ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford Mustang Kaufberatung

Ford Mustang Kaufberatung

Ford Mustang 5
Themenstarteram 31. Oktober 2014 um 21:42

Hallo Leute,

ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem neuen Gefährt. Derzeit fahr ich noch einen Audi A5 2.0 TFSI mit 180 PS. Da ich sehr auf maskuline Auto's stehe bin ich auf den Ford Mustang gestossen.

Gefällt mir eigentlich schon sehr gut, allerdings schrecken mich ein paar Dinge ab.

Daher wollte ich euch fragen wie es um bestimme Sachen rund um den Mustang steht.

1. Mein Budget liegt bei 25.000€. Wenn ich mich auf den Plattformen umgeschaut habe, konnte ich eigentlich recht viele ,,gute'' Mustangs finden. Auf was sollte man jedoch achten?

2. Wie sieht es mit dem Spritverbrauch aus? Welcher Motor ist der ,,sparsamste''? Viele sind ja auch umgerüstet auf Gas. Allerdings kenne ich mich damit überhaupt nicht aus!? Mein A5 verbraucht auch um die 10 Liter, allerdings wär ein Auto mit dem man unter 15Liter/100km nicht fahren kann zu teuer für mich.

3. Wie steht es um die Qualität? Ein Bekannter, der auch einen Mustang gefahren ist, meinte die Qualität ist mit der von einem VW Golf zu vergleichen. Stimmt das? Dann wäre es ja in Ordnung!

4. Wie sieht es mit dem Unterhalt und sonstigen Kosten aus? Versicherung und Steuer kann ich noch selber abklären. Aber wie sieht es mit den Werkstattkosten & Inspektionen etc. aus? Oder ist das ein Auto an dem man selbst Hand anlegen muss bzw. man begabter Autoschrauber sein sollte?!

Ich hoffe ihr könntet mir die Fragen beantworten.

 

Liebe Grüße Solaroma

Beste Antwort im Thema

Yep..:Carfax ist wichtig da viele Flutopfer und Unfallkisten aufgehübscht in Europa an dumme verkauft werden (auch von sogenannten seriösen Händlern, die dann auf Unwissenheit pochen...sind nicht alles Cool Cars was nach aussen toll ist)

Dann kommt es darauf an wie du fährst und wieviel. Ein Bekannter fährt einen 2009er als Geschäftswagen mit Flüssiggas ohne jegliche Probleme für weniger als 12 Euro auf 100km...und er fährt auf der AB nicht langsam.

Für das normale Rumbollern ist auch ein V6 nicht schlecht, zumal es da bei Händlern wie www.summitracing.com extra Abteilungen gibt mit Sound und Speed

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo

1. zu beachten gibt es folgendes: Rost, Ölverlust und gummi Teile.

Das sind meiner Meinung nach die Hauptprobleme.

2. Spritverbrauch ist etwas über das man kaum reden kann bei einem Mustang. Es kommt ganz darauf an wie du fährst. Wenn du normal und anständig fährst hälste ihn auf ca 12-15 Liter auf 100km. Jedoch wenn du nen bleifuss hast dann biste schnell auf über 20 Liter auf 100km. V8 verbraucht logischerweise mehr als der V6 aber dafür ist der Sound besser beim V8.

3. Qualtität ist nicht hochwertig jedoch gut. Also für meinen Geschmack nicht zuu billig gemacht aber auch nicht teuer. Hast aber alles dabei was du brauchst.

4. Die Wartung kosten viel da es wenige gibt die die Teile an Lager haben. Müssen vieles erst importieren, teils haben sie aber das Verbrauchsmaterial aber an Lager. Bremsen und Zündkerzen können teuer werden, aber das ist ja ned jedes jahr so.

Was für ein Mustang soll es werden ? 05-10 oder älter ?

Gruss Beli

Hallo zusammen,

ich trage mich auch mit dem Gedanken, einen GT Baujahr 2011/2012 zu erwerben. Ist da schon mit Rost zu rechnen? Und an welchen Stellen sollte man besonders aufmerksam sein?

@Solaroma: Wenn Du mit Deinem A5 mit 180 PS um die 10 Liter brauchst, wird das wohl mit 15 Liter beim Mustang echt schwer. Ich hab 'nen 320i (BMW halt) mit 184 PS und komme im reinen Stadtverkehr vielleicht mal auf 10 Liter. Im Schnitt ist es deutlich weniger.

Viele Grüße,

Günther

Deshalb meine Frage wegen dem Jahrgang.

Ich weiss nur welche Mängel der Mustang zwischen 1995-2001 hat.

Bei den 2011 und neuer denke ich wird es noch keine Probleme geben mit dem Rost.

Ich weiss halt einfach nur das die Import Mustangs probleme haben mit der Unterbodenschutzlackieren und Hohlraumversiegelung (schwach aufgetragen). Vielen machen dies noch nachträglich, da der Winter in De und Ch noch einsetzt mit dem ganzen Salz etc. was in Amerika ja weniger der Fall ist.

Der Mustang ab 2005 ist verzinkt.

Themenstarteram 6. November 2014 um 22:13

Also ich habe eigentlich an sowas gedacht:

http://ww3.autoscout24.de/classified/260180867?asrc=st|as

Hallo,

schsu Dich hier im Forum ein wenig zum Thema um. Ich weiß nicht, wie ich Deinen Wunsch nach einem maskulinen

Auto verstehen soll ? Ist der V6 dann das was Du suchst ?

Richtig auf die Kacke hauen geht mit dem 5.0 Liter schon eher - aber das weißt Du wohl selbst am besten.

Ich selbst hab einen 11er 5.o Liter. Sprit liegt um die 12,5 bei einem großen Anteil Stadt. Steuer und Versicherung

kannst Du selbst ermitteln. Preise für Inspektion liegen im normalen Bereich ( mein BMW ist da teurer ;) )

Rost war bei den Mustangs, die ich angeschaut habe kein Thema, waren auch alle recht frisch ....

Halt halt die Augen auf und lass Dir das Carfax bei einem frisch importierten zeigen.

Fahr aber beide Probe, den V6 und den V8

VG

Yep..:Carfax ist wichtig da viele Flutopfer und Unfallkisten aufgehübscht in Europa an dumme verkauft werden (auch von sogenannten seriösen Händlern, die dann auf Unwissenheit pochen...sind nicht alles Cool Cars was nach aussen toll ist)

Dann kommt es darauf an wie du fährst und wieviel. Ein Bekannter fährt einen 2009er als Geschäftswagen mit Flüssiggas ohne jegliche Probleme für weniger als 12 Euro auf 100km...und er fährt auf der AB nicht langsam.

Für das normale Rumbollern ist auch ein V6 nicht schlecht, zumal es da bei Händlern wie www.summitracing.com extra Abteilungen gibt mit Sound und Speed

am 8. November 2014 um 10:13

Meiner ist von 2007 ( GT), verbraucht bei 120 ca. 9,2 l, Werkstatt ist so eine Sache. Man sollte die Teile selber besorgen. Ford Deutschland schlägt oft einen Faktor 3 auf die Preise. Bin ich neulich erst drauf rein gefallen. Für eine Dichtung für die Ford USA 30$ haben will habe ich über Ford D 60€ bezahlt. Das merk ich mir.

Rost ist aber kein wirkliches Thema. Wenn man den Wagen auch im Winter fährt, sollte man die Rostvorsorge nacharbeiten. Eine komplett Behandlung kostet min. 1500€ ist dann für die Ewigkeit. Einen Basisschutz gibt es auch für 500€. Bei den 1500€ wird der Wagen zerlegt, bei 500€ halt nicht.

Ölverlust gibt es manchmal am Getriebeausgang, Kostet 90€ ohne Teile s.o. Bei der Probefahrt muss man auf das Differential achten, ob das singt.

Alles in allem ist das ein prima Auto. Für wenige hundert € kann man auch die Starrachse autobahntauglich machen.

Gruß

am 8. November 2014 um 10:14

Doppelt

Zitat:

@guido-run schrieb am 8. November 2014 um 08:32:35 Uhr:

Hallo,

schsu Dich hier im Forum ein wenig zum Thema um. Ich weiß nicht, wie ich Deinen Wunsch nach einem maskulinen

Auto verstehen soll ? Ist der V6 dann das was Du suchst ?

Richtig auf die Kacke hauen geht mit dem 5.0 Liter schon eher - aber das weißt Du wohl selbst am besten.

Ich selbst hab einen 11er 5.o Liter. Sprit liegt um die 12,5 bei einem großen Anteil Stadt. Steuer und Versicherung

kannst Du selbst ermitteln. Preise für Inspektion liegen im normalen Bereich ( mein BMW ist da teurer ;) )

Rost war bei den Mustangs, die ich angeschaut habe kein Thema, waren auch alle recht frisch ....

Halt halt die Augen auf und lass Dir das Carfax bei einem frisch importierten zeigen.

Fahr aber beide Probe, den V6 und den V8

VG

Moin

 

Gt 5.0 ist wohl die beste Wahl wird aber nicht richtig billig bei Steuer und Versicherung

Verbrauch man könnte von A nach B auf der AB durchaus unter 10l kommen.

12,5 l mit spass realistisch , Verarbeitung natürlich nicht Audi aber so mit Golf V

vergleichbar. Bei den Bremsen sollten es schon die Brembo sein und Xenon

Die Starachse macht eigentlich nur etwas Angst bei über 200kmh auf der AB wenn

Kurven kommen.

ab 2011 ist die Automatic auch auf europäischen Standart und kein Leistungskiller.

Von der Leistung wenns nur geradeaus geht und die Strasse trocken ist.

ist man schon so schnell wie der letze Bmw M3 mit V8.

Meiner ist etwas gesteigert Vmax raus usw. da kann man schonmal am R8

oder 911er dranbleiben. Natürlich nur wenns geradeaus geht.

Auf der Landstrasse geht er auch gut bei Kurven nicht schlechter als mein V GTI

als Vergleich und vor meinem alten Mx5 160 PS muss man sich auch nicht

fürchten. Bei Nässe kann man Gasgeben vergessen.

Ohne Grip meldet das Heck sich sofort auch wenn man nicht damit rechnet.

Viel Platz vorne kleine könnten hinten sitzen und relativ grosser Kofferraum

moderate Service Kosten bei Ford.

Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelung sollten gemacht sein.

ein Auto das durchaus für den Alltag sein kann.

Der angesprochene Kofferraum ist zwar groß, durch die kleine Öffnung aber für sperriges Zeug nicht zu gebrauchen.

Zitat:

@Solaroma schrieb am 6. November 2014 um 22:13:37 Uhr:

Also ich habe eigentlich an sowas gedacht:

http://ww3.autoscout24.de/classified/260180867?asrc=st|as

Moin

Der V6 ist bei ca. 180kmh abgeregelt, da ist es schon seltsam 300PS und

180 Ende. Begrenzer raus und die Kardanwelle kann sich zerlegen.

Die Bremsen sind auch schwächer. Gut in den USA für den Alltag reicht es

Hier kann man ja doch mal schneller.

für nen Gt 5.0 wird es etwas eng mit 25 von privat eher möglich

dafür für 2-3 mehr gibs schon 2012/13 mit wenig km

beim Händler.

Das Angebot ist ja begrenzt und überschaubar. Der GT 5.0 ist min mod 2011

auch wenn er 2010 gebaut wurde.

Denkemal mit nem 5.0 kann man nix falsch machen. Alternativ nen Camaro

Vorteil keine Starachse. Wenn der Camaro nicht abgeregelt ist hat

man mit dem Mustang ganz schön Angst wenn es nicht geradeaus geht.

Ich zumindest.

Was den Spritverbrauch vom 5,0 GT angeht, ich habe mir in diesem Frühjahr einen 2011er GT Premium als Cabrio mit LPG-Anlage gekauft und nach 9700 km liege ich jetzt im Schnitt bei 12,7 Litern LPG, also Autogas, zzgl. 0,8 Liter Super als Starbenzin für die ersten ein bis zwei Kilometer. Bei einem Preis von 65 Cent pro Liter LPG kann man da nicht meckern. Ich muss aber dazu sagen, ich nutze den Wagen zum cruisen und nicht zum rasen, sonst käme ich mit dem Verbrauch wohl nicht hin. Mit Benzin wäre der Verbrauch ca. 15-20% geringer, unterm Strich aber natürlich teurer.

am 27. April 2016 um 0:07

Hallo,

um die 25 000.- bekommt man schon, nach etwas Suche...gute Stang´s.

Aber...wenn dann sollte es schon ein v8 sein.Aber..der V 8 hat 4995 ccm...Steuer liegt bei knapp 500 €.Und der

Spritverbrauch liegt auch bei 15 Liter, alles andere ist nicht real.Aber welches Auto bringt diese Leistung für den Preis? Über 400 PS, je nach Variante, meiner hat 424, und einer Beschleunigung von 4,7 sec bis 100, ....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford Mustang Kaufberatung