ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Ford Tourneo Custom Dieselfilter

Ford Tourneo Custom Dieselfilter

Ford Tourneo Connect PJ2
Themenstarteram 21. Januar 2017 um 20:03

Hallo

Ich habe mal ne Frage.

Habt ihr diesen Winter auch Probleme mit dem Dieselfilter?

Der ist ja ganz praktisch direkt dem Fahrtwind ausgesetzt.

Bei uns hat es derzeit fast täglich -20°C. stehe seit 2.1.2017 fast ausschließlich in der Werkstatt.

Gefahren bin ich mit dem Auto im Januar diesen Jahres entweder zur Werkstatt oder von der Werkstatt nach Hause.

Der Dieselfilter ist nach gut einem km bei den derzeitigen temperauren zu.

Ich habe bereits den 5.Filter drin. Das kann man nicht mehr bezahlen.

Haben schon alles machen lassen, sogar den Tank auspumpen, neuen Filter, woanders tanken.

Trotzdem Filter sofort wieder zu

Werkstatt weiß keinen Rat, wissen aber das der Filter eine sehr schlechte Position hat, wo er eingebaut ist.

Vorschlag vom Chef des Autohauses von Ford: Leasing beenden(zahlt man ja als Kunde auch überhaupt nicht drauf!!!) und ein neues Auto beim ihm kaufen. Also das er an uns wieder doppelt verdient, denn er nimmt ja gnädigerweise unseren Tourneo zurück. Verkauft den natülich mit Gewinn wieder an einen Kunden der dann genauso hängengelassen wird wie ich.

Ich bin gespannt was mein Anwalt sagt.

Habt ihr Erfahrungen?

Beste Antwort im Thema

Moin,

ich habe einen gleichen TC auch aus 2014 (mit nur 60tkm und ohne Heizung). Bin den letzten Monat zweimal liegengeblieben und hatte kurz vorher die Meldung "Kraftstofffilter blockiert" oder so ähnlich. Der Kraftstofffilter wurde dann gegen einen noname Filter getauscht. Nach drei fahrtüchtigen Tagen bin ich wieder liegen geblieben. Ein original Filter von Ford brachte dann für 5 Tage oder so Abhilfe. Dann wieder liegen geblieben.

Nun ist der Wagen in der Ford-Werkstatt.

Der erste Filter war von innen schwarz wie von Altöl. Der zweite von Ford sieht lt. Werkstatt jetzt auch wieder besch... aus. Lt. Ford ist es die Kraftstoffpumpe im Tank gewesen, die sich unüblicherweise langsam verschlissen hat.

Noch habe ich den Wagen nicht wieder, da die Pumpe aus England kommen muss und Feiertage usw..

Der Tank ist laut Ford von innen Okay und ich hatte auch die letzten beiden Tankfüllungen extra Ultimate getankt.

Würde Dir (Panderle) gerne eine persönliche Nachricht schreiben (wir haben scheinbar das gleiche Problemchen).

Gruß aus HH

70 weitere Antworten
Ähnliche Themen
70 Antworten

Hi,

Hast du schonmal ein winter- additiv zum Diesel beigemischt, ich meine vor kurzem in einem anderen Thread etwas davon gelesen zu haben das so etwas was bringen soll. -20 Grad Celsius ist nun alleine Temperatur, die Diesel schon an seine Grenzen bringt. Es fängt an zu flocken und verstopft den Filter.

Ich habe leider keine Idee was du sonst machen könntest. Ausser vielleicht den Filter besser zu isolieren oder ne Heizung einzubauen...

So ein Additiv ist mit knapp 15 Euro günstiger wie ein Anwalt, und der Diesel versulzt nicht mehr, hält knapp 1000 l.

Gegen versulzen helfen die Mittel meist auch nur, wenn sie bei > 0 Grad C zugegeben werden...

 

MfG

Andreas

Themenstarteram 21. Januar 2017 um 20:16

hallo

ja wir hatten ein additiv dazugegeben.

ich habe auch diesel getankt,der bis -30°C aushalten soll.so stand es an der zapfsäule

und trotzdem stehe ich nach sehr kurzer zeit wieder

Themenstarteram 21. Januar 2017 um 20:19

10km/h Geschwindigkeit bedeuten 7°C kälter. Der Filter ist dem Fahrtwind direkt ausgesetzt, was auch schon andere in diesemForum geschireben haben.

Wenn ich also mit 80km/h fahre, das bei mir gleich nach Ortsende erlaubt ist, ich wohne sehr ländlich, dann sind am Filter -40°C. das wird nie funktionieren

Sitzt der Dieselfilter beim Transit Custom woanders?

Ich bin jetzt schon öfters bei -19 Grad gefahren und hatte nie Probleme. Getankt

wird ausschließlich Aral Ultimate Diesel.

Und die Temperaturrechnung kann auch nicht ganz stimmen, denn auch 130 km/h funktionierten problemlos.

Kann es da solche Unterschiede geben?

Wenn es an der Temperatur beim Filter liegt vielleicht wirklich mit Heizelement 12v versuchen, gibt ja kleine Leistungsstarke zb für Motorradgriffe oder Spiegelheizungen und Isolierung. Sicher auch billiger als gleich Auto wechseln ect.

Wir hatten letztens mit unserem Tourneo Custom auch ein Problem bzgl Motor Diagnose, wahrscheinlich hervorgerufen durch den Filter. In der Nacht davor war es jedoch -22 °C. Wagen ist aber 15 Monate und mittlerweile knapp 50tKm alt. Mit neuem Filter sollte das erledigt sein.

In dem hier geschildertem Fall würde ich persönlich die Werkstatt wechseln und auch zum Anwalt gehen um die Kosten des mehrmaligen Wechsels zurück zu fordern. Eine elektronische Heizung halte ich persönlich für übertrieben, außer Ford übernimmt die Kosten. Tourneo / Transit sollten mit den in D herrschenden Temperaturen klar kommen. Was ich mir als Eigenhilfe gut vorstellen könnte wäre zB eine Hülle / Schale aus Wärmedämmung, befestigt mittels Spann ändern / Schlauchschellen. Müsste man mal prüfen ob das möglich ist.

Hallo,

bin gerade aus dem Skiurlaub in Österreich zurück. Tourneo Custom 155PS mit voller Ausstattung Standheizung.... 25000km 14 Monate jung...

Zu einem gefrieren die Düsen der Scheibenwaschanlage ein und trotz rechtzeitig aktivierter Standheizung wird die Frontscheibe nicht frei! Das könnte ich als schlecht durchdacht noch abhaken bzw. da wurde gespart!

Heizung dürfte ruhig eine Stunde durchlaufen und es gibt beheizte Düsen!

ABER wenn das Auto nicht mehr nutzbar ist, da der Dieselfilter einfriert ist das für mich nicht hinnehmbar.

In der Zeit, wo ich meine Rechnung im Autohaus bezahlt habe wurden 2 weitere Customs (polnische Besitzer)

abgeholt. Alle mit dem gleichem Problem und dem gleichem Rechnungsbetrag (knapp 130,00€).

Neben meinem Auto standen noch ein Seat Alhambra und ein Vito, die ohne Probleme gefahren sind !

(Alhambra hatte an der gleichen Tankstelle wie ich noch in Deutschland getankt (AGIP).

Damit ist das für mich eine Fehlkonstruktion und so nicht hinnehmbar!

Ich werde Ford auffordern, das abzustellen und dem ganzen mit der Rechtsschutzversicherung des ADAC Nachdruck verleihen. Es wäre schön, wenn sich noch mehr Leute mit dem Problem melden würden und das auch bei Ford anzeigen, so das diese gezwungen sind, etwas zu ändern!

MFG Mario

Zitat:

@SilverStoffel schrieb am 21. Januar 2017 um 23:28:32 Uhr:

Wir hatten letztens mit unserem Tourneo Custom auch ein Problem bzgl Motor Diagnose, wahrscheinlich hervorgerufen durch den Filter. In der Nacht davor war es jedoch -22 °C. Wagen ist aber 15 Monate und mittlerweile knapp 50tKm alt. Mit neuem Filter sollte das erledigt sein.

In dem hier geschildertem Fall würde ich persönlich die Werkstatt wechseln und auch zum Anwalt gehen um die Kosten des mehrmaligen Wechsels zurück zu fordern. Eine elektronische Heizung halte ich persönlich für übertrieben, außer Ford übernimmt die Kosten. Tourneo / Transit sollten mit den in D herrschenden Temperaturen klar kommen. Was ich mir als Eigenhilfe gut vorstellen könnte wäre zB eine Hülle / Schale aus Wärmedämmung, befestigt mittels Spann ändern / Schlauchschellen. Müsste man mal prüfen ob das möglich ist.

Themenstarteram 22. Januar 2017 um 20:06

Auch eine Isolierung haben wir selbst angebracht.

Mein Mann hatte um den filter einen Schaumstoff angebracht. Ob das jetzt das richtige Material dafür war, weiß ich nicht.

In unserer Werkstatt hat der Meister gesagt, dass es den Tourneo in einer skandinavischen Version gibt, da es in Skandinavien ja kälter ist.

Also weiß Ford, dass der Tourneo in der konstruktion wohl nicht läuft, wenn es gewisse Temperaturen unter 0°C erreicht.

In der skandinavischen Version sind Dieselfilter, Leitung und Tank isoliert. So der Meister unserer Werkstatt.

Ich habe am Donnerstag auch einen Termin beim Anwalt. Bin schon sehr gespannt, was der sagt.

Hoffe auch sehr, dass andere den Mut haben, das nicht auf sich sitzen zu lassen.

Beim Transit sitzt der Filter an der gleichen Stelle. Wir haben auch einen Transit mit dem gleichen Problem in der Werkstatt getroffen.

Zitat:

@Sessilia schrieb am 21. Januar 2017 um 20:19:03 Uhr:

10km/h Geschwindigkeit bedeuten 7°C kälter. Der Filter ist dem Fahrtwind direkt ausgesetzt, was auch schon andere in diesemForum geschireben haben.

Wenn ich also mit 80km/h fahre, das bei mir gleich nach Ortsende erlaubt ist, ich wohne sehr ländlich, dann sind am Filter -40°C. das wird nie funktionieren

Sorry, aber das ist Stuß.

Forcierte Luftkühlung setzt den thermischen Widerstand zur Umgebung herab aber nicht die Umgebungstemperatur selbst. Wenn Du also schnell fährst, wird das Dieselfilter schneller die Umgebungstemperatur annehmen, es kann aber nicht kälter werden, als diese.

Denk nur Du fährst 150 bei 0ºC und der Kühler hängt direkt im Luftstrom....:)

MffG

So... auch unser Tourneo wird soeben zum freundlichen Ford Händler geschleppt nach dem Nichts mehr ging. Und das bei lediglich -15°C in der Nacht.

Hoffe die kriegen da was hin.

Ich spreche mal meine Rechtschutz an, evtl erreicht eine Sammelklage was in den Köpfen von Ford.

Kann ja nicht sein, dass diese Fehlkonstruktion die Händler ausbaden und der Kunde dafür zahlen muss.

Diesel ausgeflockt... bei -15°C ?!?!

Wir sollten doch bitte Shell V-power tanken.

Wie blöd, dass ich gestern tanken war.

Kraftstoff wurde aber abgepumpt.

Werd ich dann in meinen Renault Laguna schütten, der verpackt das.

Zitat:

@lothisch schrieb am 22. Januar 2017 um 22:57:20 Uhr:

Zitat:

@Sessilia schrieb am 21. Januar 2017 um 20:19:03 Uhr:

10km/h Geschwindigkeit bedeuten 7°C kälter. Der Filter ist dem Fahrtwind direkt ausgesetzt, was auch schon andere in diesemForum geschireben haben.

Wenn ich also mit 80km/h fahre, das bei mir gleich nach Ortsende erlaubt ist, ich wohne sehr ländlich, dann sind am Filter -40°C. das wird nie funktionieren

Sorry, aber das ist Stuß.

Forcierte Luftkühlung setzt den thermischen Widerstand zur Umgebung herab aber nicht die Umgebungstemperatur selbst. Wenn Du also schnell fährst, wird das Dieselfilter schneller die Umgebungstemperatur annehmen, es kann aber nicht kälter werden, als diese.

Denk nur Du fährst 150 bei 0ºC und der Kühler hängt direkt im Luftstrom....:)

MffG

Der Windchillfaktor gilt nur bei Hautoberfläche! und Atemwegen , genau wie Du schreibst nicht bei Gegenständen

Zitat:

@Sessilia schrieb am 21. Januar 2017 um 20:19:03 Uhr:

10km/h Geschwindigkeit bedeuten 7°C kälter. Der Filter ist dem Fahrtwind direkt ausgesetzt, was auch schon andere in diesemForum geschireben haben.

Wenn ich also mit 80km/h fahre, das bei mir gleich nach Ortsende erlaubt ist, ich wohne sehr ländlich, dann sind am Filter -40°C. das wird nie funktionieren

Der Düsenjet am Himmel fliegt dann nach deiner Rechnung durch - 1986°C. :):p

-10°c sind -10°C. Egal ob im Stand oder bei 200KmH

Themenstarteram 23. Januar 2017 um 19:50

Wenn das nicht die Erklärung ist, dann sag mir ne bessere. Ich kann mit dem Auto nciht mehr fahren

Deine Antwort
Ähnliche Themen