ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf 7 Inspektion direkt vor Leasingrückgabe

Golf 7 Inspektion direkt vor Leasingrückgabe

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 9. Oktober 2019 um 14:27

Hallo liebes Forum,

in 2 Wochen geht mein Golf 7 Bj 2013 als Leasingfahrzeug zurück und der neue Golf 7 Facelift kommt dafür. Ich hatte damals einen Wartungsvertrag abgeschlossen, der alle Inspektionen decken sollte. Nun erfuhr ich dass ich aufgrund von 5000 KM zuviel auf dem Tacho nach 4 Jahren den Anspruch auf die kostenlose Wartung verloren habe (war mir nicht bewusst, hat mir auch niemand gesagt aber egal).

Genialerweise soll das Auto nun vor der Rückgabe auch noch durch die Inspektion (ich hatte in 4 Jahren schon 2 Inspektionen) und das Autohaus weigert sich mir entgegen zu kommen.

Auf dem Kostenvoranschlag stehen nun sage und schreibe 640 €. Um die Inspektion rum zu kommen habe ich aufgebeben, aber ich würde gerne von euch wissen, ob ich hier wirklich alle Punkte machen / bezahlen muss

Inspektion mit Ölwechsel - ok , einverstanden

Zusatzarbeit Pollenfilter ersetzen - muss wohl auch sein

Zusatzarbeit Zündkerzen ersetzen - das stört mich gewaltig

Bremsscheiben vorn inkl Klötze ersetzen - das stört mich auch gewaltig

 

Aus eurer Erfahrung & Expertise, muss das wirklich alles sein?

Danke!

Ähnliche Themen
23 Antworten

Wenn die Scheiben runter sind dann müssen sie neu drauf, bei den Zündkerzen kommt es auch auf den Zustand an. Wieviele Kilometer hat der Wagen?

Themenstarteram 9. Oktober 2019 um 14:31

47500

Dann lass dir von der Werkstatt erläutern warum getauscht wird. Sind die Bremsen bereits gemacht worden seit 2013?

Das mit dem Bremsen würde ich bis zur Rücknahmebegutachtung aufschieben.

Zündkerzen sind nach 4 Jahren fällig.

Ansonsten Pech, mir ist das bewusst. Das ist die größte Falle beim Wartungsvertrag.

Themenstarteram 9. Oktober 2019 um 14:35

Ich habe für heute Abend einen Termin ausgemacht, zur Erklärung.

PS: TÜV wurde im Juli gemacht, da wurde nix beanstandet am Auto

Schau mal in den Leasingvertrag, ob die Inspektion zwingend bei VW gemacht werden muss. Und Scheiben und Klötze vorne nach 47.500 km? Und vorne haben die Kontakte, die einen Verschleiß anzeigen.

Kenne deinen Fahrstil nicht, aber unser Golf von 2013 ist gerade mit 61.000 km überwiegend Kurzstrecke abgegeben worden - mit den ersten Scheiben und Belägen. Der EOS nähert sich den 100.000 km und hat die ersten Scheiben und Beläge - bei überwiegend ruhiger Fahrweise. Beim Touareg wurden die Scheiben und Beläge rundum bei knapp über 90.000 km erneuert.

Wenn ich die VW Vorgaben richtig verstehe, dann müssen nach 6 Jahren die Zündkerzen gewechselt werden, egal wie viel km.

ist da Richtig... BJ 2013? 6 Jahre Leasing ?

Die Bremsen sollen min 90000 km halten

 

aber 640 inkl Bremsen und Zündkerzen ist ein echtes Schnäppchen

Zitat:

@Sv81kw schrieb am 9. Oktober 2019 um 17:44:42 Uhr:

Wenn ich die VW Vorgaben richtig verstehe, dann müssen nach 6 Jahren die Zündkerzen gewechselt werden, egal wie viel km.

Nein. 4 Jahre oder 60.000 km, was zuerst eintritt.

Jupp. Ich würde es drauf ankommen lassen. Hab meinen Gebrauchten beim Händler gesehen mit verschliessenen Bremsen. War ein Leasingrückläufer. Vor Übergabe an mich hat der Händler dann die Bremsen zumindest hinten auf seine Kosten neu gemacht. Das zeigt mir, dass derjenige, der den Wagen zurückgegeben hat um die Erneuerung der Bremsbeläge herumgekommen ist

Zitat:

@fenixx87 schrieb am 9. Oktober 2019 um 14:27:12 Uhr:

Aus eurer Erfahrung & Expertise, muss das wirklich alles sein?

Was steht im Leasingvertrag drin ? - alles andere ist uninteressant.

Bei unseren Firmenleasing ist es klar geregelt, bei Rückgabe des Fahrzeuges muss HU/AU noch mind. 2 Monate gültig sein und die nächste Inspektion darf auch frühestens 2 Monate nach Rückgabe fällig werden.

Bremsen würde ich, wenn wirklich verschlissen, woanders wechseln lassen.

Eine ähnliche Situation hatte ich bei einem BMW vor vielen Jahren. 14 Tage vor Fahrzeugrückgabe wurde die Begutachtung vorgenommen. Dabei wurden Bremsscheiben und Beläge der Hinterachse bemängelt. Ich habe damals das Material für insgesamt ~100 Euro im Netz gekauft und habe alles selber gewechselt. Bei BMW wollte man 350 Euro haben. Eine freie Werkstatt hätte seinerzeit etwa 50 Euro Arbeitslohn zusätzlich genommen. Als ich das Auto dann abgegeben hatte, wurde die Bremse natürlich akzeptiert.

Die Inspektion wird dann wohl bei VW erfolgen müssen, sofern der Wartungsvertrag dass explizit verlangt. Ansonsten würde ich hier auch eine freie Werkstatt aufsuchen und dort die Wartung nach Herstellervorgabe erledigen lassen. Hier könnte es aber ggf Probleme bei der Rückgabe geben, sofern der Händler auf die Wartungsarbeit in einer Markenwerkstatt besteht. Daher unbedingt vorher klären.

Über wen läuft denn das Leasing? Soweit ich das beurteilen kann, und es ein Kilometer-Leasing ist/war, bezahlst du ja für die gefahrenen Mehrkilometer, was dann auch wieder die inkludierten Leistungen und Verschleiss abdecken sollte. Dies war zumindest bei all unseren Leasingfahrzeugen so. Alles über VW Bank. Wenn mehr gefahren wurde als im Vertrag, dann musste pro KM bezahlt werden. Jeder Verschleiss und weitere Inspektion durch die Mehrkilometer war somit wieder abgedeckt.

Themenstarteram 10. Oktober 2019 um 10:14

danke für die Antworten bisher.

Das Auto ist 4 Jahre alt. Leasing läuft alles über VW. Wartungsvertrag habe ich, galt aber nur bis 40.000 km.

Gestern hieß es jetzt 1.200 € für kleine Inspektion plus Bremsen!

PS: Tüv Mittw Juli diesen Jahres hat nichts auszusetzen gehabt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf 7 Inspektion direkt vor Leasingrückgabe