ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Geräusche bei Kaltstart w204 Vormopf

Geräusche bei Kaltstart w204 Vormopf

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 17. November 2019 um 8:11

Hallo zusammen,

nach unzähligen Werkstattbesuchen ohne Erfolg, bitte ich um eure Ratschläge.

Letzten Winter hat mein W204 angefangen ein merkwürdiges Geräusch von sich zu geben, sobald das Fahrzeug mehr als einen Tag nicht bewegt wurde. Ich habe das Geräusch aufgenommen, damit ihr besser nachvollziehen könnt, was ich meine. Es tritt bei ca. 4 Sekunden auf.

https://youtu.be/0ciJZUpwHHU

Eine freie Werkstatt hatte die Kette in Verdacht. Um mir eine zweite Meinung einzuholen bin ich beim freundlichen vorbeigefahren. Dieser meinte, dass es die Kette nicht sein kann, da nichts rasselt und das Geräusch in dem Moment natürlich nicht aufgetreten ist. Von einer Prüfung der Steuerzeiten wurde abgeraten, da man wohl bei knapp 900 Euro nur fürs nachschauen liegen würde?!

Das Auto hat knapp 109000 km runter und man liest doch so einiges über Probleme mit der Kette, ab einer bestimmten Laufleistung. Bevor ich mich jetzt dazu entschließe die Kette auf Verdacht tauschen zu lassen, würde ich gerne eure Meinung dazu hören.

Vielen Dank

Matze

Ähnliche Themen
32 Antworten

Zitat:

@Matze282 schrieb am 17. November 2019 um 10:21:01 Uhr:

Zitat:

@StephanW203 schrieb am 17. November 2019 um 10:17:27 Uhr:

Es ist auch immer schwierig anhand einer Tonaufzeichnung per Video eine Diagnose zu stellen.

Aber dieses kurze Schnarrgeräusch, welches auf dem Video des Themenstellers nach etwa 4 Sekunden zu hören ist hatte ich 1:1 auch. Und nach dem Abziehen des Steckers war es weg.

Also Teile getauscht und danach war Ruhe. Ich behaupte nicht das es dann bei JEDEM anderen damit auch getan ist, aber bei mir war es so. Leider bin ich kein Gelehrter was Motortechnik betrifft...

Könnte ja auch die Kette oder der Spanner gewesen sein, die wurden ja auch getauscht, obwohl der Verschleiß nur minimal war, die Zahnkränze der Versteller musste man mit einer Lupe anschauen um leichte Laufspuren zu finden...

Danke. Ich denke dass es sinnvoll ist, wenn ich das einfach mal prüfen lasse mit Hinweis auf deine ähnlichen bzw. gleichen Erfahrungen. Spanner hab ich schon vorsorglich machen lassen. Bleibt also der Rest. Könntest du mir vielleicht noch sagen was der Spaß bei deinem W203 gekostet hat.

Das war 2015 in einer freien Werkstatt. Mit Leihwagen für 4 Tage waren es ziemlich genau 2.000€. Allerdings weiß ich nicht wie die preisentwicklung seit dem war... Schönen Sonntag und viel Erfolg! Meld Dich mal wenn Du ein Ergebnis hast!

Themenstarteram 17. November 2019 um 10:27

Danke euch. Ich melde mich sobald es Neuigkeiten gibt.

Zitat:

@StephanW203 schrieb am 17. November 2019 um 10:08:50 Uhr:

@eThirty9: Bei Deinem höre ich dieses "Schnarren" aber nicht. Beim Themenstarter ist es nach etwa 4 Sekunden deutlich zu hören...

Wenn die Kette getauscht ist berichte mal über den Zustand der ausgebauten Teile! Wie ist Dein Fahrprofil? Eher Lang - oder Kurzstrecke?

Das tritt bei mir auch nicht bei JEDEM Kaltstart auf. Leider bei dem Video grade nicht. Falls ich heute nochmal rausfahre mache ich noch ein Video.

 

Also zur Arbeit habe ich gerade mal 9km. Ich würde eher auf Kurzstrecke tendieren.

Könnten die Steckverbindungen der Nockenwellensteller oder der Nockenwellensensoren sein, das die am absaufen sind ( Undichtigkeit, eindringen von Motoröl in die Leitung ). Allerdings müßte in dem Fall auch ein Fehlercode hinterlegt sein der auf Abweichungen bei der Einlaß- und Auslaßnockenwelle hinweist, ergo : MKL leuchtet auf. Wenn das nicht der Fall ist, würde ich trotzdem mal die Fehler auslesen lassen - wenn dann einer gespeichert ist, sollte man prüfen, ob die MKL "herauscodiert" wurde, sprich : garnicht mehr bei Fehlern angeht. ( Solche Änderung in dr Codierung ist leider möglich ).

Meine Frau hat einen SLK R171 mit M272 , der für die Stirnradproblematik bekannt ist. Der Wagen hatte einige Fehler die allerdings nicht zwangsläufig auf das Stirnrad rückschließen ließen. Also habe ich Nockenwellensensoren und -Steller tauschen lassen, gleich mit Ölstopp-Kabeln, und danach hatten wir permanent nach 1x gasgeben die MKL an und andere Fehler in der OBD-II , die dann deutlich auf die Abweichungen der Steuerzeiten bei Einlaß und Auslass deuteten, und das auf beiden Bänken. Da würde man dann sofort auf Stirnrad gehen. In unserem Fall war es aber zum Glück lediglich so, das die Ölstoppkabel nicht richtig eingerastet waren - ein kurzer, beherzter Druck lies alles nochmal um 0,5mm rutschen und jetzt ist ruhe. ( Allerdings schließe ich sowas in dem hier genannten Fall aus, da zum einen wie bereits erwähnt die MKL einen Fehler melden würde und zum anderen kein Eingriff durch Montage von Ölstoppkabeln vorliegt ).

Themenstarteram 17. November 2019 um 11:46

Zitat:

@Crizz schrieb am 17. November 2019 um 11:41:22 Uhr:

Könnten die Steckverbindungen der Nockenwellensteller oder der Nockenwellensensoren sein, das die am absaufen sind ( Undichtigkeit, eindringen von Motoröl in die Leitung ). Allerdings müßte in dem Fall auch ein Fehlercode hinterlegt sein der auf Abweichungen bei der Einlaß- und Auslaßnockenwelle hinweist, ergo : MKL leuchtet auf. Wenn das nicht der Fall ist, würde ich trotzdem mal die Fehler auslesen lassen - wenn dann einer gespeichert ist, sollte man prüfen, ob die MKL "herauscodiert" wurde, sprich : garnicht mehr bei Fehlern angeht. ( Solche Änderung in dr Codierung ist leider möglich ).

Meine Frau hat einen SLK R171 mit M272 , der für die Stirnradproblematik bekannt ist. Der Wagen hatte einige Fehler die allerdings nicht zwangsläufig auf das Stirnrad rückschließen ließen. Also habe ich Nockenwellensensoren und -Steller tauschen lassen, gleich mit Ölstopp-Kabeln, und danach hatten wir permanent nach 1x gasgeben die MKL an und andere Fehler in der OBD-II , die dann deutlich auf die Abweichungen der Steuerzeiten bei Einlaß und Auslass deuteten, und das auf beiden Bänken. Da würde man dann sofort auf Stirnrad gehen. In unserem Fall war es aber zum Glück lediglich so, das die Ölstoppkabel nicht richtig eingerastet waren - ein kurzer, beherzter Druck lies alles nochmal um 0,5mm rutschen und jetzt ist ruhe. ( Allerdings schließe ich sowas in dem hier genannten Fall aus, da zum einen wie bereits erwähnt die MKL einen Fehler melden würde und zum anderen kein Eingriff durch Montage von Ölstoppkabeln vorliegt ).

Danke, auch das werde ich ansprechen. Ausgelesen wurde schon mehrfach, alles ohne Fehler. Die letzten 4 Wochen war auch Ruhe. Gestern ist das Geräusch wieder da gewesen.

https://youtu.be/T9SAJn7faUk

 

Sooo ein Video von gerade. Habs auch bei 4 sek. Aber leider nicht so ausgeprägt zu hören. Mal ist es da mal nicht. Jedoch hab ich das Gefühl auf der ersten Sekunde die Kette zu hören... Hoffe die hält noch bis Januar, leider hab ich vorher kein Termin zum Wechsel bekommen.

@ eThirty9: Ich Möchte keine Panik machen, aber ich finde der hört sich schon ungesund an.

Bis Januar würde ich den auf keinen Fall so fahren. Notfalls kann auch jede freie Werkstatt Kette und Spanner samt Schienen und Nockenwellenverstellern wechseln.

Allerdings kann das kurze Gerappel auch vom Freilauf der Lichtmaschine oder der Spannrolle des Keilrippenriemens kommen. Aber wie gesagt, das würde ich schnellstens checken lassen! Das "Schnarrgeräüsch" habe ich jetzt nicht wirklich erkannt...

@StephanW203 naja die anderen Werkstätten sind relativ teuer. Der startet so seitdem ich ihn habe. Ich bin auch auf das Auto angewiesen. Es wird wohl ein Spiel mit dem Feuer. Werde mir die Tage noch paar Angebote reinholen müssen.

Dann wünsch ich mal alles Gute. Wie gesagt, es kann auch der Freilauf der Lichtmaschine sein, das wär ja weit weniger dramatisch...

Zitat:

@eThirty9 schrieb am 17. November 2019 um 16:00:26 Uhr:

@StephanW203 naja die anderen Werkstätten sind relativ teuer. Der startet so seitdem ich ihn habe. Ich bin auch auf das Auto angewiesen. Es wird wohl ein Spiel mit dem Feuer. Werde mir die Tage noch paar Angebote reinholen müssen.

Themenstarteram 17. April 2020 um 7:19

Hallo zusammen,

mittlerweile wurde bei meinem W204 die Kette und alle dazugehörigen Teile wie Spanner, Nockenwellenversteller etc. getauscht. Leider taucht das Geräusch weiter in unregelmäßigen Abständen auf.

Hat noch jemand eine Idee was das sein könnte? Im Video bei Sekunde 4.

https://www.youtube.com/watch?v=0ciJZUpwHHU

Falls es noch jemanden interessiert. Die Austausch hat mich in einer freien 3000€ gekostet.

Zitat:

@Matze282 schrieb am 17. April 2020 um 07:19:52 Uhr:

Hallo zusammen,

mittlerweile wurde bei meinem W204 die Kette und alle dazugehörigen Teile wie Spanner, Nockenwellenversteller etc. getauscht. Leider taucht das Geräusch weiter in unregelmäßigen Abständen auf.

Hat noch jemand eine Idee was das sein könnte? Im Video bei Sekunde 4.

https://www.youtube.com/watch?v=0ciJZUpwHHU

Falls es noch jemanden interessiert. Die Austausch hat mich in einer freien 3000€ gekostet.

3000 € viel zu viel für diesen Tausch. Das geht preiswerter. Da haben die bestimmt auch unnötige Tauschaktion gemacht.

Ich muss das Thema neu aufleben , hab auch das gleiche Geräusch vom 17.4.20 ,hab gelesen man soll einen Stecker / Kabel abziehen evt könnte das die Lösung sein . Welches Kabel wäre das ?? wo ??

Zitat:

@nsa2008 schrieb am 25. März 2021 um 20:06:19 Uhr:

Ich muss das Thema neu aufleben , hab auch das gleiche Geräusch vom 17.4.20 ,hab gelesen man soll einen Stecker / Kabel abziehen evt könnte das die Lösung sein . Welches Kabel wäre das ?? wo ??

Stecker der Versteller

Ist aber keine Lösung, denn dann findet keine Nockenwellensteuerung mehr statt und du hast andere Fehler unter der MKL liegen, die Abgaswerte stimmen nicht mehr usw. usw.

Ich hab das Geräusch so alle 4 - 6 Wochen mal beim Kaltstart, live hört sich das an als wenn man bei einem Schaltwagen kurz versuchen einen Gang ohne getretene Kupplung einzulegen, danach ist Ruhe und das oft wochenlang.

Da ich bei meinem zudem ein Klingeln der Hydros festgestellt habe, bekommt er gerade eine Kur mit Liqui Moly Hydrostössel-Additiv. Mal sehen, ob das auch dem anderen Nebengeräusch den Gar aus macht.....

fahre Automatik .............wollte nur den Stecker der Versteller nur mal abziehen und wieder draufmachen , weiiss aber nicht welcher Stecker gemeint is

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Geräusche bei Kaltstart w204 Vormopf