ForumTipo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Tipo
  6. Fiat Tipo

Fiat Tipo

Fiat
Themenstarteram 27. Oktober 2010 um 12:06

Hallo,

so wie es aussieht, habe ich morgen unverhofft die Möglichkeit an einen Tipo umsonst ranzukommen. Der Wagen gehört einem Verwandten. Leider hatte er mir noch nicht gesagt, welcher genau es ist, nur dass er von mitte 90 ist. Den Rest erfahre ich heute Abend.

Ich wollte fragen ob es generell bekannte Mängel beim Tipo gibt, bzw. Dinge auf die man achten sollte, bzw. was so eure Erfahrungen sind. Wie gesagt, ich kriege den Wagen voraussichtlich umsonst.

Mit dem Wissen könnte ich dann mit anderen Augen an das Auto rangehen.

Gruß,

blackout

Ähnliche Themen
10 Antworten

hi,

 

Rost, Rost, Rost, Rost,......

Zitat:

Original geschrieben von Messy1986

hi,

 

Rost, Rost, Rost, Rost,......

Obwohl die Faceliftvariante ab 1993 wohl wesentlich weniger Rostprobleme hatte. Aber selbst die sind ja nun auch mind. 15 Jahre alt.. Schau drunter, vor allem hinterer Radkasten, von außen sehen sie meist picobello aus.

Wenn man mal einen gepflegten Tipo erwischt (fast unmöglich, fast alle sind völlig verranzt), dann sind das eigentlich ganz brauchbare Wagen. Fahren sich gut und mit etwas Pflege auch zuverlässig.

Aber: Die Getriebe siffen gern, die Motoren auch, die Massekabel vergammeln innerlich schnell (bei jeglichen Elektrikmacken zuerst ersetzen). Aber das Hauptproblem der Tipos sind ihre Vorbesitzer..

Themenstarteram 28. Oktober 2010 um 8:08

Danke euch schon mal für die Antworten.

Ich habe mir den Wagen gestern Abend noch angesehen, allerdings in einer Garage aus der wir ihn nicht rausfahren konnten. So auf den ersten Blick schien er gut in Schuss zu sein, zumindest habe ich keinen Rost gesehen.

Der Wagen ist von 91 und hat 1372cm³ Hubraum.

Den Vorbesitzer kenne ich persönlich, und weiß von ihm, dass er mit seinen Autos eigentlich immer gut umgeht.

Nichts desto trotz stellen wir ihn demnächst hoch und gucken uns mal mit einem Mechanikerkollegen alles an, da er ja auch über den TÜV muss.

 

Danke für die Infos.

Mein Tipo ist EZ 1990. Früher wäre ich nie auf die idee gekommen, einen FIAT zu fahren. Als eingefleischter VW-/Audi-fahrer.

Als dann aber ein geisteskranker mich auf der autobahn abschoss, war der Tipo das einzige mittel, beweglich zu bleiben. Über die km hinweg haben wir uns dann aneinander gewöhnt.

Wie gesagt EZ 01/90 und der rost hält sich sehr im rahmen, obwohl er nie gepflegt wurde. Hintere kotflügel mit kleinen löchern und eines mittlerweile im unterboden. Wäre der Tipo ein Kadett oder Escort, wär er gar nicht mehr da.

Problem is eher die elektrik: masse, klickende schalter, durchgebrannte H4-.stecker, abbrechende tachowellen und und und. Fiat und Iveco haben's nicht so mit der elektrik. Der spritverbrauch (ist ein 1.4 i wie deiner) kann sich mit einem Golf 1.6 nicht messen, klar 1,5 l drüber trotz massiver schonfahrweise. Lässt sich aber auf D3 umrüsten, wenn man dem TÜV rund 70 - 100 € in den rachen geworfen hat und der zulassungstelle auch noch ??? - bin grad dabei. E-teile-versorgung schlechter als bei VW und bedeutend teurer. Musste von manchen E-teilen mindestmenge abnehmen.

Ansonsten geht ein haufen kleiner klüngelkram kaputt.

Summa summarum, wenn du kein mechanischer laie bist, würd ich ihn holen und mich auf eine intensive freundschaft einstellen. Vlt. dankt er es dir ja, wenn du ihn erhälst und er die abwrackprämie überstanden hat, ansonsten kleinteile bitte zu mir.

Habe mittlerweile D3 nachgerüstet, weil hosenrohr undicht war, zylinderkopfdichtung erneuert, weil auspuffbolzen abgerissen war, zahnriemensatz und keilrippenriemen neu, ventile eingestellt, kühlsystem neu befüllt, windschutzscheibe AT nach riss quer, tachowelle, ölwechsel (deren mehrere). Es warten noch ein def. generator, die erwähnten masseleitungen (mal sehn), der klickende licht-, blinkerschalter, die tachobeleuchtung, die H4-stecker, das schweißen, sitze ausbessern, nebelscheinwerfer montieren, wenn ich irgendwoher die stecker bekomme (von Fiat nicht mehr). Ah so, er hat eine lieblingsspeise: birnchen.

Immerhin hast immer was zu tun ;) Besser als abends immer ZDF zu schauen..

Ja, wenn man die Drehfreude fordert, dann trinken die ein wenig, aber es hält sich noch im Rahmen. Dafür sind die 1.4er sehr haltbar (klick).

Zitat:

Original geschrieben von costaricapingu

Immerhin hast immer was zu tun ;) Besser als abends immer ZDF zu schauen..

Ja, wenn man die Drehfreude fordert, dann trinken die ein wenig, aber es hält sich noch im Rahmen. Dafür sind die 1.4er sehr haltbar (klick).

Also ich kann jetzt wirklich nicht behaupten, dass ich die drehfreude fordere, die er ja definitiv nicht hat. Ich glaub, er leistet weniger als der Golf und braucht mehr und mein Laguna Grandtour verbraucht mit 1,8 liter und 66 kW bestimmt 1l weniger als der Tipo. Also ein sparmobil ist der Tipo bestimmt nicht.

Wenn Tüv dann die Leuchtweitenregulierung nachschauen. Die funktionieren in dem Alter nie!

 

Zitat:

Original geschrieben von Tipo-Janner

Wenn Tüv dann die Leuchtweitenregulierung nachschauen. Die funktionieren in dem Alter nie!

Oh wie wahr!!

Moin

also Schwachpunkte beim Tipo der ersten generation (89-93) sind von der Karrosse her sämtliche Pfalze am Unterboden. Leider ist bei den Autos wie bei vielen anderen aus dieser Zeit auch, der dicke weiche Unterbodenschutz aufgetrage. Hat neben seinen Vorteilen leider auch den Nachteil, dass wenn Feuchtigkeit durch Risse eindringt du es erst dann siehst, wenn es zu spät ist.

Die hinteren Kotflügel sind mit 5 Schrauben und ein bisschen Dichtmasse befestigt, sind leicht zu tauschen und nur durchgegammelt, wenn sie vom Vorbesitzer nicht gepfelgt wurden (Radkasten auswaschen - besonders auf der beifahrerseite am Tankstutzen).

Der Rest der Mechanik ist, gerade bei den OHC Motoren (1,4 und 1,6) unproblematisch. Solange die Motoren und Getriebe immer warm gefahren wurden halten die Dinger sehr sehr lange. mein 1,6 hat nun 210.000 km auf der Uhr und fährt noch wie eine 1, ist jetzt jedoch nur noch als Sommerfahrzeug angemeldet.

Die drehfreude der Motoren ist eigentlich sehr gut, sollte er nicht mehr ausdrehen (Begrenzer kommt beim warmen Motor erst bei ca. 6500 - 7800 U/min und beim kalten bitte nicht versuchen! ), dann stimmt etwas nicht. Das kann dann daran liegen das er nicht genug Sprit bekommt, die Steuerzeiten nicht stimmen, oder aber ob der Auspuff zusitzt. Der Verbrauch hält sich bei den Motoren auch in grenzen, fahre meinen im Schnitt mit 7,0 - 7,5l/100km.

An und für sich ist der TIpo ein schönes Auto, was auch wirklich zuverlässig ist (wenn es wie andere Autos auch gewartet wurde ;) )

Beste Grüße

Christian

Dann noch die verkabelung der scheinwerfer, ausgeschlagenes scheibenwischergestänge, sich ständig lösende schrauben des schlosses an der heckklappe, kontakte der heckscheibenheizung,.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen