ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Getreibeöl nach 163tkm wechseln, ratsam?

Getreibeöl nach 163tkm wechseln, ratsam?

Opel Vectra B
Themenstarteram 14. Juli 2008 um 16:58

Hallo,

ich wollte euch mal fragen ob es ratsam ist nach 163tkm auch mal das Getriebeöl zu wechseln?

Meiner schaltet etwas hakelig und ich höre das Getriebe auch relativ laut "arbeiten". Wenn ich zum Beispiel neben einer Hauswand mit offenen Fenstern fahre.

Was meint Ihr? Gibt es vielleicht auch gleich ein besseres Öl um das Schaltgefühl zu verbessern?

Grüße, regda

Ähnliche Themen
128 Antworten
am 14. Juli 2008 um 17:05

:D:D:D

Das Getriebeöl kannst du so oft wechseln, wie du Lust dazu hast - ich wüsste nicht, was daran falsch sein sollte.

Allerdings würde ich an deiner Stelle mal schauen, ob noch genug drin ist, wenn du Probleme hast.

Was heißt hakelige Schaltung? Die Schaltung ist beim Vectra immer hakelig :D

Bei mir hatte ich hauptsächlich bei Kälte Probleme mit der Schaltung (1. Gang ging manchmal gar nicht rein, 2. nur sehr schwer und es wurde erst besser, wenn ich auf der AB war), das dürfte jetzt im Sommer aber bei dir nicht der Fall sein - mein FOH hat dann irgendwelche Additive dazugegeben, dann ging es besser schalten.

Ich habe es schon in mehreren Threads geschrieben :

Zitat:

Tipp für Opel-Getrieben bis F20 - Ford TeileNr 144844, Bezeichnung 75W-90 BO. (Spezielle Additive für schwer schaltbares Getriebe). Hatte das Zeug drin, unterschied wie Tag und Nacht. Vor allem im Winter.

Ab F20 - Castrol SMX-S

Themenstarteram 14. Juli 2008 um 18:29

Ah danke. Ist das nur ein Additiv oder direkt Austauschöl?

Direkt Austauschöl. Du brauchst 1,6 Liter, normalerweise sind die in 1Liter-Gebinden verkauft, mein FFH hatte mir aber genau 1,6 l. verkauft.

Themenstarteram 14. Juli 2008 um 19:03

Alles klar! Werd mich mal nach dem Öl bei Ford umhören.

Hab mich gerade mal unters Auto gelegt um zu schauen wo der Diff-Deckel genau ist und dabei ist mir ne ziemlich verölte Stelle aufgefallen. Sieht fast aus wie ein Ventil. Wisst Ihr was das genau ist?

Vorab erstmal,

macht man einen Getriebeölwechsel nicht zu Hause!!!

 

Gerade bei diesem Getriebe spritzt das Öl überall hin wenn der Differentialdeckel geöffnet wird,  such bitte eine Werkstatt auf, die werden dir auch nicht so viel abnehmen für den Ölwechsel.  Das ist ne riesen Umweltsauerei wenn du das zu Hause machst.

 

Du brauchst aber auch eine neue Dichtung für den Deckel unten,die geht beim öffnen kaputt.

 

Zu deinem ominösen Ventil... das ist einfach nur eine Öffnung zwischen Ölwanne und Getriebe, wenn er da Öl sifft, dann brauchst du bald mal einen neuen Kurbelwellensimmering.

 

Damit würde ich aber warten bis dein Getriebe kaputt ist, wenn man es schon an der Hauswand laufen hört, dauert es nicht mehr lange ;)

Das Getriebe muss für den KW Simmering ausgebaut werden.

 

 

MFG

 

ECOTEC

 

 

Themenstarteram 14. Juli 2008 um 20:35

Wie praktisch, dann mach ich den Simmerring gleich mit beim Getriebeumbau! :D

Mal abwarten. Werde erstmal neues Öl einfüllen! ;)

ch dachte die Facelift Getriebe beim X18XE1 sind standfester als die alten?

Vermutlich machste den Getriebeumbau auch zu Hause auf Unterstellböcken :D

 

Nein, sind nicht standfest....  gehen sogar noch öfter kaputt. 

 

Das mit dem Ölwechsel hast du überlesen??

 

 

MFG

 

ECOTEC

 

 

Stimmt, Ecotec, hat gespritzt wie Sau ;) aber hab ja in der Werkstatt gemacht, weil Simmering AW war auch im Eimer.

Und das mit Kaputtgehen kann ich bestätigen, genau deswegen habe ich ja F17WR statt CR , vom Ecotec übrigens ;)

Dichtung muss auch neu, kostet 3 €.

am 14. Juli 2008 um 22:04

Zitat:

Original geschrieben von Ecotec_dbilas

 

Nein, sind nicht standfest....  gehen sogar noch öfter kaputt. 

 

MFG

ECOTEC

Habe jetzt mal ne Frage an dich, sind die Getriebe vom Astra H auch anfällig oder gibts da noch nischt zuhören ??? MfG Andre

Z18XER? F17 ;)

Hab schon genügend Astra H mit Getriebeschäden gehabt, oftmals aber noch auf Kulanz, mittlerweile werden hier aber auch die Autos schon zu alt für Garantie/Kulanz.

 

Das F17 Getriebe ist in seiner Bauzeit bisher schon vier mal verstärkt worden, bisher hat es nie funktioniert.

 

Die neuste Version wurde 2007 eingeführt, dort wurde speziell im Bereich Differential und Hauptwellenlagerung verbessert, mal sehen ob es diesmal hält. 

 

Bis 2007 ist aber jedes F17 Getriebe anfällig.

 

 

MFG

 

ECOTEC

 

 

am 14. Juli 2008 um 22:11

Man was soll ich nur kaufen??? Gut mein F 18 im Vectra ist auch noch ganz, hoffe auch das es bis nächstes Jahr so bleibt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Getreibeöl nach 163tkm wechseln, ratsam?