ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Focus ST gebraucht (Leasingrückläufer)

Focus ST gebraucht (Leasingrückläufer)

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 25. Juni 2019 um 15:20

Hi,

ich würde mir gerne in den nächsten Wochen einen Focous ST MK3 kaufen, habe da mittlerweile auch einen im Blick, jedoch scheint das ein Leasingrückläufer zu sein. (Verkäufer ist ein Leasinghändler).

Der Wagen ist Baujahr 2018 und hat erst c.a 8000km runter.

Da c.a 20000€ schon eine Stange Geld ist, bin ich natürlich etwas vorsichtig. Gerade, da das Auto eventuell innerhalb der 8000km nur getreten wurde. Hat von euch eventuell einer Erfahrung mit Leasingrückläufern oder überhaupt Gebrauchfahrzeugen mit über 200PS?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Wenn du bei Fahrzeugen über 200PS sicher gehen willst, bleibt dir nur der Neukauf :) oder das Vertrauen in den Verkäufer :cool:

Was sollen dir die Leute hier erzählen? Es trifft sowieso nicht auf das von dir anvisierte Fahrzeug zu.

Hast du schon mal die Verlader gesehen die fertige Autos aus dem Werk vom Hersteller fahren. Zeitvorgabe - Zigaretten Pause-Kaffee = zurückgelegte Strecke in Sekunden ;-))

Zitat:

@ThomasRe schrieb am 25. Juni 2019 um 19:45:35 Uhr:

Hast du schon mal die Verlader gesehen die fertige Autos aus dem Werk vom Hersteller fahren. Zeitvorgabe - Zigaretten Pause-Kaffee = zurückgelegte Strecke in Sekunden ;-))

Ich war selber einer davon :-D

Hi und da geht es recht rabiat zu, nur hat sich schon mal wer gefragt was mit den Beschädigten Autos dan passiert ?

Es gibt nur sehr wenige Händler die so ehrlich sind und das dann nem Neuwagen Käufer sagen.

Und wo liegt das Problem beim Leasingrückläufer, warum so eine Panik ?

Steigst du vom ersten Kilometer an aufs gas, so nach dem Moto gib ihm was geht ?

Ich denke nicht, wie kommst du dann drauf das es alle anderen machen?

Ist ja das selbe mit den " Werkswagen " glaub nicht das die, nur weils alle 1 - 2 Jahre neu bekommen die zu Tode prügeln.

Einfach mal eine Probefahrt machen, eine vernünftige Garantie abschließen und passt schon.

Ich hab Anfang vom Jahr einen gekauft für 20000€ und bereue es nicht.

Die Motoren kommen eh vor dem Einbau auf den Prüfstand und bekommen da schon mal ganz schön Gas , und ich glaub nicht das jemand mit Vollgas fährt und dann sofort den Wagen abstellt!

Zwar kein ST, aber eine generelle Erfahrung mit jungen Gebrauchten aus unbekannter Hand:

Ich habe im Februar einen Focus 1.5 182 PS ST-Line Bj. 2018 übernommen. Erste Hand war eine Mietwagenfirma. Kühlwasserverlust kurz nach dem Kauf, inzwischen wurde die Zylinderkopfdichtung getauscht. 3 Tage Werkstattaufenthalt, dank Herstellergarantie kostenfrei. Ob's an der Mietwagenvergangenheit lag oder einfach Pech war: keine Ahnung. Fazit für mich: Herstellergarantie sollte noch möglichst einige Monate laufen, sonst besser Finger weg.

Zitat:

@Thinky123 schrieb am 27. Juni 2019 um 10:10:28 Uhr:

Zwar kein ST, aber eine generelle Erfahrung mit jungen Gebrauchten aus unbekannter Hand:

Ich habe im Februar einen Focus 1.5 182 PS ST-Line Bj. 2018 übernommen. Erste Hand war eine Mietwagenfirma. Kühlwasserverlust kurz nach dem Kauf, inzwischen wurde die Zylinderkopfdichtung getauscht. 3 Tage Werkstattaufenthalt, dank Herstellergarantie kostenfrei. Ob's an der Mietwagenvergangenheit lag oder einfach Pech war: keine Ahnung. Fazit für mich: Herstellergarantie sollte noch möglichst einige Monate laufen, sonst besser Finger weg.

Wow, ich habe fast 1 zu 1 den gleichen Fall: Ich habe ebenfalls im Februar einen Focus 182 PS Focus mit ST-Line Bj. 2018 übernommen. Erste Hand war ebenfalls eine Mietwagenfirma. Seit ein paar Wochen verliert meiner auch Kühlwasser, jetzt steht er gerade beim FFH und wird komplett durchgecheckt. Heute bekomme ich die Diagnose, bin gespannt was es am Ende ist.

Die Pumpe wird auch hin sein.

Es zeigt mit deinem Baujahr das die Pumpe wo nicht verbessert wurde u.dies wo jederzeit wieder passieren kann.

Themenstarteram 28. Juni 2019 um 16:14

Danke für die ganzen Kommentare, werde in den nächsten Tagen wohl mal eine Probefahrt vereinbaren und mir den Wagen genauer anschauen.

Gibt es bei dem ST MK3 irgendwas, auf das man achten sollte?

Nur das was beim normalen Mk3 FL zu beachten ist u.das ist nicht viel bis nichts.

Einzige Probleme sind oft scheuernde Rücklichter u.Radlaufmatten aber das wird beim 2018er noch nicht ersichtlich sein.

Zitat:

@Elmox schrieb am 28. Juni 2019 um 08:54:54 Uhr:

Zitat:

@Thinky123 schrieb am 27. Juni 2019 um 10:10:28 Uhr:

Zwar kein ST, aber eine generelle Erfahrung mit jungen Gebrauchten aus unbekannter Hand:

Ich habe im Februar einen Focus 1.5 182 PS ST-Line Bj. 2018 übernommen. Erste Hand war eine Mietwagenfirma. Kühlwasserverlust kurz nach dem Kauf, inzwischen wurde die Zylinderkopfdichtung getauscht. 3 Tage Werkstattaufenthalt, dank Herstellergarantie kostenfrei. Ob's an der Mietwagenvergangenheit lag oder einfach Pech war: keine Ahnung. Fazit für mich: Herstellergarantie sollte noch möglichst einige Monate laufen, sonst besser Finger weg.

Wow, ich habe fast 1 zu 1 den gleichen Fall: Ich habe ebenfalls im Februar einen Focus 182 PS Focus mit ST-Line Bj. 2018 übernommen. Erste Hand war ebenfalls eine Mietwagenfirma. Seit ein paar Wochen verliert meiner auch Kühlwasser, jetzt steht er gerade beim FFH und wird komplett durchgecheckt. Heute bekomme ich die Diagnose, bin gespannt was es am Ende ist.

Ich weiß, passt jetzt nicht wirklich zum Thread, ich wollte aber trotzdem kurz die Diagnose mit euch teilen: Bei mir ist es tatsächlich ein Motorschaden. Genau wurde es mir noch nicht erklärt, aber es läuft wohl irgendwie Kühlwasser aus dem vierten Zylinder, wahrscheinlich ist der gerissen oder so. Heißt es muss ein neuer Motor her, zum Glück habe ich noch Garantie. Zur Wartezeit bis der neue Motor ankommt etc. wurde mir bisher noch nichts gesagt...

Die Probleme vom 1.5i haben nullkommanix Relevanz beim ST...

Ich habe 03. 2018 einen Ex-Werkswagen von 05.2017 gekauft, bislang keinerlei Probleme, läuft und macht einfach nur Spaß.

Aber, da jeder Spaß anders definiert, der ST ist hart, mit den 19Zöllern manchmal schon eher unkomfortabel, wer zu fett ist wird die Sitze verfluchen und wer jetzt noch nach Verbrauch und Unterhaltskosten fragt, der ist mit einem 1.0 ST-Line besser bedient.

Ansonsten kaufen und freuen.

Verbrauch beim ST Benziner, 9-10L, gerade bei Autobahn über 140km/h wird es kritisch, ich bin momentan, da Sommer bei 9,2L 20% Autobahn 50% Stadt und 30% Land.

Fahre völlig Normal und Schalte wenn es angegeben wird, Super Normal, alle die weniger Verbrauchen sind denke ich dann Rentnerfahrer.

Und würde immer die 18er Felgen nehmen, da Reifenhöhe 40, 19er bin ich gefahren, extrem hart und unangenehm da auch nur 35er höhe.

Im Moment fahre ich ein Focus mk1 mit 300.000km. Auf der Uhr und bin auch an schauen wg einen st aber Diesel da ich 100km an Tag fahre nur was ich etwas traurige finde das es keine AHK dafür gibt gerade WG Fahrradtrager.

Es ist leider von Fzg. zu Fzg. unterschiedlich. Du kannst Problem haben, aber auch nicht. Wichtig ist der Allgemeineindruck des Fzg. und der Service-Zustand. Zusätzlich mach einen Ankaufstest und ggf. hole Erfahrungen über den Verkäufer u. Vorbesitzer ein, wenn es möglich ist.

 

Habe mehrere stärkere Autos bisher gebraucht gekauft: Focus ST, 1er BMW, 3er BMW und Golf GTI. Keine großartigen Probleme mit den Fzg. gehabt. Habe aber auch sorgfältig ausgewählt und nicht übereilt zugeschlagen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Focus ST gebraucht (Leasingrückläufer)