ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Automatikgetriebeöl wechseln?

Automatikgetriebeöl wechseln?

Opel Vectra B
Themenstarteram 19. November 2005 um 15:46

Hallo zusammen

Habe mir erst vor kurzem einen 97er Vectra 1.8 Automatik zugelegt und wollte hier mal nachfragen ob das Öl vom Automatikgetriebe in bestimmten Intervallen gewechselt werden muß. Bei meinem alten Audi 80 mußte es alle 90000Km gewechselt werden. Wie sieht es damit beim Vectra aus?

 

Gruß Andre

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 4. Dezember 2005 um 15:26

Hallo zusammen

Habe gestern das Automatikgetriebeöl gewechselt.

Für Selberschrauber die es auch mal wechseln wollen mal eine Zusammenfassung was man an Werkzeug und so braucht:

24er Ringschlüssel (gerade)

Trichter mit langen flexiblen Rohr

Automatikgetriebeöl Opel-1940767 (Achtung!!! Laut Opel darf kein Dexron II oder III mehr verwendet werden). Literpreis bei Opel 10,93 Euro.

Kupfer oder Aluring Innendurchmesser 18mm für die Ölablaßschraube

 

Also am besten den Motor bzw. das Automatikgetriebe schön warm fahren (20Km). Die Ölablaßschraube raus (sitzt seitlich rechts am Getriebe) und den Wagen vorne links mit einem Rangierwagenheber aufbocken. Dann kommt man recht gut an der Ablaßschraube an und man bekommt so noch ein bischen mehr von dem alten Öl heraus. Dann den neuen Dichtring für die Ablaßschraube nicht vergessen. Neues Öl durch den Meßstab wieder einfüllen. Am besten mit einem Trichter. Ich habe genau 3,5 Liter Automatiköl einfüllen müßen. Nach 3 Litern vorsichtshalber mal kontrollieren. Vor der Kontrolle Motor laufen lassen und alle Gänge durchschalten. Dann den Ölstand im Leerlauf bei laufenden Motor kontrollieren.

 

Gruß Andre

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

.

 

Hi,

also folgendes:

Eigendlich sollten die Aut.Getriebe von Opel "Wartungsfrei" sein,sprich das Oel müsste nicht gewechselt werden...

(Ausgenommen sind da Fahrzeuge, die großen Belastungen ausgesetzt sind:Polizeiwagen,Fahrzeuge im Anhängerbetrieb u.s.w.Dort ist ein Wechsel alle 4j oder alle 45/60TKM vorgesehen)

ABER, es schadet auf keinen Fall wenn du es machen würdest und meine "Empfehlung" lautet,ruhig wechseln...;)

Fahre selber einen Aut. Vectra (wenn auch A Modell) und habe dieses vor ca.10TKM auch bei mir machen lassen.

Ergebniss:Ein leichteres schalten und ein ruhiger Schlaf...:p

Mit den Jahren,sammeln sich dort evt.doch "Abriebteile" wie z.B kleine Späne u.s.w im Oel an und das ist nicht gerade Gesund für ein Aut. Getriebe.Da Oel ja auch bekanntlich ein "Naturprodukt" ist, auch wenn es anschließend "künstlich" aufbereitet wird, unterliegt es jedoch auch einem gewissen "Alterungsprozess"...;)

Als Oel ist dort meist, ein "ATF Oel" Namens "Dexron 2" zu verwendet.(Opel Katalog Nr. 1940699)

Die Füllmenge beträgt ca.3,0-3,5l aber VORSICHT, nicht überfüllen, da es sonst zu Störungen im Getriebe kommen kann.

Lalelubär

Themenstarteram 26. November 2005 um 19:50

Hallo

Also ich habe mich nun doch dazu entschlossen das Automatikgtriebeöl zu wechseln. Hat das von euch schon mal jemand gemacht? Habe im Buch "So mach ich es richtig" gelesen das Dexron II u. Dexron III nicht mehr verwendet werden darf. Welches Öl kann man den nehmen? Etwa das original von Opel? Ach ja, im den Buch ist das wechseln des Getriebeöls nicht beschrieben sondern nur das nachfüllen. Aber so schwer kann das ja nun auch nicht sein. Altes Öl raus und neues wieder rein. Ist nur die Frage wieviel Liter Öl in das Automatikgteriebe rein muß. Hat da von euch jemand vielleicht ne Ahnung?

Gruß Andre

Themenstarteram 28. November 2005 um 12:07

Hallo

Ich habe heute mal beim FOH wegen dem Automatikgetriebeöl nachgefragt. Also das Dexron II oder III darf in Vectra B nicht mehr verwendet werden. Laut Opel muß man das Spezialgetriebeöl Opel-1940767 nehmen. So stand es auch in dem Buch "So wirds gemacht" drin. Zu der Füllmenge konnte mir der FOH leider nichts sagen. Aber ich denke das es ungefähr so wie beim Vectra A mit 3,25 Liter sein wird. Oder weiß vielleicht von euch einer wieviel Liter in den Getriebe rein muß? Naja, ich habe erstmal 4 Liter bestellt und dann schau ich mal weiter.

Gruß Andre

Hi,

Ok dann hat sich das wohl, gegenüber des A Modells geändert....:(

Gut das man da nochmal nachfragt hat....;)

Also ich denke mal, mit 4l solltest du gut auskommen,aber bitte daran denken "NICHT ÜBERFÜLLEN" ist ganz WICHTIG....:)

Ansonsten viel Spaß beim Wechsel...

Lalelubär

fülle doch erstmal soviel nach wie rausgekommen ist.

also das alte oel auffangen.

anschliessend mit dem peilstab nachkontrollieren.

gruss gerd

Themenstarteram 4. Dezember 2005 um 15:26

Hallo zusammen

Habe gestern das Automatikgetriebeöl gewechselt.

Für Selberschrauber die es auch mal wechseln wollen mal eine Zusammenfassung was man an Werkzeug und so braucht:

24er Ringschlüssel (gerade)

Trichter mit langen flexiblen Rohr

Automatikgetriebeöl Opel-1940767 (Achtung!!! Laut Opel darf kein Dexron II oder III mehr verwendet werden). Literpreis bei Opel 10,93 Euro.

Kupfer oder Aluring Innendurchmesser 18mm für die Ölablaßschraube

 

Also am besten den Motor bzw. das Automatikgetriebe schön warm fahren (20Km). Die Ölablaßschraube raus (sitzt seitlich rechts am Getriebe) und den Wagen vorne links mit einem Rangierwagenheber aufbocken. Dann kommt man recht gut an der Ablaßschraube an und man bekommt so noch ein bischen mehr von dem alten Öl heraus. Dann den neuen Dichtring für die Ablaßschraube nicht vergessen. Neues Öl durch den Meßstab wieder einfüllen. Am besten mit einem Trichter. Ich habe genau 3,5 Liter Automatiköl einfüllen müßen. Nach 3 Litern vorsichtshalber mal kontrollieren. Vor der Kontrolle Motor laufen lassen und alle Gänge durchschalten. Dann den Ölstand im Leerlauf bei laufenden Motor kontrollieren.

 

Gruß Andre

Hallo,

sorry wenn ich den alten Thread nochmal hoch hole, aber ich möchte das ÖL meines Automatikgetriebes wechseln.

Laut der Liqui Moly Seite dürfte ich das Top Tec ATF 1100 ÖL benutzen, hat jemand Erfahrung damit? Möchte mir nicht das teure Opel ÖL holen.

Vectra B, BJ98 Limousine

Laufleistung 152.000km

Motor X18XE

Das Opel-Öl ist nix Anderes als Dexron III - siehe Spezifikation ;-) Aber der Preis bei Opel ist so gut, daß man sich sorglos dort eindecken kann. Kaputt geht in beiden Fällen nix - ist ein simples Wandlergetriebe aus japanischer Produktion...und wird überall auf der Welt mit popeligem D III gefüllt...nur in D geht das angeblich nicht mehr **LOL**

Der Literpreis vom ATF von LM ist nicht wirklich besser als der von Opel...nur mal so zum Thema "...will nicht das teure Opel-Öl kaufen..." Lohnt da das Sparen alle 60-80Tkm wirklich?

Gruß

Roman

 

PS: Man muß nicht alles glauben, nur weil es einem ein verkaufstüchtiger Opel-Händler so sagt. Nach deren Aussage kann man auch keine Steuergeräte untereinander (Astra, Vectra, Omega,...) austauschen oder andere Kühlflüssigkeiten als die originalen von Opel verwenden...funktioniert aber komischerweise trotzdem alles... ;-)

PS2: ATG-Öl tauscht man nur, wenn es verschlissen ist (reicht brandig und ist dünnflüssig und schwarz-braun-trübe). Sonst kann es drin bleiben, da verbessert sich durch "vorausschauende Wartung" nicht wirklich was - außer dem Umsatz des FOH.

Welches ÖL würdest du denn empfehlen? 5L von LM würden mich 30€ kosten, das von Opel knapp 60€.

Spüre beim Schalen von z.B D auf R stärkere Schläge als vor nem Jahr, daher wollte ich das ÖL wechseln.

Nimm was Dir mehr zusagt, technisch ist es egal. Das LM-Öl enthält mehr Recyclionganteile, das GM-Öl sollte ein Erstraffinat sein (nach GM-Standard zumindest). Ob Du die Unterschiede nachher merkst, sei dahingestellt. Meist merkt man solche Feinheiten es in der Alterungsphase des Öls - also in 5-10 Jahren bzw. nach 50-60Tkm ;-)

Unmittelbar nach dem Tausch fühlen sich beige geich gut an. Ist ne reine Philosophiefrage...

Gruß

Roman

Ich habe das Liqui Moly Öl seit Ende April etwa drin. Hab aber erst 3tkm etwa weg seitdem. Ich merke jetzt keinen deutlichen Unterschied zu vorher.

Davor hatte ich original Opel Öl für 6 Jahre und 59tkm drin, da ich beim Kauf des Autos einen Wechsel bei Opel habe machen lassen(<100tkm und noch Garantie).

Ich denke eher man macht den Wechsel für sein gutes Gewissen...

Nach 18 Jahren und 152.000km wurde das ÖL heute zum ersten mal gewechselt. Wirklich gut sah es nicht aus, war nicht rot sondern eher gold/braun. Hab das alte ÖL aufgefangen um zu schauen ob Späne drin sind, zum Glück nichts gefunden.

Der Wagen fährt jetzt wie neu, ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Selbst meinem Kumpel der ab und zu mit mir fährt ist die nun angenehme Schaltung aufgefallen, dabei schaltete er vorher eigentlich auch ganz gut, wenn ich ihn zu anderen älteren Automatikgetriebe vergleichen würde.

hast du ne 0 zuviel gepostet oder wolltest du sagen das du 1,5 mio km druff hast ?

ne hab vom handy aus geschrieben, habs korrigiert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Automatikgetriebeöl wechseln?