Forum500
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Fiat 500 Twinair hoher Spritverbrauch

Fiat 500 Twinair hoher Spritverbrauch

Fiat 500 312
Themenstarteram 26. November 2011 um 21:02

Hallo ich suche weitere Fiat 500 Twinair Fahrer, welche auch mit dem hohen Spritverbrauch rumärgern.

Bei meine Wagen liege ich aktuell bei 8,2 Litern im Eco Modus

Laut Aussage von Fiat ist das normal und von seitens Fiat kein

Handlungsbedarf. Laut dem Prospekt sollte das Auto aber im Drittelmix

4,0 Liter verbrauchen.

Dieser gravierende Abweichung von über 100 Prozent ist nicht hinnehmbar,

Gerade bei den aktuellen Spritpreisen.

Das war auch mein Kaufargument für dieses Auto .

Bei ich das Gefühl entstanden das Fiat mit dem Twinairmotor einen spritfresser entwickelt hat und jetzt die verärgerten Kunden abbügelt.

Mit solchen methoden schafft Fiat keine zufriedenen Kundschaft.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 26. November 2011 um 21:02

Hallo ich suche weitere Fiat 500 Twinair Fahrer, welche auch mit dem hohen Spritverbrauch rumärgern.

Bei meine Wagen liege ich aktuell bei 8,2 Litern im Eco Modus

Laut Aussage von Fiat ist das normal und von seitens Fiat kein

Handlungsbedarf. Laut dem Prospekt sollte das Auto aber im Drittelmix

4,0 Liter verbrauchen.

Dieser gravierende Abweichung von über 100 Prozent ist nicht hinnehmbar,

Gerade bei den aktuellen Spritpreisen.

Das war auch mein Kaufargument für dieses Auto .

Bei ich das Gefühl entstanden das Fiat mit dem Twinairmotor einen spritfresser entwickelt hat und jetzt die verärgerten Kunden abbügelt.

Mit solchen methoden schafft Fiat keine zufriedenen Kundschaft.

221 weitere Antworten
Ähnliche Themen
221 Antworten

Ob der Wagen zu viel verbraucht kann man nur bei einem Test herausbekommen...der Verbrauch hängt häufig an den 40 cm vor dem Lenkrad ab.

 

Die Werkstatt sollte zumindest mal überprüfen wie der Verbrauch bei konstanter Geschwindigkeit ist.

 

du hast doch eine Verbrauchsanzeige da kannst du doch sehen wie der Verbrauch bei konstanten 90 und 120 ist....diese Werte mal mit den Angaben im Propekt vergleichen....da hat man schon mal einen Hinweiß.

 

italo

Zitat:

Bei ich das Gefühl entstanden das Fiat mit dem Twinairmotor einen spritfresser entwickelt hat und jetzt die verärgerten Kunden abbügelt.

Mit solchen methoden schafft Fiat keine zufriedenen Kundschaft.

Ich kann Deine momentane Enttäuschung und den daraus folgenden Ärger sehr gut nachvollziehen. Aber fairerweise sollte Dein von mir zitiertes "Urteil" am Ende einer Beweisaufnahme bzw. einer objektiven Ist-Analyse stehen - und nicht gleich zu Beginn - denn so entstehen möglicherweise ungerechtfertigte Vorurteile!

Dieser Multi-Twin-Air-Motor ist ein technischer Leckerbissen und somit ein feines, modernes Triebwerk, wie es in ähnlicher Weise auch von BMW gebaut wird. Diese Technik wird in Zukunft auch auf Diesel-Motoren übertragen werden und diese noch verbrauchs- und schadstoffärmer machen.

Wenn Fiat diesen Motor in den Prospekten mit konkreten Verbrauchswerten beschreibt, dann liegt diesen Angaben ein herstellerübergreifend spezifiziertes Verbrauchs- bzw. Fahrprofil zu Grunde, das mehr oder weniger realitätsnah oder - fremd ist. Geringe Abweichungen davon sind also nicht unüblich - der von Dir genannte Verbrauch hingegen schon. Deshalb wäre interessant, in welchem persönlichen Fahrprofil Dein Motor gefahren wird: Viel Stadt oder doch mehr Langstrecke evtl mit Vollgas usw!

Ich denke,dass es einleuchten wird, dass Fiat - und auch jeder andere Hersteller - nicht eine moderne Motorenentwicklung mit einem 4-Liter-Verbrauch bewerben wird, die dann in der Realität letztlich 8 Liter schluckt! Daraus folgt die Frage, wie Du diese 8 Liter ermittelt hast: Selbst errechnet oder im BC abgelesen?

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Angaben im BC sehr kritisch und nicht als absolut zu bewerten sind - sie widerspiegeln nur das aktuell gefahrene Fahrprofil. Diese BC-Werte hängen einerseits davon ab, welche Algorithmen die Software-Entwickler dem BC implementiert haben - und andererseits auch davon, welche Parameter und in welcher zeitlichen Folge diese Parameter im BC-System erfasst werden.

Um ein Beispiel zu nennen:

Ich war vor zwei Wochen mit meinem Multijet ausschließlich auf Kurzstrecke unterwegs: Viele Startvorgänge des Motors, kaum betriebswarm, viel Stop ´n Go und folglich auch viele DPF-Regenerationen in der City. Mein BC errechnete mir dann einen Durchschnittsverbrauch von 6,4 Liter auf 100 km! Der genannte Wert ist also ein kalkulierter und damit auf 100 km hochgerechneter Wert aufgrund meines aktuellen Kurzstreckenprofils, obwohl ich gar keine 100 km in der Stadt unterwegs war.

Gestern nun bin ich mit dem Wagen auf der Autobahn von Salzburg nach Stuttgart gefahren mit einer der Leistungsfähigkeit des Motors angepassten Reisegeschwindigkeit zwischen 100 km/h und 120 km/h. Ich hatte zum Überholen der LKW immer nur degressiv beschleunigt und den Motor immer nur zwischen 1800 und 3000 Umdrehungen drehen lassen. Vor angekündigten Baustellen habe ich den Wagen immer mit der Motorbremse auf die erlaubten 80 km/h oder 60 km/h "heruntergebremst" - also die Schubabschaltung möglichst lange genutzt. Ich konnte im Display wunderbar beobachten, wie der BC den Durchschnittsverbrauch in regelmäßgen Abständen von so gefühlten 30 Minuten immer weiter nach unten korrigierte. In Stuttgart angekommen, zeigte mir der BC nach rund 600 Autobahnkilometern einen Durchschnittsverbrauch von 3,7 Litern an! Nur im Zeitpunkt des Albaufstiegs war dann auch der Durchschnittsverbrauch auf kurzfristige 4,3 Liter gestiegen - klar, ich musste am Berg stärker beschleunigen!

Ich bin mir sicher, dass Deine 8 Liter lediglich das Ergebnis eines ganz bestimmten, kurzfristigen und sehr spezifischen Fahrprofils sind, sofern man einen technischen Defekt an der elektrohydraulischen Ventilsteuerung des Twin-Air jetzt mal ausschließen möchte.

Vielleicht möchtest Du uns mehr dazu berichten.

Zitat:

Original geschrieben von wolo123

Laut Aussage von Fiat ist das normal und von seitens Fiat kein Handlungsbedarf.

Wen nennst du hier FIAT, den Händler oder FIAT?

Kam die Antwort wirklich in dieser Knappheit, ohne jegliche weitere Hinweise? Erzähle mal .....

Nachdem der Spritverbrauch ein heißes Thema ist, werden meist zahlreiche Hinweise gegeben.

1. Hängt von der Fahrweise ab

2. Der Motor muss sich erst einfahren

3. Kurzstrecken vermeiden

usw.

Viele Grüße

Dieter

Hallo,

ich durfte den TwinAir übers Wochenende mal fahren.

An die 4l bin ich auch nicht gekommen, aber im Schnitt auf 4,7l im Ökomodus. Dieser bewirkt das der Motor deutlich weniger Nm (und auch PS) hat als normal. Wenn ich dann im Ökomodus richtig drauftrete, konnte der Verbrauch schon auf 8-9l steigen.

Aber im Normalmodus bin ich fast immer (und ich fahre gerne schnell) um die 6-6,5l gefahren.

Ich habe insgesamt an jenem Wochenende (im Sommer) fast 300km den TwinAir gefahren und war absolut zufrieden.

Nur wenn man wirklich sparsam unterwegs sein will, darf man das Gaspedal nur streicheln und absolut vorausschauend fahren!

Mfg

Andi

Themenstarteram 27. November 2011 um 10:15

Zum Thema

Mein Fiat 500 Twinair wurden mittlerweile zwei Verbrauchmessungen von der Vertragswerkstatt durchgeführt, bei beiden Fahrten wurde bei ausgeschalter Klimaanlage im Drittelmix nicht einmal der angegebene Wert

Von Fiat prospektangaben erreicht.

Bei der ersten Fahrt wurde der Wert um mehr als 65Prozent überschritten,

Bei der zweiten Fahrt um mehr als 40 Prozent.

Der serviceleiter gestand mir im Gespräch, das seine zweite Fahrt nichts mit einer normalen Fahrzeugnutzung zu tun hat, sondern weit weg ist von jeder Realität.

Soviel zum Thema 40cm vorm Lenkrad.

Zum Thema Innovation mittlerweile habe ich mit 18 anderen Fiat 500 twinair Besitzern in Verbindung gesetzt, diese bestaetigen alle gleichsam

Den hohen Spritverbrauch als großes Manko des Fahrzeuges.

Ich bei Fiat auch den Mangel an der Hotline gemeldet, diese haben mich über 2 Monate vertroestet und am Ende abgewimmelt mit der Begründung

Das der verbrauch in Ordnung wäre, und die prospektangaben keine

Verbindlichkeit seitens des Hersteller sind.

Dabei gibt es hier einschlägige Urteile von seitens des BGHs über diesen

Vorganges des spritverbrauches.

Für mich ich eines sicher, ich will diesen spritfresser nicht mehr haben,

Deshalb werde ich mittels eines Anwaltes eine fahrzeugwandlung durchführen.

Eines sollte jedem klar sein, man kann diese irreführende Werbeaussagen den Autohersteller angesichts der hohen Spritpreisen nicht durchgehen lassen.

Sonst werden die Verbraucher immer weiter belogen und betrogen.

Hallo....für Fiat existieren die Kunden nicht mehr sobald das Auto gekauft ist...der Kundendienst seitens der Zentrale ist eine Katastrophe...sowie eine Frechheit....das ist der Grund warum ich nie in eine Fiat-Werkstatt fahre....warum soll ich diese Brüder noch unterstützen.....ich fahre seit 25 Jahren Fiat und kann nur jedem raten keine Neufahrzeuge zu kaufen,denn hier ist der Kunde ein Testobjekt und wenn Schrott produziert wurde hat er eben Pech gehabt...ich habe nur bewährte Modelle gekauft und bin bisher gut gefahren...HITEC wie Twin-Air kriegen die Italiener leider nicht hin.....wer funktionierende HITEC will muss einen Deutschen oder Japaner kaufen..........

Zitat:

Original geschrieben von wolo123

Zum Thema

Mein Fiat 500 Twinair wurden mittlerweile zwei Verbrauchmessungen von der Vertragswerkstatt durchgeführt, bei beiden Fahrten wurde bei ausgeschalter Klimaanlage im Drittelmix nicht einmal der angegebene Wert

Von Fiat prospektangaben erreicht.

Bei der ersten Fahrt wurde der Wert um mehr als 65Prozent überschritten,

Bei der zweiten Fahrt um mehr als 40 Prozent.

Der serviceleiter gestand mir im Gespräch, das seine zweite Fahrt nichts mit einer normalen Fahrzeugnutzung zu tun hat, sondern weit weg ist von jeder Realität.

 

Soviel zum Thema 40cm vorm Lenkrad.

 

Zum Thema Innovation mittlerweile habe ich mit 18 anderen Fiat 500 twinair Besitzern in Verbindung gesetzt, diese bestaetigen alle gleichsam

Den hohen Spritverbrauch als großes Manko des Fahrzeuges.

Ich bei Fiat auch den Mangel an der Hotline gemeldet, diese haben mich über 2 Monate vertroestet und am Ende abgewimmelt mit der Begründung

Das der verbrauch in Ordnung wäre, und die prospektangaben keine

Verbindlichkeit seitens des Hersteller sind.

Dabei gibt es hier einschlägige Urteile von seitens des BGHs über diesen

Vorganges des spritverbrauches.

Für mich ich eines sicher, ich will diesen spritfresser nicht mehr haben,

Deshalb werde ich mittels eines Anwaltes eine fahrzeugwandlung durchführen.

Eines sollte jedem klar sein, man kann diese irreführende Werbeaussagen den Autohersteller angesichts der hohen Spritpreisen nicht durchgehen lassen.

Sonst werden die Verbraucher immer weiter belogen und betrogen.

wobei ich nicht unrecht habe mit den 40 cm....und ich dir damit nicht persönlich zu nahe treten wollte sonst hätte ich ja nicht die Überprüfung der Werte angegeben.

 

Im Augenblick lese ich nicht ob der Wagen im diesen genormten Testmodus gefahren wurde um die Verbrauchwerte zu ermitteln. Dieser Testmoduss mögen ja nicht der Realität entsprechen aber er ist der einzigste Indikator um die Fahrzeuge zu vergleichen. Wenn der Wert nicht unter Testbedingungen ermittel wurde, sagt dieser nicht viel aus. Meine Erfahrung hat mir gezeigt das, zumindest bei meinem Croma, die Verbrauchsanzeige ziemlich genau ist. Ich hatte Abweichungen von 0,1 l/100km. Daher kann ich nur raten auf gerader Strecke mal 90 km/h fahren und den Momentanverbrauch im Auge zu behalten. Das Gleiche bei 120 km/h diese Werte im Prospekt mit den Einzelwerte vergleichen.

 

Wenn diese auch weit abweichen kannst hast du schon mal einen Anhalt. ( nicht unbeding heute könnte etwas Windig sein, kann auch die Werte verfälschen.)

 

Ansonsten mit der Werkstatt dich auseinandersetzen. Die sind dein Ansprechpartner bezüglich der Garantie.

 

italo

Zitat:

Original geschrieben von Woppel2011

Hallo....für Fiat existieren die Kunden nicht mehr sobald das Auto gekauft ist...der Kundendienst seitens der Zentrale ist eine Katastrophe...sowie eine Frechheit....das ist der Grund warum ich nie in eine Fiat-Werkstatt fahre....warum soll ich diese Brüder noch unterstützen.....ich fahre seit 25 Jahren Fiat und kann nur jedem raten keine Neufahrzeuge zu kaufen,denn hier ist der Kunde ein Testobjekt und wenn Schrott produziert wurde hat er eben Pech gehabt...ich habe nur bewährte Modelle gekauft und bin bisher gut gefahren...HITEC wie Twin-Air kriegen die Italiener leider nicht hin.....wer funktionierende HITEC will muss einen Deutschen oder Japaner kaufen..........

Das stimmt ja auch nicht was du sagst...und HiTec bauen ja nicht VW und Konsorten sondern die Zulieferer und die sind bekanntlicherweise Zulieferer für alle.

 

italo

Zitat:

Wird bei einem Neuwagenkauf in einem Technischen Datenblatt der Kraftstoffverbrauch in Liter pro 100 km „nach 1999/100/EG“ dargestellt, so bedeutet dies nicht, dass diese Werte in der täglichen Fahrpraxis erreichbar sein müssen.

Die Unterlassung eines Hinweises auf die Besonderheiten des nach der EG-Richtlinie ermittelten Kraftstoffverbrauchs und die Unterschiede zum Kraftstoffverbrauch in der täglichen Praxis begründet keine Haftung des Neuwagenverkäufers. Es kommt also nicht darauf an, ob das Fahrzeug im täglichen Gebrauch einen höheren Kraftstoffverbrauch hat als im Technischen Datenblatt ausgewiesen, sondern darauf, ob das Fahrzeug unter Zugrundelegung der in der EG-Richtlinie normierten Messmethode einen höheren Kraftstoffverbrauch als angegeben aufweist.

Hier steht zur Aussagefähigkeit der herstellerspezifischen Verbrauchsangsaben und deren Vereinbarkeit mit dem tatsächlichen Verbrauch durch den Fahrzeugnutzer alles drin:

OLG Karlsruhe

Im übrigen ist der Hinweis bzw. Tipp von italo sehr brauchbar und geeignet, die Sache etwas entspannter zu betrachten - bei allem verständlichen Ärger über die Verbrauchsabweichungen.

Zitat:

Original geschrieben von Woppel2011

Hallo....für Fiat existieren die Kunden nicht mehr sobald das Auto gekauft ist...der Kundendienst seitens der Zentrale ist eine Katastrophe...sowie eine Frechheit....das ist der Grund warum ich nie in eine Fiat-Werkstatt fahre....warum soll ich diese Brüder noch unterstützen.....ich fahre seit 25 Jahren Fiat und kann nur jedem raten keine Neufahrzeuge zu kaufen,denn hier ist der Kunde ein Testobjekt und wenn Schrott produziert wurde hat er eben Pech gehabt...ich habe nur bewährte Modelle gekauft und bin bisher gut gefahren...HITEC wie Twin-Air kriegen die Italiener leider nicht hin.....wer funktionierende HITEC will muss einen Deutschen oder Japaner kaufen..........

Deine Aussage halte ich für nicht objektiv. Alle Menschen machen fehler, auch Deutsche, Japaner, und andere. In der Automobilbranche sowieso.

Wenn man an die ersten Audi Multitronicgetriebe (Mady by LuK), oder reihenweise defekter CDI Injektoren (Mady by Bosch) bei Mercedes, Rost bei Opel, Ford usw... (Mady by themselfes) denkt könnte man die Liste beliebig fortführen. Es halt also nichts mit Italienern zu tun. Finde das schon etwas frech von dir.

*off topic modus - aus* :-))

turbo läuft, turbo säuft. das war früher so und ist trotz aller spartechnik noch so.

 

seh ich an unserem bravo t jet. solange nicht viel leistung abgerufen wird, ist er wesentlich sparsamer als mein alfa, der auch 150 ps hat, aber keinen turbolader, sondern mehr hubraum. in der stadt sind es locker 2 liter weniger, die der bravo braucht.

ich kann ihn auf der bahn bei ca. 110km/h locker mit 6,5 l fahren (nach 700km fahrt nach tanken selbst ausgerechnet und stimmt mit dem bc überein).

aber wehe man ruft etwas mehr leistung ab, dann verlangt der turbo nun mal einen happigen aufschlag.

 

toni

Zitat:

Original geschrieben von Woppel2011

Hallo....für Fiat existieren die Kunden nicht mehr sobald das Auto gekauft ist...der Kundendienst seitens der Zentrale ist eine Katastrophe...sowie eine Frechheit....das ist der Grund warum ich nie in eine Fiat-Werkstatt fahre....warum soll ich diese Brüder noch unterstützen.....ich fahre seit 25 Jahren Fiat und kann nur jedem raten keine Neufahrzeuge zu kaufen,denn hier ist der Kunde ein Testobjekt und wenn Schrott produziert wurde hat er eben Pech gehabt...ich habe nur bewährte Modelle gekauft und bin bisher gut gefahren...HITEC wie Twin-Air kriegen die Italiener leider nicht hin.....wer funktionierende HITEC will muss einen Deutschen oder Japaner kaufen..........

Selten so einen "Pauschalquatsch" gelesen. Deine "."-Taste scheint auch zu klemmen.

Cioa!

Zitat:

Original geschrieben von Shivago

..., oder reihenweise defekter CDI Injektoren (Mady by Bosch) bei Mercedes, ...

Nur fürs Protokoll, die defekten Injektoren waren nicht von Bosch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Fiat 500 Twinair hoher Spritverbrauch