ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Fehlercode 4C5E

Fehlercode 4C5E

BMW 3er E91
Themenstarteram 9. September 2019 um 19:41

Hallo,

ich habe seit 3-4 Monaten sporadisch den Fehlercode 4C5E „Partikelfiltersystem“ im Speicher abliegen. Ausgelesen über Carly. Mein E91 320d hat jetzt ca.170.000 km gelaufen. Bisher habe ich den Fehler immer gelöscht und mal eine Regeneration angefordert. Dann war auch mal wieder ca. 1000 km ruhe. Allerdings habe ich das Gefühl dass der Fehler jetzt in kürzeren Intervallen auftritt.

Meine Vermutung ist: Abgasgegendrucksensor kaputt oder Partikelfilter voll.

Über die Suchfunktion habe ich zu dem Fehlercode nichts finden können.

 

Könnt ihr mir weiterhelfen?

 

 

Vielen Dank schon mal für die Hilfe.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Kühlmitteltemperatur bei fahrt prüfen.

sollte nicht unter 75 Grad gehen.

DPF Aschemasse,Rußmasse und Abgasgegendruck prüfen.

Ist Werte hier senden und FS protokoll.

4C5E

Fehlerbeschreibung :

Zur Überwachung des Dieselpartikelfilters wird der gemessene Abgasdruck mit einem Grenzwert verglichen. Liegt der Abgasdruck unter diesem Grenzwert, wird ein ausgebauter Filter oder eine erhebliche Beschädigung erkannt. Der Grenzwert ist in Abhängigkeit des Volumenstroms und der kontinuierlich simulierten Rußablagerung im Dieselpartikelfilter im Kennfeld abgelegt. Die Überwachung bietet somit die Möglichkeit, bei leerem Filter Beschädigungen zu detektieren sowie zu plausibilisieren, dass der Abgasdruck mit zunehmender Beladung steigt und somit Ruß angesammelt wird.

Fehlerbehebung:

Ein E91 (LCi 320 d Automatik 177 PS N47 Motor) aus dem E90-Forum hatte vor ca. 1 Jahr einen neuen Rußpartikelfilter bekommen (aus dem Zubehör - kein Originalteil). Der alte war defekt und voll. Schon damals Stand sporadisch der Fehler "Sensordrift außerhalb Toleranz" an. Nach dem Partikelfiltertausch kam dieser Fehler leider immer noch und ganze 40.000 km später Stand dieser Fehler täglich im Fehlerspeicher.

Nach unzähligen Recherchen im Netz zu diesem ausgesprochen verzwickten Fehlerbild und vielen Erfahrungen anderer BMW Fahrer, dass der Tausch des Abgasdrucksensors vor Partikelfilter nur kurzweilig von Erfolg gekrönt sei, bin ich zumindest bei mir auf die Lösung des Problems gekommen.

Der Fehler liegt an der Verschraubung der metallischen Druckleitung vom Abgaskrümmer zum Sensor. Diese Druckleitung ist nach Turbo am Abgaskrümmer verschraubt, um natürlich den Druck "Vor Partikelfilter" zum Sensor zu liefern. Und genau diese Verschraubung der Druckleitung mit einer logischerweise verwendeten Hohlschraube war undicht. D.h. die beiden Dichtringe an der Verschraubung waren altersbedingt (9 Jahre) so weggegammelt, dass das ganze System "Nebenluft" zog und so der "Sensordrift außerhalb Toleranz" entstand.

Themenstarteram 9. September 2019 um 20:53

Ok vielen Dank schon mal.. @gpanter22

 

Kühlmitteltemperatur liegt bei Betriebstemperatur zwischen 89 und 92 grad (Kühlmittelsensor wurde im Januar erneuert)

Rußmasse aktuell ca. 23 g

Sowie Aschemasse ca 39g

Stand heute..

Werde die Daten nochmal auslesen. Und einstellen.

Wie kann ich den abgasgegendruck ermitteln? Geht das auch über Carly ?

 

 

@zepter super vielen Dank für die Info. Ich hab in ca. 3 Wochen nen Termin in der Werkstatt da werd ich mal danach schauen

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 12:36

So war jetzt in der Werkstatt. Folgendes wurde gemacht:

1. Partikelfilter wurde ausgebaut und zur Reinigung eingeschickt.

2. abgasgegendrucksensor sowie das entsprechende Rohr wurden erneuert.

3. Die Änderungen wurden im System neu registriert.

4. Neues flexrohr angeschweißt weil altes kaputt

 

 

Jetzt bin ich erst ca 50 km gefahren und schon steht der abgasgegendrucksensor im fehlerspeicher.

 

Könnt ihr mir da weiterhelfen ?

 

Kann doch nicht sein dass der neue Sensor Schrott is...

 

Anbei das Fehlerprotokoll aus Carly ....

 

Vielen Dank schon mal für die Hilfe.

.jpg
Asset.PNG.jpg
Asset.PNG.jpg

der offset vom diffdruck ist angeblich -100mbar

bisschen viel chaos von carly, aber wenn das stimmt, ist der fehler dort zu suchen.

vergleiche "umgebungsdruck/druck über partikelfilter/ladedruck" auf plausiblität.(sollte bei motor aus +-50mbar deutlich unterschreiten)

entweder ist der neue sensor aus dem zubehör, oder z.b.ladedrucksensor liegt auch daneben etc

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 20:04

Ok danke für die Antwort. Ich habe die Werte ausgelesen. Hoffe es sind die richtigen Werte. Bin da leider absoluter Laie. Kannst du damit was anfangen?

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 20:05

Zitat:

@Chris84er schrieb am 4. Oktober 2019 um 20:04:14 Uhr:

Ok danke für die Antwort. Ich habe die Werte ausgelesen. Hoffe es sind die richtigen Werte. Bin da leider absoluter Laie. Kannst du damit was anfangen?

Asset.PNG.jpg
Asset.PNG.jpg

sieht nach dem sensor abgasdruck aus.

du hast über 50mbar differenz und da wird der fehler gesetzt.

carly ist n pi**el und zeigt die werte auch noch in unterschiedlichen potenzen an ;)

sensor vermutlich nicht original bmw.

ich vermute du wohnst oberhalb 500m über NN.

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 20:49

Super vielen Dank... Ich werde da nochmal nachfragen ob der Sensor aus dem Zubehör is.

 

Eigentlich sind es bei mir so circa 350 m. Da wo ich das aufgenommen habe sind es eher nur 270 m

die zubehörsensoren sind halt für ordentlich +offset bekannt, wenn umbebungsdruck und ladedruck dann nach unten streuen, wars das dann schon.

ok, hab hier bei 100m selten unter 980mbar, deshalb die vermutung. aber heute war ja auch fieses wetter....mit tiefdruck.

die originalen die ich bisher getestet habe, hatten alle nur +-10mbar offset. die hella oder hitachi etc auch gerne mal über 30mbar oder mehr.

da ist dann nicht mehr viel "luft" für die offsetregelung.

behalte die werte mal im auge, können auch bei heißem motor noch doller driften.

mit originalem sensor ist man auf der sicheren seite, wenn schon der schlauch neu ist und die kabel hoffentlich auch ganz sind.

immer gut, wenn es so offensichtlich ist.

bei mir hab ich aktuell hohen diffdruck bei warmem motor im stand(niedrige drehzahl) und finde den schuldigen nicht. möglicherweise drift im ladedrucksensor.

fies wird es, wenn es der umgebungsdrucksensor ist, da der fest im steuergerät verbaut ist...

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 21:39

Oha prost Mahlzeit.

 

Na ich drück dir die Daumen dass es nicht das Steuergerät ist.

 

Vielen Dank für deine Hilfe.

Ich bleib dran und werd das nächste Woche klären und berichten.. :-)

Jo, viel Erfolg.

Themenstarteram 6. Oktober 2019 um 19:55

So ich melde mich nochmal. Hab eben das Auto in die Werkstatt gebracht. Mir ist da nochmal was aufgefallen was vor der Reparatur definitiv nicht da war.

 

Und zwar habe ich sporadisch starke Vibrationen vom Motor. Kommt anscheinend beim Abbremsen mit Lenkeinschlag vor. Sind aber Definitiv keine Bremsen. Ist auch einmal bei schrittgeschwindigkeit aufgetreten. Die Kiste brummt heftig und vibriert. Fahre ich dann los ist es weg. Kann es aber aktuell nicht wirklich verlässlich reproduzieren. Drehzahl hat auch nicht geschwankt dabei. Fahrzeug war jedesmal auf Betriebstemperatur.

Das ist definitiv erst nach dem Werkstattbesuch mit den obigen Reparaturen aufgetreten.

 

Wenn das sporadisch is wird’s natürlich zäh mit der Werkstatt ne Lösung zu finden.

Oder kann das auch von nem defekten Differenzdrucksensor kommen?

 

 

Gibts da gewisse Werte die ich „Life“ mit Carly auslesen kann wenn mein kleiner sich wieder schüttelt?

 

Grüße

Themenstarteram 15. Oktober 2019 um 23:17

So der Abgasgegendrucksensor wurde durch nen Original von BMW ersetzt. Nach ca. 100 km immer noch keinen Fehleintrag mehr gehabt. Sieht soweit alles super aus.

 

Vielen Dank an alle für die Hilfe :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen