ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Frage an die Elektriker T3 Joker 1985

Frage an die Elektriker T3 Joker 1985

VW T3
Themenstarteram 14. Mai 2019 um 9:23

Guten Morgen in die Runde,

ich habe zwei Fragen. Zum einen leuchtet meine Ladekontrolllampe seit geraumer Zeit dauerhaft. Recht schwach, aber konstant. Bei Drehzahlveränderung gibt es auch keine Lichtschwankungen. Regler an der Lima wurde natürlich ersetzt. Ich habe keine Ahnung wo ich noch suchen könnte.

Problem zwei ist auch seltsam. Fahren unter Ablendlicht ist kein Problem, umschalten auf Fernlicht und alles ist aus. Kombischalter schon zerlegt, gereinigt und durchgemessen. Glühlampen neu. Alles ok. Auch hier stehe ich leider wieder vor einem großen Fragezeichen. Wahrscheinlich alles ganz logisch zu erklären, aber ich komme echt nicht weiter. Hat jemand eine Idee?

Ganz lieben Dank und viele Grüße

Andreas

Fahrzeug ist ein 1985er Joker 2,0 Benziner Wassergekühlt

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Mai 2019 um 18:17

Guten Abend,

also Fehler gefunden. Die hintere Sicherungsbelegung (weiß schwarzes Kabel war am Kabelschuh ziemlich verkohlt. Konnte man ohne Ausbau des Sicherungskasten nicht sehen. War ja klar das es eine Kleinigkeit war. Habe aber durch die Geschichte viel dazugelernt und ein großes Dankeschön an die Posts.

Grüße aus dem Taunus

Ömme

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Geht die Lichthupe auch nicht?

Themenstarteram 14. Mai 2019 um 10:39

Nein. Geht auch nicht. Die blaue Kontrolllampe leuchtet auch nicht. Und: Aber das ist wahrscheinlich nur ein Zufall, die Hupe geht auch nicht mehr....????

Sicherungen alle ganz, ich habe den alten Sicherungs Kasten, da liegt Fernlicht auf 5 und 6 und Hupe auf 12, ansonsten oft Masseproblem , und Lenkstockschalter funktioniert wie er soll ,viel Glück

Gruß Ingo

Themenstarteram 14. Mai 2019 um 11:21

Wisst ihr was ich nicht verstehe; der Fernlichtschalter ist recht simpel aufgebaut. Eine Stromzuführende Leitung, zwei abgehende. Logisch. Fernlicht/Abblendlicht. Das ganze wird über einen Kontakt geschaltet, welcher manuell nach oben und unten sich bewegt beim Schalten. Alle Kontakte gereinigt, durchgemessen, für gut befunden und eingebaut. Kein Fernlicht, bzw. es geht ja alles aus, was widerum bedeutet, dass der Kontakt ja schaltet. Könnt ihr mir folgen? Warum also kein Stromdurchfluss? Wo treten denn die berüchtigten Masseprobleme am häufigsten auf? Massebänder am Unterboden habe ich schon alle gereinigt und kontrolliert....

Ach so, beim Umschalten von Abblendlicht auf Fernlicht bleibt das Standlicht an....hatte ich vergessen zu erwähnen

M.W. geht der Stromfluss für die Frontbeleuchtung etc. über die Lenkstockschalter. Dort dürften massive Verunreinigungen, Oxidation und Abnutzung gegeben sein, die zu Fehlfunktionen der gesamten Lichttechnik bis hin zu Scheibenwischerfehlfunktionen etc. führen. Die Teile haben alle schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel und schreien nach einer grundlegenden Überholung.

Auch der Zündanlass-Schalter könnte seinen Zenit überschritten haben und es schadet sicher nix diesen mal zu tauschen, die Kosten dafür sind minimal.

BG - Reinhard

Themenstarteram 14. Mai 2019 um 11:51

Hallo Reinhard,

bin ich absolut bei dir. Der Lenkstockschalter sah auch echt "alt" aus. Aber ich habe alle Kontakte gereinigt, geschliffen und nach Neumontage durchgemessen. Alles ok...

Hast Du ihn dafür auch vollständig zerlegt? Hatte mal Probleme mit der Intervallschaltfunktion. Der Hebel ist dort auf seiner Drehachse durch eine 'aufgeschweißte' KU-Plombe gesichert. Diese wurde bei mir mal entfernt und statt dessen eine kleine Schraube zur Befestigung verwendet. So kann ich den Schalter in alle Einzelteile zerlegen. Erst nach Wenden einer Kontaktbrücke um 180° war die Funktion wieder gegeben. Die Brücke hatte sich über drei Jahrzehnte einseitig abgenutzt - jetzt 'verbrauche' ich die andere, noch gute Seite :-)).

Vielleicht ist es auch 'nur' ein Masseproblem. Der Massestern sitzt oben an der A-Säule über der ZE.

BG - Reinhard

Hi ,Te definiere doch mal Alles geht aus,Motor Licht oder was ?

B 19

Themenstarteram 14. Mai 2019 um 12:41

Abblendlicht an, umschalten auf Fernlicht, vorne dunkel, außer Standlicht. Motor ect ist alles ok...

Themenstarteram 14. Mai 2019 um 12:44

Interessante Info Reinhard. Danke. Ich habe jetzt bei Günzl einen neuen Lenkstockschalter bestellt. Ich verstehe aber immer noch nicht das Spannung anliegt, Kontakte Durchgang haben, aber kein Strom fließt...

Leckstockschalter braucht doch gar keine Masse? Der Verteilt den Strom ja nur. Masseverbindung ist immer an den Verbrauchern, also den Scheinwerfern, mit Ausnahme der Hupe, da geht die Masse über den Hupenknopf und die Hupe liegt auf Dauerplus! Also ich würde da mal die Scheinwerfer und Leuchtmittel prüfen und reinigen ...

miss doch mal ob der strom den du am lenkstockschalter schaltest an

->der zentralelektrik ankommt (weiß grad nicht obs das gelbe oder was weiße kabel ist)

->und wenn ja ob der strom an der entsprechenden sicherung ankommt

das standlicht weiterleuchtet, wenn man fernlich schaltet ist normal

abblendlicht geht dabei aus (auch logisch das licht zieht eine menge strom und warm wirds auch im scheinwerfer)

evtl leuchten bei lichthupe alle 3 dinge (bin grad nicht sicher)

----------

hast du evtl irgendwelche updates wie eine relaisschaltung für die scheinwerfer verbaut?

Themenstarteram 20. Mai 2019 um 18:17

Guten Abend,

also Fehler gefunden. Die hintere Sicherungsbelegung (weiß schwarzes Kabel war am Kabelschuh ziemlich verkohlt. Konnte man ohne Ausbau des Sicherungskasten nicht sehen. War ja klar das es eine Kleinigkeit war. Habe aber durch die Geschichte viel dazugelernt und ein großes Dankeschön an die Posts.

Grüße aus dem Taunus

Ömme

Danke für deine Rückmeldung!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Frage an die Elektriker T3 Joker 1985