ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Fingerkuppe am 164 abgetrennt !!!!

Fingerkuppe am 164 abgetrennt !!!!

Themenstarteram 27. Juli 2006 um 14:48

Hallo an alle,

was mir am letzten Samstag bei der Autowäsche meines ML 320 passiert ist, ist kaum zu glauben.... also ich wollte mit einem Schwamm die Insektenrückstände abwischen und zwar am optischen Chromunterfahrschutz (Offrod Styling Paket) dort sind fünf ausgestanzte Felder vorhanden an denen ich abgerutscht bin und auf die Kante stieß. Dabei trennte ich mir die linke Daumenkuppe ab. Die Kanten sind Messerscharf.

Ist dies bei euren ML´s auch so scharf. Würde mich über Antworten freuen. Auf jedenfall werde ich versuchen von Mercedes Schmerzensgeld zu bekommen. Oder was meint Ihr ?

Gruss Stern-Fan

P.S. Ich hatte Glück, die Fingerkuppe hing noch an einem kleinen Stück Gewebe, so dass sie wieder anwächst.

Ähnliche Themen
78 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Dig555

Zitat:

Original geschrieben von micha001

außerdem hat das nichts mit dummheit zu tun, wie so manche hier meinen.

früher zu zeiten des w123 oder w124 hätte es das warscheinlich nicht gegeben,

zu 1 - doch hat es und zwar NUR. man steckt seine finger nicht darein wo man nix sieht und basta. ich packe bei einer kreissäge auch nicht unten dran... mann, mann...

Nein, tut es nicht. weder bei 124er noch beim Vorgänger gibt es im direkt zugänglichen Bereich solch scharfe Kanten.

Sicher hast du recht, wenn du Tendenzen à la Amiland hier anprangerst- ich bin auch kein Fan davon. Jedoch habe auch ich schon bei einer Besichtigung der M-Klasse mit Chrom-Styling ( was ich für ausgesprochen sinnlos halte- Aussehen wollen wie ein Maulwurf, aber gerade mal eine Wühlmaus sein...) die Schärfe der Kanten kennengelernt. Das ist definitiv gefährlich.

 

am 27. August 2007 um 21:31

MEINE BILANZ:

..... ich stelle fest, daß wir "alle" in einem Punkt übereinstimmen (und der ist Fakt):

DER ML 164 HAT AN VERSCHIEDENEN STELLEN SEHR SCHARFE KANTEN BZW. BLECHE, AN DENEN SOWOHL MERCEDES-MITARBEITER ALS AUCH DIE KUNDEN SICH STARK VERLETZTEN KÖNNEN.

Die unterschiedlichen Meinungen bezüglich Risikoeinschätzung, Kostenaufwand der Beseitigung, Mangel oder nicht, ..... ändert an diesem Fakt nichts.

Gruß, MLSLK-Fahrer

am 28. August 2007 um 9:28

Zitat:

Original geschrieben von MLSLK-Fahrer

MEINE BILANZ:

..... ich stelle fest, daß wir "alle" in einem Punkt übereinstimmen (und der ist Fakt):

DER ML 164 HAT AN VERSCHIEDENEN STELLEN SEHR SCHARFE KANTEN BZW. BLECHE, AN DENEN SOWOHL MERCEDES-MITARBEITER ALS AUCH DIE KUNDEN SICH STARK VERLETZTEN KÖNNEN.

Die unterschiedlichen Meinungen bezüglich Risikoeinschätzung, Kostenaufwand der Beseitigung, Mangel oder nicht, ..... ändert an diesem Fakt nichts.

Gruß, MLSLK-Fahrer

Und was lernen wir daraus :

Der Ml wird in Zukunft "nur" noch benutzt ( also einsteigen und fahren ) ; Putzen usw. soll jemand anderes oder die Waschbahn. Und jetzt haben wir alle wieder Freude an unserem schönen großen Auto ! Gell ! (Aber die Kanten find ich auch schei... ). Grüßle.

Hallo Uli,

ich war 15 lange Jahre in der Automobilzulieferindustrie fuer Daimler (S und E Klasse), Porsche (911), BMW und Audi taetig. Niemand moechte hier etwas "umsonst" haben. Schon gar nicht ein entgratetes Blech oder einen Stossfaenger oder entgratete Tueren. Wie Du richtig festgestellt hast kostet das Geld oder nennen wir es einfach einen Aufwand fuer Mercedes.

Weiterhin reden wir hier von einem Premiumprodukt oder von rund 55 T bis 80 T Euro, in einem Auto investiert. Ich habe kein Verstaendnis dafuer (weder als Kunde, noch als Diplomingenieur), dass Mercedes nicht entgratete Bleche aussen verbaut. Natuerlich gibt es jede Menge Gefahren an einem Auto. MAn kann auch jemanden tot fahren... was wohl keiner moechte, aber genau hier setzt fuer mich der gesunde Menschenverstand an. Die Amis nennen das "What if". Was passiert, wenn; und ganz offen: sollte man im 21 Jahrhundert davon ausgehen, dass man einen scharfen Grat entfernen muss, da die Kundschaft (einige Kunden) ihr Auto mit der Hand waschen, oder man ein Tier oder einen Menschen anfahren, oder "treffen" kann.

Ich teile Deine Meinung in Sachen Motorraum zum Teil, wenn auch nicht ganz. Das ist (leider) als Werkstattarbeitsplatz fuer DC Monteure designed, die solllen damit fertig werden, ob mit oder ohne Handschuhe.

Als Abschluss moechte ich hier mal einen Spruch von BMW Rolls-Royce Personalchef A.D., H. Schulz zitieren:

"Der Mensch hat 2 Ohren, 2 Augen, 2 HAende aber nur einen Mund. DAs verpflichtet zum Handeln, nicht zum Reden"

Gruetzi nach Bayern! Gelle?

Na, ja und falls das nicht ueberzeugt, schau Dich einfach mal nach Fahrzeugen unterhalb dieser Preisklasse um. Hier im Norden der USA und in Kanada kein Problem. Selbst die ach so schlimmen US Cars sind entgratet und auch die "Reisschuesseln".

Hier spart DC definitiv am falschen Ende und mutet der Kundschaft zugunsten der Profitmaximierung zuviel zu.

Meine Schaetzung: Das Blech kann durch Roboter (angenommene Stueckzahl 400.000) unter 10 Euro entgratet werden. Einen Betrag den man in Sicherheit (Analog ABS, Airbag, Seitenaufprallschutz, Fussgaengerschutz etc.) investieren sollte. Auch ohne grosses Gewese und "Rumjammern seitens DC".

Gruss aus den USA

Attur

 

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

Zitat:

Original geschrieben von MLSLK-Fahrer

Hallo Uli,

es kann doch nicht angehen, daß man die eigenen Mitarbeiter bei Mercedes und auch die Kundschaft wissentlich solchen Gefahren aussetzt.

Hallo, MLSLK-Fahrer!

Natürlich kann es nicht sein, dass man den Kunden bzw. die Mitarbeiter wissentlich Gefahren aussetzt! Ich persönlich sehe diese "Gefahr" aber nicht so kritisch, zumindest nicht von der Ferne (von meinem Sessel) aus. Ich selbst habe keine M-Klasse und kenne das Problem nur gemäß Eurer Beschreibung. Ich werde mich also mit einem Urteil schön zurückhalten.

Ein Auto hat übrigens Hunderte von Stellen, an denen Unachtsame sich verletzen können. Schon mal nach langer Fahrt an den Auspuff gefasst? Schon mal den Finger in der Tür geklemmt? Schon mal den Kopf bei offener Klappe am Kofferraumschloss gestoßen? (AUA!! Da könnte ich jedes Mal platzen vor Schmerz/Wut!) Das alles sind Gefahren, und damit muss man halt leben. Damit will ich das Problem auf keinen Fall ins Lächerliche ziehen, und ich bitte um Vergebung, wenn sich das so liest. Es ist aber so, dass die Hände des Fahrers nicht an irgendwelche Bleche im Motorraum oder am Unterfahrschutz gehören. Ein Auto, an dem man sich beim besten Willen nicht verletzen kann, wäre sehr schwierig zu produzieren. Im Grunde dürfte es nicht mal Räder haben.

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

Zitat:

Keinen müden Euro würde ich für das Entgraten zahlen wollen.

Das ist es ja gerade. Solche Sachen sollen immer umsonst gemacht werden. Es kostet aber, ein Blech auszustanzen und es dann in mühevoller Handarbeit Loch für Loch zu entgraten. Wieso versteht das keiner? Denkt Ihr, das Blech fällt gratfrei vom Himmel? Wenn das nicht scharkantig sein soll, dann muss man da einen Arbeiter hinstellen, der das von Hand entschärft. Und der macht das nicht umsonst. Oder man lässt das ganze Blech gleich weg. Der Kunde will aber das Blech. Wie lösen wir das nun?

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

Zitat:

Alle zugänglichen Teile dürfen einfach nicht zu Schnittverletzungen dieser Art führen.

Vom Prinzip her gebe ich Dir da Recht. Ich würde mich auch schwarz ärgern, wenn ich meine Hand an dieser Stelle verletzt hätte. Und ich kann verstehen, dass die Verwundeten sich darüber aufregen! Aber es gibt noch viele andere Stellen, an denen man sich verletzen kann. Das alles zu minimieren geht halt im Normalfall nicht umsonst.

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

Zitat:

Möchte wissen, ob Mercedes bei seinen Zulieferfirrmen solche Mängel akzeptieren würde.

Das ist zunächst mal kein Mangel. Der Lieferant liefert das so, wie der Produzent das haben will. Wenn der Produzent sagt, dass die Kanten nicht entgratet werden müssen, dann müssen sie das nicht. Will der Produzent sie hingegen entschärft, dann werden die Kanten entschärft. Kostet dann halt mehr. Ein Mangel wäre es nur, wenn DC explizit entschärfte Kanten gefordert hat und das Teil trotzdem scharfkantig ist. Aber glaube mir: Das hätte jemand gemerkt.

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

Zitat:

Ich dachte die Sicherheit steht bei Mercedes an erster Stelle.

Zu diesem allgemeinen Statement kann ich auch nichts sagen. Ich hoffe einfach mal, dass es zutrifft. Wenn sich sogar die eigenen Mechaniker daran verletzen, dann könnte ich es mir auch gut vorstellen, dass man das mit der nächsten Modellpflege ohne großes Aufsehen behebt.

Viele Grüße und dem Finger gute Besserung!

Uli

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Fingerkuppe am 164 abgetrennt !!!!