Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. 3 Jahre alten Alltagskleinwagen gegen Saab 9-3 Cabrio tauschen?

3 Jahre alten Alltagskleinwagen gegen Saab 9-3 Cabrio tauschen?

Themenstarteram 10. März 2009 um 21:52

Hallo Saab-Forum,

 

 

ich interessiere mich für einen Saab 9-3 als Cabriolet. Um euch meine Beweggründe deutlich zu machen habe ich das hier mal ein bisschen erläutert:

 

 

 

Zitat:

Ich fahre zur Zeit einen VW Fox mit ca. 75tkm. Das Auto ist 3 Jahre alt. Ursprünglich war das Auto für mein Studium geplant, welches aber etwas ungeplanterweise mit Stuttgart ca. 500km von zu Hause (Bielefeld) entfernt ist. Wegen der großen Entfernung habe ich das Pendeln für diese Distanzen mit dem Fox allerdings schon fast völlig aufgegeben und fahre am Wochenende Mietwagen.

 

Während meines Semesters fahre ich ca. 50km pro Strecke zu meiner Hochschule (was sich auf ca. 12tkm pro Jahr summiert), während meiner Praxissemester eigentlich nur noch ein paar Kilometer unter der Woche zum Sport, zum Einkaufen, zu Freunden oder mal nach Tübingen, Reutlingen, etc. pp wenn meine Freundin am Wochenende hier ist. Meine Jahreslaufleistung kommt also maximal auf 15-18tkm, die ich mit diesem Auto fahre. Ansich ist also der Fox ein prima Auto für diesen Zweck.

 

 

 

Wirklich sehr geliebt hab ich den Fox aber nie, weil es einfach ein unglaublich emotionsloses, langweiliges Auto ist. Zwischenzeitlich hatte ich mal überlegt ihn zu verkaufen und mir ein langstreckentauglicheres Auto zu finanzieren, was ich jedoch wieder verworfen habe, weil ich mich nicht so lange finanziell einschränken lassen wollte. Außerdem trieben große Laufleistung, teure Reparaturen (bei Fahrzeugen großen Laufleistungen) usw. die laufenden Kosten derart in die Höhe, sodass ich es mir eh nicht hätte leisten können. Ein Mietwagen ist da die sinnvollste Lösung.

 

Da ich aber jetzt mit meinem privaten Wagen kaum noch fahre kommt natürlich bezüglich Wartung, Verbrauch, Unterhalt auch wieder die Möglichkeit einen anderen Gebrauchten zu kaufen in Frage, um einfach mal ein schönes Auto zu fahren, bei dem man sich freut wenn man das Garagentor öffnet. Außerdem ist mein Fox auch aus der Garantie heraus, sodass ein anderer Gebrauchtwagen mit ähnlicher Laufleistung kaum höhere Kosten erzeugen sollte (altersbedingt natürlich schon etwas mehr).

 

Und so bin ich beim Saab 9-3 gelandet, da meine Mutter schon so lange wie ich denken kann ein Cabriolet (Golf III) fährt und ich das Cabrio-Fahren im Sommer echt vermisse. Was ich bisher an Fahrzeugen im Internet gefunden habe, verspricht eigentlich viel: Die Autos sehen oft sehr gut gepflegt aus, sollen mit dem Generationswechsel zum 9-3 ja deutlich zuverlässiger geworden sein und bewegen sich mit Laufleistungen bis 140tkm in einem preislichen Rahmen, der einen Wechsel vom Fox mit kleinerem Aufschlag durchaus denkbar macht.

Angedacht habe ich wie bereits gesagt das 9-3-Cabrio, vermutlich als 2.0 Benziner ohne Turbolader um dort eventuelle Reparaturkosten zu sparen (ist eh ein Cruiser und kein Rennpferd denke ich) aus den Baujahren um 2000 rum in einem Preislichen Rahmen bis ca. 8000€.

 

Meine Frage ist jetzt insbesondere ob es versteckte Kosten im Unterhalt gibt, speziell bei den Inspektionen. Wie teuer sind solche Inspektionen allgemein, was kosten bekannte Austauschteile für Bremsen, Kupplung, Auspuff, Zahnriemen und die Schwachstellen (so denn es denn welche gibt...).

Vielleicht könnt ihr ja euch mal Gedanken machen, ob ihr euch einen Wechsel in meiner derzeitigen Situation (mit etwas Verrücktheit muss man wohl geschlagen sein, pragmatisch ist das jedenfalls nicht) zumindest vorstellen könntet und was ich eurer Meinung nach beachten sollte.

 

Ich freue mich auf eure zahlreichen Antworten! :)

 

 

Gruß,

Fabian

Ähnliche Themen
3 Antworten
Themenstarteram 10. März 2009 um 23:19

Zitat:

Original geschrieben von wankel1977

Hallo,

- Von den Unterhaltskosten ist ein Saab nicht mit einem Fox zu vergleichen.

- Unter 9,5 Liter ist der Wagen nur mit sanftem Gasfuß auf Langstrecke zu bewegen.

- Reparaturen und Ersatzteile sind erschreckend teuer

Das sind genau die Punkte die mich interessieren. Das der Saab teurer ist als mein Fox ist mir natürlich schon klar und auch, dass er mehr verbraucht. Insbesondere Verbrauch, Versicherung, etc. sollten sich aber meiner Meinung nach aufgrund der relativ geringen Laufleistung (muss ich mir halt überlegen ob ich wirklich jedes mal selbst zur Uni fahren muss, da laufen eh immer Fahrgemeinschaften) noch etwas im Rahmen halten.

Insbesondere jedoch das Thema Ersatzteile ist natürlich immer wichtig, denn was nützt mir ein gutes Auto was dann im Endeffekt doch rumsteht. Welches sind denn die typischen Schwachstellen und mit welchen Investitionen muss ich für diese rechnen? Wenn ich mal für neue Bremsen dementsprechend Geld einplanen muss, oder meinetwegen für eine neue Kupplung oder für irgendwelche Achsmanschetten, dann ist das sicher bei einer Laufleistung von über 120tkm okay.

Brauch ich aber ein komplett neues Verdeck, nen neuen Turbolader, eine neue Kopfdichtung oder gar ein neues Getriebe, dann ist das natürlich bei weitem nicht mehr so witzig.

Ich muss aber zugeben, dass ich aufgrund der Nähe zum Opel Vectra (?) von einer günstigeren Ersatzteilsituation ausgegangen war.

 

Zitat:

Original geschrieben von wankel1977

- Ein 2 Liter Sauger ist eine furchtbar lahme Gurke. Da ist Dein Fox sicher spritziger. Von den 130 PS kommen gefühlt höchstens 80 an. Das liegt an dem trägen Motor in Kombination mit dem hohen Gewicht des Wagens. Ich bin sicher kein Raser, aber ich habe meinen 2,3 Liter Sauger wegen diesem Manko verkauft. Und ich hatte vorher einen 90 PS Passat, der gefühlt durchzugsstärker und agiler war. Die Turbos sind da deutlich besser, verbrauchen eher weniger Sprit und sind trotzdem zuverlässig und zumindest am Turbo unproblematisch. Ich hatte genau mit Deiner Überlegung damals den 2,3 Liter Sauger gekauft und habe es bereut. Jetzt habe ich einen Turbo und bin glücklich.

Das ist auf jeden Fall schon mal eine gute Ansage. Langsamer als mein Fox wird er zwar wohl kaum sein, das ist schon physikalisch mit einem Verbrennungsmotor gar nicht mehr möglich (Das geht höchstens nur noch mit reiner Manneskraft langsamer... ;) ), aber es wäre ja trotzdem schön wenn er auch ein bisschen Spaß macht! :)

 

 

Zitat:

Original geschrieben von wankel1977

- Der Saab ist ein tolles Auto, der mir sehr viel Spaß macht und an dem ich mich jedes mal freue, wenn ich ihn sehe. Aber er ist kein preiswertes Fortbewegungsmittel.

Ich hoffe ich kann vorher herausfinden, ob es zu teuer ist! Aber aus genau dem Grunde hab ich diesen Thread ja eröffnet und werde auch weiter im Internet nach Informationen suchen. Dann kann man wenigstens nicht behaupten man habe von nichts gewusst! ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von wankel1977

Ich würde mich bei der Suche nicht verrückt machen lassen von 1. oder 2. Hand. Das Checkheft sollte einigermaßen ordentlich ausgefüllt sein. Auf unregelmäßigen Ölwechsel reagiert der Saab wohl sensibel. Empfohlen werden alle 10000 Km Ölwechsel, obwohl im Heft alle 20000 vorgeschrieben sind. Du wirst aber wenige Saab finden, bei denen der Ölwechsel alle 10000 gemacht worden ist.

Viel Spaß bei der Suche nach Deinem Traumauto.

Danke! :)

Moin. Ich fahre den 150 PS LPT aus 2002.

Zum Verbrauch kann ich nur sagen, dass ich mit 8.0-8.5 Liter gut auskomme. Ich fahre meistens Landautobahn (ich nenns mal so) mit 100-120 kmh oder Landstraße und drück zwischendurch auch mal gern auf die Tube. Wenn man den Tempomaten auf 100 kmh setzt, fährt er mit unter 7 Litern.

So zu den Kosten. Inspektionen bin ich für Saab-Niveau bisher immer günstig weggekommen. Öl kauf ich immer selber und lass es einfüllen (30€ Öl, 30€ Werkstatt). Letzte Inspektion waren ohne Ölwechsel 150€.

Leider sind demnächst die Stoßdämpfer dran, weiß lider nicht genau mit wieviel die zu Buche schlagen (bin jetzt bei 90.000 km).

Ich würde glaube ich auch einen Turbo empfehlen. Wenn man sich so das Forum durchliest gibt es sehr wenige Laderschäden.

Ich denke mal in der heutigen zeit gibts genug Nicht-Vertrags-Werkstätten und Bezugsquellen für Teile, so dass man da die Kosten vielleicht auch nicht soo hoch ansetzen sollte.

Achja: die Motoren haben keine Zahnriemen sondern Kette!

Ich habe den ersten Thread ins passende Forum verschoben, bitte schreibt da weiter.

 

Mache hier jetzt zu. 

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. 3 Jahre alten Alltagskleinwagen gegen Saab 9-3 Cabrio tauschen?