ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Garantie auch ohne VW-Reperaturen oder Service

Garantie auch ohne VW-Reperaturen oder Service

Themenstarteram 27. Juli 2009 um 17:32

Hallo

Mein Bruder arbeitet in einer anerkannten Fachwerkstatt.

Nun meine Frage:

Bleiben sämtlichen Garantieansprüche erhalten auch wenn ich sämtliche Reparaturen oder den Service dort machen lasse?

Beste Antwort im Thema
am 28. Juli 2009 um 0:02

Ist mir sehr schleierhaft , wie man sich um die Kleckerbeträge für die Inspektion so einen Kopf machen kann. zehntausende für nen Golf haben und die paar Hundert Euro für ne Inspektion hat man nicht mehr. Habe diese Woche noch 200 Euro für ne große Inspektion mit Bremsflüssigkeitswechsel bezahlt, Longlife jedoch für 8 Euro / Liter bei Ebay gekauft , da können doch 200 Euro alle 2 Jahre nicht das Problem sein, geht der Motor nach 25 monaten im Eimer und da warst in einer Fremdwerkstatt ist die Kulanz auch im Eimer, das Risiko gehe ich nicht ein .

In diesem Sinne

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten
am 27. Juli 2009 um 17:34

Wenn die Werkstatt alles nach Herstellervorgabe macht ja. Man kann dich nicht zwingen alles in einer VW Werkstatt zu machen.

Bei Kulanzanträgen wird dann aber gerne geknausert.

Garantie bzw. Gewährleistung hast du ja sowieso 2 Jahre, wenn du eine normale Kilometerleistung von 15000 km im Jahr hast sollte die ersten 2 Jahre eh keine Inspektion fällig sein. Und Reparaturen sind in der Regel die ersten 2 Jahre Garantie- bzw. Gewährleistungsfälle, dafür mußt du dann in eine Vertragswerkstatt.

Themenstarteram 27. Juli 2009 um 17:48

Aha aber wenn jetzt nach 3 Jahren die Garantieversicherung greift und der Kompressor geht mir hoch zahlen die trotz das ich nicht bei vw war?

Wenn zwischendurch Inspektionen in Fremdwerkstätten gemacht worden sind, stellen sich alle Hersteller (auch VW), sehr knauserig an. Es hängt dann von der Art des Schadens und der Werkstatt ab was noch zu machen ist.

 

Ein Stammkunde in der VW Werkstatt hat es bei Garantie und Kulanz wesentlich einfacher.

Zitat:

Original geschrieben von lharbig

Aha aber wenn jetzt nach 3 Jahren die Garantieversicherung greift und der Kompressor geht mir hoch zahlen die trotz das ich nicht bei vw war?

Die Garantieverlängerung läuft über den VVD und hat mit der Werksgarantie nichts zu tun.

Themenstarteram 27. Juli 2009 um 17:57

ok aber was sagt die vvd dazu?

am 27. Juli 2009 um 18:50

Schau einfach in die Bedingungen, die hast du bekommen ;)

Da steht drin, was du darfst. Und zwar eindeutig. Und nein, ich sags dir nicht...

Aber ich:

In den Versicherungsbedingungen steht unter IV.:

"Sie sind verpflichtet, an Ihrem Kraftfahrzeug ab dem Zeitpunkt der Erstzulassung die vom Hersteller vorgeschriebenen Wartungs-, Inspektions- und Pflegearbeiten bei einer vom Hersteller anerkannten Vertragswerkstatt durchführen zu lassen"

Grüße!

am 27. Juli 2009 um 19:43

Bei der Zusatzgarantie (nach der normalen Herstellergarantie) oder der Neuwagengarantie (bei NW Kauf) ?

Was ist denn da so schwer zu verstehen und wieso wird eigentlich darüber diskutiert? Bringt euer Auto dahin wo es hingehört. Die Mitarbeiter der VW Werkstätten sind speziell für VW Fahrzeuge ausgebildet und werden immer weitergebildet wenn ein neues Auto rauskommt.

Der Mechatroniker, der mir die GRA nachgerüstet hat, erzählte mir, dass er gerade von einer Fortbildung (für den neuen Polo und Golf VI) zurück gekommen ist. Das heisst also was.......

Zitat:

Original geschrieben von Thai-Tiger

Was ist denn da so schwer zu verstehen und wieso wird eigentlich darüber diskutiert? Bringt euer Auto dahin wo es hingehört. Die Mitarbeiter der VW Werkstätten sind speziell für VW Fahrzeuge ausgebildet und werden immer weitergebildet wenn ein neues Auto rauskommt.

Problematisch wird es aber dann, wenn keine VW-Werkstatt in Reichweite ist, die Fahrt aber trotzdem fortgesetzt werden muß.

am 27. Juli 2009 um 22:15

Noch problematischer wird es, wenn der (fortgebildete) VW-Mechaniker den Turbo wechseln will obwohl nur die AGR defekt war.

Aber vielleicht ging es bei der Fortbildung auch darum, wie man jemand über den Tisch ziehen kann.

Zum Thema:

Selbst beim Wiederverkauf wirkt sich eine Nicht-VW-Vertragswerktstatt zeitwertmindernd aus.

am 27. Juli 2009 um 22:20

Zitat:

Noch problematischer wird es, wenn der (fortgebildete) VW-Mechaniker den Turbo wechseln will obwohl nur die AGR defekt war.

Aber vielleicht ging es bei der Fortbildung auch darum, wie man jemand über den Tisch ziehen kann.

Oh ja, das passiert nur und ausschließlich bei Volkswagen das sich a.) Leute irren (weil sind ja alles Roboter) und b.) dich abzocken (die kommen nämlich von ATU) wollen. Dahinter stecken übrigens die Illuminaten :rolleyes:

am 28. Juli 2009 um 0:02

Ist mir sehr schleierhaft , wie man sich um die Kleckerbeträge für die Inspektion so einen Kopf machen kann. zehntausende für nen Golf haben und die paar Hundert Euro für ne Inspektion hat man nicht mehr. Habe diese Woche noch 200 Euro für ne große Inspektion mit Bremsflüssigkeitswechsel bezahlt, Longlife jedoch für 8 Euro / Liter bei Ebay gekauft , da können doch 200 Euro alle 2 Jahre nicht das Problem sein, geht der Motor nach 25 monaten im Eimer und da warst in einer Fremdwerkstatt ist die Kulanz auch im Eimer, das Risiko gehe ich nicht ein .

In diesem Sinne

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Garantie auch ohne VW-Reperaturen oder Service