ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 1 G60 oder 1.8t?

Golf 1 G60 oder 1.8t?

VW Golf
Themenstarteram 20. Januar 2011 um 20:41

Hallo Leute,

keine Angst jetzt kommt kein "ich will mir nen neuen Motor einbauen" Thread sondern was anderes...

Nach Jahren kann ich mir endlich meinen Traum erfüllen und mir einen richtig schicken 1ser kaufen.

Ich bin schon lange am gucken und kann mich aber nicht zwischen G60 oder 1.8t entscheiden.

Kurz zu meinem Plan. Ich will nen schicken 1ser, 3 Türer mit kompletter Innenaustattung.

Ich hasse diese komischen pseudo Rennwagen mit Käfig und Schalensitzen. Leistung würde

mir irgendwas zwischen 200 und 250 PS gefallen.

Was meint Ihr, G oder 1.8t ??? ich meine ein 1.8t (AGU) hat Serie ja auch nur 150 PS. Hält der mit 230 PS

auch noch besser als ein G60?

Gruß Felix

Beste Antwort im Thema

Meine persönliche Meinung ist,das im 1er ein aufgeladener Motor grundsätzlich NICHTS zu suchen hat,da gehört einfach ein Sauger rein!!

KR,ABF,das ganze dann evtl. mit Webern.....so muß das im 1er;)

Aber wenn ich mich zwischen G60 und 1,8T entscheiden müsste(und Kohle keine Rolle spielt) würd ich ganz klar den G60 nehmen!

Bei ner Leistung von 230PS oder so ist aber alle 50tkm 10tkm ne Laderwartung fällig....aber das scheint ja nicht zu stören.

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten
am 21. Januar 2011 um 19:15

Zitat:

Original geschrieben von fleck1984

beim g hat mein kein turboloch der geht von anfang bis ende und beim 1,8T erst so ab 2200 u/min davor geht nichts und bei ca 5500 u/min baut der turbo wieder ab

Naja das kannst vielleicht bei einem serienmäßigen 150PS sagen. Aber spendier dem 1.8T mal ne vernünftige Downpipe, ordentlichen Kat und ne Abgasanlage. Dann noch nen besseren Ansaugschlauch und nicht dieses originale Nadelör. Dann erkennst du den nicht mehr wieder.

Also meiner zieht butterweich und ruck zuck bis 6.800 U/Min bis in den Begrenzer.

@ pooh

Zitat:

Welche Technik im 1.8T ist ausgereifter, als die beim G60?

Die Frage ist doch nicht dein ernst, oder?!? :confused:

Themenstarteram 21. Januar 2011 um 19:56

Klar so ein Laderrad sieht man natürlich sofort. Aber eintragbar sind diese Teile ja oder?

Habe bei SLS auf der Seite gesehen das die ein Kit haben (Stufe 3 glaube ich) welches dann ca 214PS bringt.

Das wäre ja ausreichend denke ich.

Ich werde jetzt mal die Onlinebörsen im Auge behalten und wenn ich was passendes finde euch mal

zu Rate ziehen. Wenn von euch einer was hört könnt ihr gerne bescheid geben.

Gruß Felix

dann läuft deiner wohl besser Koni205 als die von meinen kumpels der eine hat auch nur einen chip downpipe und auspuff und ca 200 ps,also bei mir hat der tüv das nicht gemerkt mit dem laderad obwohl ich tüv asu und den motor eintragen lasen habe.

kann ja nicht jeder prüfer ahnung haben.

aber dem sachverständindigen, der sich nach einem unfall dein auto anschaut, dem fällt es dann wahrscheinlich schon auf.

 

allein aufgrund des deutlich früher anliegenden maximalen drehmoments würde ich auch den 1,8T wählen..

Meine persönliche Meinung ist,das im 1er ein aufgeladener Motor grundsätzlich NICHTS zu suchen hat,da gehört einfach ein Sauger rein!!

KR,ABF,das ganze dann evtl. mit Webern.....so muß das im 1er;)

Aber wenn ich mich zwischen G60 und 1,8T entscheiden müsste(und Kohle keine Rolle spielt) würd ich ganz klar den G60 nehmen!

Bei ner Leistung von 230PS oder so ist aber alle 50tkm 10tkm ne Laderwartung fällig....aber das scheint ja nicht zu stören.

Zitat:

Original geschrieben von Edition82

kann ja nicht jeder prüfer ahnung haben.

aber dem sachverständindigen, der sich nach einem unfall dein auto anschaut, dem fällt es dann wahrscheinlich schon auf.

 

allein aufgrund des deutlich früher anliegenden maximalen drehmoments würde ich auch den 1,8T wählen..

das ist aber ein Diplom-Ingenieur gewesen und nur der trägt bei uns im raum osnabrück solche umbauten ein Tüv Nord halt,und der ist sogar mein auto probegefahren habe wohl einfach nur glück gehabt ist ja auch egal tut ja hier nicht zur sache

am 22. Januar 2011 um 12:48

Ich bin ne ganze Weile selbst Golf II G60 gefahren, danach Corrado G60 mit 200PS+X.

 

Vor einiger Zeit bin ich dann bei koni205 mal mitgefahren als sein 1.8T noch fast Serie war und muß zugeben dass der 1.8T im Golf II viel besser geht als nen originaler G60.

 

Wenn ich die Wahl zwischen beiden Motoren hätte würde ich auf jeden Fall den 1.8T nehmen, aber für den Golf 1 käme für mich auch nur nen vernünftiger Sauger in Frage.

Zitat:

Original geschrieben von fleck1984

 

das ist aber ein Diplom-Ingenieur gewesen

Das sind alle Prüfer.

am 22. Januar 2011 um 13:25

Klugscheißermodus an "es gibt seit geraumer Zeit auch Prüfer/Sachverständiger mit Bachelor oder Master Abschluss" Klugscheißermodus aus..

Zitat:

Original geschrieben von SerialChilla

Zitat:

Original geschrieben von fleck1984

 

das ist aber ein Diplom-Ingenieur gewesen

Das sind alle Prüfer.

ist ja auch egal die haben es nie gemerkt habe vor 3 wochen wieder tüv bekommen zum 2 mal

am 22. Januar 2011 um 14:14

Zitat:

Original geschrieben von Koni205

 

@ pooh

Zitat:

Original geschrieben von Koni205

Zitat:

Welche Technik im 1.8T ist ausgereifter, als die beim G60?

Die Frage ist doch nicht dein ernst, oder?!? :confused:

stimmt :b

wenn das gehirn schneller denkt, als man schreibt :b

 

ganz ehrlich? Ich bin den 1.8T selbst nicht gefahren, kann daher nicht wirklich was über das fahrverhalten sagen.

Ein Kumpel fährt einen Seat Leon Cupra mit 180ps 1.8T und Tuning auf ~ca. 240 PS. (Angabe laut ihm^^)

Im dritten Gang konnte mein Golf G60+ eine Wagenlänger heraus fahren. Vorher waren beide Autos gleich auf.

 

Das schöne am G, wie oft erwähnt... er hat ab den Drehzahlkeller Kraft und zieht kontinuierlich in den Begrenzer. Der Klang ist Geschmacksache. Ich find ihn einfach nur wild.

Man hört es bei dem geposteten Alpenpass Golf 1 G60 Video: Pfeifen, Zurren, Brummen.

Mein Verbrauch lag bei 10-12 Litern/100km. Mit LPG keine 20% mehr.

Steuern nach D3 nur EUR 121.

Einen Lader- oder Motorschaden hatte ich nach mehr als 100tsd km G60 fahren bisher nicht. Und ich bin nicht derjenige, der den Motor warm werden, noch nachlaufen läßt.

 

Themenstarteram 22. Januar 2011 um 23:04

Zitat:

Original geschrieben von Herr Weber

Meine persönliche Meinung ist,das im 1er ein aufgeladener Motor grundsätzlich NICHTS zu suchen hat,da gehört einfach ein Sauger rein!!

KR,ABF,das ganze dann evtl. mit Webern.....so muß das im 1er;)

Aber wenn ich mich zwischen G60 und 1,8T entscheiden müsste(und Kohle keine Rolle spielt) würd ich ganz klar den G60 nehmen!

Bei ner Leistung von 230PS oder so ist aber alle 50tkm 10tkm ne Laderwartung fällig....aber das scheint ja nicht zu stören.

Meinst wirklich das dann alle 10.000 km der Lader fällig ist? Wenn ich mir überlege einen G60 auf über 200PS zu bringen würde ich das ja nicht nur über den Lader tun. Meiner Meinung nach müsste man ja den ganzen Motor überarbeiten. Also Kopf bearbeiten, andere Nockenwelle, evtl. auf 1,9l aufbohren, Abgasanlage und so weiter.

Wie ist es denn überhaupt mit den Weber Vergasern. Was bekommt man WIRKLICH an Leistung raus?

Wenn man als Basis z.B. einen PL nimmt. Darüber findet man recht wenig.

Gruß Felix

Die bekommste eh ne eingetragen.....wenn du im Moment nen G-Kat eingetragen hast...

wobei das beim Einser selten der Fall ist....also ich bleib beim G im 1er...das passt gut...

am 22. Januar 2011 um 23:19

Zitat:

Original geschrieben von Felix87

Zitat:

Original geschrieben von Herr Weber

Meine persönliche Meinung ist,das im 1er ein aufgeladener Motor grundsätzlich NICHTS zu suchen hat,da gehört einfach ein Sauger rein!!

KR,ABF,das ganze dann evtl. mit Webern.....so muß das im 1er;)

Aber wenn ich mich zwischen G60 und 1,8T entscheiden müsste(und Kohle keine Rolle spielt) würd ich ganz klar den G60 nehmen!

Bei ner Leistung von 230PS oder so ist aber alle 50tkm 10tkm ne Laderwartung fällig....aber das scheint ja nicht zu stören.

Meinst wirklich das dann alle 10.000 km der Lader fällig ist? Wenn ich mir überlege einen G60 auf über 200PS zu bringen würde ich das ja nicht nur über den Lader tun. Meiner Meinung nach müsste man ja den ganzen Motor überarbeiten. Also Kopf bearbeiten, andere Nockenwelle, evtl. auf 1,9l aufbohren, Abgasanlage und so weiter.

Wie ist es denn überhaupt mit den Weber Vergasern. Was bekommt man WIRKLICH an Leistung raus?

Wenn man als Basis z.B. einen PL nimmt. Darüber findet man recht wenig.

Gruß Felix

Also ich würde an deiner Stelle, wenns ein G werden sollte, so alle 20tkm den Lader revidieren. So werde ich es auch machen; nur muss ich dann 2 machen. Aber noch hab 20tkm vor mir.:cool:

Nen 1,8t bin ich im Golf1/2 leider noch nicht gefahren, macht aber bestimmt auch Spaß.

Felix87: Für 200 PS reichen n 68er Rad, ne vernünftige nocke und die passende Abstimmung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen