ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 FSI Suche dringend Hilfe! Bitte nur Leute vom Fach oder Vorschläge von Clubs in Baden

Golf 4 FSI Suche dringend Hilfe! Bitte nur Leute vom Fach oder Vorschläge von Clubs in Baden

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 15. April 2016 um 16:30

Hallo VW Gemeinde,

nach zig Jahren wieder hier und ich hoffe sehr auf ehrliche Hilfe!

Fahre einen VW Golf 4 FSI 1,6. Bj. 2002

Habe mit diesem Auto schon eine Odysee hinter mir.

Leider wurde ich in all den letzten Jahren von Mechanikern und Pfuschern um sehr viel Geld gebracht und diese ganzen Köche haben die Suppe leider sehr versalzen.

Mein aktueller Stand: April 2016 hat mich fast 1000€ gekostet, u.a. eine Einspritzdüse gewechselt - aber das Auto ist Lichtjahre von 110PS entfernt.

Ich kann mir jedoch keine grossen Reperaturen mehr leisten und mein Vertrauen ist stark zurück gegangen was die Menschheit angeht.

Kennt jemand Jemanden der sich speziell mit VW FSI Motoren dieser Generation auskennt?

Kennt jemand VW Clubs wo man auch als "Nichtmitglied" eventuell Hilfe erwarten kann?

Tipps an wen ich mich wenden kann?

Bitte keine Finanzorientierten Pfuscher vorschlagen. Über Anworten wäre ich Euch sehr dankbar.

Ähnliche Themen
23 Antworten

Beschreib doch bitte welches Problem genau vorliegt,und was

bis dato zu dessen Behebung unternommen wurde.

Verschrotte den Wagen und gehe zu Fuss!!!

Themenstarteram 21. April 2016 um 11:38

Die Dummkommentierer existieren also immer noch. Die Welt könnte auch ohne sie auskommen.

@Arnimon: AGR Ventil wurde erneuert, Drosselklappe wurde mir angeblich eingestellt (hier vermute ich dass gepfuscht wurde), Zylinderkopfdichtung erneuert.

Stift von Unterdruckdose wurde abgebrochen - geklebt.

Das war der erste Schub. Danach hatte ich gelbe Kontroll-Leuchte und er war immer kurz vorm Abnippeln.

Alle Zündkerzen und Zündspulen gewechselt. Danach immer noch das gleiche Problem dass er geruckelt hat und gelbe Teuro-Leuchte an.

Einspritzdüse zu 2.Zylinder erneuert. Zumindest keine Leuchte an, aber gefühlte 50PS. Hoher Drehmoment im Bereich bis 50km/h.

Der FSI ist doch so Mitteilungsfreudig. Was sagt den der Fehlerspeicher?

Das Kleben des Unterdruckdosenhebels hält nicht lang..

Wo bist Du zuhause ???

Baden bei Wien, Österreich (direkt aus Baden oder "(Groß-)Gemeinde Baden")

Baden - Baden, Deutschland

Baden - Württemberg, Deutschland

???

Du hast also einen GOLF 4, 1.6 FSI, 110 PS, Bj.: 09/2002

Fahre in eine VW-Werkstätte (oder auch in einen Autofahrer-Klub), lass Deinen Wagen checken und frage was das Problem sein könnte und was dies etwa kosten würde - Du würdest dies wenn möglich selber reparieren wollen - welche Teile Du wechseln sollst.

Ich mach dies bei einem seltsamen Motorgeräusch in mindestens drei VW-Werkstätten - wenn ich dies nicht auf Grund von z.B. Fehlerspeicher Auslesen selber zuwege bringe.

Wurde in letzter Zeit eine AU durchgeführt? Mangelnde Leistung kann durch einen defekten/geschlossenen Kat verursacht werden. Das sollte bei einer AU auffallen, zusätzlich kann es zu Klappergeräuschen aus dem Kat kommen (lose Keramikteile).

Was du machen solltest:

Im Internet nach einem VCDS-User in deiner Nähe suchen, der soll den Fehlerspeicher auslesen. Vielleicht gibt es da schon einen Hinweis und kostet nicht viel. Zudem die Steuerzeiten überprüfen, da der Z-Kopf ab war. Das alles kostet erst mal nicht viel. Vielleicht noch Kompression prüfen lassen, auch nicht sehr teuer.

Hier kannst du "deinen" VCDS-User finden:

https://www.google.com/.../viewer?...

Themenstarteram 27. April 2016 um 9:26

@ Flying Kremser - Danke für das Feedback. komme aus der näche von Baden-Baden Deutschland.

Deine Theorie ist natürlich super. Bloss kenne ich ja auch die VW Apotheke. Und die sind A) nicht allwissend - sprich die können mir eventuell auch nicht zu 100% etwas diagnostizieren. Und B) zahle ich da nicht wenig pro Such-Arbeitsstunde. Das ist in meinen Augen schlicht Wucher.

@ Cabrioracer-Tr - Danke für das Feedback. Am Montag rufe ich jemanden an, der seinen Laptop anschliesst.

Das mit der VCDS Karte kannte ich nicht. Im Notfall probiere ich es darüber noch.

Ich hoffte hier eigentlich mehr FSI Fahrer, vom gleichen Modell an zu treffen. Oder konkretere Konktate, z.B. von erfahrernen FSI Kennern / Clubs zu erhalten. Habe initiativ Clubs angeschrieben, aber was da teilweise an unkollegiallem Verhalten raus kommt ist echt arm.

Ich bezweifle fast, dass es Clubs speziell für FSI-Fahrer gibt!

Du kannst hier auf viel Wissen zurückgreifen, sei es von langjährigen VW-Schraubern oder gar VW-Mechanikern/Meistern. Und ich gebe immer Tipps von billig nach teuer in der Reihenfolge. Daher fängt man selbst immer mit lampe im Motorraum an und schaut sich die Kabel und Schläuche an. Auch ein Laie kann hier einen Riss oder einen Stecker erkennen, der irgendwo herumbaumelt. Im Zweifel ein Bild davon hier hochladen und dann gibt es meist eine Erklärung dazu. Die Motor-Talker sind immer heiß auf solche Rätsel! ;-)

Dann geht es weiter mit einem Bekannten oder aus der Liste, der dieses VCDS besitzt (und auch damit umgehen kann). Da ist man von 0 bis von mir aus 50€ dabei, je nach Aufwand. Mehr als 20€ sollte ein Fremder mit VCDS auber nicht verlangen, wenn es nur ums Auslesen geht. Codieren kann man am 4er wenig, was aufwändiger wäre und in deinem Fall auch nicht nötig.

Die Leute mit VAG-Fahrezuegen können sich glücklich schätzen, dass es VCDS gibt und viele andere KFZler sind neidisch darauf. Denn VCDS hat zu 90% die gleiche Funktionen wie ein Tester einer VW-Werkstatt. Deshalb sollte man bei Ungereimtheiten, die nicht mechanisch sind (Klappern am Fahrwerk z.B.) immer erst den Fehlerspeicher auslesen (lassen), denn auch der 4er teilt da schon viel mit. Zudem kann man sich auch bei laufendem Motor/bei Fahrt viele Werte Soll/Ist anzeigen lassen und abspeichern, diese dann später auswerten (lassen).

Geh mal erst so vor und das kostet vielleicht mal nichts. Bringt aber auch ein Testlauf mit VCDS nichts und ein versierter KFZler weiß nicht weiter (vielleicht der VCDS-User), dann solltest du über einen Verkauf von deinem Golf nachdenken, so wie er ist. Es ist am besten, ein fehlerhaftes Teil wird im PC angezeigt, man erneuert es und danach ist der Fehler weg. Fängt man aber an, nacheinander auf gut Glück Teile zu tauschen, kann das schnell teuer werden. Ich glaube auch nicht, dass ein anderer FSI-Fahrer seinen Golf neben deinen stellt und sich bereit erklärt, dass man Teil für Teil aus seinem Golf in deinen baut, bis der Fehler evtl. gefunden wird.

Geh mal so voe wie oben beschrieben und teile uns die Fehler mit, die das VCDS ausspuckt, sofern welche vorhanden! Sind keine Fehler abgelegt, aber der Motor läuft wie ein Sack Nüsse, ist ein mechanisches Problem zu suchen: defekter Schlauch, Kabel, Steuerkette gelängt oder tatsächlich ein verschlossener Kat.

Viel Glück!

Zitat:

@Tigar01 schrieb am 27. April 2016 um 09:26:17 Uhr:

@

Ich hoffte hier eigentlich mehr FSI Fahrer, vom gleichen Modell an zu treffen. Oder konkretere Konktate, z.B. von erfahrernen FSI Kennern / Clubs zu erhalten. Habe initiativ Clubs angeschrieben, aber was da teilweise an unkollegiallem Verhalten raus kommt ist echt arm.

Nun, deinen Eingangsthread empfinden viele auch als nicht sehr freundlich wenn man Hilfe möchte.....

Eine genaue Beschreibung inkl. Fehlerprotokoll fehlt noch immer. Momentan verstehen alle nur "mein Wagen läuft anscheinend nicht richtig, kann mir jemand helfen?" Dabei kommt nicht viel raus..

Zu deinem FSI:

Der FSI ist nicht unbedingt eine Rakete. Das Kleben des Dosengestänges wird nicht lang halten, aber das schrieb ich ja bereits.

Las den Fehlerspeicher mal auslesen und poste dann bitte das Protokoll hier und nicht nur "es waren ein paar Fehler drin"( wie viele andere es tun)..

Hier noch 2 VCDS-User und Motor-Talker aus der Liste in deiner Nähe:

Steff2005 (Rastatt)

bigurbi (Bühl)

Die kannst du hier bei MT suchen. Schreib die mal an und mach einen Termin zum Auslesen.

Themenstarteram 4. Mai 2016 um 12:11

@Pilsi - es sollte nichts falsch rüber kommen. Aber wenn man nervlich und finanziell an seine Grenzen wegen einem Auto gelangt, vergisst man auch mal was. In dem Fall vielleicht die genaue Erklärung. Wollte aber auch keinen nerven damit. Sondern ertmal nur FSI Erfahrene ansprechen.

@Cabrioracer-Tr - danke! Habe Steff2005 angeschrieben. Hoffe auf schnelle Rückmeldung.

Hier nochmal meine Story zusammengefasst:

Angefangen hat alles mit Leistungsverlust und sehr unruhigem Motorlauf. Man hatte immer das Gefühl er ist kurz vorm Ausgehen. Unangehmer Motorlauf. AGR Ventil gewechselt, war sichtlich fällig.

Daraufhin habe ich die Ventildichtung wechseln lassen.

Danach kam aber gelbe Abgasleuchte dazu und mir wurde gesagt dass der Stift an der Unterdruckdose gebrochen sein. Ok, wurde geklebt (mit Draht plus 2 Kompenentkleber) und Drosselklappe eingestellt (hier haben mir manche Leute auch gesagt dass sowas eigentlich nicht nötig sei).

Ok das ganze hat sich so weiter gezogen bis ich alle Zündkerzen und Zündspulen gewechselt habe.

Symptome immer noch da. Letztendlich eine Einspritzdüse gewechselt.

Ich kann mit dem Auto fahren, bloss ist da null Leistung dahiner. Komme mir vor wie mit einem 50PS Motor. Ausserdem ist mir aufgefallen dass er bis ca. 40-50km/h ziemlich hochdreht. Lange Strecken oder Autobahn sind unmöglich. Motor klackert mit jedem weiterem Kilometer lauter und es hört sich im Motorraum wie ein "Schlagen" an.

 

Ich hab die Nase voll vor lauter Pfusch. Das alles hat mich sehr viel Geld gekostet. Deshalb frage ich vorab nach ob man sich mit den Motoren auskennt. Falls nein, akzeptiere ich das.

Themenstarteram 9. Mai 2016 um 11:52

Update: Gelbes Lämpchen hat wieder angefangen aufzublinken.

Die Übersetztungen vom 2. zum 3. Gang scheinen mir nicht ok zu sein. Meiner Meinung nach wie gesagt viel zu hoher Drehmoment.

Zitat:

@Tigar01 schrieb am 9. Mai 2016 um 11:52:43 Uhr:

Update: Gelbes Lämpchen hat wieder angefangen aufzublinken.

Die Übersetztungen vom 2. zum 3. Gang scheinen mir nicht ok zu sein. Meiner Meinung nach wie gesagt viel zu hoher Drehmoment.

Ob das jemand versteht? Ich nicht.

Wenn dein Getriebe original ist, kannst du diese Vermutung beiseite schieben. Und warum zu hoher Drehmoment? Auf was bezogen, die Motorleistung?

Bitte, erst Fehlerspeicher auslesen lassen und dann geht es hier weiter!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 FSI Suche dringend Hilfe! Bitte nur Leute vom Fach oder Vorschläge von Clubs in Baden