Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. GM Öle = Saab Öle ?

GM Öle = Saab Öle ?

Themenstarteram 25. März 2010 um 13:18

Hallo zusammen,

ich habe schon viel im Forum über Öle bzw. die richtigen Öle für Saab Motoren gelesen. Nun habe ich noch eine Frage, die mir vielleicht die netten, schlauen Leude hier beantworten können.

Ich hatte gelesen, dass Saab Öle gleich Mobil1 Öl ist bzw. mit Mobil1 Öl gleichzusetzen ist.

Kann man denn auch davon ausgehen, dass man Saab Öl auch mit GM Öl gleichsetzen kann, oder anders gefragt, ist Saab und GM Öl die gleiche Suppe?

Ich fahre einen 2.2 Tid und würde mir Mobil1 5w30 oder 5w40 holen, wenn das allerdings mit GM Öl gleichzusetzen ist, würde ich dieses nehmen.

Grund : bis zur Hälfte günstiger

/ siehe http://ssl.delti.com/.../DA.pl?...

Danke schon einmal für die Antworten.

Gruß Smöre

Ähnliche Themen
24 Antworten

Also, es gibt m.E. keine Saab gelabelten Öle, oder? Wenn, haben die eine GM-Bezeichnung. Mobil1 ist da sicher nicht drin., Hersteller ist wohl Fuchs oder RAVENOL.

Wenn Öl, dann vollsynthetisch.

Hallo,

 

Mobil 1 bei Saab ist nicht mehr ... schon lange.

Mobil 1 ist auch kein echtes vollsynthetisches Öl mehr.

 

Dennoch ist es ein gutes Öl!

 

Ein Öl mit GM Freigabe ist für Deinen Wagen keine Pflicht und auch sonst machen GM Freigaben wenig Sinn da sie keine besonders hochwertigen Ansprüche haben. 

 

Das original GM Öl ist OK - ist ein ganz typisches HC Öl mit Freigaben für GM.

 

Für Deinem Wagen würde ich ein 5W-30 oder 5W-40 mit einer echten Mercedes Freigabe 229.3 nehmen - welches Öl Du da nimmst ist fast egal.

 

 

 

Themenstarteram 27. März 2010 um 13:20

Hallo und danke für die Antworten,

hatte mich die Tage weiter belesen und mich gestern auf den Weg zu Autoteile Matthies gemacht.

Als ich dann vor dem Ölregal stand, kam auch sofort ein netter MA von Matthies zu mir, der mich dann beraten hat.

Am Ende habe ich mich für die Hausmarke entschieden " Cartechnic / 5w40 ", das Öl hat die Freigaben ACEA - A3/B3/B4 ; MB - 229.3 und diverse weitere Freigaben von VW, ect....

 

Ich hoffe mit der Wahl des Öls nichts falsch gemacht zu haben. Aber das kann und wird man ja eh erst sehen, wenn der Ölwechsel vollzogen wurde.

Ich möchte mich noch einmal für die Antworten & Entscheidunghilfe bedanken und wünsche allen ein schönes WE.

Gruß der Smöre .

Das Öl ist OK.

 

Ein faktisch identisches Öl bekommst Du auch bei Praktiker unter dem Namen "High Star 5W-40", es kostet zur Zeit (25% Rabatt auf alles ohne Stecker) ca. 11 EUR/5 Liter.

Themenstarteram 28. März 2010 um 15:25

Das Öl ist OK.... " schön dann werde ich es mit diesem Öl mal probieren.

Gibt es denn ein Öl bzw. einen Hersteller der Öl für meinen 2.2 Tid im Sortiment hat, dem Ihr ein Super geben würdet?

Wenn ja b bitte hier rein schreiben ;-)

mfg Smöre

Mobil 1 Turbo Diesel 0W-40

Themenstarteram 29. März 2010 um 14:38

Echt ein 0'er Öl,

....ist das nicht zu dünn und wie teuer ist das im Einzelhandel???

@Stelo

Hast Du schon selbst Erfahrungen mit diesem Ölgemacht und wenn ja welche?

Gruß Smöre

 

Meine Werkstatt meint beim TID auf keinen Fall ein 0er Öl, schon garnicht bei fortgeschrittener Laufleistung. Vielleicht ist das bei mir auch der Kompromis wegen der "verschlissenen" Stössel bei meinem!? Auch ist der TID da nicht unbedingt so empfindlich und wählerisch wie die Benziner! ;)

Bei mir ist es ein 5W40 aus ´nem Fass der Werkstatt, ich glaub ein Shell-Öl.

Zitat:

Original geschrieben von Steffen9976

Meine Werkstatt meint beim TID auf keinen Fall ein 0er Öl, schon garnicht bei fortgeschrittener Laufleistung.

Steht irgendwelche Begründung dahinter oder ist das ne "Schrauberweisheit" (von denen ich schon genug kenne)?

Verwende das erwähnte 0W40 im TiD mit 210tkm, Ölverbrauch 0,3lit/10.000km

Zitat:

Original geschrieben von felixBG

Zitat:

Original geschrieben von Steffen9976

Meine Werkstatt meint beim TID auf keinen Fall ein 0er Öl, schon garnicht bei fortgeschrittener Laufleistung.

Steht irgendwelche Begründung dahinter oder ist das ne "Schrauberweisheit" (von denen ich schon genug kenne)?

Verwende das erwähnte 0W40 im TiD mit 210tkm, Ölverbrauch 0,3lit/10.000km

Hab nachgefragt!

Da meine Stössel schon recht verschlissen sind und ich im Moment doch recht viel Kurzstrecke fahre geht die Empfehlung eigentlich in Richtung 10W40. Die Stössel füllen sich mit Motoröl um das Ventilspiel auszugleichen. Das "dickere" Öl fließt da über Nacht nicht so schnell wieder raus wie das "dünne" - das ist morgens oder nach längerem Stehen zu hören. Wegen der schnelleren und besseren Schmierung im kalten Zustand wäre das 0W40 wiederum besser (gerade wegen dem Turbo), daher gibt es einen Kompromiss, das 5W40.

Aber im Grunde ist der Gute, was das Öl betrifft, absolut problemfrei! In der freien Werkstatt sind einige TID-Fahrer (dem Meister sind spontan 7 eingefallen) mit verschiedenen Wartungsansprüchen und alle mit keinerlei Problemen die auf mangelhafte Ölqualität zurückzuführen sind. Mit "verschiedenen Wartungsansprüchen" meint er Ölwechsler von sehr penibel alle maximal 10000km mit 0W40 bis hin zu alle 20000-50000km mit 15W40 - alle haben sie inzwischen die 200000km geknackt bis hin zu jetzt über 400000km. Schrauberweisheit, Wahrheit oder Lüge? Ich weis es nicht! Er kann mir jedenfalls alles plausibel, geduldig und am Fahrzeug erklären und hat dadurch mein Vertrauen gewonnen. Probleme wie es sie bei den Benzinern wegen einer Fehlkonstruktion (darf ich das mal so schreiben?) gibt, sind dem Diesel völlig fremd. Daher kommen ja wohl auch die Empfehlungen zu den Wechselintervallen und Ölqualitäten.

Aber vielleicht kann unser Forumsmeister Linear Cycle dazu mehr technischen Background geben!?

Zitat:

Original geschrieben von Steffen9976

Zitat:

Original geschrieben von felixBG

 

Steht irgendwelche Begründung dahinter oder ist das ne "Schrauberweisheit" (von denen ich schon genug kenne)?

Verwende das erwähnte 0W40 im TiD mit 210tkm, Ölverbrauch 0,3lit/10.000km

Hab nachgefragt!

Da meine Stössel schon recht verschlissen sind und ich im Moment doch recht viel Kurzstrecke fahre geht die Empfehlung eigentlich in Richtung 10W40. Die Stössel füllen sich mit Motoröl um das Ventilspiel auszugleichen. Das "dickere" Öl fließt da über Nacht nicht so schnell wieder raus wie das "dünne" - das ist morgens oder nach längerem Stehen zu hören. Wegen der schnelleren und besseren Schmierung im kalten Zustand wäre das 0W40 wiederum besser (gerade wegen dem Turbo), daher gibt es einen Kompromiss, das 5W40.

Aber im Grunde ist der Gute, was das Öl betrifft, absolut problemfrei! In der freien Werkstatt sind einige TID-Fahrer (dem Meister sind spontan 7 eingefallen) mit verschiedenen Wartungsansprüchen und alle mit keinerlei Problemen die auf mangelhafte Ölqualität zurückzuführen sind. Mit "verschiedenen Wartungsansprüchen" meint er Ölwechsler von sehr penibel alle maximal 10000km mit 0W40 bis hin zu alle 20000-50000km mit 15W40 - alle haben sie inzwischen die 200000km geknackt bis hin zu jetzt über 400000km. Schrauberweisheit, Wahrheit oder Lüge? Ich weis es nicht! Er kann mir jedenfalls alles plausibel, geduldig und am Fahrzeug erklären und hat dadurch mein Vertrauen gewonnen. Probleme wie es sie bei den Benzinern wegen einer Fehlkonstruktion (darf ich das mal so schreiben?) gibt, sind dem Diesel völlig fremd. Daher kommen ja wohl auch die Empfehlungen zu den Wechselintervallen und Ölqualitäten.

Aber vielleicht kann unser Forumsmeister Linear Cycle dazu mehr technischen Background geben!?

10W40 würde ich nie verwenden, allein wegen dem Kaltstart verhalten (was Du bereits erwähnt hast) und da ich auch viel Kurzstrecke fahre würde ich dem Motor keinen gefallen tun.

Ausserdem wird 10W40 in der Betriebsanleitung nicht mal erwähnt. Es steht beim TiD ausschließlich Mehrbereichsöl 5W40 oder 0W40.

Mein ex-Schrauber (Saabwerkstatt die vor kurzem geschlossen wurde) meinte dass TiDs bei denen AGRs fällig sind öfters mit non-Mobil1 unterwegs sind. Eine neue Schrauberweisheit :)

Öl ist sicher die falsche Stelle zum sparen. Bei 5W40 können wir uns einigen (obwohl ich denke das 0W40 bessere Additive hat).

Wem 5W40 zu teuer ist sollte vielleicht überlegen auf einen Käfer umzusteigen der geht auch mit SAE 30

Grüsse

Zitat:

Original geschrieben von felixBG

...

Wem 5W40 zu teuer ist sollte vielleicht überlegen auf einen Käfer umzusteigen der geht auch mit SAE 30

Grüsse

Na wegen dem Preis für den Ölwechsel sollte man sich vielleicht auch nicht unbedingt den Käfer holen, da wird selbst das billigste Öl alle 5000km teuer. ;):D

Zitat:

Original geschrieben von Smöre

@Stelo

Hast Du schon selbst Erfahrungen mit diesem Ölgemacht und wenn ja welche?

Gruß Smöre

Ja, beste! Nimm doch mal die Sufu hier ;)

Zitat:

Original geschrieben von wvn

Hallo,

Mobil 1 bei Saab ist nicht mehr ... schon lange.

Mobil 1 ist auch kein echtes vollsynthetisches Öl mehr.

Dennoch ist es ein gutes Öl!

Ein Öl mit GM Freigabe ist für Deinen Wagen keine Pflicht und auch sonst machen GM Freigaben wenig Sinn da sie keine besonders hochwertigen Ansprüche haben. 

Das original GM Öl ist OK - ist ein ganz typisches HC Öl mit Freigaben für GM.

Für Deinem Wagen würde ich ein 5W-30 oder 5W-40 mit einer echten Mercedes Freigabe 229.3 nehmen - welches Öl Du da nimmst ist fast egal.

 

 

Also ich habe gerade wieder von Saab "Mobil1 / 0 W40 spendiert bekommen und es sollte auch immer

noch vollsynthetisch sein oder verstehe ich gerade was falsch ???

lg.

Mirko

Deine Antwort
Ähnliche Themen