Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Frage zu Peugeot 207 CC 1,6 HDI 109 PS vs. 120 VTI 120 PS Autokauf

Frage zu Peugeot 207 CC 1,6 HDI 109 PS vs. 120 VTI 120 PS Autokauf

Peugeot 207 1 (W), Peugeot
Themenstarteram 1. Dezember 2014 um 11:32

Hallo Zusammen,

 

meine Freundin hat einen großen gefallen am oben genannten Fahrzeug- eigentlich in der Diesel Version.

Wir haben auch ein Interessantes Angebot entdeckt.

Hier die Eckdaten: 207 CC Sport, 8 / 2008, 109 PS. 157 TKM und 2 Hand.

 

Ich hab jetzt etwas gegoogelt, und speziell beim 1,6 HDI gibt es einige Berichte, in denen von Konstruktiven Mängeln bei der Ölversorgung des Motors Turboladers die rede ist. Eigentlich dachte ich bis heute, das Franzoßen relativ gute Diesel bauen. Speziell der Motor ist scheinbar auch bei einigen anderen Herstellern im Einsatz.

 

Wir sind jetzt unschlüssig, wie wir das bewerten sollen.

Das Grundproblem bei dem Motor wäre scheinbar, das sich Ölschlamm bildet, der dann feine Kanäle an den Sieben verstopft. Dieses Kommt bei Kurzstrecke wohl am ehesten vor.

 

Das Fahrprofil meiner Freundin oder von uns wäre so:

Sie zur Arbeit jeden Tag Extreme Kurzstrecke 3 KM. Zwischendurch dafür immer wieder klassische Langstrecken - also über 20 KM bis hin zu Ausflügen und Städtetripps,Verwandtenbesuche etc. weil wir das gerne machen. Das würde bedeuten im Schnitt 1-2 mal die Woche Längere Strecken, aber halt jeden Tag auch kurze. Ich weis nicht wie ich das im Zusammenhang mit den Ölproblemen einschätzen soll.

 

Der Motor verlangt scheinbar auch irgendein spezielles 5 W 30 ÖL, mit einem Zusatz C2 ? " Ascharm". Peugeot empfiehlt daher"" 5w-30 C2 INEO ECS"".Teilweise wissen das Peugeotwerkstätten selber nicht genau und Kippen "Normales" 5w30 rein - ob das jetzt schlimm ist oder nicht, konnte ich in meinen Recherchen auch nicht rausfinden.

 

Normalerweise wäre so eine Risiko und Erschwerniss Liste schon ein Grund, von einem Wagen die Finger zu lassen. Die Alternative wäre ein 120 PS VTI. Negativ wäre hier, der Mehrverbrauch ( Verdirbt einem bei längeren Strecken etwas den Spaß ) sowie die Tatsache, das es ein Drehmomentschwacher Motor ist, den man drehen muss: Das nervt, die Karroserie ist beim 207 ja auch nicht ganz leicht.

 

 

Ums nochmal Kurz zu machen :)

 

Stellt der Fahrstil ein besonderes Risikopotenzial für den Motor / Turbo bzw. Partikelfilter da oder sind die extremen Kurzstrecken durch die regelmäßigen Längeren Strecken quasi "ausgehebelt"?

 

Ist der Motor wirklich so anfällig wie es scheint, oder ist es das Typische, " Es melden sich halt nur die, wo Probleme haben" :)

 

Vielleicht - könnte es jemand weiterhelfen zu der Thematik, wenn nicht, trotzdem dankeschön fürs lesen :) Grüße!

Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 4. Dezember 2014 um 12:21

danke für die Infos- dein Ölverbrauch hört sich normal an. Ich dachte schon, das von der Kollegin kann eigentlich nicht zwingend so sein.

Ich würde dann den Benziner nehmen.

Beim HDI muss man den Wagen warm/kalt fahren und das kannst du auf die wenigen km nicht wirklich.

Mein 1.6er HDI hatte Probleme mit der serienmäßig verbauten Kupplung und dem Zweimassenschwungrad.

Abhilfe schuf hier ein Umrüstsatz von Sachs.

Die Peugeot-Werkstatt sagte, dass sie das bevorzugen, denn die Funktion des Zweimassenschwungrades wurde mit in die Kupplungsscheibe integriert und somit nur ein normales Schwungrad verbaut.

Der Turbo musste bei ca. 120tkm gewechselt werden, weil mal der Ladeluft-Schlauch abgerutscht war und sich somit der Turbo schön Dreck reingezogen und sich die Schaufeln verbogen hatten.

Hatte dann mit dem neu verbauten Turbo keinerlei Probleme, er ist sparsam, durchzugsstark, für einen Diesel sogar kerniger Sound.

Aber nach wie vor eben nix für Kurzstrecke.

Für den Benziner spricht eben, dass er nicht so anfällig auf Kurzstrecken reagiert wie ein Diesel, sollte aber ab und an warmgefahren und mal auf die Autobahn gejagt werden, damit Schlacke usw. sich wegbrennen (da gibt es in jedem Baumarkt auch gute Additive die man dem Kraftstoff hinzufügen kann).

Dazu kommen noch günstigere Steuern und eben auch etwas mehr Leistung, wobei er sich sicherlich weniger schaltfaul fahren lassen wird wie der Diesel mit satten 240NM. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Frage zu Peugeot 207 CC 1,6 HDI 109 PS vs. 120 VTI 120 PS Autokauf