ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Ölsorte wechseln

Ölsorte wechseln

Themenstarteram 14. April 2005 um 8:54

Hallo,

mein Vorgänger hatte im Motor 0W30 füllen lassen.

Meine Frage nun ist kann ich ohne weiteres auf 5w40 umsteigen oder sollte ich dieses Öl weiterverwenden.

Weil 0w30 ist mir echt zu teuer und außerdem finde ich es völlig übertrieben.

Danke für eure Antworten.

Ähnliche Themen
83 Antworten

hi.

bei einem ölwechsel kannst du ruhigen gewissens auf ein anderes öl umsteigen.

bei manchen fahrzeugen wird für sommer und winter ja auch unterschiedliches öl eingefüllt.

da du ja auf ein "zäheres" öl wechsel willst und nicht auf ein "dünneres" sollte dabei auch nix in sachen ölverlust, dichtungen,.. passieren.

ob man verschiedene öle mischen sollte ( beim nachfüllen) kann ich dir ledier nicht sagen.

am 14. April 2005 um 10:05

erstens sind longlife öle für Vectra B motoren nicht geeignet!!!!

zweitens kannst du alle öle mischen! hast aber immer nur die leistung vom schlechtesten!

für den vectra sind 10W40 öle die besten so auch der hersteller!

longlifeöle sind nur in motoren der neusten art zu verwenden!

da musst du dann auch nur alle 45tkm zum wechsel!

dann zahlt sich das auch aus!

zumal diese öle sehr niederviskos sind und nicht gerade dei beste schnierung für "alte" motoren!

am 14. April 2005 um 10:18

Zitat:

Original geschrieben von VectraFuchs

erstens sind longlife öle für Vectra B motoren nicht geeignet!!!!

zweitens kannst du alle öle mischen! hast aber immer nur die leistung vom schlechtesten!

für den vectra sind 10W40 öle die besten so auch der hersteller!

longlifeöle sind nur in motoren der neusten art zu verwenden!

da musst du dann auch nur alle 45tkm zum wechsel!

dann zahlt sich das auch aus!

zumal diese öle sehr niederviskos sind und nicht gerade dei beste schnierung für "alte" motoren!

War grad mal auf oelscheich.de und hab folgendes Öl gefunden: Fuchs TITAN Supersyn SL GM SAE 5W-30

Ist erstens ein sehr gutes Öl (fahre es selber) und zweitens überhaupt nicht teuer!

Warum sollte das nicht auch für Vectra B-Motoren gut sein, wenn es in Zusammenarbeit mit Opel entwickelt wurde und zudem GM-LL-A-025 und GM-LL-B-025 erfüllt?

Themenstarteram 14. April 2005 um 10:25

Zitat:

Original geschrieben von VectraFuchs

erstens sind longlife öle für Vectra B motoren nicht geeignet!!!!

zweitens kannst du alle öle mischen! hast aber immer nur die leistung vom schlechtesten!

für den vectra sind 10W40 öle die besten so auch der hersteller!

longlifeöle sind nur in motoren der neusten art zu verwenden!

da musst du dann auch nur alle 45tkm zum wechsel!

dann zahlt sich das auch aus!

zumal diese öle sehr niederviskos sind und nicht gerade dei beste schnierung für "alte" motoren!

Komisch nur das es von einem FOH gemacht worden ist.

Zitat:

Original geschrieben von VectraFuchs

erstens sind longlife öle für Vectra B motoren nicht geeignet!!!!

zweitens kannst du alle öle mischen! hast aber immer nur die leistung vom schlechtesten!

für den vectra sind 10W40 öle die besten so auch der hersteller!

longlifeöle sind nur in motoren der neusten art zu verwenden!

da musst du dann auch nur alle 45tkm zum wechsel!

dann zahlt sich das auch aus!

zumal diese öle sehr niederviskos sind und nicht gerade dei beste schnierung für "alte" motoren!

wie kommst du darauf das man alle ole mischen kann?

kipp doch mel ein liter 0W30 zu deinem 10W40 und fahr mal ein wenig damit. *lol*

@totti,

das 0W30 brauchst du tatsächlich nicht in unseren breitengraden. um nicht zu sageb das es sorar ungeeignet ist. das ist eher was für gegenden wo

im sommer das eis taut. :)

ich persönlich bevorzuge das 5W40.

hier sind aber auch viele die das 10W40 fahren.

Hi,

ich persönlich tendiere zu 5W40... bei 10W40 dreckt mein Leerlaufsteller imemr direkt zu... und ich bin Markenöl gefahren, kein Baumarktöl...

Jetzt fahre ich ein billiges 5W40 HC, für knapp 11 € pro Kanister (5 Liter) und fahre seit über 30 Tkm sehr gut damit... und mein Leerlauf ist seitdem der stabilste, den ich je hatte.. ;)

Gruß cocker

Themenstarteram 14. April 2005 um 11:06

wenn dann würde ich auch 5w40 nehmen.Meine Frage war ja eigentlich ob ich jetzt einfach so wechseln kann weil ich ja das ow30 drinhabe und ich möchte es einfach nicht mehr haben da es ja auch sehr teuer ist.

... öhm ... wechseln ist so eine Sache

Je nachdem, wieviel deine Maschine gelaufen hat, solltest du eine Ölschlamm-Spülung machen, um die Ölkanäle sauberzukriegen... wenn sich 2 Öle vermiscvhen und du viel Pech hast, verreckt deine Maschine auf Kurz oder Lang...

Also, ich sag mal, bei mehr als 120 Tkm würde ich in deinem Fall eine Spülung machen oder machen lassen. Kostet bei ATU glaubich 30 EUR oder so...

Gerade, wenn man von einem dünnflüssigeren Öl auf ein dickflüssigeres wechselt, halte ich das für nötig...

Gruß cocker

am 14. April 2005 um 11:31

@Kropi

von welchem öl sprichst du? longlife oder 5W..

@totti09

der foh will auch nur geld verdienen! wiso sollte er dir longlifeöl in deinen wagen füllen was laut hersteller durchaus 60000km im motor bleiben kann wenn du eh nach 15tkm zum ölwechsel musst.

ich würde sagen der hat dich abgezogen! ;-)

@drusi

wiso sollte ich erst 0W30 reimachen wenn eh nichts bringt??

was soll denn passieren??

es sind nur andere viskositäten meiner läuft spitze (auch erst longlife drin und dann 10W40)

am 14. April 2005 um 11:35

Zitat:

Original geschrieben von cocker

Hi,

ich persönlich tendiere zu 5W40... bei 10W40 dreckt mein Leerlaufsteller imemr direkt zu... und ich bin Markenöl gefahren, kein Baumarktöl...

Jetzt fahre ich ein billiges 5W40 HC, für knapp 11 € pro Kanister (5 Liter) und fahre seit über 30 Tkm sehr gut damit... und mein Leerlauf ist seitdem der stabilste, den ich je hatte.. ;)

Gruß cocker

ich fahre seit anfang an 10W40 und habe ebenfalls den stablisten lehrlauf

dann erzähl mir doch, was es bringt.

und wenn du öle verschiedener viskositäten vermischst, kann das ein reaktion herbeiführen indem das öl z.B. verklumpt.

das ist besonders der fall venn du vollsynthetik mit teilsynthetik oder mineralöl vermischt.

selbst wenn du dabei einen ölwechsel machst, solltest du

wie mein vorredner schon sagte, den motor spülen/reinigen

am 14. April 2005 um 11:39

ich hab mal gehört man kann nach obenhin wechseln... von 0 auf 5 aber nich andersrum.

vorher soll komplett entschlackt werden.

wie gesagt... das hab ich gehört...

und oil mischen tut man überhaupt nicht

du schreibst das du vorher longlife drin hattest aud dann 10W40.

jetzt die frage: hast du einen ölwechsel auf 10W40 gemacht oder hast du das 0W30 mit 10W40 vermischt.

nach deiner aussage gehe ich davon aus du meinst

das letztere.

ich hoffe aber, das ich da falsch liege

Deine Antwort
Ähnliche Themen