ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 1,8 ratsam ?

Golf 1,8 ratsam ?

Themenstarteram 6. Januar 2003 um 12:07

Hallo,

da sich nun mit der, so hoffe ich, letzten Anhebung der Ökosteuer meine Träume vom 1,8T oder V5 verabschiedet haben, ist nun der Golf 1,8 in Betracht gekommen.

Das war doch der Golf der mehr kw als der Golf 2.0 hatte und den VW aus dem Programm genommen hat. Meint ihr dass sich so ein Auto lohnt im Vergleich zum 2.0 ?

Zieht der ordentlich durch ?

cHRIBE

Ähnliche Themen
17 Antworten

Ich bin den 1.8 bisher nur in A4/ A3 gefahren und finde den Motor total uninteressant. Er braucht auch kaum weniger als der 1.8T.

Wenn Du unter Durchzug das selbe wie ich verstehst (ohne schalten beschleunigen) und der Verbrauch niedrig sein soll dann kauf Dir einen TDI. Ich finde den 110PS z.B. sehr gut & günstig.

Bin vor 3 Jahren von Golf III 75 PS auf Golf IV 125 PS (1.8 L) umgestiegen. Habe ihn dann 1 Jahr lang gefahren. War anfangs natürlich angetan von der Mehrleistung, lief auch (mit genügend Anlauf) lt. Tacho 205 km/h. Der Anzug geht auch in Ordnung, mit Drehmoment ist es nicht soweit her, deshalb ist fleißiges Schalten angesagt. Dadurch braucht er auch bis zu 11 Liter. Bei vorausschauender Fahrweise geht's auch mit 7,5 Liter. War im Gesamten jedoch zufrieden mit dem Modell (bis ich auf V6 4 Motion umgestiegen bin :))

Themenstarteram 6. Januar 2003 um 17:59

Wie sieht es da im Vergleich zum Golf 2,0 aus ? Lohnt sicher Motor. Würde mich mal interessieren, weshalb sie den 1,8 vom Markt genommen haben. Da muss doch dann irgendwas nicht tragbar gewesen sein. Oder nur weil sonst keiner mehr nen A3 1,8 kauft ?

Kauf dir lieber den 2.0, VW hat den 1.8 nicht umsonst aus dem Programm gestrichen.

Wir haben selbst 2 x 2.0 und die lassen sich eigentlich ganz gut fahren(natürlich kein Vergleich zu meinem 85 kw PD ;) ) für Benziner!

Und wie geht noch mal der alte Spruch: Hubraum ist durch nichts zu ersetzten.

Ps. die 2.0 haben teilweise auch schon D4, die 1.8 haben das glaube ich nie erreicht!!

am 13. Januar 2003 um 8:21

naja

 

Naja, hier muss ich halt mal entgegenhalten. Habe selbst einen 20V 1,8l G4. Damit kannste jeden 2.0 stehen lassen. Mit Normalbenzin gemessene 131PS (ohne Tuning) läuft er locker echte 205 und ist zugleich sparsam (über Land <7.5l)

Und die 130PS-TDI-Fahrer schauen auf der Autobahn immer nervös in den Rückspiegel...(nein es ist kein GTI Leute, ich bins :) )

Von der Steuer (ca.90€) und Versicherung (haftpflicht+teilkasko: 190€/Jahr bei HUK24) ein Schnäppchen.

 

Und was zum Motorprogramm von VW: Warum verkauft sich der baugleiche A3 1.8 so gut??? VW wollte doch nur ihren FSI-Schwachsinn (Superplus, keine Beschleunigung usw.. und sparsamer sind die auch nicht) einführen. Für mich bleibt FSI ein (teurer und unwirtschaftlicher) Rückschritt.

Fazit: ich fahr das Teil noch ne weile (G5 schaut sowieso kacke aus, werde wohl auf den G6 warten)

Sollte sich nun jemand persönlich angegriffen fühlen - immer llllocker bleiben - das Leben an sich ist ernst genug - da muss ein bisschen Neck schon sein.

Also vom 1,8er kann man nur abraten,außer natürlich mit Turbo.Der 2.0 hat den besseren Durchzug.Er fährt vielleicht auf der Autobahn ein paar Km/h weniger,aber so wild ist das auch nicht,der 1,8er ist einer der schlechtesten Motoren,die VW/Audi je gebaut haben.Da würd ich schon eher den 1,6er nehmen,ist kaum langsamer,verbraucht aber weniger.

Gruß

1.8 naja

 

also hatte nen 1.8 mit 125 PS und der Motor war nur shit... Zu wenig Drehmoment...man schaltet viel zu viel, das wirkt sich leider auf den Verbrauch aus.... und von den Fahreigenschaften...fahre jetzt nen 2.0 und ich finde der 2.0 geht im fahren um längen besser..zwar nicht in der endgeschwindigkeit aber verbtauchstechnisch und einfach gemütlicher zu fahren.

Also ich kann dir nur zum 2.0 raten.... Hubraum ist eben durch nichts zu ersetzen...

Der 1.8 mag zwar mehr leistung haben aber ist eben ein hochgezüchteter motor der alles mit Drehzahl macht.....

Wenn es dir auch um die Spritkosten geht hol dir einen TDI,wirst danach nie wieder was anderes fahren wollen.Mit dem 130 PS TDI lässt du selbst den 1,8 T mit 150 PS stehen.

Gruß

Re: naja

 

Zitat:

Original geschrieben von eisnaddel

Naja, hier muss ich halt mal entgegenhalten. Habe selbst einen 20V 1,8l G4. Damit kannste jeden 2.0 stehen lassen. Mit Normalbenzin gemessene 131PS (ohne Tuning) läuft er locker echte 205 und ist zugleich sparsam (über Land <7.5l)

Und die 130PS-TDI-Fahrer schauen auf der Autobahn immer nervös in den Rückspiegel...(nein es ist kein GTI Leute, ich bins :) )

Da du damit nen 130PS TDI versägst ist wohl nen Traum von dir oder !

Der TDI macht dich Durchzugsmäßig so platt...in der Endgeschwindigkeit vieleicht nicht unbedingt....

am 13. Januar 2003 um 17:09

ach komm sniper 98

wer ist schneller von 0 auf 100?

schon mal steuer, versicherung, anschaffungspreis verglichen? :)

zum Durchzug: ich muss halt nen Gang zurückschalten, dafür gehts bis 6800 U/min. Und gerade dieser Sound macht doch spass.

Bin übrigens den 130PS-TDI probegefahren, und da stand fest: nie wieder diesel (hatte ich vorher) Sorry aber ich liebe nun mal drehzahlen.

Und der 2.0 er: schwer, behäbig, teurer Unterhalt, superplus, nenene.

Zitat:

Original geschrieben von eisnaddel

ach komm sniper 98

wer ist schneller von 0 auf 100?

schon mal steuer, versicherung, anschaffungspreis verglichen? :)

zum Durchzug: ich muss halt nen Gang zurückschalten, dafür gehts bis 6800 U/min. Und gerade dieser Sound macht doch spass.

Bin übrigens den 130PS-TDI probegefahren, und da stand fest: nie wieder diesel (hatte ich vorher) Sorry aber ich liebe nun mal drehzahlen.

Und der 2.0 er: schwer, behäbig, teurer Unterhalt, superplus, nenene.

Ja 0-100 magst du ja recht haben ...

aber mit runterschalten ist es beim 1,8 nicht getan...

Fahre nen 130PS TDI als Kombi (Firmenwagen) und der geht im bereich 60-120 echt brutal...

Habs noch nie direkt verglichen aber vom gesamteindruck ist der TDI schon klasse...nur lohnt sich der bei 10000km im jahr nicht sonst hätte ich mir auch den 130PS TDI gekauft.....

Aber wie gesagt der 1.8 ist meiner meinung das letzte... Der 2.0 macht eben alles mit Drehment...habe eben keine lust mich dumm und dämlich zu schalten...

Der Motor wurde bestimmt nicht ohne Grund aus dem Programm genommen...

Ist eh ätzend die bauen nur noch Motoren die du drehen mußt bis zum abwinken (Bin mal nen Corsa 1.2 von Sixt gefahren, voll das Spaßauto, 1liter und 58PS, kannste drehen wie bekloppt aber macht nicht wirklich Spaß)

am 15. Januar 2003 um 10:40

Hi Leute,

wenn ich euch jetzt richtig verstanden habe, dann ratet ihr vom 1.8 G4 ab. Aber nicht vom 1.8T oder???

plane nämlich selbigen zu kaufen und ich muiss sagen das er bei der probefahrt echt überzeut hat. vom Turboloch hab ich nix gemerkt!!!

mfg michael

Der 1,8T ist ok,nur nicht unbedingt der "kleine".

Gruß

1.8er

 

Gruß,

hab selbst auch 'nen 1.8 G4.

Bin von 75 PS umgestiegen und war natürlich im 7. Himmel.

Der Verbrauch liegt im Schnitt bei 8,5 bis 9,5 L.

Irgendwie haben alle Recht.

Ab 3000 U/MIN geht er richtig gut,

aber das Motorgeräusch ist dann schon nervig.

Die Abgasanlage macht bei hohen Drehzahlen richtig

krach "obwohl nicht defekt" ;-)

Die starken Diesel sind schon ein ding für sich und machen

halt Spass weil mann auch im 5. nur Gas geben muß

und ganz schön abgeht.

Ich werde den 1.8 er noch ne weile fahren und dann

mit einem 2.5 er Diesel im Audi richtig zuschlagen ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen