ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 1.4 Edition - Motorschaden

Golf 1.4 Edition - Motorschaden

Themenstarteram 9. Juni 2007 um 2:03

Hallo VW Leidensgenossen,

ich habe ein riesiges Problem.Ich hoffe mir kann ein bißchen geholfen werden.

Ich habe am 04.06.2007 in einer meiner freien Werkstatt die Zylinderkopfdichtung und gleich den Zahnriemen neu machen lassen (bei 96000 km). Kosten ca. 580 €. Erster Zahnriemen bei ca. 64000 km,nach Abriß einer Spannrolle.Jetzt schon der Zweite, besser is das !

Am Mittwoch/06.06.07 auf der Landstrasse bei 90-100 km/h(nach ca. 180 km nach der Reparatur) Leistungsabfall bzw. nichts ging mehr !!!

Rechts ran, erneut starten ging nicht, Motorhaube auf, unterm Wagen Ölfleck,Handy & Abschleppwagen gerufen und wieder zu ´meiner´ Werkstatt.

Nach Diagnose des Mechanikers, kein unmittelbarer Montagefehler bzw. die Werkstatt fühlt sich unschuldig. Diagnose: Kopf gerissen, Nockenwelle gebrochen,Ventile krumm. Kapitaler Motorschaden !!!! Weil anscheinend von einem Kipphebel eine der Führungen gebrochen ist, ist der Kipphebel nach rechts abgedriftet und hat sich in der Ventilfeder verklemmt. Rohe Kräfte walteten und dadurch der Totalausfall d. Motors.So in der Art wollte der Mechaniker mir es verkaufen....

Ich frage mich, ist bei der ZKD-Reparatur bzw. ZR-Wechsel irgendetwas schief gelaufen?

Wie soll ich vorgehen ?

2000€ wurden mir für meinen schrottigen Golf schon geboten.

 

Meine bisherigen Ausfälle (Golf IV/1.4-16V Bj.04/2000):

-Heckscheibenmotor

-2 Lambdasonden (AU-nicht geschafft!Erste Mal in meinem Leben)

-3x Batterie (jedesmal nach einem 3-4 wöchigem Urlaub)

-2x Zahnriemen/Spannrollen-Defekt

-Türschlösser schwergängig

-Türen hängen

-Drosselklappe defekt

-Handschuhfach und Aschenbecherabdeckung dauerdefekt

-Ölaustritt a.d. Zündkerzen,dadurch jetzige Reparatur...

etc.etc.etc.

 

Fazit: Mein letzter VW für die nächsten 25 Jahren, VW will es so und ich will es auch.Mache auch noch richtig `Werbung´ in meinem Freundes- und Bekanntenkreis.Ein absolutes Drecksauto....Sorry, is aber so !!!

Danke erstmal, Tschau

MARKUS

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 9. Juni 2007 um 8:13

Tut mir echt leid für dich.

Ich sehe die Wahrscheinlichkeit, dass es ein Montagefehler der Werkstatt war, als sehr hoch an. Die "Kipphebelführung gebrochen"... bla bla bla ;)

Schwierig könnte es werden, einen Nachweis dafür zu finden.

Ich würde das Auto an deiner Stelle sofort zu einer anderen Werkstatt bringen lassen und den Schaden von einem Gutachter untersuchen lassen. Lass die keinesfalls mehr daran rumschrauben !

PS: Kann deinen Groll gegen dieses Auto und VW im allgemeinen wirklich nachvollziehen. Du hast dir da den mit Abstand miesesten VW-Motor (1.4) angetan. Das konnte man zum damaligen Zeitpunkt nicht wissen und wird dir natürlich auch nicht weiterhelfen.

 

gruss

Zitat:

Original geschrieben von zodiac65

Ich sehe die Wahrscheinlichkeit, dass es ein Montagefehler der Werkstatt war, als sehr hoch an.

So sehe ich das auch......zufälle gibt es aber auch.

 

Zitat:

Original geschrieben von zodiac65

Du hast dir da den mit Abstand miesesten VW-Motor (1.4) angetan.

So sehe ich das nicht. Da kann der 1.4er nix dafür wenn pfusch gemacht wird.

Du fährst nen GTI.....wie oft ist der Verkauft worden und wie oft ist der 1.4er Verkauft worden?

Denke das sagt auch schon einiges darüber aus.

am 9. Juni 2007 um 9:49

Ja da sind so kleine Rollenschlepphebel , die sind nur leicht eingeclipst, wenn der etwas schief auflag... ist mir auch so gegangen, hatte den Nockenwellendeckel nochmal angehoben zur Kontrolle und siehe da, so kleiner Rollenschlepphebel lag schief auf----will damit sagen: bei so einer Reperatur gibts es sehr viele

Möglichkeiten durch nur kleine Unachtsamkeiten -- große Fehler zu machen....

Habe auch den 1.4 -- bis jetzt 186.000 Km drauf, ein feiner Motor, braucht allerdings Wartung ...z.b Nockenwellendeckeldichtungmasse erneuern.

Ich fahre diesen Motor.

 

Ich sage, der Motor steht unter keinem guten Stern!

Zitat:

Original geschrieben von rollade

Habe auch den 1.4 -- bis jetzt 186.000 Km drauf, ein feiner Motor, braucht allerdings Wartung ...z.b Nockenwellendeckeldichtungmasse erneuern.

Was muss man denn an dem Motor deiner Meinung nach alles Warten?

Für mich sthet unter Wartung der Standart kram.

ich muss aber nicht nach 4 Jahren den Motor zerlegen und neu Lagern, Dichtungen tauschen und und und.......

am 9. Juni 2007 um 14:44

Zitat:

Original geschrieben von Schlaubi3333

So sehe ich das nicht. Da kann der 1.4er nix dafür wenn pfusch gemacht wird.

Da hast du natürlich recht, aber ich bezog meine Aussage auf die von ihm genannten zwei Spannrollendefekte vor dem kapitalen Motorschaden.

 

Zitat:

Original geschrieben von Schlaubi3333

Du fährst nen GTI.....wie oft ist der Verkauft worden und wie oft ist der 1.4er Verkauft worden?

Denke das sagt auch schon einiges darüber aus.

Wenn du das nur auf den Golf beziehst hast du auch hier oberflächlich gesehen recht, aber der 1.8 T wurde auch bei Audi/Seat/Skoda in den verschiedensten Modellen verbaut und das nicht ohne Grund. Dabei ist er nie negativ aufgefallen, im Gegensatz zum 1.4er ...

 

gruss

am 9. Juni 2007 um 16:33

das Problem bei den kleinvolumigen Motoren ist doch immer das gleiche:

Die werden nicht auf Lebensdauer gebaut, sondern auf einen günstigen Preis...

Klar sind die von der Konstruktion her so ausgelegt, dass auch sie 300tkm schaffen sollten (der Motorblock an sich), aber bei sämtlichen Anbauteilen wird nur gespart..

Wenn ich mir meinen 1.4er so ansehe, dem merkt man am Fahrgefühl an (nein, ich meine nicht den Durchzug), dass der Antrieb klapprig ist...

Das fühlt sich alles so lammelig an und aus dem Motorraum klappert immer irgendwas, das hat man bei nem 1.9er TDI einfach nicht...

Zum Glück gibts dann aber auch noch die 1,4er die keine Probleme machen und in Sachen Laufkultur locker auch mit neuen kleinen Benzinern mithalten können. :)

am 9. Juni 2007 um 19:41

Also bei den Rollenschlepphebeln muss man wirklich höllisch aufpassen wenn man den Ventildeckel wieder drauf setzt weil die wirklich leicht wieder runterfallen wenn man den Deckel schief ansetzt. Dabei brauch man absolute Ruhe in der Werkstatt um zu hören ob es *klick* macht wenn man den Deckel wieder drauf setzt - denn dann kann man nochmal abnehmen und den Hebel wieder draufsetzen.

am 9. Juni 2007 um 20:29

Naja da Ist Dichtung eben (Nur Dichtungsmasse) läuft irgendwann Öl in Kerzenschacht , deshalb vorsoglich beim 2.ten Zahnriemenwechsel erneuern.(Kein Thema das Ganze)

Dann wechsel ich 2mal im Jahr ÖL (15 Euro -- 10 w40)

Laufleistung ca 22.000 km pro Jahr.

Klar der Zahnriemen bei 90.ooo Km, usw.

Der wird nicht gedroschen (sanftes Anfahren -- sehr zum Leitwesen der nervösen uberarbeiteten Verkehrsteilnehmer um mich herum)

Autobahn 110 km/h)

Der Motor hat eine extreme Laufruhe, bei mir auch kein Ölverbrauch (max 0.5 Liter/15.000 km)

und --- er hat keinen LMM (schön) Verbrauch:5,2 Liter im Sommer

6.0 Liter im Winter.

Mehr will ich nicht und mehr brauch ich nicht.

Jetzt noch mech.AGR und Magnetventil (N18) gewechselt.

 

Hatte im Urlaub mal Polo TDI gefahren, zu Hause kam ich mir vor wie in Mercedes Luxusklasse im vergleich dazu: Nee ich find den Motor OK.

dann das ganze billigzeuch von Opel Astra (auch mim Urlaub als Mietfahrzeug igitt) der 1.4 Golf IV ist ein gutes Auto, zum THema Getriebe hab ich noch keine Meinung, weil ich nicht genug Informationen habe wie anderen Fahrzeugen die Getriebe laufen. Wie manche ihr Auto dreschen wundert man sich manchmal das die Dinger überhaupt so lange halten.

Oder Frauen beim Einparken, da kracht mit lauten Knall der Rückwärtsgang rein, gräßlich, das muß der Fahrlehrer den doch sagen...

Themenstarteram 6. Januar 2011 um 23:26

Danke !

Ich war jetzt über 3 Jahre nicht mehr auf der Seite.

Ich hab mir nach meinem VW Golf Motorplatzer, einen Audi A3 8P 2.0 TDI (140PS) geholt. Der fuhr 3,5 Jahre und 80000 km top ! Es war ein sehr gutes Auto gewesen, wirklich top top top.

Nun musste ich wegen kommenden Familienzuwachs + Hund einen Volvo V70 II D5 (09/2007) 136kW kaufen.

Bin jetzt mal gespannt, was Volvo zu bieten hat ...

MfG

Markus

Was soll gebrochen sein,die Führung der Kipphebel?Und das soll nichts mit Arbeiten zu tun haben,die genau diese Bauteile betrafen?

Das stinkt!Menschen machen Fehler,da ist niemand ausgenommen.Aber dann sollte die Werkstatt dazu stehen.

Zitat:

Original geschrieben von Toni Golf IV Fahrer

 

Was soll gebrochen sein,die Führung der Kipphebel?Und das soll nichts mit Arbeiten zu tun haben,die genau diese Bauteile betrafen?

Das stinkt!Menschen machen Fehler,da ist niemand ausgenommen.Aber dann sollte die Werkstatt dazu stehen.

Bitte mal genauer lesen, das Thema ist über 3 Jahre alt und das Fahrzeug längst nicht mehr vorhanden.

also ich finde den golf 4 vom aussehen und verarbeitung einfach schön, im gegensatz zum hässlichen innenraum des GOLF 3/ golf 5 außerdem sieht er noch viel schöner aus wenn man den richtig tunen tut, nur der 1.4er motor ist der allerletzte müll bis auf ein paar ausnahmen, leider hab ich die ölfressmaschine pur gekriegt, seid 30000km 30liter öl nachgekippt :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 1.4 Edition - Motorschaden