ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 1,6 16 V Softwareupdate

Golf 1,6 16 V Softwareupdate

Themenstarteram 27. Januar 2005 um 17:37

Hi,

eine Bekannte von mir hat den 1,6 16 V. Wenn man an dieses Auto nicht gewöhnt ist, ist das Anfahren unerträglich - entweder die Kiste geht aus oder aber man startet mit so einem Geheule los, daß Aussenstehende meinen könnten, das hier gerde die 1. Fahrstunde stattfinden würde...

Bei MichaelNeuhaus las ich, daß ein Softwareupdate dafür verfügbar ist. Meine Bekannte fällt also zum Händler, wo sie das KFZ erwarb, der aber schickte sie wieder nach Hause..."Na, des passt scho alles"...Einige Wochen später fuhr ich mit dem Auto hin und bestand darauf, dass er es kontrolliert. Nach einem Check mit der Fahrnummer, sagte er, dass ein Update gemacht werden müsse, dies ca. 2 Std. dauerer...usw.

Mit dieser Info fuhr ich wieder zu meiner Bekannten, die dieses Update dann einige Woche später machen lassen wollte. Jetzt hiess es wieder:" Da ist uns nix bekannt - des passt alles"....

Nun meine Frage: Existier dieses Update jetzt, oder nicht ? (Ich persönlich habe daran eigentlich keinen Zweifel), hat dies schon mal jemand machen lassen ? Gibt es ein bestimmtes Kennfeld dafür, oder sonst was ???

Danke für eure Hilfe

Gruss

Ähnliche Themen
22 Antworten
am 27. Januar 2005 um 17:45

Abhilfe

 

Hi

wir haben einen golf variant, mit dem selben Problemen.Entweder aus oder heulen. Lass mal in der Werkstatt Fehlerspeicher auslesen und anschließend das Getriebsteuergerät auslesen. Bei uns war es nämlich so das unser Getriebe auf Automatik programmiert war und deshalb das bekannte "Gasspielen" beim anfahren nicht möglich war. Nun haben wir zwar die neue Software drauf aber eine wirkliche Verbesserung ist nicht eingetreten. Ich bin selber kfz mechaniker, zwar allerdings bei mercedes, aber sowas mit dem anfahren hat ich auch noch nie. Jetzt ist natürlich die Frage, was die gute für ein Baujahr hat. Denn wenn sie einen Golf mit elektronischen Gaspedal hat ist die Chance auf Besserung zu 99% auszuschließen. Leider hatte VW mit der ersten EGAS Generation nicht die beste Wahl getroffen. Aber lass das mal mit dem Getriebe überprüfen, ein kleines bisschen hilfts. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

am 27. Januar 2005 um 20:45

Wenn er kein Automatikgetriebe hat, kann er auch das Steuergerät bzw. den Fehlerspeicher des Getriebesteuergerätes nicht auslesen lassen, weil er das dann ja nicht verbaut hat!!!!!!!

Aber die CODIERUNG des Motorsteuergerätes kann man prüfen lassen, denn da wird es eingestellt / Codiert , ob Automatik oder nicht.

SW - Update des Motorsteuergerätes ist abhängig

von:

-Motorkennbuchstabe

-Vorhandenem Softwarestand

-Baujahr.

Unter Umständen ist KEIN Update nötig !!!

Update ändert auch Nix an der Gasannahme.

Durch die Abgasnormen wurde die Leerlaufdrehzahl sehr niedrig ausgelegt, das führt zu beschriebenen Problemen, hilft nur üben und sich dran gewöhnen, schult übrigens das Zusammenspiel der Füsse ganz enorm.

MfG Hurz100

am 27. Januar 2005 um 22:53

ich habe des besagte update bei meinem golf 1.6l 16v machen lassen.

beim freundlichen wusste man auch nicht gleich bescheid, aber man war offen für neues *g

also computersystem durchgeschaut nach softwareupdates und da gabs eins. (bzw mehrere).

Das Update beschreibt nicht genau das Problem, aber es ist das einzige gewesen, wo das wort "Gas" vorkommt. (klingt leihenhaft, aber is halt so *g)

motor läuft jetzt ganz anders, problem ist auch nichtmehr aufgetreten. kostet ca. 30€

Für weitere Infos bitte PN.

Gruß

pepe

kleine frage nebenbei: kann man so ein softwareupdate im zweifelsfall auch rückgängig machen? ist aj eigentlich wie obd-tuning...

am 27. Januar 2005 um 23:49

denke schon. musst halt dem freundlichen extra drauf aufmerksam machen, dass er eine sicherheitskopie anlegen soll. weiss es aber nicht genau.

vom rein technischen her sollte es aber kein problem sein.

Gruß

pepe

Themenstarteram 28. Januar 2005 um 0:09

Klasse, danke euch für eure nette Hilfe.

Werde das dann mal so weitergeben und schaun, was rauskommt .)

Etwas verwirrend finde ich, dass man dafür zahlen soll. Gut, 30 Euro hin odr her, aber der "Fehler", wenn man den davon sprechen kann...lag doch nicht bei ihr ? .-((

Aber gut, vielleicht sollte ich meine Prinzipienreiterei in diesem Falle sein lassen *gg

Gruss

schade, mein freundlicher konnte für meinen motor nichts finden...

@hurz100:

dieses problem hat nichts mit der leerlaufdrehzahl zu tun. es tritt unter allen lastzuständen auf, nicht nur im leerlauf.

@pepe24:

und der meister konnte da einfach flashen? bei mir war das anscheinend gar nicht erst möglich und er wollte auch nichts riskieren.

Die VW Händler haben die Möglichkeit den Softwarestand aller Steuergeräte abzufragen und über das Softwareversionsmanagment abfragen zu lassen on ein Update verfügbar ist oder das Fahrzeug auf dem aktuellen Stand ist ..

MFG

Luxi

Zitat:

Original geschrieben von Luxi79

Die VW Händler haben die Möglichkeit den Softwarestand aller Steuergeräte abzufragen und über das Softwareversionsmanagment abfragen zu lassen on ein Update verfügbar ist oder das Fahrzeug auf dem aktuellen Stand ist ..

MFG

Luxi

ich glaube, dass der Meister genau das in den 40 Minuten getan hat, die ich da gewartet habe.

aber is das nich voll der quatsch..so ein update kann doch nich das anfahren oder irgendwelche großen änderungen birngen...

ich würde sagen des update kann vielleicht die mfa verbrauchsnazeige oder sowas genauer machen doer pixelanzahl verbessern oder das layout von der mfa aber dich keine motorischen sachen...das müsste man wen ndann per hand jusiteren wie bei den früheren autos ,oder irre ich mich jetzt total?

gruß jan

am 3. Februar 2005 um 20:52

wenn man übern comuter bei nem car 30 ps mehr rausholen kann, dann kann man meiner meinung nach auch das anfahrverhalten ändern, ist doch nur irgend ne einstellungssache....

am 4. Februar 2005 um 8:48

@geblitzer

alles elegdronisch..........

@geblitzer:

wie schon erwähnt, kann ein Softwareupdate Berge versetzen. Schau mal, was man aus einem alten Windows 98 PC alles machen kann. Windows XP drauf und ein paar Einstellungen gesetzt und schon läuft die Kiste schneller und stabiler. Das ist im Auto nicht anders.

Da ab dem 1.6 16V, es ist m.E. auch der erste Motor damit gewesen, die Drosselklappe elektronisch bedient wird, es also keinen Seilzug zwischen Gaspedal und Drosselklappe gibt, spielt die Elektronik hier eine große Rolle bei der Durchführung. Das eletr. Gaspedal (EPC) ist die Grundlage für Euro-3 (D4) im Golf IV. Damit allerdings ein Vorteil bei der Abgasentwicklung entstehen kann, darf die Elektronik nicht genau das gleiche tun, was der Seilzug getan hat. Also stupido auf und zu. Das wäre kein Vorteil geschaffen. Stattdessen muss sie nach der Registrierung einer Gasbewegung erst diverse Lastzustände des Motors abfragen und errechnet daraus dann den optimalen Öffnungswinkel für die Drosselklappe. Und genau dieser Vorgang kostet die Zeit, die viele hier kritisieren.

Abhilfe kann natürlich ein neues Steuergerät schaffen, dass etwas schneller denkt. Aber wenn es den Softwareprogrammierern gelungen ist, den Weg der Berechnung zu optimieren, so dass jetzt vielleicht nur noch 1/10 sek. statt einer 1/2 sek. vergehen, dann wäre das Problem auch gelöst.

Selbst Faktoren wie Zündzeitpunkt oder Gemischzusammenstellung werden vom Steuergerät berechnet. Hier entsteht dann auch das Potenzial für Chiptuning. Da die mechanischen Weichen allerdings gestellt sind, ist das Optimierungspotenzial denkbar schwach.

ja okay das is ja alles voll geil,aber woher weiß ich ob mein wagen ein update bekommen kann oder nich,...

hab ein 1,6l SR 101 ps

SR = 16v ??oder 8V

was is schneller 8v oder 16v ?

woher weiß ich ob 8v oder 16v ?? und wo is der unterschied für ein update ob ich acht ventile doer 16ventile habe? und wo kan nich das herausfinden mit den ventilen?

gruß jan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 1,6 16 V Softwareupdate