ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Gebrauchtwagen Beratung

Gebrauchtwagen Beratung

BMW 3er E46
Themenstarteram 4. September 2018 um 7:02

Hallo Forumsgemeinde,

bin heute zum ersten Mal hier und hoffe als E46 Neuling auf Eure Unterstützung.

Es soll ein zuverlässiger Touring nach dem Facelift sein. Vom Fahrspaß reicht ein 318 aus. Folgende zwei kommen in Frage. Was haltet Ihr von den? Und worauf muss ich bei der Besichtigung / Probefahrt achten?

1. aktuel der Favorit: wenig km, unfallfrei, etwas teuer, aber mit Winterreifen finde ich ok. Der Händler hat gute Bewertungen, hat den Wagen aber wohl nicht genau untersucht. Wir solllen gemeinsam zum TÜV fahren und alles was bemämgelt wird, wird erledigt.

favorit 1

2. Hatte einen Frontschaden, laut Händler leicht, ohne Airbagauslösung. Derr Händler hat eine auf BMW spezialisierte Werkstatt und macht einen sehr seriösen Eindruck. Stuerkette, KGE und Ventilschaft gerade gewechselt. Aber passt der Steuerkettenwechsel zu der Laufleistung von 110000?

favorit 2

Danke für Eure Hilfe!

Gleb

Ähnliche Themen
19 Antworten

Nr.2, da haste mit etwas Glück erst mal Ruhe vor größeren, teueren Rep. Bei die Preisverhandlungen würde ich noch einen Getriebeölwechsel versuchen raus zu holen. Lt. Km Stand scheinbar ein gepflegtes Rentnerfahrzeug.

Ein Kassettenradio, manche Leute wissen gar nicht mehr was Kassetten sind!!!

Themenstarteram 4. September 2018 um 8:16

Danke Bernd, ich sehe gerade bei Nr. 2 - es ist schon die 3. Hand. Vielleicht war auch ein Rentner dabei, aber wohl keine 3 Rentner

Diese motoren sind anfällig für Kettenlängung/Kettenspanner.

Exzenterwelle läuft gern ein.

Sofern keine Kaltlandausführung verbaut ist, friert die KGE gern ein im winter.

Rost an den Radläufen.

Der 2te hat überhaupt keine Ausstattung.

Themenstarteram 4. September 2018 um 9:25

Zitat:

@Passat2L16V schrieb am 4. September 2018 um 08:30:42 Uhr:

Diese motoren sind anfällig für Kettenlängung/Kettenspanner.

Exzenterwelle läuft gern ein.

Sofern keine Kaltlandausführung verbaut ist, friert die KGE gern ein im winter.

Rost an den Radläufen.

Der 2te hat überhaupt keine Ausstattung.

Danke. Der Wagen muss schon mal einen Winterurlaub in der Alpen ohne Probleme überstehen. Soll heißen der 318 mit 143PS ist generell keine Empfehlung? Oder spricht eher für den 2. da Kette schon gemacht?

Die Austattung ist zweitrangig. Wichtig ist, dass 2-3 Jahre Ruhe ist

2/3 Jahre Ruhe mit nem 15 Jahre alten Auto? Dann lass das lieber mit dem E46. Der zweite ist sicherlich der bessere, wenn die Reparaturen nachweisbar sind. Allerdings wirklich NULL Ausstattung. Ohne Sitzheizung und dann noch in die Alpen? Dazu Automatik beim 2.0 Sauger? Ne.

Wenn Dir Zuverlässigkeit wichtig ist, dann lieber einen sechsender, der darf auch 180tkm haben.

hast du denn mal die Gebrauchtwagen-Treads hier gelesen?

Ein E46 ist ein altes Auto, da wirst du - egal welche Maschine - wahrscheinlich nicht 2-3 Ruhe haben, denn es ist immer was fällig.

Standhafter sind schon die 6er, was hast du für ein Fahrprofil? Welches Budget? Muss es unbedingt ein E46 sein?

die Motoren sind generell anfällig. Wenn der dann noch kurz strecken bewegt wurde, würde ich die finger davon lassen. Man kann aber glück haben.

Dann ehr 6 zylinder. Bessere laufruhe und weniger anfällig. Allerdings durstiger.

Habe den jetzt 7 Monate und satte 3000€ reingesteckt. Hauptsächlich für den Motor

Für 3.000,-€ bekommt man ja locker Zwei AT Motore, was hast du denn da ausgetauscht???

Alle Dichtungen incl. Kette. (Ölwannendichtung, Ventildeckeldichtungssatz, Ansaug und Abgasdichtung, beide dichtungen vom ölflilter, Kopfdichtung, O ringe magnetventile)

Vaacumpumpe, Rohr, BKV. 2 Zündspulen, 2 kühlschläuche, AGB incl. träger, 2 NW sensoren, KW Sensor, Einlass Vanos.

usw.

Themenstarteram 4. September 2018 um 14:55

Danke Euch. Bin wohl etwas blauäugig rangegangen.

Das Budget ist 6000€, Fahrprofil 10.000 km pro Jahr, hauptsächlich Autobahn >50km.

Und so kam ich auf E46: erstmal nach neueren Autos geschaut unter 100.000km. Am nächsten war der Gold Variant, ist aber nicht wirklich ein schönes Auto, reine Vernunftsentscheidung.

Dann hab ich kurz mit dem 5er E39 geliebäugelt. Sehr schön, aber fast schon zu groß, zu durstig und im Zweifel ja noch älter. So kam ich auf den E46. Ein schönes Auto und mein Eindruck aus Tests war, dass er recht zuverlässig ist.

Die 6-Zylinder, die ich bisher gesehen habe, waren über meinem Budget.

Was würdet Ihr mir empfehlen, ausgehend von Fahrprofil, Budget und Zuverlässigkeitsanspruch?

hm. 320 bis 150tkm. Die 6 Zylinder sind nicht so schnell kaputt zu kriegen.

320/325/330 ab Bj 02, Laufleistung kann eigentlich auch über 200tkm sein, solange der Wagen gepflegt ist. (besser ehrliche 200t statt gefälschte 140t)

Eigentlich muss man bei jedem E46 Kauf 1000€ in der Hinterhand haben für HD Lager, ggf. Dämpfer und Kühlsystem.

In der Regel wird dir niemand aus dem Forum einen Vierzylinder beim E46 empfehlen, hat einfach einen schlechten Ruf ;)

 

Allerdings fahre ich einen 318i von 2003 mit Automatik und Leistung ist stets vorhanden. Lass dich da nicht verunsichern, denn eine Automatik schluckt nun auch keine 50 Pferde ;)

 

Und ein Vierzylinder sollte eigentlich kein Problem sein, nach einer vernünftigen Probefahrt. Hört man nichts und merkt man nichts, dann passt das schon. Wurde die Kette schon gemacht, dann umso besser :)

 

Lg

Themenstarteram 4. September 2018 um 23:47

danke für die Kommentare. 320 wäre mir auch lieber, 325 finde ich vom Verbrauch zu hoch.

Die 320er sind recht rar gesät. Folgende finde ich interessant:

#3: hier

EZ: 2001 - ab welchem Baujahr gibt es das Faceliftmodle bzw. keine Probleme mit den Achsen?

 

#4: hier Ist nicht gerade um die Ecke, kann ich aber vielleicht einrichten

was sagt ihr dazu?

auch noch die Frage zu den 318 (den habe ich noch nicht aufgegeben) - die meisten von Euch haben aus der Auswahl eher die #2 empfohlen. Was waren die Gründe ggü #1?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Gebrauchtwagen Beratung