ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf 7 GTI Performance Schlauch okay?

Golf 7 GTI Performance Schlauch okay?

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 23. April 2020 um 21:00

Hallo,

ich habe mal eine Frage als Laie.

Bei den folgenden Bildern, welcher Schlauch ist das und ist das okay, dass dieser etwas "glänzig an der Endverbindung ist, bzw. ist jenes ein Indikator dafür, dass etwas undicht ist?

Beste Grüße

Cosinushyperbolicus

Schlauch
Verbindung "glänzig"
Ähnliche Themen
14 Antworten

Etwas glänzend ? Das sieht aus, als wäre das voller Öl. Also in meinem GTI sieht das nicht so aus.

Themenstarteram 23. April 2020 um 23:52

Okay dann Fahre ich morgen mal bei der Werkstatt vorbei.

Welchen Grund kann das haben?

Themenstarteram 23. April 2020 um 23:56

Wie nennt man denn das markierte Teil?

Keine Ahnung, sorry. Das einzige was ich nur dazu sagen kann ist, dass das nicht so gesund aussieht!

Themenstarteram 24. April 2020 um 0:42

Also gut, ich schreibe dann morgen was die Werkstatt dazu sagt. Garantie ist zwar ausgelaufen vor kurzem, er hat aber erst 44.000 gelaufen. Das ist natürlich doof.

Habe jetzt nochmal geschaut im Motorraum. Es ist sonst nirgends Öl, nur die Verbindung ist ölig.

Hallo

Das ist der Schlauch von der Kurbelgehäuseentlüftung.

Themenstarteram 24. April 2020 um 12:45

Ja das ist Richtig R300. Das ist der Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung. Laut Werkstatt soll es nicht schlimm sein. Es sei nicht undicht sondern nur „etwas schwitzig“. Garantie ist im Januar ausgelaufen. Laut VW-Werkstatt übernimmt VW in diesem Fall KEINE Kulanz. Mal wieder ärgerlich... so gewinnt/behält man keine Kunden.

Das Problem bei den Schläuchen ist dass Öl halt Kunststoff "zersetzt". War deshalb schon vor 20 Jahren beim Golf 2, Audi 80 usw. so.

Der Schlauch kostete damals nicht die Welt und man könnte ihn mit etwas Geschick selbst austauschen.

Meiner, noch keine 20.000 km alt sieht übrigens so aus ...

Schlauch an meinem Auto.

Zitat:

Das Problem bei den Schläuchen ist dass Öl halt Kunststoff "zersetzt". War deshalb schon vor 20 Jahren beim Golf 2, Audi 80 usw. so.

Der Schlauch kostete damals nicht die Welt und man könnte ihn mit etwas Geschick selbst austauschen.

Meiner, noch keine 20.000 km alt sieht übrigens so aus ...

Das ist ein bekanntes Problem beim EA888, da hilft nur eine Catchcan sonst hast du bald total verkokte Ventile.

Da der EA888 ziemlich viel Öl durch die Entlüftung in die Ansaugung rotzt verkoken wie beim Vorgänger EA113 die Ventile und es kommt zu Leistungsverlust bis hin zu abgerissenen Ventilen.

Das Öl steht im Inlet und ständig vor dem Lader, bei zügigen Kurvenfahrten z.B tritt das Problem am stärksten auf

Lader
Themenstarteram 26. April 2020 um 9:45

Komisch, der Service-Mitarbeiter, ein langjähriger VW-Monteur meinte dass es ja schon kurios sei, dass hier überhaupt Öl wäre. Es sei ja überhaupt kein Druck auf dem Schlauch. Ihm sei da nichts bekannt.

Später hat er dann im System nachgeschaut ob VW hier Kulanz gibt.

Auch bei VW sei das weder bekannt als Schwachstelle noch gäbe es hier Kulanz.

Das gibt mir natürlich als schon zu denken, wenn die Leute im Forum mehr zu wissen scheinen als VW und deren Partner in Form von Mechatronikern.

Themenstarteram 26. April 2020 um 9:50

Zitat:

Das ist ein bekanntes Problem beim EA888, da hilft nur eine Catchcan sonst hast du bald total verkokte Ventile.

Was kostet so ein System und kann man das selbst einbauen oder muss man hierzu noch Lohnkostenvorteile rechnen?

Zitat:

@cosinushyperbolicus schrieb am 26. April 2020 um 09:45:10 Uhr:

Komisch, der Service-Mitarbeiter, ein langjähriger VW-Monteur meinte dass es ja schon kurios sei, dass hier überhaupt Öl wäre. Es sei ja überhaupt kein Druck auf dem Schlauch. Ihm sei da nichts bekannt.

Später hat er dann im System nachgeschaut ob VW hier Kulanz gibt.

Auch bei VW sei das weder bekannt als Schwachstelle noch gäbe es hier Kulanz.

Das gibt mir natürlich als schon zu denken, wenn die Leute im Forum mehr zu wissen scheinen als VW und deren Partner in Form von Mechatronikern.

Der kann ja langjähriger VW Mitarbeiter sein, tut nichts zur Sache das die Sache sehr bekannt ist und es weitreichende und umfangreiche Abhilfen gibt.

Du als Normalkunde, der Serie fährt wirst von dem Problem auch wenig mitbekommen, aber der Käufer der den Wagen nach 150.000km evtl bekommt, der hat dann die verkokten Ventile / Führungen.

Gerne kannst du dich diezbezüglich mal einlesen, ob die Verlinkung erlaubt ist weiß ich nicht, ich versuchs mal:

http://www.meinr.com/.../

Im Rennbetrieb macht eine „ offene“ KGE sicher Sinn,wenn du die umbaust hast du aber spätestens bei der HU ein Problem (-;

Wie oben schon geschrieben neuen Schlauch/Dichtring verbauen und gut ist.

Das heißt,wenn turbo so aussieht dann ist KGE kaputt?

Zitat:

@mezziyo schrieb am 26. April 2020 um 07:37:44 Uhr:

Zitat:

Das Problem bei den Schläuchen ist dass Öl halt Kunststoff "zersetzt". War deshalb schon vor 20 Jahren beim Golf 2, Audi 80 usw. so.

Der Schlauch kostete damals nicht die Welt und man könnte ihn mit etwas Geschick selbst austauschen.

Meiner, noch keine 20.000 km alt sieht übrigens so aus ...

Das ist ein bekanntes Problem beim EA888, da hilft nur eine Catchcan sonst hast du bald total verkokte Ventile.

Da der EA888 ziemlich viel Öl durch die Entlüftung in die Ansaugung rotzt verkoken wie beim Vorgänger EA113 die Ventile und es kommt zu Leistungsverlust bis hin zu abgerissenen Ventilen.

Das Öl steht im Inlet und ständig vor dem Lader, bei zügigen Kurvenfahrten z.B tritt das Problem am stärksten auf

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf 7 GTI Performance Schlauch okay?