähnliche Themen
22 Antworten
am 19. Januar 2003 um 17:36

Ich lach mich kaputt. Die Händler versuchen wohl alles um die Schuld auf den Kunden zu schieben.

Der Passus in dem Artikel "Kurzstrecken möglichst vermeiden", der angebich auf so mancher Rechnung von VW-Händlern bei den betroffenen Fahrzeugen stehen soll ist doch wohl nicht die Lösung für das Problem. Zumndest bin ich schon sehr froh darüber, dass es dank der Courage einiger "Motor-Talk" User endlich an die Öffentlichkeit dringt, dass auch VW nicht unfehlbar ist und ein oder anderen (gravierenden) Fabrikkationsfehler macht. Jedoch wäre mir eine unbürokratische Prevention lieber, als eine stressige aber anscheinend bald kostenlose Reparatur. Den schon der Volksmund sagt: "Vorsorge ist besser, als heilen"

Hallo!

Ich habe noch eine Frage zum Thema "Motorschaden". Kann man generell davon ausgehen, daß alle (älteren?!) Golf IV 1.4 16V davon betroffen sind? Oder gibt es auch noch Exemplare, die statt eines Alu-Motors einen "normalen" Grauguss-Motor eingebaut haben? Wenn ja, wie kann man die Art des Motors erkennen und ob man ggf. betroffen ist? Sonst müßte ich mit meinem Wagen (05/98) ja auf jeden Fall auch in die Werkstatt, um einem Motorschaden vorzubeugen. Obwohl ich auch bei extremer Kälte bisher keine Probleme hatte...

Matthes.

Themenstarteram 20. Januar 2003 um 20:35

Es sind meine ich alle 1.4 l Motoren betroffen, die bis Mitte 2000

gebaut worden sind. Frag doch bitte bei deinem VW-Händler nach.

Ab wann hat VW denn diese Heizung eingebaut ? Im Spiegel steht was von 1999 und in den ersten Tread steht was von 45. KW 2000 ... ??

Zitat:

Original geschrieben von Groovemonkey

Ich lach mich kaputt. Die Händler versuchen wohl alles um die Schuld auf den Kunden zu schieben.

Die Händler können im Normalfall auch nichts dafür. Sie versuchen selbst meistens das Beste für den Kunden dabei herauszuholen. Und glaub mir... Jeden Händler stinkt das ganze bissl an, weil er sich selber meistens irgendwo Zeit ans Bein schmiert!

Gruss stef

Zitat:

Original geschrieben von Carsten1978

Es sind meine ich alle 1.4 l Motoren betroffen, die bis Mitte 2000

gebaut worden sind. Frag doch bitte bei deinem VW-Händler nach.

Mein VW-Händler hat das bestätigt. Es sind wohl alle (älteren) 1.4l-Motoren betroffen. Ab wann sie nicht mehr betroffen sind, konnte er mir allerdings nicht genau sagen.

Eine weitere Information ist, daß dieses Problem wohl nur extrem selten auftritt, wenn man den Wagen "ab und zu" mal richtig warm fährt, bspw. bei einer etwas längeren Autobahnfahrt. Dann kann das Kondenswasser komplett verdampfen und diese Kurzstrecken bei extremer Kälte sollen nicht mehr ganz so kritisch sein. Außerdem sollen regelmäßige Ölwechsel (1x pro Jahr bzw. alle 15.000km) dem Problem angeblich auch vorbeugen.

Wie dem auch sei, ich habe mich jetzt mal direkt mit VW in Verbindung gesetzt. Mal sehen, was die noch so ergänzen können.

Matthes.

Themenstarteram 21. Januar 2003 um 18:48

Das ist ja mal wiede typisch VW-Händler. Im Moment steht auch

wieder über das Problem im aktuellen Focus ein 2-Seiten-Bericht.

Das Problem ist so selten, dass bestimmt 100.000 Fahrzeuge

betroffen sind. Ausserdem kann es doch wohl nicht sein, dass ich

mit meinem Fahrzeug keine Kurzstrecken fahren darf, bzw. dann

wieder Langstrecken fahren muss. Ne wirklich, dass ist doch eine

Frechheit und dann noch auf die Rechnung schreiben:

KURZSTRECKEN MÖGLICHST VERMEIDEN

für ein Auto, dass mich neu fast 20.000 Euro gekostet hätte.

(Ich bin Zweitbesitzer und musste nach knapp 4 Jahren

nur die Hälfte löhnen).

Habe mein Auto erst im März zum Ölwechsel gebracht (Inspektion)

und im Dezember ist das Problem aufgetreten (bin in der Zwischenzeit ca. 10.000 km gefahren).

Im Dezember hatte ich dann das Öl in der ganzen Stadt verteilt und habe 2,5 Liter 0W-40 Öl neu reinbekommen. Erste Januar-

woche wieder das gleiche Problem, konnte zum Glück

Motorschaden vermeiden.

Es wird jetzt mal Zeit, dass das Fahrzeug auf Kulanz repariert

wird. Die 100 Euro für die Reparatur im Dezember werde ich

bei VW auch versuchen einzureichen.

Schade, dass VW auf diese Weise ein Imageschaden erhält.

Tja, das ist natürlich schon alles sehr ärgerlich, und ich mache mir auch Sorgen, weil mein Golf ja wohl ebenfalls betroffen ist. Bisher hatte ich zwar Glück, aber vielleicht auch nur, weil ich bei der letzten Kältewelle zu faul zum Eiskratzen war und die Strecke dann meistens mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren bin?

Daß man Kurzstrecken generell eher vermeiden sollte, ist ja hoffentlich jedem klar (Motor und Umwelt zuliebe), aber daß davon der Motor "in Rauch aufgeht" ist natürlich nicht akzeptabel. VW hat sich da ein ziemliches "Ei" ins Nest gelegt. Echt dumm gelaufen. Ich will nur hoffen, daß da möglichst bald eine gute Lösung gefunden wird, um das Problem zu beseitigen - natürlich ohne zusätzliche Kosten für die VW-Kunden.

Matthes.

Zitat:

Original geschrieben von stef0815

Die Händler können im Normalfall auch nichts dafür. Sie versuchen selbst meistens das Beste für den Kunden dabei herauszuholen. Und glaub mir... Jeden Händler stinkt das ganze bissl an, weil er sich selber meistens irgendwo Zeit ans Bein schmiert!

Gruss stef

Den VW Händler musste mir mal zeigen. Es ist echt schlimm hier (RegioN Hannover) einen netten und fachlich kompetenten Händler zu finden.

Nur mal zur Info. Die Händler legen die Kulanz selber fest. Sie sagen zwar immer dass es VW macht, aber das stimmt nicht. Es gibt sicher Basisregelungen, aber die Kulanz liegt im Ermessen des Händlers. Logischerweise will der natürlich verdienen, daher versuchter die Leute mit nem geringen Kulanzbetrag abzuspeisen.

Nur mal so ein Beispiel wie es bei uns abgelaufen ist. Ein besagter Lupo mit Vollausstattung und besagtem Frostproblemen (Motorschaden) wurde von einem Händler abgekauft. Fragt man sich was will ein Händler damit ?

Ganz einfach, dieser gibt sich 100 % Kulanz, rechnet das schön mit VW ab und schon kann er nen fast neuen Lupo verticken......... So siehts aus !!! Ehrlich kommt man nicht mehr zum Reichtum !!!

 

cHRIBE

Themenstarteram 23. Januar 2003 um 13:33

So, neue Nachrichten von VW:

VW bezahlt zu 100 % auf Kulanz die Kosten für die Nachrüstung

der Schlauchheizung, damit der Motor bei -8 Grad nicht mehr

einfriert (bei allen 1.0 und 1.4 Liter Motoren bis B J 2000).

Die Kulanz ist kilometerunabhängig und gilt für Fahrzeuge,

die bis zu 10 Jahre alt sind.

So wie es aussieht, werden auch bisher entstandene Kosten

erstattet, die mit diesem Problem zusammenhängen.

(Ich werde das mit meinem VW-Händler klären, wenn

die Umrüstung erfolgt).

Hier auch noch ein aktueller Bericht vom Spiegel: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,231528,00.html

Carsten

am 23. Januar 2003 um 14:33

Die Bild hat jetzt veröffentlicht, das sämtliche Kosten (für Reperatur und Nachrüstung) zu 100% ersetzt werden, auch bei bereits erfolgten Umrüstungen, bzw. Reperaturen.

siehe Thread hier

Hallo,

ein guter Scherz:

Zitat:

"Nur mal zur Info. Die Händler legen die Kulanz selber fest. Sie sagen zwar immer dass es VW macht, aber das stimmt nicht. Es gibt sicher Basisregelungen, aber die Kulanz liegt im Ermessen des Händlers. Logischerweise will der natürlich verdienen, daher versuchter die Leute mit nem geringen Kulanzbetrag abzuspeisen...."

Die Händler müssen sich genau an die Vorgaben von VW und dem jeweiligen Vertriebszentrum richten. Dort ist fast jeder Kulanzfall genau geregelt.

Gruß

axelsch

am 23. Januar 2003 um 15:43

Heute kam sogar bei Jump (radiosender) das VW 100% kulanz bei diesem bekannten Problem gewährt und zwar über 10 Jahre!

mfg

Themenstarteram 23. Januar 2003 um 15:56

siehe auch aktueller Focus-Bericht:

http://news.focus.msn.de/G/GN/gn.ht...streamsnr=8&q=4

gescannter Bildzeitung-Beitrag eines Forum-Mitgliedes:

http://homepages.compuserve.de/Sasc...otorplatzer.jpg

Derzeit gibt es jedoch Lieferschwierigkeiten mit den Ersatzteilen,

da der Hersteller natürlich nicht auf alle 500.000 Fahrzeuge

eingestellt ist. Der Einbau kann also noch eine Weile dauern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf IV 1.4 -Frostproblem (Kondeswasser blockiert Ölkreislauf). 100% Kulanz in sicht!