ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Fragen zur Tiptronic und Abrollgeräusche beim 3.0TDI 272PS

Fragen zur Tiptronic und Abrollgeräusche beim 3.0TDI 272PS

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 3. August 2016 um 13:24

Liebe B9 Fahrer,

ich war bisher stiller Mitleser und habe viel über den B9 in diesem Forum erfahren.

Mein bisheriges Fzg. war ein BMW 530d xdrive (F10). Diverse Reparaturen und schlechte Kulanz von BMW brachten mich dazu, die Marke nach 33 Jahren zu wechseln. Auch die Fzg.grösse war nicht mehr erforderlich.

Seit Juni 2016 fahren wir nun den 3.0 TDI mit 272 PS. Die Frage war für mich, ist es möglich, mit einem Fzg., das eine Klasse tiefer angesiedelt ist, ein annähernd ähnliches Fahrverhalten zu bekommen.

Es blieb nach diversen Vergleichen nur der B9 für mich über und im Grossen und Ganzen bin ich begeistert von diesem Auto.

Aber zwei Dinge sind da, die mich sehr stören und ich möchte Euch nach Euren Erfahrungen fragen.

1. Die Tiptronic im Automatikmodus. Ich habe jetzt rd. 1.700 KM gefahren und immer wieder nervt mich das frühe Hochschalten. Bei z. B. 50 Km/h schaltet das Getriebe in den 7., manchmal 8. Gang, wenn man diese Geschwindigkeit in der Stadt halten will. Das entspricht ca. 800 U/min., was sich völlig untertourig anfühlt. Das Gaspedal nur Millimeter angetippt und das Getriebe schaltet einen Gang runter, was wesentlich angenehmer ist, aber logischerweise beschleunigt der Wagen leicht. Versucht man die 50 Km/h zu halten, geht alles wieder von vorn los. Ist das normal?

Der Dynamikmodus schaltet halt recht spät, ist eher auf der AB beim schnellen Beschleunigen ideal.

2. Abrollgeräusche. Habe die 17" Serienfelge mit Pirelli Reifen verbaut. Zusammen mit dem Komfortfahrwerk. Sobald der Strassenbelag nur ein wenig rauh ist, gelangen recht laute Laufgeräusche ins Fzg. Stört total. Klar ist für mich aber auch, dass man diese Dinge stärker wahr nimmt, weil der Grundlärm beim B9 sehr gedämmt ist. Ich meine, dass ich das auf den Probefahrten (vorm Kauf) nicht so wahr genommen habe. Habe das Problem in einem anderen Thema auch gelesen.

Ich habe meinen Hdl. noch nicht angesprochen. Direkt nach der Abholung aus Neckarsulm stellte ich fest, dass bei Geradeausfahrt das Lenkrad leicht nach links stand. So war die erste Fahrt direkt in die Werkstatt. Die Spur der Hinterachse stimmte nicht. Im Moment habe ich wirklich wenig Verlangen, wieder in die Werkstatt zu fahren und möchte so erst bei Euch mal nachfragen.

Würde mich freuen, wenn sich jemand meldet. Beste Grüße.

 

Ähnliche Themen
25 Antworten

Hallo,

 

ich bin vom 330d F31 auf den Audi 3.0 l gewechselt.

 

Die 8 Gang ist leider längs nicht so gut wie im BMW. Kann das ähnlich bestätigen wie bei dir. Nervt ein wenig.

 

Fahre 19 Zoll mit Sportfahrwerk im Komfortmodus. Die Reifen sind lauter als die 19 Zoll Runflat auf dem BMW. Das hat mich schon überrascht. Beim nächsten Reifen wechsel ich auf Michelin oder Pirelli.

 

Zudem hängt der Motor nicht so gut am Gas.

 

Sonst ein klasse Auto.

 

Gruss

Hallo @diesel1er

Es stimmt - die Tiptronic schaltet bei "schonender" Fahrweise sehr früh hoch. Ich empfinde das aber eher als sehr angenehm, zumal man die Schaltvorgänge absolut nicht spürt. Es ist ja nicht so, daß das untertourige Fahren ein brummen oder vibrieren erzeugt.

Falls man mal schnell weg muß, ist der Wagen sofort da. Notfalls kann man ja mechanisch eingreifen oder tatsächlich im Dynamic-Modus fahren.

Und ja, ich denke alle z.Zt. verwendeten Reifen haben scheinbar zu laute Abrollgeräusche. Ich werde auch beim nächsten Satz auf Michelin ausweichen. Die waren in der Vergangenheit äußert leise auf meinem B8.

Und Jup_HH: wo bitte hängt der Motor nicht gut am Gas ????? ( Abgesehen von der halben Gedenksekunde, an der alle Diesel kranken ) ?

Themenstarteram 3. August 2016 um 15:02

Vielen Dank für Eure Antworten.

Dann scheint das frühe Hochschalten der Tiptronic normal zu sein. Bei mir ist er bei 800 U/min. schon etwas knurrig.

Ein Mechaniker sagte, das Getriebe lernt in der Anfangsphase, ein anderer sagte, das ist falsch.

Bei den Abrollgeräuschen ist es schon irgendwo ein Widerspruch. Akustikverglasung und hervorragende Dämmung drosseln Geräusche, die Reifen (oder das Fahrwerk?) machen vieles zunichte.

Insgesamt ist es schon stöhnen auf hohem Niveau, aber die Autos sind auch hochpreisig. Beste Grüße.

Themenstarteram 4. August 2016 um 8:36

Hmm, gibt es noch weitere Erfahrungen/Meinungen?

Hab den 3.0 aber seit dem ersten Kilometer mit Leistungssteigerung von Abt.

Durchzug in allen Lebenslagen gegeben, aber die leichte anfahrschwäche nervt ein bisschen.

Das hatte der 435i gefühlt nicht, da kam halt erstmal gar nix, typisch Benziner. Dennoch war der Motor aber generell homogener und bei weitem nicht so stark aufgeladen wie der Audi-Diesel. Da die 8 Gang auch von ZF ist, kann ich bisher keinen (großen) Unterschied zu der im BMW feststellen, auch der hat sehr früh hochgeschaltet.

Abrollgeräusch kann ich nichts negatives berichten. Habe vom Werk leider Hankook drauf bekommen.

Eins ist klar, es ist um Welten besser als in der BMW Schleuder ;-)

Gruß

Themenstarteram 4. August 2016 um 21:11

@chefbaer

Ja, im 5er hat die ZF nicht ganz so früh hoch geschaltet. Der Vergleich hingt natürlich, er war Bj. 2011.

Mit dem Hankook hast Du gegenüber dem Pirelli wahrscheinlich die bessere Variante erhalten. Er soll weicher sein,

aber wie auch immer.

Mein Freundlicher hat mir heute bestätigt, dass etliche Kunden den Pirelli bemängeln. Das frühe hochschalten wäre von Audi so gewollt.

Gruß

@diesel1er

Ich habe heute mal darauf geachtet:

800 u/min liegen nur im Freilauf an. Wenn ein Gang drin ist, sind es mindestens 1000 U/min . Und der 8. Gang geht auch erst bei mindestens Tempo 80 rein. Ich frage mich, wie du es schaffst bei 50 in den 8. zu schalten ?

Themenstarteram 4. August 2016 um 22:01

Nein, stimmt, der 8. ist es nicht. Hab nochmal genauer drauf geachtet. Aber der 7. ist es bei rd. 850 U/min..

Welchen KM Stand hast Du jetzt?

So um die 12000 km sind es bis dato.

Aber auch auf 850 touren kommt meiner nicht runter. Um die 50 km/h im Stadtverkehr schaltet er munter zwischen

dem 5. und 7. unmerklich rauf und runter und tut genau das was er soll. Die Tiptronic ist wirklich deutlich besser als die S-tronic des Vorgängers. Da gab' s das ein oder andere Mal ein "verschlucken" und manchmal etwas überraschende Schaltvorgänge.

Wobei ich persönlich der Meinung bin, dass die S-tronic nicht so schlecht ist, wie in diversen Beiträgen beschrieben.

Themenstarteram 5. August 2016 um 9:02

@Golf1EA:

Vielleicht liegt es auch daran, dass bei 12000 KM der Einfahrmodus längst abgeschlossen ist.

Hast Du in Erinnerung, ob auf den ersten 2000 KM das Schaltverhalten etwas anders war?

 

Ich werde es beobachten, vielleicht ändert sich mit zunehmenden KM das Schaltverhalten etwas. Der Glauben daran fehlt mir allerdings.

Mein Sohn fährt den aktuellen S3 mit der S-tronic. Habe dort bisher keinen Nachteil festgestellt und ich hatte da schon Vorbehalte. Bekannterweise ist sie schneller und auch unmerklich. Letztendlich haben beide Systeme Vor- und Nachteile.

Mit den Pirellis ist das so eine Sache. Ich tue mich schwer damit, die lauten Laufgeräusche hinzunehmen.

Aber laut Audi stellt das keinen Mangel dar. Frei nach dem Motto, hast halt Pech gehabt. Dafür soll er eine hohe Lebensdauer haben, was bei früheren Pirellis nach meiner Erfahrung nicht der Fall war.

Da baut man ein super leises Auto, wie viele Tester gern sagen annähernd auf A8-Niveau, und dann sowas.

@diesel1er:

ich kann leider nicht genau sagen, ob sich das Schaltverhalten mit der Zeit verändert hat. Und wenn, dann liegt das im Millisekunden Bereich. Und ich bin kein geschulter Autotester - gehe auch nicht regelmäßig auf eine Rennstrecke, um die Grenzen des Wagens zu testen. Aber ganz sicher kann ich sagen, daß mein A4 außer im Leerlauf und im Freilauf niemals eine Drehzahl von 800 erreicht. Im Fahrbetrieb geht nichts unter 1000 bis 1100.

Du hast Recht, die S-Tronic ist angeblich etwas schneller - aber leider auch dadurch fühlbar nervöser. Ich kann nur sagen, daß der Wechsel von der S-Tronic in meinem alten B8 3.0TDI zur jetzigen Tiptronic ein echter Gewinn ist.

Und mal ehrlich: mit fast 300 Diesel PS ist man in keiner Situation untermotorisiert - und Rennen fahren doch die wenigsten mit ihrem A4 ? Also warum einem Getriebe nachweinen, dessen einziger Vorteil darin besteht, ein paar hundertstel schneller zu schalten ?

Mit der Bereifung ist es wirklich schade - gerade bei diesem extrem leisen Auto. Ich habe 18" Bridgestone Potenza drauf - auch die sind einfach zu laut und wummern in bestimmten Bereichen akustisch ziemlich lästig.

Erfahrungsgemäß hält ein Satz Reifen bei mir ca. 60000 km. Also werde ich noch ein wenig warten müssen, um "leisere" Reifen auszuprobieren. Nur der Akustik wegen einen Satz Reifen wegzuwerfen geht mir dann doch zu weit. :-)

Die Automatik finde ich im A4 jetzt genau so gut bzw eher noch besser als im 530d. Die Abrollgeräusche sind aber für mich das K.O. Kriterium für den A4. Die nerven einfach (vor allem bei warmen Temperaturen) derart, dass ich schon nach 5000km gar keine Lust mehr habe, mit dem Auto zu fahren. Das derartige Abrollgeräusche durch irgendeine Qualitätskontrolle kommen zeigt mir, dass es mit Audi definitiv nicht mehr weit her ist. Doppelverglasung anbieten und dann sowas!!! Die Knarzgeräusche an den B-Säulen beiderseits tun ihr übriges. Fasst die mal an, ein so knarzendes Plastik verwendet an dieser Stelle kein anderer Hersteller. Ich sehne mich sehr nach dem (bei mir über 150000km problemlosen) 5er zurück. Den A4 werde ich so schnell wie möglich abstossen. Audi - einmal und nie wieder!

Zu den Abrollgeräuschen siehe auch hier:

http://www.motor-talk.de/.../...fen-auf-serien-alufelgen-t5734047.html

Ich hoffe, ihr beschwert euch auch alle brav beim Kundendienst über die Reifengeräusche - sonst werden noch weitere Kunden zu dem angeblich leisesten Auto gelockt, welches sich dann als lautestes überhaupt entpuppt.

Themenstarteram 7. August 2016 um 21:22

@yreiser:

Welche Reifen hast Du erwischt, auch Bridgestone? Mittlerweile frage ich mich, welcher Reifen auf der Limousine ruhig laufen soll. Vielleicht Michelin.

Im Moment vermisse ich meinen 530dx noch nicht. BMW kocht auch nur mit Wasser und sie waren in meinem Fall völlig unkulant. Wenn man bedenkt, dass der 5er eine Klasse höher angesiedelt ist, ist der A4 schon gut.

Im 5er hat es auch geknistert, vor allem die Interieurleisten am Armaturenbrett bei Wärme.

 

Aber nochmal, er ärgert mich fatal bei 50 Km/h mit rd. 800 U/min im Prinzip untertourig zu fahren. Das war bei der ZF im 5er besser. Klar schaltet man mit dem Gaspedal, ich finde das nicht ideal.

Ja, sind Bridgestone Potenza S001.

In meinem 5er hat auch nach 5 Jahren nie irgendwo was geknistert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Fragen zur Tiptronic und Abrollgeräusche beim 3.0TDI 272PS