ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. FN2 Verhalten bei Tempo 220km/h ?

FN2 Verhalten bei Tempo 220km/h ?

Themenstarteram 11. August 2010 um 12:23

Hallo an die FN2 Fahrer,

stimmt es, dass sich der FN2 im original Zustand ab einen Tempo von 200-220 km/h schwammig bzw. gefährlich anfühlt, verhält?

Wie ist da eure Erfahrung? Wie siehts aus bei einem Tempo um die 240 km/h?

Ähnliche Themen
22 Antworten

Hi, gefährlich würde ich nicht sagen, aber im Serientrim recht nervös auf der HA. Hab jetzt hinten 20mm Distanscheiben/ Seite drauf, damit zieht er sicher bis Topspeed auch in Kurven seine Bahn (und sieht auch besser aus ;) ). Unterschied wie Tag und Nacht.

Themenstarteram 11. August 2010 um 14:31

Hi

ok nervös kann man es auch beschreiben.

20mm ist bezogen auf die ganze Achse oder pro Rad? Und du hast die original Felgen drauf und es passt auch alles? Welche Topspeed erreichst du?

Ich wunder mich nur weil ich das schon öfters gelesen habe mein EP3 verhält sich bei 250 km/h normal würde ich sagen nicht nervös oder sonst was. Kann es auch am Reifen liegen?

Ich überlege momentan meinen EP3 gegen einen FN2 CWE zu tauschen deswegen die Frage.

Hiho, sind 20mm / Seite – ich fahre im Sommer die OEM 19“ und im Winter die Original 18“ Räder (siehe Bilder in meiner Signatur). Die haben eine ET 55 – mit den Platten dann effektiv ET35.

Passen tut alles, auch in Verbindung mit den 25mm H&R Federn. :D

Über das Fahrverhalten war ich am Anfang auch überrascht, kannte das von meinem EP3 auch nicht, da hat nur das Heck beim harten Runterbremsen getänzelt ;)

Topspeed ist halt Auslegungssache – nach Tacho und bergab und heimweh 260, ansonsten vergleichbar mit dem EP3 (auch mit der gleichen Wetterfühligkeit :( ).

Autobahn

das wird bei vielen Kompakten gesagt... emhr muss man glaube ich nicht wissen ;)

Themenstarteram 11. August 2010 um 16:14

Wie ist der Unterschied zu den 18" originalen und den 19" OEM beim Fahren ?

Und vorne keine Platten ?

Kein großer Unterschied, die wiegen in etwa gleich viel (~10kg, Rad komplett ~20kg) - vielleicht mit den 18´ern etwas spritziger, aber für mich eigentlich nicht spürbar. Natürlich sind die 19" Räder auf Grund des kleineres Querschnitts etwas unkomfortabler, aber das fällt beim recht harten Fahrwerk eh nicht mehr ins Gewicht.

Vorne habe ich keine Platten drunter, da liegt die Schmerzgrenze ohne Radlaufbearbeitung bei 15 mm/ Seite, da muss man bei H&R die Radbolzen wechseln --> keine Lust drauf. Gibt zwar von Eibach geschraubte Platten in der Dimension, aber in dem Gutachten werden die 19" Räder nicht aufgeführt.

Das ist zwar bei H&R auch der Fall, aber die haben sich auf eine Anfrage von mir gemeldet und mit der Mail hab ich den ganzen Kram dann per Einzelabnahme eingetragen bekommen.

Mir reichts so - jetzt wird nix mehr dran gebastelt ... :D

Jetzt muss ich auch mal was dazu schreiben.

Also vorweg:

Ich fahre einen FN2 mit original Fahrwerk und mit den OEM 18" Felgen im Winter und den OEM 19" Felgen im Sommer beide in Verbindung mit meiner Stoptech Bremsanlage wo zumindest vorne Distanzscheiben erforderlich sind. Vorne habe ich 20mm pro Seite verbaut (ein muss bei der Stoptech Bremsanlage in Verbindung mit den OEM Felgen) und der Innenkotflügel musste jeweils etwas weiter angelegt werden. Hinten habe ich 25mm Distanzscheiben auf jeder Seite verbaut und musste nichts angepasst werden.

Ja Madmax, spätestens jetzt weißt du auch wer ich bin, wenn du es nicht schon vorher wusstest! ;)

Zum Unterschied der OEM 18" Felgen und den OEM 19" Felgen muss ich persönlich sagen, dass obwohl die 19" größer sind, sich diese trotzdem agiler fahren lassen als die im Vergleich schweren 18" OEM.

Fakt ist auch, dass der FN2 serie als auch mit Distanzscheiben ein leichtfüßiges Heck hat.

Deswegen würde ich auch empfehlen, dass Auto besonders bei sportlicher Fahrweiße eher mit angeschaltetem VSA zu fahren.

Ich denke das leichtfüßige bzw. bei entsprechender Fahr- und Bremsweiße leicht übersteuernde Heck ist von Honda gewollt. Dies liegt u.A. wohl auch an der Gewichtsverteilung die von Honda gewollt eher zur Vorderachse hin verschoben wurde. Was ja auch logisch ist und sinn macht bei Frontantrieb. Der Tank befindet sich unter den Vordersitzen.

Eine weitere Tieferlegung als Serie ist sowohl optisch als auch vom Fahrwerk/Fahrverhalten her für mich persönlich absolut nicht nötig, inbesondere auch, weil ich das Auto auch im Alltag bewege und es mir so passt.

Aber wie Madmax schon sagte, verbessern die Distanzscheiben das Fahrverhalten schon enorm, auch wenn man es kaum glauben mag.

Ich hatte fast von Anfang an Distanzscheiben drinnen und möchte diese auch nicht mehr missen.

Ich hoffe ich habe soweit alles beantwortet?! :)

PS:

Habe ich mich letztes mal bei Regen auch wieder gewundert wie saugut der FN2 die Kraft und Leistung dank Differentialsperre auf die Straße bekommt (habe ein Quaife LSD verbaut)!

Da könnte sich echt manch Fronttriebler oder sogar Hecktriebler ne Scheibe von abschneiden!

@ Tommek:

Solltest du dich für einen FN2 CWE als Neuwagen entscheiden, dann musst du schnell sein, denn den gibts nur noch bis Ende des Jahres!

Nach dem Topsportler S2000 wird nun auch das nächste und letzte wirklich sportliche Modell von Honda eingestellt...

...die mit ihrem Ökotrip...

Naja, zum Glück gibts auch noch andere Hersteller, schließlich haben andere Mütter auch schön Töchter! :)

Themenstarteram 16. August 2010 um 9:07

@ R-12914

Danke für deine ausführliche Beschreibung das hilft mir schon weiter.

Habe ich das richtig verstanden die Differentialsperre hilft deiner Meinung nach auch etwas bei dem Problem? Wie merkt man, dass VSA eingeschaltet ist?

Habe Samstag ne Probefahrt mit dem FN2 gemacht bin den also zum ersten mal gefahren.

Fazit von mir bei 245 km/h merkte ich schon das Tanzen hinten in leichten Kurven etwas mehr aber man kann damit leben so heftig ist es nicht. Trozdem habe ich ein gutes und sicheres Gefühl gehabt auf der Autobahn, Landesstraße und in Kurven hab ich den mal richtig getestet 80-90 km/h in Kurven bei quitschenden Reifen immer sicher gefühlt. Ich weiss nicht wie ich das beschreiben soll habe mich mehr getraut als mit meinen EP3 vielleicht deswegen weil es nicht mein Auto war keine Ahnung. Vom sportlichen Gefühl kann er locker mit dem EP3 mithalten. Es fehlt etwas das Vtec und Beschleunigungsgefühl wie beim EP3 trozdem ne geile Kiste und hört sich auch geil an also besser als nen stock EP3.

Ja bei meinen Händler steht ein CWE den bietet er mir an für 24000€. Und in deren anderen Filialen haben sie noch 2 stehen. Im Netz gibts die ab 23000€ auch bei Händler.

Es gibt natürlich noch andere Autos die mir auch gefallen.

Zitat:

Original geschrieben von Tommek1979

@ R-12914

Danke für deine ausführliche Beschreibung das hilft mir schon weiter.

Habe ich das richtig verstanden die Differentialsperre hilft deiner Meinung nach auch etwas bei dem Problem? Wie merkt man, dass VSA eingeschaltet ist?

Also die Differentialsperre hat mit dem Heck eigentlich eher weniger zu tun.

die Differentialsperre (hat der CW überigens Serie) merkt man einfach daran, dass das Auto die Kraft/Leistung besser auf die Straße bekommt. D.h. dass die Kraft/Leistung immer auf das Rad geleitet wird, dass die meiste Traktion bietet.

Als kleiner aber feiner Nebeneffekt merkst du auch, dass sich besonders bei Kurvenfahrten dank dem Sperrdiff das Auto mehr in die Kurvenrichtung lenkt.

Macht besonders beim FN2 extrem viel Spaß damit zu fahren.

Ich habe eine Quaife Differentialsperre verbaut, die aber im prinzip genauso ist und arbeitet wie die serienmäßige, wenn nicht noch besser.

Kostenpunkt ist natürlich auch zu beachten.

Aber wenn du dir sowieso einen CW zulegst, dann ist das Thema Sperrdiff sowieso erledigt. ;)

Kurzer Nachtrag: VSA ist nach jeden Start automatisch aktiviert, kann manuell komplett (außer ABS) deaktiviert werden, ist aber beim nächsten Starten wieder „on“.

@R-12914: Hi Matthias! :D

Zitat:

Original geschrieben von MadMax

Kurzer Nachtrag: VSA ist nach jeden Start automatisch aktiviert, kann manuell komplett (außer ABS) deaktiviert werden, ist aber beim nächsten Starten wieder „on“.

@R-12914: Hi Matthias! :D

Zum Thema VSA (Stabilitätskontrolle/Antischlupfregelung) ist bei den neueren Modellen noch idiotensicherer, d.h. man muss zum Aktivieren/Deaktivieren länger auf der Taste bleiben! :D

Na toll – ist ja dann bald wie bei BMW …

Themenstarteram 16. August 2010 um 12:22

Mir fehlte einfach eine Anzeige oder ein Lämpchen wo ich sehe VSA ist an oder aus also hab da nix gefunden. Egal war trozdem ne geile Fahrt.

Die Sitze sind sehr gut geworden besser als beim EP3 und was mir sehr gut gefahlen hat war die Rückbank erstens weil da Stauplatz unter der Bank vorhanden ist und zweitens beim Umklappen der Rückbank senkt sich das ganze runter und man hat eine ebene Fläche zum Kofferraum. Sehr schön gelöst. Was ich net so gut fand war der Plastiktankdeckel und die Türgriffe knirschten.

Beim Anfahren gabs immer nen Knacksen Händler meinte da wäre was kaputt und wurde noch nicht repariert ist aber nicht schlimm kann normal fahren.

Die Heckscheibe im Rückspiegel war ok. Wer hat sich die Heckscheibe mit Folie bezogen lassen ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. FN2 Verhalten bei Tempo 220km/h ?