ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 RP bockt und springt beim Lastwechsel

Golf 2 RP bockt und springt beim Lastwechsel

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 14. September 2012 um 20:15

Hallo,

Ich hab seit 5 Jahren einen Golf 2 Original mit dem 1,6l PN Motor. Anfang dieses Jahres hatte ich genug vom 2ee Vergaser (Viele von euch kennen bestimmt dieses Teufelsding) und habe mir einen 1,8l RP Motor eingebaut. Der hat 15tkm auf der Uhr gehabt. Der Motor springt super an und läuft konstant im Standgas

der Verbrauch ist auch weniger geworden also fast Perfekt aber nur fast.

So folgendes Problem. Wenn ich im Ersten oder im Zweiten Gang langsam unterwegs bin und gebe etwas Gas dann macht der Golf einen richtigen Satz nach vorne und wenn ich vom Gas gehe küss ich fast das Lenkrad. Wenn ich über eine Bodenwelle fahre und dadurch das Gaspedal etwas bewege wird es noch schlimmer der Golf schaukelt sich so auf das ich keine Konstante Geschwindigkeit mehr fahren kann

muss entweder ganz vom Gas gehen oder Vollgas geben. Ist im Auto so wie Rodeo reiten.

Also dacht ich klarer Fall Motoraufhängung/Gummimetallager defekt. Hab ich alle drei neu (FEBI) gemacht

aber leider nicht besser.

Folgendes ist Neu:

Zündkerzen

Verteiler/Finger

Zündkabel

Lambdasonde

Blauer Temperaturfühler

Alle Unterdruckschläuche

Vergaserflanch überprüft und i.o

Antriebswellen i.o

Im Fehlerspeicher ist einmal Drosselklappenpotenziometer und Leerlaufregler abgespeichert.

Aber Der Leerlauf ist in Ordnung und wenn ich langsam Gas gebe habe ich das ganze Drehzahlband zur verfügung ohne Aussetzer. Und wenn ich den Fehlerspeicher lösche dauert das 2-3 Tage bis die Fehler wieder auftauchen. Poti hab ich durchgemessen passt soweit.

Mir ist irgentwie so als ist der Motor noch falsch eingestellt weil er beschleunigt nur bis ca 1/3 Stellung des Gaspedals danach passiert nicht mehr wirklich was. Nur was kann man an der Mono noch einstellen?

Hoffe ihr könnt mir noch helfen weil sonst muss ich in die Werkstatt und die brauchen erst mal ne Stunde bis die merken das die ihren Computer beim Zweier nirgens einstöpseln können. Und wollen mir dabei gleich wieder einen Neuwagen andrehen.

 

 

Ähnliche Themen
11 Antworten

Das ist das Drosselklappenpoti. Definitif.

 

Wenn du im Leerlauf hochdrehst, ist auch keine Last am Motor, desshalb

ist das keine Aussage. Der von dir beschriebene Fehler tritt auf, wenn sich

die Schleifbahnen des Potis nur in dem am meisten genutztem Bereich abnutzen.

Davor und danach ist alles IO.

Da musst du dir eine Komplette neue Monojet besorgen.

Oder das Drosselklappenpoti von Peugeot besorgen (bucht) einbauen und dann

in viel Sissifussarbeit einstellen, hab ich gerade hinter mir.

 

Der PN ist ein super Motor, habe ihn selber 2,5 Jahre bis zum umbau auf RP

gefahren, ohne jegliche Probleme. Mein zweitwagen ist auch ein PN.

Wenn der RP macken hat ist der keinesfalls dankbarer als der PN ;)

 

edit: Einstellen kannst du an der Mono: Nichts! :)

Themenstarteram 14. September 2012 um 21:04

Also ich habe den Motor im Stand ja nicht hochgedreht sondern beim fahren wenn ich langsam das Gaspedal durchdrücke und es kommen keine Bodenwellen läuft alles ganz normal. Es ist ja nur immer ein starker Ruck beim Lastwechsel. So wie damals als mein vorderes Motorlager defekt war.

Und es ist nicht immer an der selben Stelle vom Gaspedal.

Aber ich hab gehofft das es nicht das Poti ist weil schweineteuer.

Und beim durchmessen ist der Wiederstand gleichmäßig geblieben.

Nun ich werden wohl das Poti abschrauben müssen und die Schleifbahnen mal genau anschauen

wenn ich das vorher mit Farbe rundrum markiere vertstelle ich da wohl nichts.

Aber kann man Mechanische Defekte ausschließen wie zb Defektes Differential und kann das auch mit verstellter Zündung zu tuen haben.

Und der PN ist ein guter Motor nur der Vergaser ist wenn er älter wird echt ne Zicke.

TimoTimo meinst du dieses DKP

Hast du das nach dieser Anleitung eingebaut

Genau das Poti mein ich, bei VW bekommste ja nur das ganze Monounterteil.

 

Ich hab meins mittig draufgeschraubt. Dann angelassen, die schrauben minimal

angezogen und immer mit leichten schlägen (Schraubendreher) verstellt.

Linksrum magerer, rechtsrum fetter. Motor muss betriebswarm sein.

Dann immer mal Gasstöße geben.

Wenn er nur langsam auf Leerlaufdrehzahl geht weiter nach links drehen.

Und wenn er unter Leerlauf fällt und langsam wieder hoch kommt

weiter nach rechts. Dann zwischendurch immer Probefahren.

Denn auch wenn das oben beschriebene passt, macht er vll noch bocken ;)

 

Das doofe ist nur... Allein durchs anziehen der Schrauben ändert sich der

Motorlauf schon wieder. Desshalb ist es so viel gefummel...

Themenstarteram 14. September 2012 um 21:55

Gut für den Preis direkt bestellt.

Bei VW wollen die ja über 500 euro haben .

Aber ich werde es erst einbauen wenn ich alles andere ausgeschlossen habe weil das Einstellen ist ja nicht ohne auch wegen der AU!.

Aber ich komm immer noch nicht weg vom Gedanken das was mechanisches defekt ist.

Also Differential wenn ich das Auto vorne rechts mitm Wagenheber hochhebe den ersten Gang einlege und an dem Rad drehe was jetzt in der Luft liegt habe ich ordentlich Spiel am Rad ist das normal???.

Ich habe auch mal gehört das es an ausgeschlagenen Querlenkerbuchsen liegen kann???

 

Das Spiel ist normal ja... Hat fast jedes Getriebe in dem alter.

 

Querlenkerbuchsen halte ich da für ausgeschlossen. Vll ist einfach durch das

schalten ohne kuppeln jetzt ein Synchronringsatz hin.

 

Ich habs noch ned bestellt ich hab das originale Poti drauf :)

Aber mit ner gespindelten klappe 38->42mm.

Wegen AU mach ich mir keine Sorgen... Wofür hab ich ne Lambda-REGELUNG? :P

Themenstarteram 15. September 2012 um 9:08

Jetzt komm ich nicht ganz mit was habe den die Synchronringe im Getriebe damit zu tuen?.

Die gleichen doch nur die Drehzahl der Zahnräder beim schalten an

damits nichts kracht. Oder?

Und wieso sollte ich ohne Kupplung schalten.

Aber noch mal zum Poti einstellen hast du dabei den Leerlaufsteller

in 0 Position gefahren?.

Ich meine ist klar wenn der RP vorher viel im Stadt Verkehr gelaufen hat könnten die Schleifbahen durchgeschliffen sein.

Aber ich sehe noch keinen Zusammenhang damit das es nur beim Lastwechsel passiert. Und immer nur einmal. Ich mein wenn der Schleifer vom Poti genau auf der Defekten Schleifbahn ist verändert sich der Wiederstand dauernd und das Steuergerät denkt ich spiel mit dem Gaspedal. Und dan würde er ja nur an der Stellung ruckeln und immer.

Nur bei mir gibt es ja nur einen Ruck beim gasgeben und gasloslassen sowie beim schalten und das nur bei niedrigen Drehzahlen im 1 und 2 Gang. Genau wie als wenn das vordere Motorlager gerissen wäre.

Könnte aber auch das Poti so abgenutzt sein das das Gemisch überhaupt nicht mehr stimmt und er beschleunigt einfach zu stark im ersten drittel vom Gaspedal???.

Nur wenn ich ganz behutsam beim fahren gasgebe tritt das Problem ja nicht auf.

Aber der Fehler im Steuergerät ist ja nicht zum Spaß da defekt ist das Poti bestimmt nur verursacht es diesen Fehler?

Themenstarteram 15. September 2012 um 15:40

So habe das Poti mal abgeschraubt und mir die Schleifbahnen angeschaut konnte keinen Defekt erkennen.

Beim wieder anschrauben konnte ich es minimal bewegen ohne das der Motorlauf sich verändert hat?????

Mir ist aber noch was anderes eingefallen und zwar

1. Hat der PN und der RP den gleichen Gaszug?

2. Wieviel Spiel sollter der Gaszug an der Drosselklappe haben?

3. Fehlt da noch eventuel ein Teil habe mal was von einen Dämpfer an der Drosselklappe gelesen.

Ich hab den Gaszug so eingestellt das wenn ich das Pedal ganz durchdrücke es auf dem Plastikbegrenzer im Fußraum aufliegt. Verstelle ich es um zwei Zacken kann ich es nicht mehr bis zum Begrenzer durchdrücken. Das heißt ich kann es ohne dieses Spiel gar nicht einstellen.

Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Das Poti:

http://data.motor-talk.de/.../dsc-0006-5242037509366871531.jpg

Der Gaszug:

http://data.motor-talk.de/.../dsc-0008-5906022779362373322.jpg

Spiel am Gaszug:

http://data.motor-talk.de/.../dsc-0009-7851178909020693703.jpg

Plastikteil im Fußraum:

http://data.motor-talk.de/.../dsc-0011-7267428148837724882.jpg

Leerlaufdrehzal bleibt Konstant so:

http://data.motor-talk.de/.../dsc-0010-1595219624657474305.jpg

Schäden am Poti sind nicht immer offensichtlich, lassen sich aber Messen. Messwerte stehen im Selbsthilfebuch, ich empfehle eine analoge Anzeige.

Wie auch immer: Das Mono-Unterteil tauschen ist kein Hexenwerk. Wenn der Leerlaufsteller am Neuteil dran ist, brauchst du auch nichts einstellen. Rein und gut.

Themenstarteram 15. September 2012 um 21:15

Bestellt habe ich ja eh ein neues Poti mal schauen ob sich da was ändert wenn ich dieses einbaue.

Aber schaut euch mal bitte die Bilder von Gaszug an und sagt ob das so passt

weil ich einfach den vorhandenen vom pn Motor genommen habe.

So.... Ich noch mal...

Das mit dem Rucken und Schalten ohne kuppeln sry, habe da was zusammen gemixt.

Hab mir alles noch mal durchgelesen...

Ich würde jetzt einfach auf großes Spiel im Getriebe tippen.

Dann dürfte es nicht so extrem auftreten, wenn du ganz langsam Gas gibst, oder

Gas weg nimmst.

 

Gaszu so einstellen:

die Spange an der Mono abmachen.

Jemanden drinnen das Pedal bis zum Anschalg treten lassen und so halten lassen.

Vorna ander Mono an dem Zug ziehen, bis die Klappe ganz auf ist.

So die Spange dann einsetzen.

So wird verhindert das der Gaszug zu viel Spannung bekommt und reißt.

Gaszug PN/RP sind gleich.

 

Den defekt am Poti wirst du eher nicht sehen können.

Auch messen ist mau, da die Potis alle anders sind.

Und wenn eine Schleifbahn messbar IO ist, heißt es nicht das die Abnahme an

bestimmten Stellen vom Schleifer IO ist.

Vielleicht kannst du es so minimal bewegen.

Aber fahr ihn dann mal unter Last, er sollte sich dann anders fahren... Vll Bocken.

 

 

 

Themenstarteram 20. September 2012 um 20:40

So das neue Poti hab ich jetzt eingebaut und richtig eingestellt das geht super nach dem Spannungsdiagramm.

Das Problem ist so gut wie weg. Das was jetzt noch ein bischen ruckt beim Lastwechsel ist bestimmt

Spiel im Antriebsstrang.

Hätte nicht gedacht das der RP mit der Mono so abgehen kann. Viel mehr Anzug als vorher.

Aber mal noch was anderes wieso ist mein RP Hecho en Mexico????

Hab ich grad so gesehen steht aufm Ventildeckel und Block leider kann ich das BJ nicht erkennen.

Seit wann wurde der RP in Mexico gebaut?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 RP bockt und springt beim Lastwechsel