ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Geräusche bei Kaltstart w204 Vormopf

Geräusche bei Kaltstart w204 Vormopf

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 17. November 2019 um 8:11

Hallo zusammen,

nach unzähligen Werkstattbesuchen ohne Erfolg, bitte ich um eure Ratschläge.

Letzten Winter hat mein W204 angefangen ein merkwürdiges Geräusch von sich zu geben, sobald das Fahrzeug mehr als einen Tag nicht bewegt wurde. Ich habe das Geräusch aufgenommen, damit ihr besser nachvollziehen könnt, was ich meine. Es tritt bei ca. 4 Sekunden auf.

https://youtu.be/0ciJZUpwHHU

Eine freie Werkstatt hatte die Kette in Verdacht. Um mir eine zweite Meinung einzuholen bin ich beim freundlichen vorbeigefahren. Dieser meinte, dass es die Kette nicht sein kann, da nichts rasselt und das Geräusch in dem Moment natürlich nicht aufgetreten ist. Von einer Prüfung der Steuerzeiten wurde abgeraten, da man wohl bei knapp 900 Euro nur fürs nachschauen liegen würde?!

Das Auto hat knapp 109000 km runter und man liest doch so einiges über Probleme mit der Kette, ab einer bestimmten Laufleistung. Bevor ich mich jetzt dazu entschließe die Kette auf Verdacht tauschen zu lassen, würde ich gerne eure Meinung dazu hören.

Vielen Dank

Matze

Ähnliche Themen
25 Antworten

hm.... verändert sich in dem moment kurz die Drehzahl ? Macht die nen kleinen Sprung nach oben ? Hört sich irgendwie fast wie ne Undichtigkeit am Abgasweg an, kann aber auch in der Aufnahme täuschen. Welcher Motor ist denn verbaut ?

Themenstarteram 17. November 2019 um 9:24

Der Motor dreht im kalten Zustand auf 1500 Umdrehungen hoch und bleibt für einen kurzen Moment bei der Drehzahl stehen bis das Geräusch auftritt. Kann sein, dass die Drehzahl in dem Moment, wenn es passiert nochmal leicht hochgeht, danach fällt sie aber sofort ab.

Der Motor ist ein M 271.910

Das Geräusch könnte von der Nockenwellenverstellung kommen. Versuch mal die Stecker der Versteller abzuziehen vor dem nächsten Kaltstart. Kann sein dass es dann weg ist.

Allerdings wird wohl dann eine Fehlermeldung auftreten die gelöscht werden muss. Evtl den Wagen in die Werkstatt bringen, einen Tag da draußen stehen lassen und dann mit nem Mechaniker und SD Gerät zusammen den Wagen ohne die Stecker starten.

Hatte ich bei dem W203 mit dem M271 bei Km - Stand 140.000 auch sporadisch. Vorwiegend bei Kälte. Der Wagen stand 3 Tage in der Werkstatt bis das Geräusch dann lokalisiert worden ist.

 

Die haben immer morgens gestartet und einer hat bei offener Motorhaube gelauscht. Als man sicher war welcher Versteller das Geräusch, ein kurzes "Schnarren," wie ein "rrrr" verursacht, hat man den entsprechenden Stecker entfernt und am nächsten Tag erneut gestartet - Geräusch war weg.

 

Daraufhin hab ich Kette, Verstelle, Spanner und Gleitschienen erneuern lassen. Das Geräusch ist auf den nächsten 40.000 Km nicht mehr aufgetreten, und mit 192.000 Km hab ich ihn dann verkauft...

Das macht meiner auch! Meiner Recherche nach ist es das Ventil der Sekundärluft.

Sagte auch ein Mechaniker. Fahre so seit 25.000km und das Geräusch ist unverändert.

Habe mittlerweile 150.000km auf der Uhr und werde Anfang Januar die Kette tauschen lassen, nicht weil sie Geräusche macht sondern nur zur Vorbeugung.

 

Hier mal ein Video von meinem Kaltstart

 

https://youtu.be/mWMlWSzVQQY

 

 

Wieviel Km hast du denn auf der Uhr?

Vlt würde ich einfach mal die Steuerzeiten prüfen lassen. Kostet um die 120 Euro und du weißt ob sie gelängt ist oder nicht.

Zitat:

@StephanW203 schrieb am 17. November 2019 um 10:02:39 Uhr:

Das Geräusch könnte von der Nockenwellenverstellung kommen. Versuch mal die Stecker der Versteller abzuziehen vor dem nächsten Kaltstart. Kann sein dass es dann weg ist.

Allerdings wird wohl dann eine Fehlermeldung auftreten die gelöscht werden muss. Evtl den Wagen in die Werkstatt bringen, einen Tag da draußen stehen lassen und dann mit nem Mechaniker und SD Gerät zusammen den Wagen ohne die Stecker starten.

Hatte ich bei dem W203 mit dem M271 bei Km - Stand 140.000 auch sporadisch. Vorwiegend bei Kälte. Der Wagen stand 3 Tage in der Werkstatt bis das Geräusch dann lokalisiert worden ist.

 

Die haben immer morgens gestartet und einer hat bei offener Motorhaube gelauscht. Als man sicher war welcher Versteller das Geräusch, ein kurzes "Schnarren," wie ein "rrrr" verursacht, hat man den entsprechenden Stecker entfernt und am nächsten Tag erneut gestartet - Geräusch war weg.

 

Daraufhin hab ich Kette, Verstelle, Spanner und Gleitschienen erneuern lassen. Das Geräusch ist auf den nächsten 40.000 Km nicht mehr aufgetreten, und mit 192.000 Km hab ich ihn dann verkauft...

Hey, also ich habe dieses Geräusch trotz neuer Magnetventilen.

@eThirty9: Bei Deinem höre ich dieses "Schnarren" aber nicht. Beim Themenstarter ist es nach etwa 4 Sekunden deutlich zu hören...

Wenn die Kette getauscht ist berichte mal über den Zustand der ausgebauten Teile! Wie ist Dein Fahrprofil? Eher Lang - oder Kurzstrecke?

Themenstarteram 17. November 2019 um 10:11

Zitat:

@eThirty9 schrieb am 17. November 2019 um 10:04:07 Uhr:

Das macht meiner auch! Meiner Recherche nach ist es das Ventil der Sekundärluft.

Sagte auch ein Mechaniker. Fahre so seit 25.000km und das Geräusch ist unverändert.

Habe mittlerweile 150.000km auf der Uhr und werde Anfang Januar die Kette tauschen lassen, nicht weil sie Geräusche macht sondern nur zur Vorbeugung.

Hier mal ein Video von meinem Kaltstart

https://youtu.be/mWMlWSzVQQY

 

Wieviel Km hast du denn auf der Uhr?

Vlt würde ich einfach mal die Steuerzeiten prüfen lassen. Kostet um die 120 Euro und du weißt ob sie gelängt ist oder nicht.

ca. 109000. was veranschlagen die bei dir für den Tausch?

Themenstarteram 17. November 2019 um 10:12

Zitat:

@StephanW203 schrieb am 17. November 2019 um 10:02:39 Uhr:

Das Geräusch könnte von der Nockenwellenverstellung kommen. Versuch mal die Stecker der Versteller abzuziehen vor dem nächsten Kaltstart. Kann sein dass es dann weg ist.

Allerdings wird wohl dann eine Fehlermeldung auftreten die gelöscht werden muss. Evtl den Wagen in die Werkstatt bringen, einen Tag da draußen stehen lassen und dann mit nem Mechaniker und SD Gerät zusammen den Wagen ohne die Stecker starten.

Hatte ich bei dem W203 mit dem M271 bei Km - Stand 140.000 auch sporadisch. Vorwiegend bei Kälte. Der Wagen stand 3 Tage in der Werkstatt bis das Geräusch dann lokalisiert worden ist.

 

Die haben immer morgens gestartet und einer hat bei offener Motorhaube gelauscht. Als man sicher war welcher Versteller das Geräusch, ein kurzes "Schnarren," wie ein "rrrr" verursacht, hat man den entsprechenden Stecker entfernt und am nächsten Tag erneut gestartet - Geräusch war weg.

 

Daraufhin hab ich Kette, Verstelle, Spanner und Gleitschienen erneuern lassen. Das Geräusch ist auf den nächsten 40.000 Km nicht mehr aufgetreten, und mit 192.000 Km hab ich ihn dann verkauft...

Danke, so etwas befürchte ich bei mir auch, allerdings rät der freundliche davon ab.

Es ist auch immer schwierig anhand einer Tonaufzeichnung per Video eine Diagnose zu stellen.

Aber dieses kurze Schnarrgeräusch, welches auf dem Video des Themenstellers nach etwa 4 Sekunden zu hören ist hatte ich 1:1 auch. Und nach dem Abziehen des Steckers war es weg.

Also Teile getauscht und danach war Ruhe. Ich behaupte nicht das es dann bei JEDEM anderen damit auch getan ist, aber bei mir war es so. Leider bin ich kein Gelehrter was Motortechnik betrifft...

Könnte ja auch die Kette oder der Spanner gewesen sein, die wurden ja auch getauscht, obwohl der Verschleiß nur minimal war, die Zahnkränze der Versteller musste man mit einer Lupe anschauen um leichte Laufspuren zu finden...

Themenstarteram 17. November 2019 um 10:21

Zitat:

@StephanW203 schrieb am 17. November 2019 um 10:17:27 Uhr:

Es ist auch immer schwierig anhand einer Tonaufzeichnung per Video eine Diagnose zu stellen.

Aber dieses kurze Schnarrgeräusch, welches auf dem Video des Themenstellers nach etwa 4 Sekunden zu hören ist hatte ich 1:1 auch. Und nach dem Abziehen des Steckers war es weg.

Also Teile getauscht und danach war Ruhe. Ich behaupte nicht das es dann bei JEDEM anderen damit auch getan ist, aber bei mir war es so. Leider bin ich kein Gelehrter was Motortechnik betrifft...

Könnte ja auch die Kette oder der Spanner gewesen sein, die wurden ja auch getauscht, obwohl der Verschleiß nur minimal war, die Zahnkränze der Versteller musste man mit einer Lupe anschauen um leichte Laufspuren zu finden...

Danke. Ich denke dass es sinnvoll ist, wenn ich das einfach mal prüfen lasse mit Hinweis auf deine ähnlichen bzw. gleichen Erfahrungen. Spanner hab ich schon vorsorglich machen lassen. Bleibt also der Rest. Könntest du mir vielleicht noch sagen was der Spaß bei deinem W203 gekostet hat.

Jaaaa ich kann ja auch nur wiedergeben was mir der Mechaniker gesagt hat. Da ich aber auch 150.000km drauf habe wird meine Kette plus Spanner natürlich, getauscht.

Ich habe exakt das selbe Geräusch und das schon seitdem ich den Wagen habe und auch nur beim Kaltstart. Deswegen schien mir die Erklärung mit der Sekundärluft plausibel.

Danke, so etwas befürchte ich bei mir auch, allerdings rät der freundliche davon ab.

Der rät davon ab den Wagen mal ne Nacht stehen zu lassen und dann bei offener Motorhaube zu hören, den entsprechenden Stecker zu ziehen und am nächsten Tag nochmal zu starten?

Dann würdich eher mal ne andere Werkstatt aufsuchen...

Themenstarteram 17. November 2019 um 10:22

Zitat:

@StephanW203 schrieb am 17. November 2019 um 10:21:29 Uhr:

Danke, so etwas befürchte ich bei mir auch, allerdings rät der freundliche davon ab.

 

 

[/quote

Der rät davon ab den Wagen mal ne Nacht stehen zu lassen und dann bei offener Motorhaube zu hören, den entsprechenden Stecker zu ziehen und am nächsten Tag nochmal zu starten?

Dann würdich eher mal ne andere Werkstatt aufsuchen...

Vom Tausch der Teile meine ich. Auto stand ne Woche da.

Zitat:

@Matze282 schrieb am 17. November 2019 um 10:21:01 Uhr:

Zitat:

@StephanW203 schrieb am 17. November 2019 um 10:17:27 Uhr:

Es ist auch immer schwierig anhand einer Tonaufzeichnung per Video eine Diagnose zu stellen.

Aber dieses kurze Schnarrgeräusch, welches auf dem Video des Themenstellers nach etwa 4 Sekunden zu hören ist hatte ich 1:1 auch. Und nach dem Abziehen des Steckers war es weg.

Also Teile getauscht und danach war Ruhe. Ich behaupte nicht das es dann bei JEDEM anderen damit auch getan ist, aber bei mir war es so. Leider bin ich kein Gelehrter was Motortechnik betrifft...

Könnte ja auch die Kette oder der Spanner gewesen sein, die wurden ja auch getauscht, obwohl der Verschleiß nur minimal war, die Zahnkränze der Versteller musste man mit einer Lupe anschauen um leichte Laufspuren zu finden...

Danke. Ich denke dass es sinnvoll ist, wenn ich das einfach mal prüfen lasse mit Hinweis auf deine ähnlichen bzw. gleichen Erfahrungen. Spanner hab ich schon vorsorglich machen lassen. Bleibt also der Rest. Könntest du mir vielleicht noch sagen was der Spaß bei deinem W203 gekostet hat.

Also an deiner Stelle würde ich mir bei mehreren Werkstätten Kostenvoranschläge holen. Ich habe das gemacht bei Mercedes selbst würde es mich 2300 Euro kosten. Bei einer freien Werkstatt habe ich ein Angebot von 1300Euro bekommen und es angenommen. Termin steht für den 6 Januar. 2 Jahre Garantie auf die Arbeit gibt es obendrauf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Geräusche bei Kaltstart w204 Vormopf