ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung/Leasing auf 4-5 Jahre sinnvoll bei 40.000km im Jahr?

Finanzierung/Leasing auf 4-5 Jahre sinnvoll bei 40.000km im Jahr?

Kia
Themenstarteram 20. November 2019 um 11:03

Hallo Liebe Motor-Talk Gemeinde,

habe mich gerade angemeldet, weil ich direkt eine Frage habe. Ich habe auch ein bisschen im Forum gestöbert aber bin mir einfach nicht so ganz sicher. Es geht darum: Ich werde nächsten Juni meinen A1 vermutlich nach 3 Jahre Finanzierung zurückgeben und darf noch ca. 2.000€ wegen Mehrkilometern nachzahlen. Daher hab ich leider quasi keine Möglichkeit eine Anzahlung für ein neues Auto zu leisten und schon gar nicht die Schlussrate des Audi zu zahlen.

Berufsbedingt werde ich aber ca. 40.000km im Jahr fahren müssen (Umzug ausgeschlossen) und möchte auch ein entsprechend komfortables und bequemes Auto fahren. Außerdem sollte der Kofferraum etwas mehr Platz als der A1 bieten. Am ehesten kommen für mich die Modelle XCeed, Ceed SW und ProCeed in Frage.

Haltet ihr es für realisitsch eines der genannten Modelle für bis zu 350€ im Monat zu finanzieren bei einer Laufzeit von 4 oder 5 Jahren? Automatik ist kein Muss, ob es die 204PS Varianten sein sollen, weiß ich auch nicht. Wäre ja wieder ein höherer Verbrauch, der bei meiner Fahrleistung wahrscheinlich fatal wäre.

Vielleicht hat ja der ein oder andere eine Meinung dazu und kann Finanzierungsbeispiele mit so vielen Km nennen. Außerdem finde ich leider nur KIA-Händler, die die teure Santander-Finanzierung mit 3-6% Zinsen anbieten. Keine Ahnung wo es Händler gibt, die die 0,77 oder 1,77% der KIA Finance anbieten...

Freue mich was von euch zu lesen. :)

Bis dahin, machts gut!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Walter91 schrieb am 20. Nov. 2019 um 11:3:14 Uhr:

darf noch ca. 2.000€ wegen Mehrkilometern nachzahlen. Daher hab ich leider quasi keine Möglichkeit eine Anzahlung für ein neues Auto zu leisten und schon gar nicht die Schlussrate des Audi zu zahlen.

Kurzfassung: deine Mobilitätskosten sind gemessen an deinen Einnahmen und Ausgaben zu hoch. Du hangelst dich von einer Finanzierung in die nächste und schaffst es nicht etwas Geld zu sparen.

Ich würde daher einen Blick aufs Ganze werfen:

Muss es wirklich ein Neuwagen sein?

Sind Diesel, Erdgas, ... mögliche Optionen um die laufenden Kosten zu senken?

Firmenwagen möglich / sinnvoll?

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Bei einigen der größeren Leasingbanken haben die Fahrzeuge nach 160-180tkm praktisch keinen Restwert mehr. Entsprechend zahlst du in den 5 Jahren Laufzeit fast den Kaufpreis des Fahrzeugs. Bei Flottenleasingverträgen fällt das weniger ins Gewicht, da die Nachlässe dort relativ groß sind und das komplette Leasing eine Betriebsausgabe darstellt, während gekaufte Fahrzeuge üblicherweise über 5 Jahre abgeschrieben werden

Für dich als Privatkunden dürfte sich das Leasing über so eine lange Dauer mit der Laufzeit nicht lohnen. Bei meinen üblichen 3 Jahren / 30tkm p.a. rechnet es sich meistens noch.

Die Intention des Neuwagenkaufs ist wahrscheinlich, ein zuverlässiges Auto mit möglichst umfangreicher Garantie zu erwerben. Da mach Hyundai mit 5 Jahren natürlich vieles richtig.

Bei deiner Fahrleistung solltest du meiner Meinung nach die Volltilgung innerhalb der 5 Jahre anstreben. Dann hättest du 21.000€ für Kaufpreis + Zins zur Verfügung. Bei einem Neuwagenkauf lässt sich doch bestimmt eine Finanzierung mit Zinssatz <2% finden.

Ich kenne mich mit Hyundai gar nicht aus, aber so ein i30 als 136 PS Diesel ist auf jeden Fall in deinem Budget.

Nach 5 Jahren / 200 tkm kannst du dann einschätzen, ob der Wagen noch mal 200 tkm macht, oder du ihn lieber nach Fernost verkaufst und die Anzahlung für einen neuen Wagen nutzt.

Wenn du flexibel bist, kannst du auch die Leasingportale nach einem Schnäppchen, das für dich passt, durchsuchen. Diesen hier würdest du z.B. für 48 Monate und 40 tkm p.a. für 298,50€ bekommen. Hast aber nach 4 Jahren keinen Verkaufserlös, wenn du den Nachfolger suchst.

https://www.leasingmarkt.de/.../543806?...

Das ist beim Firmenleasing möglich, wenn man das so Vertraglich abgeschlossen hat...aber im Privatleasing???

Größere Firmen leasen natürlich auch die Fahrzeuge mit hoher Laufleistung. Die bekommen aber auch andere Konditionen und / oder benötigen sie Liquidität für andere Dinge.

Aber schaut Mal auf die kleineren Unternehmen, da sind durchaus auch andere Finanzierungsformen üblich, bis hin zur Barzahlung. Bei 2-3 Autos bekommt keine Firma wirklich bessere Konditionen als ein Privatmann. Wenn dann genug Geld zu 0 Zinsen auf dem Firmenkonto liegt wird eben bar gezahlt.

 

Ich würde als Themenstarter den Job, sowie alle Ausgaben auf den Prüfstand stellen.

Wenn daran nichts zu rütteln ist, muss ein günstigeres Fahrzeug her, z.B. ein Jahreswagen, der möglichst in der Garantiezeit vollständig bezahlt wird.

 

Aber die Art der Bezahlung hat ja nichts mit Zuverlässigkeit zu tun.

 

Den i30 mit 136 PS Diesel und Doppelkupplungsgetriebe (Vorgänger vom aktuellen Modell) bin ich gut 3 Jahre / 120tkm als Firmenwagen gefahren. Keine Werkstattbesuche außer der Inspektionen alle 30tkm sowie Räderwechsel. Absolut zuverlässiges Auto... Im Gegensatz zum Ford Focus jetzt.

Er hat anscheinend seine Fragestellung schon gelöst.

Ich taet auch einen Kredit ueber 60 Monate nehmen und einen in erster Linie vebrauchsarmen Diesel und gute Sitze ??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung/Leasing auf 4-5 Jahre sinnvoll bei 40.000km im Jahr?