ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 AQY Fehlzündungen

Golf 4 AQY Fehlzündungen

Themenstarteram 20. Februar 2009 um 19:25

Hallo,

mein Leidensweg geht weiter aber ich gebe nicht auf :-). Ich fahre einen Golf 4 2.0 L AQY BJ 11/2000. Seit dem mir letzte Woche mal wieder eine Lambdasonde gestorben ist bin ich auf der Suche nach dem Übeltäter welcher der Auslöser war. Seit ca. 6 Monaten treten vermehrt Fehlzündungen beim Abtouren auf. Am Anfang war es nicht so schlimm wie jetzt, ich nehme mal an das die Fehlzündungen was mit dem Sterben meiner Lambdasonde zu tun haben. Anbei habe mal ein Video hochgeladen wo man diese "Fehlzündungen" hören kann. Hinzu kommt das er ordentlich viel Wasser ausrotzt selbst nach 100 km Autobahn spuckt er fleißig weiter. Zündkerzen wurden vor 3 Monaten gewechselt. Wenn der Wagen länger im Stand ohne Gasbetätigung läuft fällt die Drehzahl auf 300 umdrehungen ab und er geht aus (Sporadisch).

Hat vielleicht jemand von euch auch schon mal mit diesem Problem zu tun gehabt und kann mir einen Lösungsansatz geben?

http://www.youtube.com/watch?v=cGHwj7JLiD8

Gruß

Loonix

Ähnliche Themen
20 Antworten

Ich höre da nichts aussergewöhnliches und wenn ich meinen im Stand ne Weile laufen lasse,habe ich hinter dem Endtopf,auch nen nassen Fleck.

Die kleinen blubber beim Abtouren sind denke ich normal.

Wenn deine Lambdasonde stirbt und eben verölt ist, solltest du unbedingt den LMM mal anschauen bzw gleich wechsel.

sonst so hört sich dein AQY normal an.

Auch meiner hat im Stand hinten dann eine kleine Pfütze. Aber viel Spucken sollte er nicht, könnte durch LMM und Lambda auch Sprit sein.

Eben Falschluft, was auch durch defekten Unterdruckschlauch oder Marderbiss im Schlauch sein könnte. wer weiß.

Themenstarteram 20. Februar 2009 um 20:01

Hallo,

ich werde gleich nochmal ein neues Video hochladen, bei diesem hier kann man das wirklich schlecht hören.

Welche Unterdruckschläuche sollte ich mal genauer untersuchen wenn es morgen wieder hell ist? Am alten Motoröl kann es ja nicht liegen oder?

 

hier der neue Link:

http://www.youtube.com/watch?v=LfFmeNEXuMI

Zitat:

Original geschrieben von Loonix

Seit ca. 6 Monaten treten vermehrt Fehlzündungen beim Abtouren auf.

Wirkliche Fehlzündungen können das ja auch nicht sein,weil normalerweise kein Kraftstoff beim Abtouren eingespritzt wird.

Schau dir mal die Abgasanlage an, wetten da is ne stelle wo es schwarz ist, ordentlich abdichten und

dann sollte das wieder gut sein, Fehlerzündungen sind das nicht.

Die könnte auch jeder Händler mit Tester problemlos feststellen....

Messwerteblock 14 ist der Zähler für Verbrennungsaussetzer.

Hört sich genauso wie mein Sportpott an, wo vorn am Kat die Schelle nicht ganz fest war.

Themenstarteram 21. Februar 2009 um 20:48

Moin,

@vagtuning

ich hab mich heute mal unter den wagen begeben und die komplette Abgasanlage begutachtet, ich habe keine Stelle gefunden die schwarz war halt ein bisschen rost aber das ist normal bei dem alter. Manchmal fällt meine Drehzahl sehr schnell ab wenn ich die kupplung trete das ist auch nicht normal.

Mir kommt es so vor als wenn der motor zu Fett oder zu Mager läuft, er fährt sich vom fahrgefühl her sehr "schwer".

Bei dem letzten mal Fehlerauslesen standen die beiden Fehler auch drin "System zu Fett" und "System zu Mager". Da diese Fehler

ja schon fast Standartmäßig beim AQY abgelegt werden hab ich mir dabei nicht wirklich was gedacht... aber es muss ja einen Grundgeben warum die abgelegt werden. Sollte ich vielleicht mal eine Kompressionsprüfung machen?

gruß

Loonix

Themenstarteram 27. Februar 2009 um 14:06

Servus,

mein Problem ist immer noch da und heute morgen wurde der Fehlerspeicher neu ausgelesen.

Neben dem Lmm der jetzt neu hinzugekommen ist steht jetzt auch im Fehlerspeicher das Verbrennungsaussetzer vorliegen.

Das würde dieses ploppen am ESD erklären. Ich werd morgen einfach alle Zündkerzen wechseln. Vielleicht ist ja eine Defekt.

Wenn die Bezinpumpe Defekt wäre, würde das auch im Fehlerspeicher stehen oder?

Gruß

Loonix

Normalerweise steht im Fehlerspeicher auch welcher Zylinder Verbrennungsaussetzer hat. Bevor du die Zündkerzen einfach blind wechselst würde ich mir die erstmal genauer anschauen, wenn sie noch gut sind (Rehbraunes Brandbild an der Elektrode) würde ich mich eher auf Zündkabel und Zündspule konzentrieren.

Laufen lassen und mit ner Sprühflasche voll Wasser mal einfach auf die Kabel und die Spule halten - wenn dann tatsächlich ein Kabel defekt ist oder die Zündspule einen Haarriss hat sollte sich dass dann bemerkbar machen.

mfg

Themenstarteram 27. Februar 2009 um 16:48

Hallo Dragonhive,

werd das morgen gleich mal ausprobieren. Ich war eben nochmal beim :-) und habe einen Leidensgenossen unter den :-) gefunden. Im Grunde ist bei meinen 2.0er alles so wie bei seinen nur halt das mit dem Ploppen aus dem ESD und das mit dem Ausgehen nach längerem leerlauf im Stand hat er nicht. Als der Wagen am Tester hing hat er nach etwas längerer standzeit prompt mit dem "Absaufen" angefangen und einen Messwert extrem nachgeregelt ich glaube dort standwas mit Anfettungs des Gemischs.

am 27. Februar 2009 um 17:28

Bevor man da an diversen Dingen rummacht, sollte man evtl. mal den MWB 6 Wert 4 des Motorsteuergerätes auf Plausibilität prüfen und sich die Messwerte des Kühlmitteltemperaturgebers genauer anschauen.

Themenstarteram 27. Februar 2009 um 17:45

Hallo Hurz,

habe die Kühlmitteltemperatur und den LMM auch auslesen lassen.

Kühlmitteltemperatur lag bei 89°~91,5°

MWBlock 6 Wert 4 war -1,6%

Gruß

Loonix

am 27. Februar 2009 um 17:56

Zitat:

Original geschrieben von Loonix

Hallo Hurz,

habe die Kühlmitteltemperatur und den LMM auch auslesen lassen.

Kühlmitteltemperatur lag bei 89°~91,5°

MWBlock 6 Wert 4 war -1,6%

Gruß

Loonix

In welcher Höhe über normal Null wurde ausgelesen ?

Bei Fahrzeugstillstand ?

Bei laufendem Motor ?

Bleibt der Wert während der Fahrt oder ändert sich dieser Wert ?

Themenstarteram 28. Februar 2009 um 0:19

Hallo Hurz,

Die Werte wurden bei laufendem Motor im Stillstand gemessen.

Garbsen müsste 50 m ü. NN liegen, wo der Wagen ausgelesen wurde.

Als ich eben nach Hausegefahren bin im Nieselregen, war dieses Ruckeln und die Zündaussetzer deutlicht Spürbar.

Zwischendurch ist mein ESP ausgefallen.

Gruß

Loonix

Themenstarteram 28. Februar 2009 um 18:08

Hallo neues von der Front,

Zündkerzen und Zündkabel sind neu, sowie das Motoröl.

Problem besteht weiterhin.

2 Zündkerzen waren sehr hellgrau und die anderen beiden eher hellbraun.

Gruß

Loonix

Deine Antwort
Ähnliche Themen